Zu jung fürs ebike?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
283
Ort
BW
"Fahrradführerschein"
:-D :-D :-D

Den Schwachsinn hab ich als Kind, als ich einen eben solchen machen sollte, schon nicht verstanden.
Und da war an mein Leben aus Mountainbiker noch gar nicht zu denken.
Das, was man wirklich grundlegend vermittelt bekommen sollte, wenn es um das Bewegen eines Zweirades geht, bekommt man da doch gar nicht beigebracht....
 
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
283
Ort
BW
Vielleicht kann man das so besser verstehen, was ich mit Fahrtechnik meine: Pumptrack wäre ja schon 8/10 bei der Fahrtechnik. Bei Vorschulkindern sind wir eher bei 1/10 also z.B. nicht hinfallen, wenn die Wespe auf der Nase sitzt oder das Kind in einen Maikäferschwarm gerät. Das Kind muss das Rad sicher beherrschen, bevor es mit verstärkter (Motor) Geschwindigkeit losziehen kann.
Diese Maikäfer-Schwärme gibt's wo genau zu sehen?
Dann mach ich da mal einen Ausflug und probiere mal, wie ich als Erwachsener reagiere. ;-)
Apropos Erwachsener: Ich behaupte mal kühn, dass die meisten Erwachsenen irrational handeln würden, wenn sie plötzlich eine Wespe/Biene auf der Nase sitzen hätten.
Ein Bekannter hätte mich und sich wegen einer Wespe im Auto auf der Autobahn mal fast umgebracht, weil er am Steuer saß und Panik bekommen hat.
Soviel also dazu....
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
34.034
:-D :-D :-D

Den Schwachsinn hab ich als Kind, als ich einen eben solchen machen sollte, schon nicht verstanden.
Und da war an mein Leben aus Mountainbiker noch gar nicht zu denken.
Das, was man wirklich grundlegend vermittelt bekommen sollte, wenn es um das Bewegen eines Zweirades geht, bekommt man da doch gar nicht beigebracht....
da gehts doch eher um richtiges Verhalten im Straßenverkehr.
In der Fahrschule (für's Auto) kriegst du die wichten Dinge auch nicht beigebracht.

BKA Wende
skandinavian flick
...
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.589
Diese Maikäfer-Schwärme gibt's wo genau zu sehen?
Dann mach ich da mal einen Ausflug und probiere mal, wie ich als Erwachsener reagiere. ;-)
Apropos Erwachsener: Ich behaupte mal kühn, dass die meisten Erwachsenen irrational handeln würden, wenn sie plötzlich eine Wespe/Biene auf der Nase sitzen hätten.
Ein Bekannter hätte mich und sich wegen einer Wespe im Auto auf der Autobahn mal fast umgebracht, weil er am Steuer saß und Panik bekommen hat.
Soviel also dazu....
Willst Du damit sagen, dass ein Kleinkind dass erst kurze Zeit Fahrrad fährt im Mittel nicht weniger sicher und souveräner fährt als jemand, der schon länger fährt und mehr Erfahrung und Routine darin hat?
Oder was ist die Intention deiner Aussage?
 
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
283
Ort
BW
Willst Du damit sagen, dass ein Kleinkind dass erst kurze Zeit Fahrrad fährt im Mittel nicht weniger sicher und souveräner fährt als jemand, der schon länger fährt und mehr Erfahrung und Routine darin hat?
Oder was ist die Intention deiner Aussage?
Ich will damit sagen, dass ich es einfach einen totalen Blödsinn und ziemlich weit hergeholt finde, wenn man Kinder im Vorschulalter, Insekten und Radfahren zu einer Situation zusammen bastelt und dann quasi sagt, wenn es schief geht, liegt das alleinig am Alter des Kindes.

Also echt?!
Wie bereits geschrieben, war ich in einer ähnlichen Situation mal Beifahrer in einem PKW, als der Fahrer mitten auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit panisch das Lenkrad verzogen hat, weil er plötzlich eine Wespe im Gesicht hatte.
In dieser Situation sah ich mein Leben an mir vorbeiziehen - das war wirklich kein Spaß!
Und die Person war älter und reifer, als der Knirps des TE, also kann das ja nicht das Argument sein, wenn man sagt, solche Situationen treten (ausschließlich) bei kleinen Kindern auf....
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.589
Ich will damit sagen, dass ich es einfach einen totalen Blödsinn und ziemlich weit hergeholt finde, wenn man Kinder im Vorschulalter, Insekten und Radfahren zu einer Situation zusammen bastelt und dann quasi sagt, wenn es schief geht, liegt das alleinig am Alter des Kindes.
Es ist eben ein Beispiel. Und dass Insekten beim Radfahren vorkommen ist jetzt nicht so weit hergeholt. Dass jemand mit wenig Erfahrung und Routine in solchen Situationen dann weniger souverän reagiert auch nicht.
Dass es "allein am Alter des Kindes liegt wenn was schief geht" hat doch niemand behauptet...

