Erfahrungen mit Shimano XTR M9000 1x11 mit Ultegra Kassette

Pauly1st

Ride on
Dabei seit
21. November 2006
Punkte Reaktionen
4
Ort
München Ost
Hallo MTB Gemeinde,

Es gab schon viele Diskussionen über 1x11 MTB/ Road Komponenten Kombinationen hier im Forum.
Deswegen wollte ich mit Euch einmal meine Erfahrungen teilen.

Im letzten Herbst habe ich mir ein neues MTB mit einer M9000 XTR aufgebaut. Mein Fahr(er)profil verlangt bei mir persönlich keine 500% Übersetzung.
Deswegen war mir die XTR Kassette 11-40 zu weit aufgefächert und ich habe mich für eine 11-Fach Ultegra mit 11-32 Zähnen sowie ein Kettenblatt mit 36 Zähnen entschieden.

Alle Antriebskomponenten (Kette, Schalthebel, Schaltwerk mit kurzem/ mittellangem Käfig, Kurbel Race 1-fach mit 36t Kettenblatt) stammen aus der M9000 Serie, Nabe ist eine Tune Kong mit 11-fach Road Rotor und die Kassette ist eine Ultegra M6800 11-32.

Obwohl das Schaltwerk Parallelogramm für die 11-40 Kassette optimiert ist, funktioniert die Schaltung tadellos. Aber es ist ersichtlich, dass das Schaltwerk für eine andere Übersetzung optimiert ist. Das obere Schaltröllchen ist weiter wie gewohnt von den größeren Ritzeln entfernt; Trotz herausgedrehter „b-tension“ Schraube.

Die „Road“ 11-fach Kassette habe ich auf einen ROAD 11-fach Shimano Rotor montiert (Tune gibt da die freie Auswahl). Sollte ich einmal eine MTB Kassette verbauen wollen, habe ich bereits den passenden 1,85mm Abstandshalter/ Spacer parat und ich muss mir da keine Sorgen mehr machen.

Leider hatte meine Ultegra M6800 Kassette den üblichen Shimano Produktfehler. Die Kette blieb immer an einem Zahn des 14er Ritzels hängen, wenn die Kette auf dem 16er lag. Obwohl das Schaltauge 100% ausgerichtet und die Schaltung mehrmals eingestellt wurde.
Abhilfe war dann nach vielen grauen Haaren die gute alte Feile. Der berüchtigte Zahn wurde dann mit der Feile nachgearbeitet und seitdem geht die Schaltung wie ein Traum.

Weiterhin hat der Road-Rotor aber auch den Vorteil, dass die Kettenlinie verbessert wird; Zumindest bei meiner Übersetzung und bei meinem Aufbau. Das notorische Kettenspringen beim Rückwärtskurbeln einer 1x11 ist bei mir im letzten halben Jahr nicht vorgekommen. Dafür ist die Kassette ja auch um knapp 2mm nach außen verschoben.

Aber Vorsicht: Manche Rahmen sind zu eng gestrickt und die Kette könnte am Schaltauge schleifen. Da muss auf jeden Fall vorher gemessen werden.

Viel Spaß und bitte meldet Euch, wenn Ihr Fragen habt.

Ich hoffe, dass ich mit meinen Erfahrungen dem ein oder anderen die grauen Haare erspare. ;-)
 
Oben Unten