[A] Aufbau eines Trail Druiden im Sauerland

Registriert
23. April 2011
Reaktionspunkte
692
Ort
Sauerland
Seit über 35 Jahren erkunde ich meine Sauerländer Heimat auf zwei Rädern. Das erste eigens gekaufte Rad wurde 1996 mit Ferienarbeit in einer Aluminiumgießerei erarbeitet, ein Cube Hardtail mit Rockshox Judy und XT Ausstattung, das mich über 10 Jahre auf Schritt und Tritt begleitet hat.

2012 erwachte die Leidenschaft am Radfahren wieder und ein Canyon Nerve XC zog ein, das nicht nur auf den heimischen Trails Spaß gemacht hat sondern auch für einige Flussradwege, Overnighter und längere Touren gute Dienste geleistet hat. Jaja, von der falschen Seite fotografiert. Wein leise, Kevin.
1678614373025.jpeg



Irgendwann kam der Wunsch nach einem Nachfolger auf, und nach reiflicher Überlegung zog ein 29er ein das ich immer noch sehr gerne fahre und das mir sowohl auf den heimischen Trails als auch in den Alpen viel Spaß macht. Das erste Mal 1-fach, Dropperpost und 140mm Federweg für mich, trotzdem mit einer 12 vor dem Komma leicht genug damit Touren nicht zur Qual werden. Last baut not least finde ich die Dame auch immer noch sehr fotogen:
E794380E-FBFD-4B13-91A7-13717684B5C2.jpeg



Da die langen Touren parallel mehr wurden und der Anteil von Straße, Wald und Feldwegen damit höher habe ich mir 2015 einen Cyclocrosser gekauft und fürs Sauerland umgebaut, je nach Witterung mit 33 - 38mm gefahren. Heutzutage nennt man das Gravelbike, damals gabs das noch nicht (glaube ich).
2BD5B013-7ABC-4575-8A9C-2E485557B36A.jpeg



Auch ein zweiter Laufradsatz zog ein und es ging öfter mal auf straßenlastige Touren mit 28-32mm, neulich hat mal ein Dummer die Spiegelung auf dem Foto mit einer PET Wasserflasche verwechselt, das muss man sich mal überlegen.
D09D5000-F6CB-47F3-9E94-CD12E50B79A9.jpeg



Da der Wunsch nach weniger Gewicht, mehr Reifenfreiheit, 1fach Antrieb aufkam habe ich letzten Winter mein ersten Aufbau Projekt, Aufbau (m)eines Open Wide als Go-Everywhere und Bikepacking Rig, gestartet und Blut geleckt, was Eigenaufbauten angeht. Das Recherchieren der Komponenten und der Aufbau haben fast so viel Spaß gemacht wie das Fahren selbst. Mit dem Open habe ich letztes Jahr knappe 2000km an schmalen Straßen, Feld- und Wald-Wegen und Trails in Sauer- und Siegerland erkundet und den ein oder anderen Overnighter im Biwaksack verbracht.

Mit einem 45mm Reifen wie dem G-One RS geht extrem viel, mit einem 45mm Slick wie dem Rene Herse fliegen die 8kg des Bike bei trockenem Untergrund nur so über die Wald- und Feldwege. Hammer.
4A4980F6-59E0-4F6D-82E1-57087532A605.jpeg

91A47E80-B2AB-4B2C-A7C8-809DB0BA4E1D.jpeg



Dazu kamen ca. 2000km auf dem Rennrad, aber jetzt verlassen wir ja langsam wirklich die Komfortzone einiger Forumsnutzer und bevor Boris Besserwisser und Kevin Kleinkariert auftauchen, zurück zum Thema MTB. Wer sich das Rennrad und Bilder der anderen Zweiräder angucken will kann hier schauen.

Ich habe etwas zu beichten: Mein schönes rotes Jeffsy ist zur reinen Stadtschlampe verkommen und wird nur noch zum Bierholen benutzt, da es das einzige Rad mit Plattformpedalen im Keller ist. Naja, zumindest bis neulich. Da war ich mal wieder auf einer Vereinsausfahrt des MTB Wender Land e.V. dabei und habe nochmal gemerkt wie viel Spaß MTB machen kann. Und da habe ich für mich entscheiden das ich mir doch auch ein MTB bauen könnte.

