Erfahrungen mit Sqlab

rad_fan

Bergauffahrer.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
827
Standort
Jena
Sind die Sattelbreiten (Sattelnase) immer gleich breit? Meinen SQLab 611 (140mm) habe ich verkauft - er hat gepasst und war auch bequem, aber die Sattelnase zu breit und dadurch drückte es mir am Übergang von Sattelnase zu Sitzfläche immer auf die Innenschenkel. Musste dann nach ein paar Stunden hin und herrutschen aufgrund des Drucks. Dafür sind die Genitalien nicht eingeschlafen. Fahre jetzt einen Chinasattel auf dem MTB und komme damit wunderbar zurecht, der Renner hat einen Selle Italia bekommen - eine Offenbarung. Beim Selle ist die Nase auch mind 0,5cm schmaler und reibt nicht.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.465
Standort
<*)))><
Sind die Sattelbreiten (Sattelnase) immer gleich breit? Meinen SQLab 611 (140mm) habe ich verkauft - er hat gepasst und war auch bequem, aber die Sattelnase zu breit und dadurch drückte es mir am Übergang von Sattelnase zu Sitzfläche immer auf die Innenschenkel. Musste dann nach ein paar Stunden hin und herrutschen aufgrund des Drucks. Dafür sind die Genitalien nicht eingeschlafen. Fahre jetzt einen Chinasattel auf dem MTB und komme damit wunderbar zurecht, der Renner hat einen Selle Italia bekommen - eine Offenbarung. Beim Selle ist die Nase auch mind 0,5cm schmaler und reibt nicht.
Auf jeden Fall nicht immer gleich breit und hängt natürlich auch von den Innenschenkeln ab. Meine sind recht breit bzw so geformt, dass der der 611er in 14 cm passt fürs MTB. Chinasattel hat bei mir überhaupt nicht gefunzt auf dem MTB und auch da gibts ja mittlerweile tausend Breiten, Festigkeiten und Ausformungen...nix ist so individuell wie der Sattel. Auf dem Rennrad fahre ich übrigens einen alten 612 in 14cm...perfekt...theoretisch soll man da ja immer etwas schmaler nehmen aber meine Sitzknochen fühlen sich pudelwohl.

Aktuell teste ich gerade mehrere SMP Selle fürs Triabike. Kann man sich zum testen bestellen und ich bin da auch schon wesentlich zufriedener als mit dem Sattel, den ich vorher hatte. Kann ich nur empfehlen...kostet nichts. Der "Dynamic" von SMP ist für mich aktuell eine Offenbarung....
 

rad_fan

Bergauffahrer.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
827
Standort
Jena
Mit der Sitzbreite hatte keine Probleme - ich habe ca 11,5cm SKA - die Empfehlung von SQLab war damals 14cm (+2). Nur war eben der Übergang von Breit zu schmal für mich unpassend - dabei war es schon das Modell fürs Rennrad. Musste nach vorne rutschen - und damit die "Anschlagsfläche" für die Sitzknochen verlassen damit es nicht am Oberschenkel reibt. Dann gabs aber keine Enlastung mehr... unglücklich gelaufen. :D

Am We teste ich den Chinasattel auf Marathontauglichkeit, dann kann ich mit Sicherheit sagen ob sich die 15Eur gelohnt haben, oder dort auch ein Selle kommen muss.
 
Oben