Enduro/Light Freeride

Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
7
Ort
Ulm
Nachdem ich die letzten 4 Tage mit meinem Remedy in Saalbach unterwegs war (und ohnehin schon mit dem Gedanken gespielt habe), habe ich nun zu sagen wir mal 95% die Entscheidung getroffen, dass ein anderes Rad her muss. Ich liebe das Remedy als solches, habe mich aber wohl doch bei der Rahmengröße vergriffen (hätte S nehmen sollen) - außerdem schrammt das Rad beim Einsatzzweck nun vll. doch am Rand der "Unterdimensionierung".

Einsatzgebiet:
Bergab macht mir mehr Spaß, als bergauf. Gibts ne Gondel, nehm ich die auch. Ich bin kein "Höhenmeter-Fresser", muss und möchte aber auch mal zu lokalen Spots radeln. Dabei kommen für eine Tour schonmal 30-40 km am Tag zusammen. Diese sollten aber auch ohne große Mühen zu bewältigen sein.
Die lokalen Abfahrten sind meist recht kurz und der Anstieg muss dann auch aus eigener Kraft wieder nach oben getreten werden.
Meine Feierabendrunde besteht aus 30 Minuten Asphalt bergauf, 20 Minuten ebenerdiger Speedtrail und 10 Minuten Wald-Downhill.
Sprünge und Drops fahre ich nur gemäßigt. 1m nach unten reicht mir dicke (nicht ins Flat).
Bikepark-Besuche 2-3x im Jahr. Die X-Line in Saalbach z. B. geht aber auch schon mit dem Remedy sehr gut, wenn man die Drops auslässt.

Finanzen:
Ich habe mein Maximum auf 3000€ festgesetzt. Darunter zu bleiben würde mir natürlich nichts ausmachen. Mehr ausgeben möchte ich dagegen vermeiden.

Interessante Modelle:
  • Canyon Torque Dropzone - mit 16,9 kg sehr schwer. Ich müsste direkt die Reifen tauschen, um ca. 700g Gewicht zu sparen -> Mehrausgabe. Dafür ist mit dem Tour de France-Special die Vario-Sattelstütze gleich dabei. Nachteil: Versender und damit kein Test möglich.
  • YT Noton - gefällt mir sehr gut. Das Gewicht stimmt auch (14,9kg + Pedale). Der Preis ist sagenhaft. Leider besteht wohl keine Möglichkeit, bei Bedarf die Hammerschmidt gg. 2-fach-Kettenblätter + Umwerfer zu tauschen. Über die Tourentauglichkeit finde ich auch wenig aussagekräftiges. Nachteil: Versender und damit kein Test möglich.
  • Giant Reign X1/X2 - das X1 gefällt mir gut, ist aber über meinem Budget. Die Lackierung des X2 gefällt mir überhaupt nicht. Über das Gewicht finde ich leider nichts und Giant-Händler sind in meiner Umgebung wohl rar gesäht.
  • Cannondale Claymore 3 - sieht nicht ganz übel aus, liegt auch preislich im Rahmen (obwohl noch die Vario-Sattelstütze mit dazu kommen würde. Cannondale ist mir aus unbekannten Gründen etwas unsympathisch, die Kettenführung fehlt auch. Das Gewicht dürfte dem vom Scott entsprechen (ca. 15kg). Händler ist in der Nähe.
  • Scott Genius LT 40 - sieht etwas altbacken und irgendwie "fragil" aus für ein Rad mit 185mm Federweg. Trotzdem finde ich das Konzept sehr interessant. Leider fehlt auch am Scott Vario-Sattelstütze + Kettenführung. Händler wäre wohl in der Nähe.
  • Specialized SX Trail - zu guter Letzt das SX Trail. Leider finde ich auch hier nichts über das Gewicht und kann u. a. deshalb nichts zur "Tourentauglichkeit" sagen. Rein von der Optik her hielt ich es für einen reinrassiger Freerider, bis ich hier im Forum was darüber gelesen habe, dass das SX Trail gut als Enduro-Bike inkl. Touren durchgeht. Gefallen tut es mir sehr gut.

Auch sehr interessant, aber als Komplettrad vermutlich vollkommen über meinem Budget: Liteville 301 in der 160er Variante.

Den Gebrauchtmarkt möchte ich nicht ganz ausschließen, will aber eigentlich den möglichen Händlersupport nicht missen.