Nach reiflicher Überlegung habe ich entscheiden das ich zwei Bikes brauche. Ein Hardtail oder XC Fully, für die langen Touren auf denen die Wege mit dem Gravelbike keinen Spaß mehr machen. Der Rothaarsteig ist hier ein gutes Beispiel, der ist zu ruppig für das Gravelbike und mit der kleinsten 38/44 der Ekar auch echter Sport. Für diese Art von Touren baue ich mir irgendwann irgendwas zwischen Salsa Cutthroat, Canyon Exceed, Scott Spark und Orbea Oiz auf.

Und dann brauche ich ein Rad dass mein (!) Maximum obenraus abdeckt. Große Sprünge und harte Bikepark Einsätze sind nicht das meine, also irgendwas das auf den heimischen Trails genug Spaß macht und trotzdem mal mit in die Alpen kann. Sowas wie das Jeffsy mit einem Tacken mehr Federweg, gerne von einem kleinen Hersteller der Mut zu Innovation hat.

Beim nachdenken ist mir dann @loam eingefallen, der fährt doch mit einem seltsamen Trailbike im Sauerland herum. Der tingelt aber auch mit den dicken Dingfern durch die Bikeparks, vermutlich ist das Teil also viele zu abfahrtsorientiert für mich. Naja, schauen kann man ja mal. Herausgefunden, dass das Gefährt Druid heißt, gegoogelt und den Druid Thread gefunden und zwei Tage lang gelesen. Beim lesen schon Blut geleckt, muss ich sagen. Leider wollen die diesjährigen Farben des Forbidden Bikes Framekit namens „Mr. Brownstone“ und „Blue Steel“ meinem Fotografenauge nicht so recht gefallen, geben keinen ausreichenden Kontrast in der Landschaft ab. Die Lila Option „Cosmic Eggplant“ hat das Problem nicht und fetzt mit einer orangenen 36 Fox Factory richtig, ich bin mir aber nicht sicher ob das ganze nicht „too much„ ist und ich mich daran sattsehe. Außerdem ist die Farbe nirgends verfügbar, und auch Rahmensets in den anderen Farben sind far gesät. Schade, dann vielleicht doch einen anderen Rahmen oder warten bis neue Modelle kommen?

Dann ging auf einmal alles ganz schnell, weil ich dem guten @loam ein, zwei Fragen geschickt hatte und er auf einmal ganz trocken ein bei @komking verfügbares Rahmenset zu einem echten Schnapperpreis aus dem Hut gezaubert hat. Forbidden LTD Frameset, die Option hatte ich noch gar nicht gesehen. Da nur ein einziger Rahmen verfügbar sind habe ich erst auf kaufen geklickt und dann angefangen zu überlegen, weil ich mir bei der Farbe nicht 100% sicher war. Das Potential war da, aber wie wirkt die Farbe in echt?

Eine Meinung soll sich jeder selbst bilden, ich habe jedenfalls fett gegrinst als ich letzte Woche den Karton ausgepackt habe.
F35D1868-06A3-42B4-AD70-79E58AEC7D32.jpeg


Und weil ich ganz gerne Fotos mache und so ein Aufbau Thread eine super Übung ist um die eigenen Entscheidungen für Komponenten zu reflektieren, man hier immer tolle Tipps bekommt und auch Vorschläge die man so nicht auf dem Schirm hatte, starte ich halt einen.

Willkommen, bis bald, Schönen Sonntag.
 
Viel Spaß beim Aufbauen, Daniel !

War ganz verdutzt, wo du mit dem Druid auf einmal um die Ecke kamst. :D Ist aber für unsere Gegend hier echt ein super Rad, was mir auch nach 3 Jahren noch viel Spaß bereitet.

Wenn mal was ist, kommst einfach übern Berg. Wir sehen uns. :winken:
 
bin gespannt. was wirds für ne gabel?

Während ich mir bei diversen Komponenten schon recht sicher bin - bei der Gabel ist das nicht der Fall. Es sollen 150mm werden, das beurteilen die meisten ja als passendste Federlänge. Ich schwanke zwischen der Fox36 und der neuen 2023er Lyrik. Ich denke man kann mit beiden nichts verkehrt machen und vor allem können beide Gabeln mehr als ich kann. Schaue grad noch einige Vergleiche an. Was die Funktion angeht würde ich sagen „leichte Präferenz für die neue Lyrik“.

