Einsteigerfrage ggf. Vorbau ändern?

Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Mit einem oder zwei Fingern je Bremse?
2 Finger, hab es mit einem versucht und mich gar nicht wohl gefühlt.

schau dir auch mal die Winkel um die Hochachse der Handgelenke an
Glaube das sollte jetzt schon etwas besser sein.

DSC_0287.jpg

DSC_0288.jpg


Mehr Fotos waren heute morgen nicht drin, meine Frau musste los... :)
 

Cpt_Oranksch

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
11.520
Bike der Woche
Bike der Woche

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.458
Ort
Metropolregion
Die Hebel müssen so eingestellt sein, dass sie regelrecht mit dem Ausstrecken automatisch in einer Bewegung ohne Behinderung intuitiv in die Hebel greifen.
Also nicht erst anheben oder Handgelenk bewegen. Das darf vor allem keine bewusste Bewegung sein, die Konzentration benötigt, Anstrengung verursacht oder "Zeit" braucht.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Zwei Finger ist 'ne blöde Angewohnheit. Meist bedingt durch Werksseitig falsch montierte Bremshebel. Nimm mal 'nen Besen in eine Hand und halte ihn mal nur Zeigefinger ausgestreckt und dann mal mit Zeige- und Mittelfinger ausgestreckt.
Drei Finger + Daumen zum Halten des Lenkers ist deutlich entspannter und gibt mehr Kontrolle.
 
D

Deleted 515833

Guest
2 Finger, hab es mit einem versucht und mich gar nicht wohl gefühlt.


Glaube das sollte jetzt schon etwas besser sein.

Anhang anzeigen 1293486
Anhang anzeigen 1293488

Mehr Fotos waren heute morgen nicht drin, meine Frau musste los... :)
Deine Handstellung gefällt mir immer noch nicht so ganz. Wenn du nichts wichtiges zu tun hast, dann könntest du mal den Lenker etwas nach oben drehen, bis die Handgelenke genau in dieser Stellung keinen (oder kaum noch einen) Knick zu den Unterarmen macht.
Durch die "Biegung" an den Lenkerenden (backsweep), werden deine Handgelenke auch etwas "gerader" (hoffentlich denke ich da richtig :) ).
Später kommt dann der Sattelwinkel dran :D
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
741
Ort
Lohmar
Ich bin die Kombination aus Ergon Griffen GA3 und der Bremse an meinem Radon gefahren. Die Probleme mit dem Nacken kann ich nachvollziehen, da die Radon Räder eben recht kurz/klein in ihren Größen sind.

Ich habe Handgröße 10,5, trotzdem lässt dich die MT 200/201 nicht mit einem Finger bedienen. Es macht keinem Sinn, das er es versucht! Die Bremse noch weiter runter zu drehen war in Verbindung mit der "Handgelenksunterstützung" der Ergon Griffe problematisch. Ich habe mir zuerst die Griffe so eingestellt, dass ich eine angenehme Handhaltung habe. Dann habe ich die Bremsen an diese Position angepasst.

Den Lenker leicht nach oben zu drehen, bringt auch meiner Meinung nach schon mal den gewünschten Effekt, dass die Handgelenke nicht mehr so stark abknicken. Ich finde den Lenker immer noch zu breit. Mit 186cm fahre ich einen 74cm Lenker.
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Deine Handstellung gefällt mir immer noch nicht so ganz. Wenn du nichts wichtiges zu tun hast, dann könntest du mal den Lenker etwas nach oben drehen, bis die Handgelenke genau in dieser Stellung keinen (oder kaum noch einen) Knick zu den Unterarmen macht.
Durch die "Biegung" an den Lenkerenden (backsweep), werden deine Handgelenke auch etwas "gerader" (hoffentlich denke ich da richtig :) ).
Später kommt dann der Sattelwinkel dran :D

Um zu kürzen (wie bereits geschildert, konnte ich es nicht simulieren) hab ich gestern einen Lenker mit nur 9° Backsweep verbaut. Meinst du der alte Lenker mit 9° Back- und 5° Upsweep wäre besser für die Handstellung?
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
741
Ort
Lohmar
Um zu kürzen (wie bereits geschildert, konnte ich es nicht simulieren) hab ich gestern einen Lenker mit nur 9° Backsweep verbaut. Meinst du der alte Lenker mit 9° Back- und 5° Upsweep wäre besser für die Handstellung?
Auf dem letzten Foto von dir sieht es so aus, als wäre der Lenker noch leicht nach oben geneigt. Ich denke, das meinet er.
 
