Enduro/Trail Bike 2021 Beratung Deviate Highlander Sammelthread

Dabei seit
10. März 2017
Punkte Reaktionen
0
Super, vielen Dank erstmal für die Antworten. Tu mir nur schwer die Dichtungen runter zu bekommen. Sind ja zwischen den Lagern und dem Zahnrad. Lager sind ja ziemlich gut draufgepresst. Wie habts ihr die runterbekommen ?
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.148
Ort
Dortmund
Super, vielen Dank erstmal für die Antworten. Tu mir nur schwer die Dichtungen runter zu bekommen. Sind ja zwischen den Lagern und dem Zahnrad. Lager sind ja ziemlich gut draufgepresst. Wie habts ihr die runterbekommen ?
Die Lager sitzen ja einmal in dieser "Spinne" und im Rahmen, davor sitzen ja die Dichtungen. Einfach mitm kleinen Schraubendreher rausgehebelt.
War nicht schwer
 
Dabei seit
10. März 2017
Punkte Reaktionen
0
Die Lager sitzen ja einmal in dieser "Spinne" und im Rahmen, davor sitzen ja die Dichtungen. Einfach mitm kleinen Schraubendreher rausgehebelt.
War nicht schwer
Danke für die Antwort. Dann scheint es jetzt geändert worden zu sein. Denn die Dichtungen Sind Wellendichtringe mit einem Metallkern. Mit aushebeln ist da nicht mehr viel. Also entweder Lager abziehen oder die Dichtringe zerstören
 
Dabei seit
8. Januar 2010
Punkte Reaktionen
306
Ort
Schweiz!!!
Hei Leute

Ich würde mir gerne einen Highlanderrahmen vorbestellen.
Bin mir aber wegen der Grösse absolut unsicher.

Ich fahre im Moment ein Fuel EX 2020 in Grösse L (Empfehlung von Trek war M/L) mit einem 35mm Vorbau.

Die Empfehlung von Deviate für meine Grösse (175cm mit 81 Schrittlänge) ist M.

Aber wenn ich die Geodaten der beiden Bikes vergleiche sehe ich, dass der Reach schon 40mm kürzer ist und der Sitzwinkel zusätzlich deutlich steiler. Am Deviate würde ich wohl einen 50mm Vorbau montieren. Aber auch so, stehe und vor allem sitze ich ja deutlich gedrängter als auf dem Trek.
Wenn der Unterschied nicht so extem wäre, würde ich mir keine Gedanken machen, aber 40mm kürzerer Reach ist ja schon nicht wenig, und das Trek passt mir eigentlich recht gut von der Sitzposition her.

Was denkt Ihr Highlanderspezialisten? M oder doch evtl über ein L nachdenken, obwohl ich zu klein dafür bin...

Grüsse aus der Schweiz
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.148
Ort
Dortmund
Also ich fahre bei 173cm ein Highlander 150 in M mit 42,5mm Vorbau.

Vorher bin ich ein Slash M/L gefahren mit ähnlichem Reach. Für mich ist eigentlich immer so um die 440 Reach spot on. Ich könnte vermutlich auch ein L fahren, dann wäre es allerdings sehr lang.

Man darf nicht vergessen dass das Highlander hinten länger als die üblichen Bikes ist, im sag hat ca. 452mm Kettenstrebenlänge und längt sich dann noch bis 465mm.

Ich persönlich fühle mich sehr wohl auf dem Highlander in M, ich hab nicht das Gefühl ein zu kurzes Bikes zu fahren, es ist aber definitiv nicht auf der langen Seite.

Ich glaube ein M mit 50er Vorbau würde für dich passen.

Wenn die Schweiz nicht so weit weg wäre von Dortmund, würde ich vorschlagen du kommst auf nen Hopfensprudel vorbei und setzt dich mal drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.975
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ich fahre bei 173cm ein Highlander 150 in L mit 42,5mm Vorbau.

Ich persönlich fühle mich sehr wohl auf dem Highlander in M
Was denn jetzt?