Da beide ähnlich gut sind, entscheidet ein Stück weit auch die Optik mit. Das Orange der Fox36 würde ich gerne mal live mit dem Rahmen in Kombination sehen. Auch bei der schwarzen Fox Variante hat man mit den Kashima Standrohren und den roten Decals einen gewissen Kontrast zum Rahmen. Eine schwarze Lyrik ist dagegen schon sehr neutral zu dem dunklen blau.

Beispielhaft mal dargestellt, was ich meine:

9954BB9D-3858-426A-9405-2C79C10DBAE8.jpeg

Quelle: https://www.forbiddenbike.com/blogs/dream-builds/forbidden-bike-co-1

1678644569661.jpeg

Quelle: https://www.fanatikbike.com/blogs/build-gallery

D4F05682-04D0-4F62-9263-24319533B274.jpeg

Quelle: https://www.facebook.com/forbiddenbikecompany/

Puh, da muss ich ne Nacht drüber schlafen 😒

Hab auch mal abonniert, weil ich ja den selben Rahmen bekomme……
Bin gespannt auf deinen Aufbau 👍😃

Bin gespannt wie dir der Farbton beim Auspacken gefällt - viel Freude wünsche ich!

Viel Spaß beim Aufbauen, Daniel !

War ganz verdutzt, wo du mit dem Druid auf einmal um die Ecke kamst. :D Ist aber für unsere Gegend hier echt ein super Rad, was mir auch nach 3 Jahren noch viel Spaß bereitet.

Wenn mal was ist, kommst einfach übern Berg. Wir sehen uns. :winken:

Danke, wir sehen uns!
 
Thema Gabel ist erledigt, es ist weder eine Fox 36 noch eine Lyrik geworden. Habe eine Öhlins RFX 36 m2 Air in 150mm zu einem sehr guten Kurs geschossen und somit wird das ganze Fahrwerk auf Öhlins Basis aufgebaut. War pures Glück, zum üblichen Marktpreis hätte ich die Gabel nicht gekauft.

Habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, einen "Exoten" einzubauen heißt ja auch immer das man weniger Informationen, Tipps und Reviews online findet. Andererseits wird die Öhlins durchaus gelobt, ich lasse mich jetzt einfach mal überraschen, was kann schon schiefgehen :cool:

Lesenswerte Reviews:
https://theloamwolf.com/2022/05/05/review-ohlins-rxf-36-m-2-air-fork-and-ttx2-air-shock/https://blisterreview.com/gear-reviews/ohlins-rxf36-m-2-air
Bin gespannt wie sie sich am Bike machen wird! Wird sicher eher schlicht, mal sehen was ich dann an Akzenten setze :confused:

best-mtb-enduro-fork-2020-review-test-statics-057-1140x760.jpg

Quelle: https://enduro-mtb.com/ohlins-rxf36-m-2-air-2021-test/

Apropos Exoten: Überrascht war ich allerdings, dass heute ganz unverhofft ein Paket zu einer Bestellung eingetrudelt ist, die ich erst Samstag getätigt habe, die Bremsen sind gekommen. Ich bin was Bremsen angeht gar nicht super picky und bin mit max. 80kg fahrfertig auch kein besonders schwerer Fahrer. Mit der Guide RSC, die viele ja gar nicht mögen, bin ich im Jeffsy gut zurecht gekommen.

Nun ist aber das Leben zu kurz um schlechten Wein zu trinken und schlechte Bremsen zu fahren, zumindest versuche ich so teure Käufe vor mir selbst zu rechtfertigen :D Nach dem Lesen einiger Reviews habe ich mich nämlich sowohl in die Performance aber auch in das Design und die Haptik der Hebel von Trickstuff verliebt. Genauer gehts um die Trickstuff Piccola Carbon HD, für mich die ultimative Kombination aus dem haptisch tollen Carbon Hebel der Piccola mit dem C42 Bremssattel der Direttissima. Wahnsinns Teil! (Leider auch Wahnsinns Preis).

Online recherchiert und schnell gesehen: Pustekuchen. Lieferzeiten von mehreren Monaten, sofort nur zu vollkommen überteuerten Preisen in den Kleinanzeigen / im Bikemarkt erhältlich. Solche Affen und Scalper unterstütze ich nicht, denen sollen die Finger abfaulen. Thema daher abgehakt und in Richtung Magura, Code und Cura recherchiert, was solls.