Uninteressantes:
Lapierre scheidet wohl aus, da mir keins der 2011er Modelle komplett zusagt.
Trek ebenfalls, da ich beim Remedy wieder Mehrausgaben hätte (Gabel -> RS Lyrik, Sattelstütze, KeFü) und das Scratch Air 8 hässlich lackiert und lt. BIKE zu schwer ist.
Was ich ebenfalls aus verschiedenen Gründen nicht möchte, sind Räder der Marken Bergamont und Radon. Das aktuelle Specialized Enduro scheidet wg. übertriebener Hässlichkeit auch aus :)

Geplant:
Das Bike soll mein letztes Komplettrad werden. In Zukunft möchte ich selbst aufbauen und möchte deshalb in solide Basiskomponenten investieren, von denen einige mit an den nächsten Rahmen wandern können.

Könnt ihr mir wohl ein paar Räder wg. unpassendem Einsatzgebiet o. ä. ausreden oder vll. zu anderen Modellen raten? Shoppingtipps und besondere Angebote von Händlern sind auch willkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

astral67

"Action-Fotoazubi"
Dabei seit
3. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oer-Erkenschwick
Vielleicht noch das Alutech Fanes Enduro mit in die Auswahl aufnehmen?
Passt ins Budget und würde vom Einsatzgebiet auch gut passen. Ich hatte es in der Auswahl, war nur zu ungeduldig...Aber wer weiß, vielleicht kommt es doch noch...habe das neue Bike dann bewusst eine FW-Klasse darunter angesiedelt, so dass noch Luft nach oben ist :)
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte Reaktionen
1.118
Nach deiner Beschreibung würde ich dir zu einem Remedy in passender Größe raten. Torque und SX Trail sind da überdimensioniert, das Genius praktisch vermutlich kein Fortschritt (bin das aber auch nur ne halbe Stunde gefahren), die anderen kenne ich nur vom hörensagen.
Ansonsten kannst du dir das Cube Fritzz nochmal angucken, wobei da die Frage ist in wieweit das ein Fortschritt gegenüber dem Remedy ist...

grüße,
Jan mit Scratch Air, Totem, Reverb und DH-Reifen 15kg, kA was da zu schwer sein soll ;)
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte Reaktionen
309
Deine Auswahl an Bikes solltest du vielleicht noch mal überdenken. Das SX Trail, YT Noton und Dropzone sind meiner Meinung nach etwas überdimensioniert, wenn dir Sprünge bis 1 Meter reichen.

Das Claymore und Reign scheinen relativ passend zu sein, bergauf sowohl auch bergab. Mit dem YT Noton, Dropzone und SX Trail wirst du dich bergauf sicherlich schwerer tun, denke ich.

Da gäbe es eventuell noch das Votec V.SX, ist zwar auch ein Versender, aber bis 3000€ kannst du dir was gutes zusammenstellen (Konfigurator).
 
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
7
Ort
Ulm
Deine Auswahl an Bikes solltest du vielleicht noch mal überdenken. Das SX Trail, YT Noton und Dropzone sind meiner Meinung nach etwas überdimensioniert, wenn dir Sprünge bis 1 Meter reichen.

Da gäbe es eventuell noch das Votec V.SX, ist zwar auch ein Versender, aber bis 3000€ kannst du dir was gutes zusammenstellen (Konfigurator).

Wie gesagt, das SX Trail habe ich hauptsächlich wg. diesem Thread mit in die Auswahl genommen. Dass das Dropzone eigentlich überdimensioniert ist, sehe ich auch ein.

Warum das Noton jedoch raus fallen sollte, würde mich interessieren. Das Bike ist doch von YT als Enduro/Light Freerider klassifiziert und (soweit ich weiß) nichtmal uneingeschränkt für den Bikepark zugelassen. Die Info habe ich aus einem Thread, den ich gerade leider nicht mehr finde.

Danke für den Tipp mit dem Votec - das habe ich total vergessen. In Stuttgart gäbe es ja auch einen Votec-Shop, in dem ich das V.SX evtl. mal testen könnte.

Jan mit Scratch Air, Totem, Reverb und DH-Reifen 15kg, kA was da zu schwer sein soll ;)

Hast du da noch was getauscht? Lt. der Bike wiegt das Scratch doch bereits in Grundausstattung ca. 15,5 kg, oder nicht?
 
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
7
Ort
Ulm
fang doch mit selbstaufbau an und nimm einen leicht gebrauchten nicolai helius am - rahmen.

