Ergon Sattel nach Sturz

Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
528
Standort
Kiel
Aber den Sattel so zu verbiegen ist schon cool. Habe schon viel gesehen, aber so stark verbogen war noch keiner.
Aber mal im Ernst: Es gibt in Foren immer Leute, die auf Krawall gebürstet sind. Einfach ignorieren, denn es gibt ja genug Leute die Dir helfen wollen.
Ich würde den Fall einfach beim Händler schildern und entweder der schickt ihn ein oder nicht. Ein neuer Sattel muss auf jeden Fall her.
Und noch etwas: Verbogene Sattelgestelle sind sehr häufig (meiner ist auch verbogen, aber noch gut nutzbar).

Viel Erfolg!
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.382
Standort
München
Naja, man hätte den Sattel schon präsentieren können, spektakulär sieht er ja aus.

Nur die Frage nach Materialfehler/Garantie mutet bei dem Schadensbild etwas sonderbar an.
 
Dabei seit
13. April 2017
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Ingolstadt
Der Sattel gibt ein gutes Profilbild ab und für Triathlon Räder sicherlich noch zu gebrauchen mit der Sattelüberhöhung. :D

Einfach einen neuen bestellen und gut ist, war bei dir vermutlich ein ziemlich dooer Einzelfall. Berg rauf geht es aber damit prima. :lol:
 
Dabei seit
23. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
57
Ich würde das als Sollbruchstelle sehen. Wäre es Dir lieber der Sattel wäre noch gut und die Sattelstütze verbogen?
 

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
2.092
Standort
RBK
Also mein Ergon war auch ein wenig verzogen, ehrlich gesagt weiß ich nicht mal wieso... Da ich aber auch hier und da schon mal Bodenproben genommen habe, habe ich den kurzerhand weggeworfen und mir nen neuen gekauft, so is das eben bei diesem Sport :winken:
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte für Reaktionen
459
Standort
Tirol
Also für mich sieht das eher nach ziemlich gutem Material aus, wenn der bei dem Verzug nicht einfach wo abgerissen ist. Mag die Ergon Sättel eigentlich nicht, aber mal Lob für die Qualität!
 
Dabei seit
17. September 2006
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Saarland
Alles klar, danke für eure Einschätzungen.
Ich werde ihn mal als mahnendes Beispiel für mich selber behalten und mir einen neuen kaufen.
 
Dabei seit
13. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
4
Schau doch mal ob Ergon auch ein Crash Replacement anbietet. Bei meinem SQlab Sattel war, nach einem Sturz, auch eine Strebe verbogen. Hab den Sattel letzte Woche hingeschickt und einen komplett neuen, kostenlos zurück bekommen. War total erstaunt, da für das Crash Replacement eigentlich die Hälfte des Neupreises gezahlt werden sollte. Ich hatte allerdings noch Garantie drauf.
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
2.954
Standort
Niederbayern
Wow, lauter nette Leute hier unterwegs...
Vielen Dank auch an dich, der du durch simple Ironie und einen netten Smiley klar verdeutlichen kannst, dass meine Frage wohl mit nein zu beantworten ist.
Solche Leute wie dich find ich so schlimm wie kaum was anderes. Erst den scheiß selbst kaputt machen und dann vom Hersteller Ersatz für umsonst wollen. Aber keine Angst, Typen von deiner Sorte gibt's wie Sand am Meer, da fällst du gar net auf.
 
Dabei seit
17. September 2006
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Saarland
Solche Leute wie dich find ich so schlimm wie kaum was anderes. Erst den scheiß selbst kaputt machen und dann vom Hersteller Ersatz für umsonst wollen. Aber keine Angst, Typen von deiner Sorte gibt's wie Sand am Meer, da fällst du gar net auf.
Hui, die Stimme der Vernunft hast du aber auch nur selten und wenn eher von Weitem gehört.
Ich wollte und will mir nix erschleichen, sondern habe gefragt ob es ein Materialfehler sein könnte.
Da dies laut einiger Meinungen wohl nicht so ist, ist meine Frage beantwortet und ich gehe niemandem mehr auf den Sack.

Aber dass du Leute wie mich so schlimm wie fast nichts Anderes findest sagt mir, dass du wohl weder ein guter Menschenkenner bist, noch sonderlich gut das rationelle Einschätzen einer Sachlage beherrschst.