@tapfererkrieger Bei 1.75 und der SL könntest du auch schon ein L fahren. Ich bin 1.80 und habe eine 86cm SL. Da passt die Bikeyoke 213 so weit rein, dass oben noch circa 5cm rausschauen. Bei deiner SL könnte das sogar komplett passen, nicht dass das ein entscheidendes Kriterium ist, aber ein Anhaltspunkt.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.148
Ort
Dortmund
Was denn jetzt?

@tapfererkrieger Bei 1.75 und der SL könntest du auch schon ein L fahren. Ich bin 1.80 und habe eine 86cm SL. Da passt die Bikeyoke 213 so weit rein, dass oben noch circa 5cm rausschauen. Bei deiner SL könnte das sogar komplett passen, nicht dass das ein entscheidendes Kriterium ist, aber ein Anhaltspunkt.

Hatte mich vertippt, habs korrigiert.
 
Dabei seit
15. Juli 2015
Punkte Reaktionen
18
Ich fahre auch ein M (173cm) und hatte ehrlich gesagt auch meine Bedenken, als ich die Geometrie mit meinen vorherigen Bikes verglichen habe. Aber die Bedenken sind nach der ersten Fahrt verflogen. Das Highlander fühlt sich nicht mal annähernd nach so "wenig" Reach an ;)
Ich fahre sogar einen 35er Vorbau und fühle mich sehr wohl.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.148
Ort
Dortmund
Danke für die Antwort. Dann scheint es jetzt geändert worden zu sein. Denn die Dichtungen Sind Wellendichtringe mit einem Metallkern. Mit aushebeln ist da nicht mehr viel. Also entweder Lager abziehen oder die Dichtringe zerstören

Da wurde nix geändert, waren bei mir auch RWD. Wenn du die "Spinne" abschraubst und abziehst hast du einmal das Pulley in der Hand welches auf jeder seite einen Wellenzapfen hat. Im Rahmen siehst du den RWD und dahinter ein Wälzlager. Den RWD kannst einfach vorsichtig aber bestimmt mit einem Schraubendreher heraus hebeln. Das gleiche auf der anderen seite mit der "Spinne".

Die Lager sind für sich noch gedichtet, deswegen ist es meiner Meinung für deutsche Verhältnisse (wobei zurzeit auch nicht :D ) etwas drüber nochmal zusätzlich zu dichten. Deswegen Lager aufgemacht, mit Fett gefüllt und dann nach dem Zusammenbau nochmal ordentlich Fett in die Zwischenräume gedrückt.

Hab das die Tage mal wieder bei ner Inspektion aufgemacht, noch ordentlich Fett drin und alles tutti.

Der Idler läuft halt so kaum schwerer als nen gut geschmiertes Schaltröllchen.
 
Dabei seit
8. Januar 2010
Punkte Reaktionen
306
Ort
Schweiz!!!
Ich fahre auch ein M (173cm) und hatte ehrlich gesagt auch meine Bedenken, als ich die Geometrie mit meinen vorherigen Bikes verglichen habe. Aber die Bedenken sind nach der ersten Fahrt verflogen. Das Highlander fühlt sich nicht mal annähernd nach so "wenig" Reach an ;)
Ich fahre sogar einen 35er Vorbau und fühle mich sehr wohl.
Danke auch dir Laura.

Nachdem ich bei Bike-stats mal die (nicht 100% genau) gemessenen Daten von meinem Fuel EX eingetragen habe, sieht das M gar nicht so schlecht aus.
Da ich beim Fuel einen längeren Dämpfer drin habe und eine Lyrik mit 163mm Federweg, sind die Unterschiede nicht mehr so gross.

Ich möchte das Highlander eigentlich für alles, von Hometour (CH Alpen😁) über Endurorunden mit Bahn und viel TM bis ab und zu Bikepark benutzen.
Das sollte für das Bike ja kein Problem sein, oder? 🤔
Für nur Park habe ich noch ein Supreme DH 29, will aber jeh nach dem nicht 2 Bikes mitnehmen, da in meinem Camperumbau Vito 1 Bike in der "Garage" Platz hat, das 2te aber in den Wohnraum müsste und über Nacht nach Drausen...

Das einzig Negative im Moment ist aber die Wartezeit von rund 4-5 Monaten...
 