Oh ja ... ein Nicolai Helius wär schon was ... *sabber*.

Der Gebrauchtmarkt gibt aber leider nicht so viele S-Rähmen her. Dementsprechende Top-Rahmen, wie den Helius dann leider ohnehin nicht. :(

Zudem traue ich mich an den Komplettaufbau noch nicht so ganz ran. Dafür bräuchts mal eine Dummy-Video-Tutorial Serie o. ä. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
40
Ort
Innsbruck
Oh ja ... ein Nicolai Helius wär schon was ... *sabber*.

Der Gebrauchtmarkt gibt aber leider nicht so viele S-Rähmen her. Dementsprechende Top-Rahmen, wie den Helius dann leider ohnehin nicht. :(

Zudem traue ich mich an den Komplettaufbau noch nicht so ganz ran. Dafür bräuchts mal eine Dummy-Video-Tutorial Serie o. ä. :D

Beim Claymore mußt du aber ein 2011er erwischen, 2012 gibt es nur noch 2 Claymores wobei das biligere ~3500€ kostet...
 

Rhombus

Coladosen-Quäler
Dabei seit
22. November 2009
Punkte Reaktionen
14
Ort
Wuppertal
Oh ja ... ein Nicolai Helius wär schon was ... *sabber*.

Der Gebrauchtmarkt gibt aber leider nicht so viele S-Rähmen her. Dementsprechende Top-Rahmen, wie den Helius dann leider ohnehin nicht. :(

Also ein S Rahmen zu einem vernünftigen Preis wird es heute Abend geben.

Wenn es ein M wäre, würde ich Ihn kaufen. Aber S ist mir deutlich zu klein. Allerdings ist es ein Helius FR. M.E. mit einer der schönsten Nicolai Rähmche...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220812521926&ssPageName=STRK:MESINDXX:IT

***Keine Sorge, wenn es ein M wäre, hätte ich den Tip garantiert für mich behalten.....***
 

kroiterfee

Oh ja, ein Elox-Fan!
Dabei seit
25. Januar 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Baden und Franken
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
7
Ort
Ulm
Also ein S Rahmen zu einem vernünftigen Preis wird es heute Abend geben.

Verdammt ... blau ist meine Hassfarbe Nr. 1 :lol:

Ich werds mir mal durch den Kopf gehen lassen - andernfalls werde ich mal in Zukunft auch ebay im Auge behalten.

Danke für den ganzen Input. Ich habe meine Bike-Auswahl jetzt komplett sausen lassen und schwanke mehr oder weniger nur noch zwischen dem Votec oder der Option, dass Remedy bis Anfang nächster Saison zu behalten und im Winter nen Eigenaufbau zu starten - hoffe, das krieg ich hin.

Wenn ich die nächsten Tage noch komplett durchdrehe, lass ich mir mal beim hiesigen Liteville-Händler ein 301-Komplettrad anbieten :D
 
Dabei seit
28. August 2006
Punkte Reaktionen
279
Ort
Bensheim
Hi,

suche dir doch einfach jemdanden, der deinen Rahmen in passender größe Tauscht. Vieleicht findet sich ja jemdan? Dämpferfedern werden ja auch getauscht. OK, da brauchst du schon richtig Glück...

Ich bin mit meinem Scratch sehr zufrieden, wollt aber auch kein 2011er ohne 2 Fach...

Noten fährt ein Kollege das ältere Modell und kommt auch gut den Berg hoch. Hätt ich das Scratch nicht zu dem Top Preis bekommen, wäre es bei mir ein Noten geworden. Mit anderen Laufrädern kannst da bestimmt nochmal richtig was an Gewicht sparen...
 
Dabei seit
8. Juli 2010
Punkte Reaktionen
7
Ort
Ulm
suche dir doch einfach jemdanden, der deinen Rahmen in passender größe Tauscht. Vieleicht findet sich ja jemdan?

Ich bin mit meinem Scratch sehr zufrieden, wollt aber auch kein 2011er ohne 2 Fach...

So ungefähr das hab ich jetzt auch vor. Es ist ja nicht so, dass ich mit dem Remedy gar nicht fahren könnte. Habe mir jetzt mal nen kürzeren Vorbau bestellt und schaue mal, was sich damit rausholen lässt.

Werde vll. auch in LR investieren und immer mal wieder hier in den Markt schauen. Vll. finde ich ja mal einen tollen Rahmen :)
 
Oben