Ebike für arbeit und wald/touren

Dabei seit
28. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
0
hey,

Ich suche ein ebike mit dem ich auf Arbeit (9km einfach) fahren kann. Entweder es ist Straßenverkehrskonvorm oder ich rüste es nach.
Ich wohne in einer recht hügeligen/bergig gegend.

Des weiteren möchte ich gerne auch mal Touren fahren, das heißt feld und waldwege sind dabei gang und gäbe. Dabei soll auch ab und zu mein Kind in einen kindersitz bzw. Anhänger mitfahren.

Früher bin ich downhill gefahren qas aber Geschichte ist. Damit will ich nur sagen, dass ich die Vorzüge eines fullys sehr zu schätzen weiß 😊

Ich möchte so ca. Um die 2000 2500 Euro ausgeben.
Bevorzugt wäre natürlich ein fully.

Hoffe mir kann jemanden helfen 😊
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
332
Standort
Pforzheim
2,5k & Fully wiederspricht sich. Für das günstige Fully-Pedlec mit Boschmotor zahlst du 2.700€.
Bei dem aggresiven Preis ist es natürlich jetzt zu Beginn der Saison ausverkauft:
Das Modell kommt Ende Juni 2020 wieder bei uns an Lager! Eine Bestellung ist erst möglich, wenn uns der genaue Lieferzeitpunkt bekannt ist!

Wenn du die Straßenausrüstung abziehst, kommst du bei dem Rad sehr großzügig gerechnet auf 2.500€:

Ansonsten geht es bei Marken-Pedelecs erst bei 2.000€ los - außer du nimmst ein NCM. Aber das ist dann ja keine klassische Marke, für die du guten Support erhältst (wie bei Bosch oder Shimano).
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.133
1. Ein Fully ist für deinen Einsatzzweck einfach übertrieben.
2. 2500 Euro für ein Pedelec sind aktuell ziemlich die Untergrenze, zumindest wenn du einen ordentlichen Motor/Akku haben willst.
3. Beides in Kombination gibt es einfach nichts Gutes. Da darfst du gerne nochmal 1000-2000 Euro drauf legen, sonst wirst du bei einem Fully nur Abstriche haben, welche das Fully dann erst recht ad absurdum führen.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
332
Standort
Pforzheim
2. 2500 Euro für ein Pedelec sind aktuell ziemlich die Untergrenze, zumindest wenn du einen ordentlichen Motor/Akku haben willst.
3. Beides in Kombination gibt es einfach nichts Gutes. Da darfst du gerne nochmal 2000 Euro drauf legen, sonst wirst du bei einem Fully nur Abstriche haben, welche das Fully dann erst recht ad absurdum führen.
Gute Bosch-Pedelecs mit Rahmen "Made in Germany" gibt es für 1.800€.
Ich spreche aus eigener Erfahrung. Sogar die erste Kette hat 6.500km bei sehr sportlicher Fahrweise (immer auf Turbo, immer maximale Beschleunigung aus dem Stand) gehalten.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.133
Gute Bosch-Pedelecs mit Rahmen "Made in Germany" gibt es für 1.800€.
Ich spreche aus eigener Erfahrung. Sogar die erste Kette hat 6.500km bei sehr sportlicher Fahrweise (immer auf Turbo, immer maximale Beschleunigung aus dem Stand) gehalten.
Dann schick mal Links von den Guten zu dem Preis. Auf Lager selbstverständlich.
Gerade für hügelige Gegenden sind die drehmomentstarken Motoren wichtig und nicht die abgespeckten Varianten.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
332
Standort
Pforzheim
Pedelecs mit Bosch-Motor und unter 1.800€:


Die Mountainbikes mit CX-Motor sind wie oben geschrieben bei dem genannten Händler durch den Saisonbeginn ausverkauft. Alternative:
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.133
Genau das mein ich.
Billige Motoren mit gerademal 40nm anstatt 70nm, kleine Akkus mit 400Wh anstatt 750Wh und vom Rest der Ausstattung brauchen wir nicht reden.
Fullies sinds auch nicht.
Das Cube unterstützt sogar nur bis 20km/h.

Das Focus ist motorseitig besser ausgestattet aber hätte halt auch nen Listenpreis von 2700 und ist eher ein Glücksfund.
Vom Rest (Bremsen, Federgabel, Schaltung, Reifen, ...) brauchen wir nicht sprechen, der is für ein MTB trotzdem Müll bzw. auf 500 Euro Bulls-Rad-Niveau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
332
Standort
Pforzheim
Du fragst nach Bosch-Rädern für 1.800€ und wunderst dich dann, dass es dafür kein CX, 500Wh und Premiumkomponenten gibt?
Dabei weißt du selbst, dass entsprechende Kombinationen locker 1.000€ mehr kosten.