D

Deleted 515833

Guest
Hm das weiss ich nicht so wirklich. Ich hab nur das Gefühl, dass deine Hände noch etwas zu "schief" sind und man kann das etwas mit nach oben drehen kompensieren. Meinen Lenker hab ich auch etwas "überdreht".
Also ein Lenker muss nicht unbedingt mit dem Fadenkreuz in der Mitte sein (höhenseitig natürlich).
Mit grösserem backsweep fällt dieser Effekt natürtlich etwas stärker aus.
Das ist schriftlich etwas tricky zu erkläeren ;)
Ich hab die Stelle mal Markiert. Das sollte mMn etwas gerader sein oder die Optik täuscht ein wenig.
DSC_0288.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
29. Juni 2020
Punkte Reaktionen
39
Hallo, was mir bei allen Bildern auffällt ist deine gerundete obere Brustwirbelsäule mit Knick am Hals, da werden die Nerven und Blutgefäße ungünstig zusammengedrückt. Wenn das nicht behoben wird, wirst du auf Dauer nicht glücklich auf dem Bike, egal welcher Lenker/Vorbau/Griff...
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.714
Ort
City Z
trotzdem lässt dich die MT 200/201 nicht mit einem Finger bedienen
Sorry, aber das kann ich nicht so recht glauben. Kann meine 160mm Shimano 105er Bremsen über STI-Obergriff, also weit entfernt vom längsten Hebel, locker ausreichend bremsen. Da muss(!) das an einem MTB problemlos(!) mit dem Zeigefinger möglich sein. Wenn nicht, stimmt etwas nicht und man muss zum Mechaniker! Ein MTB an dem die Bremse nicht mit einem Finger locker blockiert werden kann, fahre ich höchsten zum Bäcker, aber nicht ins Gelände. Ganz ohne Spaß.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Ich habe Handgröße 10,5, trotzdem lässt dich die MT 200/201 nicht mit einem Finger bedienen. Es macht keinem Sinn, das er es versucht!
Die MT 200 hat laut Shimano einen sogenannten 3-Finger Hebel :oops::spinner: Keine Ahnung wer auf die Idee kommt, so einen Schwachsinn zu konstruieren.
Auf dem Jaelous 8.0 ist laut hp eine MT 400 verbaut. Die hat den klassischen Shimano 2-Finger Hebel, welcher sich auch mit kleinen Händen sehr gut mit einem Finger bedienen lässt...
 
Dabei seit
10. Mai 2021
Punkte Reaktionen
12
Hallo, was mir bei allen Bildern auffällt ist deine gerundete obere Brustwirbelsäule mit Knick am Hals, da werden die Nerven und Blutgefäße ungünstig zusammengedrückt. Wenn das nicht behoben wird, wirst du auf Dauer nicht glücklich auf dem Bike, egal welcher Lenker/Vorbau/Griff...
Meinst das Bike ist nicht das richtige (zu kurz) oder Haltung ist falsch?
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Hallo, was mir bei allen Bildern auffällt ist deine gerundete obere Brustwirbelsäule mit Knick am Hals, da werden die Nerven und Blutgefäße ungünstig zusammengedrückt. Wenn das nicht behoben wird, wirst du auf Dauer nicht glücklich auf dem Bike, egal welcher Lenker/Vorbau/Griff...
Ist mir auch schon aufgefallen. Kann mir aber vorstellen, dass es auch eine Folge der wegen der Rahmenkürze gedrungenen Haltung sein könnte. Was ich übrigens mal hatte, war Nackenschmerzen wegen einem neuen Helm. Der kam vorne soweit runter, dass er das Sichteld eingeschränkt hat und ich den Kopf automatisch weiter in den Nacken gehoben habe.
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
52
@PaccoXS
Laut deinem Foto sitzt du zu tief. Ziehe mal deine Bikeschuhe an und richte die Sattelhöhe richtig passend aus + Knielot Check. Hier ist es echt gut erklärt,


Erst dann kannst du weitere Schritte entnehmen. Und würde meinen das dein Cockpit dann auch passt die Ausrichtung => Arm => Handgelenk => Zeigefinger bremsen
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
@PaccoXS
Laut deinem Foto sitzt du zu tief. Ziehe mal deine Bikeschuhe an und richte die Sattelhöhe richtig passend aus + Knielot Check.
Sattelhöhe ist, wenn dann minimal zu hoch aber sicherlich nicht zu tief...
Sattelnase könnte noch 'nen kleinen Tick weiter runter. Und wie vorher schon von wem geschrieben, ist bei einem Sitzriesen von 1.69 eine 175er Kurbel etwas zu lang.
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.458
Ort
Metropolregion
2 Finger, hab es mit einem versucht und mich gar nicht wohl gefühlt.


Glaube das sollte jetzt schon etwas besser sein.

Anhang anzeigen 1293486
Selbst wenn er jetzt geradeaus schaut, ist da doch keine Brustwirbelsäule (über-)rundet mit (ungewöhnlichem) Knick am Hals?????!
Ich finde, die Sache nähert sich doch schon deutlich!
Den Vorbau noch ein bisschen länger, vllt 10-20mm und es passt. Der müsste wahrscheinlich nicht mal negativer werden. Dadurch wird die Sitzhaltung etwas gestreckter! Das ist ne XC-Mühle, da darf die Sitzhaltung getsreckter sein und der Vorbau auch etwas länger!
Bremshebel und Stellung des Lenkers noch etwas anpassen und das sollte es gewesen sein.
Ok, ne 175er Kurbel ist vllt auch zu lang, dann kommt auch die Sitzposition noch ein bisschen höher!
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.458
Ort
Metropolregion
Welche Kurbel ist da drauf? Die FC-MT510 1x12?
Die wäre ja noch relativ kostengünstig. Die gibt es dann wohl aber nur noch in 170mm!
172,5mm gibt es nicht.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Welche Kurbel ist da drauf? Die FC-MT510 1x12?
Die wäre ja noch relativ kostengünstig. Die gibt es dann wohl aber nur noch in 170mm!
172,5mm gibt es nicht.
Würde bei der Körpergrösse in Verbindung mit kurzen Beinen eh eine 170 er empfehlen. Aber erst würde ich schauen, ob er auch so eine passabel Position findet. Ein anderer Vorbau zum testen kostet nicht die Welt oder man bekommt in evtl. auch bei wem ausgeliehen. Sollte irgendwann die Erkenntnis da sein, dass der Rahmen zu kurz ist, wäre es ärgerlich das Geld für die Kurbel investiert zu haben...
 
Oben