Ebike für arbeit und wald/touren

Dabei seit
29. November 2015
Punkte für Reaktionen
2.066
Standort
Forchheim
Des weiteren möchte ich gerne auch mal Touren fahren, das heißt feld und waldwege sind dabei gang und gäbe. Dabei soll auch ab und zu mein Kind in einen kindersitz bzw. Anhänger mitfahren.

Früher bin ich downhill gefahren qas aber Geschichte ist. Damit will ich nur sagen, dass ich die Vorzüge eines fullys sehr zu schätzen weiß 😊
Naja hoffentlich weiß dein Kind im Kindersitz das Fully auch zu schätzen und kotzt Dir den Brei nicht ins Genick.

Fully mit Kindersitz ist eh spannend, zeig mal wie das dann aussieht bzw. wie / wo Du den befestigt. :D
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte für Reaktionen
2.066
Standort
Forchheim
Was haltet ihr vom Focus Thron² 6.7 EQP ?
Nix,

weil schlechte Ausstattung, Eagle SX,unter GX würde ich nix kaufen.
Ne Gabel die nach Reisebüro klingt.
Ne Bremse mit 2 Finger Hebel, die v+h zusammen 105,-€ kostet.

Nur Billigzeug dran unter dem Namen Focus teuer verkauft.

Dann lieber Sparen beim Kauf und Nach und Nach aufrüsten.

 
Zuletzt bearbeitet:

FatRadler

Wolfversteher
Dabei seit
4. April 2018
Punkte für Reaktionen
914
Billige Motoren mit gerademal 40nm anstatt 70nm, kleine Akkus mit 400Wh anstatt 750Wh und vom Rest der Ausstattung brauchen wir nicht reden.
Wenn man nicht nur das Eigengewicht der Beinchen fallen lässt reichen 40Nm locker aus um nen Berg geschmeidig ohne größere Anstrengung hoch zu kommen.
So ist es 👍
Das entspricht beim Active Line Plus dem TOUR-Modus, SPORT 45Nm und TURBO 50Nm.
Ich fahre den ALP im Focus Jarifa mit 500Wh Akku, er ist leise, stark und bremst nicht spürbar im OFF.
Gekauft habe ich das Mofa für 1600.-€.
Focus Park2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
8
Fully unter 3000€... Haibike FullSeven 2.0.
Bosch Motor braucht man nicht, Yamaha ist sowieso effizienter und Läuft bei ausgeschalteter Unterstützung (und über 25km/h) auch sehr leicht.
Dass es beim E-Fully in der Preisklasse keine Topkomponenten gibt, ist ja klar.

Vom Fahrprofil würde ich eher das Trekking 4.0 empfehlen. Sehr gutes Touren und Alltagsrad. Mit den breiten Reifen auch gut Feld- und Waldwegtauglich und, wie bei Trekkingrädern üblich, die nötige Ausstattung für die Straße ist schon dran.
 
Dabei seit
28. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
0
Fully unter 3000€... Haibike FullSeven 2.0.
Bosch Motor braucht man nicht, Yamaha ist sowieso effizienter und Läuft bei ausgeschalteter Unterstützung (und über 25km/h) auch sehr leicht.
Dass es beim E-Fully in der Preisklasse keine Topkomponenten gibt, ist ja klar.

Vom Fahrprofil würde ich eher das Trekking 4.0 empfehlen. Sehr gutes Touren und Alltagsrad. Mit den breiten Reifen auch gut Feld- und Waldwegtauglich und, wie bei Trekkingrädern üblich, die nötige Ausstattung für die Straße ist schon dran.
Okay, beide gefallen mir :)
Ich habe hal bedenken, dass wenn ich mir das Trekking kaufe, dass mir der aller werteste weh tut wenn es doch mal grob wird im Gelände. Bisher habe ich immer nur Fullys gefahren wenn ich Fahrrad gefahren bin :)
Anders rum habe ich bedenken, da ich öfters (nicht unbedingt täglich) auf arbeit fahren will, dass mir dafür dann ein MTB zu unbequem wird :/
 
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
8
Kommt darauf an, wie grob es wird. Wo du fährst weißt du selbst am besten 😅
Das Trekking 4.0 ist kein MTB, aber auf Wald- und Feldwegen durch die 27,5" Bereifung eben komfortabler/sicherer als klassische Trekkingräder, für's echte Gelände (Trails) aber nicht das richtige.

Vielleicht wäre ein Hardtail doch ein guter Kompromiss? Haibike HardSeven (27,5") oder HardNine (29") in der 4.0 oder 5.0er Ausstattung... was die anderen Hersteller Alternativ dazu haben, weiß ich leider nicht.
Musst halt klären, wie das mit dem Kindersitz ist, Seitens Hersteller ist das wahrscheinlich bei keinem MTB freigegeben.
 
Dabei seit
28. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
0
Also ich hab mich entschieden, es wird ein Trekking/Hardtail Ebike :)

Welches Model weiß ich nur leider noch nicht :(
Es gibt so viele in meinen Preissegment.

Von Haibike wie @lemanu vorgeschlagen hat gibt es auch viele die preislich passen nur was ist das beste bis 3000 Euro.

Jemand anderes hat mir dieses empfohlen https://www.biker-boarder.de/cannondale/2296460s.html

Auch von Raymon hab ich einige gefunden.

Könnte mir da jemand nochmal ein bisschen unter die Arme greifen um das Beste für unter 3000 euro zu bekommen, Am besten natürlich Straßenkonvorm
 
Dabei seit
28. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
0
SO meine "kleine" Auswahl :D
Ich kann mich nicht entscheiden welches ich nehmen soll.
Alle haben ähnliche Komponenten, entweder bin ich blind oder ja :D

Mein Favorit wäre das Scott.

Ich hoffe jemand kann mir dabei noch ein bisschen helfen bzw. eine Empfehlung geben oder zumindest das ein oder andere wegstreichen, damit dir Auswahl kleiner wird.







 
Oben