Die Scheiben wollte ich aber trotzdem von Trickstuff nehmen, namentlich die Dächle UL. Ganz schönes Design und schön angefast. Warum nicht jeder Bremsscheiben Herstellers eine Scheiben anfast verstehe ich bis heute nicht, macht den Laufradwechsel so viel entspannter.

Daher Samstag Morgen bei einem bekannten Online Shop "Trickstuff" ins Suchfeld angegeben und in der Autovervollständigung die Piccola angeboten bekommen. Häh, Moment, was? Draufgeklickt und tatsächlich, ein Exemplar sofort lieferbar. Browser F5. Immer noch: Ein Exemplar sofort lieferbar. Kurz nachgedacht, entweder ist es ein Fehler, oder vielleicht ist wirklich eine da. Aber will ich überhaupt so viel ausgeben? Andererseits, wenn nicht kann ich sie zum gleichen Preis innerhalb fünf Minuten loswerden. Ach komm, kauf das Ding. Ziemlich nervös durch den Kaufprozess navigiert und tatsächlich, Bestellung geht durch. Danach auch keine mehr lieferbar. Naja, immer noch gedacht das es eine 50% Chance ist das es ein Fehler im Shop ist.

Montag Morgen steht auf einmal ein Karton im Flur. Mit einer Holzbox drin. Habe also tatsächlich eine bekommen, was ein glücklicher Zufall :love:

In der Mittagspause die Box befingert, eigentlich wollte ich ja in Ruhe auspacken. Konnte dann aber doch nicht warten, also zumindest mal reingeschaut, einen Hebel und eine Bremse ausgepackt. Ach komm, dann doch schnell einen Sattel probehalber angeschraubt, um die Farben in Kombination zu sehen. Den Hebel befingert. Habe ein paar schnelle Bilder gemacht. Gefällt mir alles sehr! Zack, war die Mittagspause vorbei.

2023-03-13-73_01293.jpg


2023-03-13-73_01294.jpg


2023-03-13-73_01296.jpg


2023-03-13-73_01297.jpg



So, muss reichen für heute. Hab zwar noch einige Sachen bestellt, heute Abend aber erstmal recherchieren ob ich den Rahmen nass oder trocken foliere und in welchem Umfang überhaupt, mal schauen. Schönen Abend!
 
Genau so erging es mir mit der Picola HD für mein Druid auch :) Man muss dazu sagen, dass die Picola schon ziemlich regelmäßig bei Bike24 auf Lager ist. Ich bin mit der Bremse bisher auch sehr zufrieden, bis auf das abartig laute Quietschen bei Nässe...
 
Da ich einige Fragen bekommen habe, wie der Lack
Genau so erging es mir mit der Picola HD für mein Druid auch :) Man muss dazu sagen, dass die Picola schon ziemlich regelmäßig bei Bike24 auf Lager ist. Ich bin mit der Bremse bisher auch sehr zufrieden, bis auf das abartig laute Quietschen bei Nässe...

Oha, dann bin ich mal gespannt. Nass ist es hier im Sauerland ja überdurchschnittlich oft, das Sauerland ist eine der regenreichsten Regionen in Deutschland.

Da einige gefragt haben wie die Farbe „Midnight Velvet“ wirkt habe ich heute ein Foto bei Sonnenschein gemacht. Der Lack ist relativ satt blau, zeigt im Sonnenlicht aber zusätzlich ein ganz feines Glitzern der Lackpartikel.

7CB9377F-0C4B-4362-BB80-088A1E2E5233.jpeg


1644F8EC-BE8F-4502-847E-E8E01494329A.jpeg
 
Hallo zusammen,

Den Aufbau habe ich fertiggestellt, hatte aber eine ganze Weile keine Lust zum Schreiben und andere Prioritäten. Auch insgesamt ist das Rad bisher nur 500km bewegt worden, hatte mehr Lust auf Gravelbike aber selbst dort sind es nur 3000km geworden letztes Jahr.

Hier zwei Bilder für euch von einer der ersten Touren zum Einfahren letzten Sommer, und dem Grund warum ich wenig MTB fahre als drittes Bild dazu ;)

Schönes Wochenende aus dem Sauerland,
cane

IMG_0743.jpeg


IMG_0742.jpeg


IMG_0741.jpeg
 
Zurück
Oben Unten