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte Reaktionen
2.469
Ort
Österreich
Servus Leute, bin gerade mit dem Highlander im lokalen Bikepark unterwegs. Macht super viel Spaß, bin gerade ein paar mal die Jumpline mit Doubles und Gaps gefahren (ca. 3-5m Gaps). Das Highlander liegt so dermaßen gut in der Luft und Bremswellen spürst genau gar keine.
Etwas ist mir aber aufgefallen: wenn du mit ca. 30kmh in einen fetten rechts Anlieger fährst ca. Im 6. 7. 8. Gang, damit mein ich aber wirklich ohne Bremsen Vollgas rein, hör ich die Kette während dem G-Out bzw voll komprimierten Fahrwerk irgendwie Schlagen, ich denk das ist die Kette, was anderes ist ja nicht wirklich lose am Bike..
Ich probier mal ein Video zu machen..
Kennt das jemand von euch? Tritt aber nur auf wenn echt Vollgas in die Kurve fährst..
Beim anbremsen und reinfahren ist das nicht der Fall..
Ist kein großes Problem, ich werd mal an der Kettenstrebe etwas Folie ankleben, schauen ob das wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Hey Leude hat jemand Erfahrungen mit dem Higlander in sehr verblocktem Gelände?. Denn ich suche ein Bike das im groben Gelände in dem selbst mein Firebird 29 in machen Situationen ziemlich geächzt hat vergleichbar Souverän fährt. Und das HPP System soll dabei ja helfen. Jedoch wird das Higlander mehr als Trailbike bezeichnet das auch Enduro kann. Also wie sind eure Erfahrung im Vergleich mit Race/Longtravel Bikes?
 
Dabei seit
15. Juli 2015
Punkte Reaktionen
18
Hey Leude hat jemand Erfahrungen mit dem Higlander in sehr verblocktem Gelände?. Denn ich suche ein Bike das im groben Gelände in dem selbst mein Firebird 29 in machen Situationen ziemlich geächzt hat vergleichbar Souverän fährt. Und das HPP System soll dabei ja helfen. Jedoch wird das Higlander mehr als Trailbike bezeichnet das auch Enduro kann. Also wie sind eure Erfahrung im Vergleich mit Race/Longtravel Bikes?
Ich hatte vorher das Firebird 29 und das Highlander ist viel progressiver und dadurch auch (meiner Meinung nach) souveräner im verblockten Gelände. Ich finde es „schaukelt“ sich null auf und ist immer gut kontrollierbar, egal bei welcher Geschwindigkeit. Noch ein Vorteil ist, dass das Highlander sich auf flacheren Trails nicht so trage anfühlt.
Ich würde das Highlander immer dem Firebird vorziehen.
 
Dabei seit
30. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Das hört sich ja super an. Du fährst bei Rennen wahrscheinlich den 150mm Link oder?. Oder doch 140 für besseres Feedback ?.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.975
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche


Mal wieder auf nassen und schmierigen trails unterwegs. Das Rad macht viel wieder gut, aber so langsam könnt ich auch mal gern mal staub statt stinkenden matsch von dem schönen Rahmen putzen.
Die Zeb sieht schon bullig aus in dem Rahmen. :)

Bei uns war es die letzten Tage recht trocken und man konnte sehr gut fahren. Dann fing es wieder an zu Regnen. Ich finds geil!
 
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
253
Ort
Zirndorf
Hab auch ein paar Fragen. Hadere seit 2 Jahren mit meinem SC Hightower LT aus diversen Gründen (vor allem bockiger und schwer abstimmbarer Hinterbau als schwerer Fahrer, sehr tiefes Tretlager bei 30% SAG).

Die Entscheidung für einen Wechsel ist jetzt definitiv gefallen und das Highlander ist jetzt unter den Top 3 gelandet.

Paar kurze Fragen:

  • Mit 180cm und SL83 bin ich da eindeutig bei L oder sollte ich M auch noch in Betracht ziehen?
  • Was ist die Empfehlung für einen Luftdämpfer mit guter Preis/Leitung und ganz wichtig bei dem auch sehr einfach ein gutes Setup zu finden ist. Brauche keine Verstellorgien die ich dann eh nicht beherrsche (tue mich schon schwer meine Grip2 ordentlich einzustellen)
  • Wäre der 51er Offset meiner Fox 36 negativ spürbar im vergleich zur Empfehlung von 42/44mm
  • Hat jemand ein Highlander im Großraum Nürnberg (+100km) in M oder L zum Probesitzen?
Vielen Dank!
 