Aber keine Angst, Typen von deiner Sorte gibt's wie Sand am Meer, da fällst du gar net auf...:winken:
 
Dabei seit
6. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Köln
Ich hatte auch mal einen Ergon Sattel der sah ähnlich aus - da ist mein Bike ca 15Meter durch die Luft gesegelt und voll aufm Sattel-Heck gelandet.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
927
Ich habe ja hier gepostet um evtl. einen direkten Ansprechpartner zu finden. Dachte das wäre u.a. der Sinn der Herstellerforen.
Das sieht ja hart aus... Wie hast Du das denn hingekriegt? Irgendwo eingehängt? Hast Du den Rest des Bikes verschrotten müssen oder ist davon noch was übrig?
 
Dabei seit
18. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1
Huihuihui...was geht hier denn ab?
Also Popcorn und Bier hab ich mir schonmal bereitgestellt. :cool:

Bin mal gespannt, wie der Hersteller reagiert... :bier:
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte für Reaktionen
118
Standort
Koblenz
Moin Moin Ergon Community,
erst einmal möchte ich mich bei @Saltyballs84 entschuldigen, dass ich mich jetzt erst melde, aber ich war mit dem Eventteam beim bike Festival in Saalfelden/Leogang und hab diesen Thread "überlesen".

Das ist sicherlich ein gravierender Sturzschaden (und somit unterliegt er nicht der Gewährleistung). Die Hauptsache aber ist, dass Du dabei nicht zu Schaden gekommen bist.

Sofern wir Dich wieder für einen Ergon Sattel begeistern können, würde ich Dir als Alternative die Versionen mit Streben aus Vollmaterial empfehlen, da diese noch robuster sind, dh. entweder den SMA3 (Solid Steel) oder den SMA3 Sport (Cromo Streben).
Nichts desto trotz haben wir uns schon sehr gewundert über das Sturzresultat und wie verformt die Streben des SMA3 sind. Kannst Du bitte nochmals genau schildern, was passiert ist, und obendrein ein paar Randinfos geben zu Deiner Person, der Ausrüstung und dem Bike (Gesamtgewicht wäre wichtig).

Alle anderen hier im Thread möchte ich um etwas "empathischeres" Handeln bitten, dh. wenn jmd etwas fragt, straft man diesen bitte nicht dafür. Dumme Fragen gibt es bekanntlich nicht und außerdem waren wir alle mal unwissend...in diesem Sinne...habt Euch alle wieder lieb. :love:

Liebe Grüße, Niels
 
Dabei seit
17. September 2006
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Saarland
Danke für deine Antwort Niels. Kein Problem das mit der etwas späteren Antwort.
Ich bin sicher kein Profi und noch sicherer kein Werkstoff-Wissenschaftler, deswegen fragte ich ja ursprünglich, aber gewundert hat mich die Verformung doch.
Das Rad war heute in der Inspektion und es hat absolut keine Schäden, ebenso wenig wie ich (Selbstdiagnose).
Ich bin ja wie erwähnt auch nicht schlimm gestürzt...
Es hat mich nach einem Wegrutschen seitlich gelegt und das Rad ist seitlich über den Boden gerutscht. Ich habe es dann aufgerafft und den Sattel erstaunt erblickt.
Wäre er noch fahrbar gewesen, hätte ich die Tour fortgesetzt. Ging aber nicht mit dem Spoiler...
 
Dabei seit
6. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Köln
Also wenn du nen Sattel für umsonst bekommst, würde ich auch einen nehmen ;)

Aber jetzt mal ehrlich, das Bike muss bei einem Sturz genau hinten auf dem Sattelheck gelandet sein, wenn es seitlich gelandet wäre, wäre das Gestell auch zur Seite verbogen und du hättest Schrammen an der Seite des Sattels.
 
Dabei seit
18. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1
Also wenn du nen Sattel für umsonst bekommst, würde ich auch einen nehmen ;)
Da schließ ich mich an... :daumen:

Aber jetzt mal ehrlich, das Bike muss bei einem Sturz genau hinten auf dem Sattelheck gelandet sein, wenn es seitlich gelandet wäre, wäre das Gestell auch zur Seite verbogen und du hättest Schrammen an der Seite des Sattels.
Jepp, da gehe ich 100% konform. :i2:
 
Oben