Also echt?!
Wie bereits geschrieben, war ich in einer ähnlichen Situation mal Beifahrer in einem PKW, als der Fahrer mitten auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit panisch das Lenkrad verzogen hat, weil er plötzlich eine Wespe im Gesicht hatte.
In dieser Situation sah ich mein Leben an mir vorbeiziehen - das war wirklich kein Spaß!
Ebensowenig wurde behauptet, dass jeder ältere in jeder ähnlich gelagerten Situation richtig reagiert...

Und die Person war älter und reifer, als der Knirps des TE, also kann das ja nicht das Argument sein, wenn man sagt, solche Situationen treten (ausschließlich) bei kleinen Kindern auf....
Auch hat niemand behauptet, dass Erwachsene vor allen Unfällen gefeit sind...

Es geht doch darum:
Aber am Ende reagieren 5-Jährige so, wie 5-Jährige reagieren können. Da dürfen sich die Eltern nichts vormachen. Erfahrung muss gesammelt werden und es braucht seine Zeit, bis ein ausreichender Erfahrungsschatz beisammen ist. Ein 5-Jähriger hat sehr viel weniger Wissen und Erfahrung als ein 10-Jähriger. Genauso macht die kognitive und motorische Entwicklung noch Riesensprünge.

Und niemand kann doch ernsthaft bestreiten, dass Erfahrung keine Vorteile im Straßenverkehr bringen würde...

Das ein 5jähriger noch keinen Mofaführerschein machen darf hat doch nicht nur was mit der Körpergröße zu tun...
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte Reaktionen
591
Ort
Am Rand vom Wald
Ich will damit sagen, dass ich es einfach einen totalen Blödsinn und ziemlich weit hergeholt finde, wenn man Kinder im Vorschulalter, Insekten und Radfahren zu einer Situation zusammen bastelt und dann quasi sagt, wenn es schief geht, liegt das alleinig am Alter des Kindes.

Also echt?!
Wie bereits geschrieben, war ich in einer ähnlichen Situation mal Beifahrer in einem PKW, als der Fahrer mitten auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit panisch das Lenkrad verzogen hat, weil er plötzlich eine Wespe im Gesicht hatte.
In dieser Situation sah ich mein Leben an mir vorbeiziehen - das war wirklich kein Spaß!
Und die Person war älter und reifer, als der Knirps des TE, also kann das ja nicht das Argument sein, wenn man sagt, solche Situationen treten (ausschließlich) bei kleinen Kindern auf....
Du hast also noch nie Vorschulkinder erlebt, die plötzlich von irgendwas total abgelenkt waren? Nimm statt Maikäfer einfach "irgendwas". Die Tierchen waren nur ein Beispiel für die alltäglichen Ablenkungen. Irgendwas kommt mehrmals täglich vor. Gut ausgeruht können die Kleinen das gut ab, mit zunehmender Müdigkeit eher weniger. Da stolpert man dann schön über die eigenen Beine. Je später der Nachmittag desto unsicherer werden die Kleinen. Aber was rede ich, Eltern und Erzieher wissen das.
Ich tippe mal, dass du nicht in einer Kita arbeitest.
 
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
283
Ort
BW
Du hast also noch nie Vorschulkinder erlebt, die plötzlich von irgendwas total abgelenkt waren? Nimm statt Maikäfer einfach "irgendwas". Die Tierchen waren nur ein Beispiel für die alltäglichen Ablenkungen. Irgendwas kommt mehrmals täglich vor. Gut ausgeruht können die Kleinen das gut ab, mit zunehmender Müdigkeit eher weniger. Da stolpert man dann schön über die eigenen Beine. Je später der Nachmittag desto unsicherer werden die Kleinen. Aber was rede ich, Eltern und Erzieher wissen das.
Ich tippe mal, dass du nicht in einer Kita arbeitest.
Wenn du es so formulierst, okay. - So passt das für mich!