"Billig" sind keine der Bosch-Motoren. Und "Müll" ist es nur, wenn die eigenen Anforderungen so hoch und so unreflektiert auf andere sind, dass die Realität anders aussieht.

Dass ich die Jahrelange Erfahrung habe und du so ein Rad wohl noch nicht mal gefahren bist, sagt wohl alles.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.133
Du fragst nach Bosch-Rädern für 1.800€
Nein, danach habe ich nicht gefragt.
Nach den guten Motoren. Bosch baut natürlich auch abgespecktes Billigzeug.
Wenn ich schon ein Pedelec kaufen will, dann doch keines mit ruppigem surrendem Billigmotor, sondern was Gescheites.
Und die kriegt er für 3000 Euro Budget, aber eben nicht als Fully.
 

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte für Reaktionen
369
Standort
grade mitm arsch vorm PC
ohne halbintergrierten batterie firlefanz findest schon n 18 19er modell
an die Dinger kannst problemlos auch n ständer dranklatschen wegen Anhänger


paar lampen
musst auch nix per software freischalten
lichtkabel kannst problemlos selbst am motor anstöpseln
fertig
 
Zuletzt bearbeitet:

wirme

Zentrum der Hoffnung
Dabei seit
8. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
920
Standort
Kirchhundem im Sauerland
Liegt etwas über deinem Budget, ist aber ne gute Basis:

 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte für Reaktionen
2.066
Standort
Forchheim
Hüstel
Gibt keine Bosch Rahmen nur Motoren. Naja und chinesische Akkus verdongelte von Bosch . Das drum rum bauen und gestalten andere.
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte für Reaktionen
2.066
Standort
Forchheim
Dann schick mal Links von den Guten zu dem Preis. Auf Lager selbstverständlich.
Gerade für hügelige Gegenden sind die drehmomentstarken Motoren wichtig und nicht die abgespeckten Varianten.
Wenn man nicht nur das Eigengewicht der Beinchen fallen lässt reichen 40Nm locker aus um nen Berg geschmeidig ohne größere Anstrengung hoch zu kommen.
 

stormrider1971

flow is my wow
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1.577
Standort
Schwarzwald
Gute Bosch-Pedelecs mit Rahmen "Made in Germany" gibt es für 1.800€.
Ich spreche aus eigener Erfahrung. Sogar die erste Kette hat 6.500km bei sehr sportlicher Fahrweise (immer auf Turbo, immer maximale Beschleunigung aus dem Stand) gehalten.
Alter Schwede....wo gibt's das für den Preis?
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.133
Wenn man nicht nur das Eigengewicht der Beinchen fallen lässt reichen 40Nm locker aus um nen Berg geschmeidig ohne größere Anstrengung hoch zu kommen.
Das geht auch mit 0Nm Unterstützung, aber wenn man schon ein Pedelec will, dann auch mit Power, sonst kann mans gleich sein lassen. Alles andere sind halt faule Kompromisse und man kauft 2 mal und damit teurer.
Dann lieber ein solides normales Fahrrad.
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte für Reaktionen
2.066
Standort
Forchheim
Das geht auch mit 0Nm Unterstützung, aber wenn man schon ein Pedelec will, dann auch mit Power, sonst kann mans gleich sein lassen. Alles andere sind halt faule Kompromisse und man kauft 2 mal und damit teurer.
Dann lieber ein solides normales Fahrrad.
Pedelec an sich ist schon ein Immer wiederkehrender Kompromiss. Viel Leistung erfordert viel Akku = viel Gewicht.
Zumal man die beworbenen 75Nm vom Bosch nur bei Turbo abrufen kann.
Turbo = Akku schnell leer.

Wenn der Akku leer ist wird sportlich. Sportlicher als so manchem Recht ist.

Der Fun Faktor hält sich in einem überschaubaren Rahmen.

Lieber nicht so an der Herstellerangabe der Nm festkrallen. Stattdessen lieber auf Lebensdauer, Verarbeitung und Ersatzteileversorgung schauen. Bosch Motoren sind dafür bekannt öfters mal den Geist aufzugeben, egal welche Generation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
0
Was haltet ihr vom Focus Thron² 6.7 EQP ?
Das müsste doch Straßenzugelassen sein (bis auf "Katzenaugen" und so) und ist ein Fully und müsste ich preislich schon irgendwie hinbekommen?

Gefallen tut es mir echt gut.

Kennt jemand noch ähnliche alternativen bis 3000 Euro die ähnlich aufgebaut sind?
 
Oben