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
862
Hab auch ein paar Fragen. Hadere seit 2 Jahren mit meinem SC Hightower LT aus diversen Gründen (vor allem bockiger und schwer abstimmbarer Hinterbau als schwerer Fahrer, sehr tiefes Tretlager bei 30% SAG).

Die Entscheidung für einen Wechsel ist jetzt definitiv gefallen und das Highlander ist jetzt unter den Top 3 gelandet.

Paar kurze Fragen:

  • Mit 180cm und SL83 bin ich da eindeutig bei L oder sollte ich M auch noch in Betracht ziehen?
  • Was ist die Empfehlung für einen Luftdämpfer mit guter Preis/Leitung und ganz wichtig bei dem auch sehr einfach ein gutes Setup zu finden ist. Brauche keine Verstellorgien die ich dann eh nicht beherrsche (tue mich schon schwer meine Grip2 ordentlich einzustellen)
  • Wäre der 51er Offset meiner Fox 36 negativ spürbar im vergleich zur Empfehlung von 42/44mm
  • Hat jemand ein Highlander im Großraum Nürnberg (+100km) in M oder L zum Probesitzen?
Vielen Dank!
Zum Radl kann ich dir nix sagen, zum Offset schon: mach dir mit dem 51er Offset mal keine Gedanken.
Deswegen die Gabel zu wechseln, nur weil aktuell alle auf 44 oder wenn man bei Rock Shox guckt, 42mm sind, sind da wirklich keine Welten dazwischen.
Ich behaupte sogar mal, dass du im direkten Vergleich schon nen sehr sensiblen Fahrer brauchst, um da Unterschiede zu merken.
 
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
253
Ort
Zirndorf
Zum Radl kann ich dir nix sagen, zum Offset schon: mach dir mit dem 51er Offset mal keine Gedanken.
Deswegen die Gabel zu wechseln, nur weil aktuell alle auf 44 oder wenn man bei Rock Shox guckt, 42mm sind, sind da wirklich keine Welten dazwischen.
Ich behaupte sogar mal, dass du im direkten Vergleich schon nen sehr sensiblen Fahrer brauchst, um da Unterschiede zu merken.

Das würde das Budget zumindest schonmal schonen! Danke
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.148
Ort
Dortmund
Hab auch ein paar Fragen. Hadere seit 2 Jahren mit meinem SC Hightower LT aus diversen Gründen (vor allem bockiger und schwer abstimmbarer Hinterbau als schwerer Fahrer, sehr tiefes Tretlager bei 30% SAG).

Die Entscheidung für einen Wechsel ist jetzt definitiv gefallen und das Highlander ist jetzt unter den Top 3 gelandet.

Paar kurze Fragen:

  • Mit 180cm und SL83 bin ich da eindeutig bei L oder sollte ich M auch noch in Betracht ziehen?
  • Was ist die Empfehlung für einen Luftdämpfer mit guter Preis/Leitung und ganz wichtig bei dem auch sehr einfach ein gutes Setup zu finden ist. Brauche keine Verstellorgien die ich dann eh nicht beherrsche (tue mich schon schwer meine Grip2 ordentlich einzustellen)
  • Wäre der 51er Offset meiner Fox 36 negativ spürbar im vergleich zur Empfehlung von 42/44mm
  • Hat jemand ein Highlander im Großraum Nürnberg (+100km) in M oder L zum Probesitzen?
Vielen Dank!

Zu 1. Definitiv L

Zu 2: Ich finde das Highlander ist gemacht für Coil und da wäre der DVO Jade X meine Empfehlung. Wenn du unbedingt Luft willst dann DVO Topaz

Zu 3: Ich bin auf dem Highlander von 51 auf 44 gewechselt. Ist nice to have macht das Rad aber nicht unfahrbar. Bei mir stand eh nen Gabel Wechsel an und so würde ich es an deiner Stelle auch machen

Zu 4: Dortmund, also leider nein
 
Oben