Mit deiner Vermutung bzgl. meiner Tätigkeit hast du auch recht und das ist auch gut so! :)
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
675
Die Grundlagen die man als Kind aufbaut sind riesig und spaeter in den 20 igern 30 igern immer schwerer zu erarbeiten. Nimmt der Themenstarter seinen Kinder mit dem ebike was weg? Oder foerdert er zum mehrfahren weil es interessanter wird? Anscheinend ist es ja fuer ihn auch so interessant da zieht man die Kids mit rein.

Wann kommt der Umstieg aufs normale Rad? Ist das Geheule dann gross und das Kind hat keine Lust mehr auf Sport? Das Gejammer haet ich mir bei meiner Tochter nicht geben wollen.

Die Freunde des Kinds sind natuerlich auch auschlaggebend. Meine Kurze waehre ausgelacht worden wenn sie mit nem E-bike um die Ecke gekommen waehr. Das liegt aber nur and der Einstellung der Erwachsenen.

Unterm Strich ist es Erfahrungsgemaess so: Du kannst mir mit dem Ebike hundertmal vorrechnen wieviele km du im Jahr faehrst. Auf den schoenen Touren die zaehlen hast du mit den Dingern immer das Nachsehen oder der jeweilige Fahrer bricht ein. Aber das ist ok, dann bleiben mehr Leute auf den Waldautobahnen und wir koennen die Mehrtagesalpentouren geniessen. :D
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.902
Wann kommt der Umstieg aufs normale Rad?
Du hast schon alles gelesen was der TE geschrieben hat?
Unterm Strich ist es Erfahrungsgemaess so: Du kannst mir mit dem Ebike hundertmal vorrechnen wieviele km du im Jahr faehrst. Auf den schoenen Touren die zaehlen hast du mit den Dingern immer das Nachsehen oder der jeweilige Fahrer bricht ein. Aber das ist ok, dann bleiben mehr Leute auf den Waldautobahnen und wir koennen die Mehrtagesalpentouren geniessen. :D
Mal abgesehen davon, dass ich teilweise nachvollziehen kann was du ausdrücken möchtest ist das sehr subjektiv.
 
Dabei seit
1. März 2010
Punkte Reaktionen
184
Ort
hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
"aber er fragte immer öfter warum er als "einziger" kein ebike hatte" --> hier liegt das Problem.
Wieso nimmst du einen Fünfjährigen mit lauter Moppedfahrern mit?
Aus der Sicht des Kleinen ist alles verständlich. Aber du bist ein Erwachsener und solltest es besser wissen. Tust du anscheinend nicht, also brauchst du weder zu fragen ob das ok ist noch dich belehren lassen.

Schließt den Thread! ;)
 
Dabei seit
1. Juni 2021
Punkte Reaktionen
44
@Inbusschluessel
Setz doch das ganze nochmal ohne verweis auf hier ins emtb Forum und vergleiche nach ner Woche mal das Feedback.
Vielen Dank für den Vorschlag @h00bi . Habe mir die Threads da auch mal angesehen. Da läuft es genau so wie hier, vielleicht sogar noch schlimmer, nur in die andere Richtung. Muss ich nicht haben, Schulterklopfer waren nicht das eigentliche Ziel. Durch meinen Eingangsbeitrag, den ich im Nachhinein als dämlich vormuliert sehe, habe ich in ein Wespennest gestochen, das falsche Forum gewählt und die Quittung bekommen. Im anderen Forum sähe die Quittung anders aus, aber die Rechnung wäre ähnlich. Ich liebe mein Kind, bin Bastler und wollte hier nur ein weiteres, mal nicht alltägliches Projekt vorstellen. Die Technik mit ihren Vor und Nachteilen war mein eigentliches Anliegen, nicht das ob und wider der Degeneration ganzer Generationen oder meines eigenen Kindes. Mein Fehler.
Ich möchte mich noch mal ganz herzlich bei @specialized99 für die tolerante und weltoffene Art bedanken.

Leute, es ist für mich erstmal "nur Fahrradfahren", scheinbar für viele hier eine Lebensphilosophi, für mich aber nicht.

Thread kann geschlossen werden!
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
675
Du hast schon alles gelesen was der TE geschrieben hat?

Mal abgesehen davon, dass ich teilweise nachvollziehen kann was du ausdrücken möchtest ist das sehr subjektiv.

Ja das meiste

Das meiste in einem Internetforum ist subjektiv.

Das ganze ist keine Diskussion wert. Ich geh radl`n.

Take it easy :D:i2:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten