Erstes Fully gesucht - fĂŒrs Flachland

Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
341
Radon Skeen Trail CF 9.0 😉
Kann ich empfehlen. Aber auch mit Rose oder Cube machst du nichts verkehrt. HĂ€tte mir damals gern das Rose Ground Control 3 geholt, war aber leider nicht lieferbar, dass Radon schon.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.828
Ort
Albtrauf
Scott hat das so, und auch das YT Izzo.
Ist normal am DĂ€mpfer bei Tourenbikes unĂŒblich.
Wobei das Izzo einfach die Plattform am DĂ€mpfer ĂŒber einen Drehgriff zu-/abschaltet, wĂ€hrend bei Scott ein spezieller DĂ€mpfer mit zwei unterschiedlich großen Luftkammern geregelt wird. Dadurch hat mam bei Scott im Trailmodus (halboffen) einen voll dĂ€mpfendes Element, das prima Traktion und smoothes Fahrverhalten ermöglicht.
Beide Bikes schalten bei der Gabel dabei auch den Lockout zu, was bei den heutigen/wertigeren Gabeln nicht mehr unbedingt notwendig ist fĂŒr den Uphill.
 
Dabei seit
20. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3
Ich habe mal ein paar RĂ€der in einer Tabelle zusammengefasst damit ich Komponenten und v.a. Geometrie besser vergleichen kann: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1z4505O2oi8uDmZQEJucY1B6dZSPi_4zvmTI4bSF42Q8

Schaut gern mal rein, ich erweitere das wohl noch um ein paar Bikes aus diesem und anderen Threads.

Aber GeometriemĂ€ĂŸig siehts wohl so aus, dass die Bikes, die mir von den Komponenten her sehr gut gefallen (Skeen Trail 9 und Ground Control 3) mich dazu zwingen eher sportlich zu sitzen. Cube Stereo 120 hat einen etwas höheren Stack und ist damit bequemer? Das Neuron scheint immer noch das mit der aufrechtesten Sitzposition zu sein.

Was meint ihr? Oder einfach mit steilem Vorbau / rise beim Lenker ausgleichen?

Wie steht ihr zu der Aussage "ein moderner Sitzwinkel muss > 75° sein"?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.934
Ort
MĂŒnchen
...ich bleibe dabei:
Mein Favorit wÀre das SkeenTrail, ausserdem hats in XL genauso viele Stack wie das Cube, sogar 2mm mehr. Nummer zwei wÀre das GC3, ist halt sportlicher auch von der Geo, mit nem 25mm Riser (also +10mm) hatŽs genauso viel Stack wie das Cube und Radon.
Dritter Platz bleibt unbesetzt, der Rest bekommt keine Medaille :D
 
Dabei seit
20. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3
Ja, es spricht scheinbar vieles fĂŒr das Skeen Trail 9, v.a. die VerfĂŒgbarkeit. Warum gibst du ihm denn eine "Medaille"?

Gibt leider wenige Tests/Bewertungen. Bin auch noch unsicher mit dem Carbonrahmen. Mein HT hat schon ein paar Mini Dellen, weil eins der Kinder im Schuppen nicht aufgepasst hat. Was ich gelesen hab, ist Carbon auch bei der Pflege anspruchsvoller. Aber normal mit Mucoff waschen geht schon oder?

Und sollte es dann tatsĂ€chlich GrĂ¶ĂŸe XL sein? Sitz ich da nicht zu gestreckt?
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
341
Was soll bei dem Carbonrahmen empfindlich sein? Klar, Einwirkungen durch spitze GegenstÀnde können ganz schnell der Tot sein. Da muss man etwas aufpassen. Aber sonst völlig pflegeleicht.
Das Radon ist nicht besonders kurz, aber auch nicht besonders lang. Fahre mit 1,70 ein M. Man kann aber durch die Sattelposition und evtl. kĂŒrzeren Vorbau noch einiges rausholen. Als Tourenfahrer hab ich zum lĂ€ngeren M gegriffen, sonst wĂ€re ein S wohl auch gegangen.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.934
Ort
MĂŒnchen
Ja, es spricht scheinbar vieles fĂŒr das Skeen Trail 9, v.a. die VerfĂŒgbarkeit. Warum gibst du ihm denn eine "Medaille"?
...weil es in deiner Auswahl imho die beste Geometrie hat und das beste PLV wĂ€re es fĂŒr mich auf dem 1. Platz, also Sieger und da bekommt man halt eine Medaille 😉

Zur GrĂ¶ĂŸe: das ist nicht so einfach, da du mit 185/88 beim Radon genau zwischen L und XL liegst.
Ich mit 180 wĂŒrde ganz klar L nehmen. Wenn du grössere Bikes magst gehts bei dir richtung XL...hier könnte @Fischmeister recht haben.

Beim Neuron wĂ€re das z.b. einfacher, da ganz klar XL. Könnte sogar sein, daß das bei deinen Flachlandanforderungen auch passt... fĂŒr mich wĂ€rs halt nix, ist hier aber nicht die Frage.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.828
Ort
Albtrauf
...weil es in deiner Auswahl imho die beste Geometrie hat und das beste PLV wĂ€re es fĂŒr mich auf dem 1. Platz, also Sieger und da bekommt man halt eine Medaille 😉

Zur GrĂ¶ĂŸe: das ist nicht so einfach, da du mit 185/88 beim Radon genau zwischen L und XL liegst.
Ich mit 180 wĂŒrde ganz klar L nehmen. Wenn du grössere Bikes magst gehts bei dir richtung XL...hier könnte @Fischmeister recht haben.

Beim Neuron wĂ€re das z.b. einfacher, da ganz klar XL. Könnte sogar sein, daß das bei deinen Flachlandanforderungen auch passt... fĂŒr mich wĂ€rs halt nix, ist hier aber nicht die Frage.
Vielleicht hilft es:
Ich bin 1,84 cm mit 87 cm SL. Mein Scott Spark in L hat 460 Reach, also weniger als das Skeen in L. Der Stack ist deutlich niedriger. DafĂŒr (aufgrund des flachen Sitzwinkels) ist das Oberrohr lĂ€nger (635 mm) und entspricht damit dem Oberrohr des Skeen in XL, das aber einen 2 cm höheren Stack hĂ€tte als mein Spark.
Im Stehen könnte ich noch gut ein bisschen mehr Reach vertragen. Mit 490 mm, wie beim Skeen in 22 Zoll wĂŒrde ich wohl klarkommen.
Im Sitzen passt das Spark fĂŒr mich sehr gut, da wĂŒrde ich nicht mehr wollen. Da es beim Skeen in XL hier aber den identischen Wert zum L-Spark gibt, wĂŒrde das fĂŒr mich passen. Vermutlich wĂŒrde ich die, aufgrund des grĂ¶ĂŸeren Stacks, aufrechtere Sitzposition sogar begrĂŒĂŸen.
Bzgl. der SitzrohrlĂ€nge wĂŒrde es fĂŒr mich wohl auf eine Vario mit max. 150 mm rauslaufen, was mir reichen wĂŒrde und beim Skeen auch verbaut ist.
Fazit:
WĂŒrde ich vor der Kaufentscheidung stehen und auf Grundlage meiner Spark-Erfahrungen entscheiden, wĂŒrde ich vermutlich das Skeen in XL nehmen.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.256
Ort
ODW
Da Du aus Hamburg kommst, wollte ich Dir das Stevens Jura mit 2x12 als lokales Produkt schmackhaft machen, wĂ€re bestimmt fĂŒr Deine Zwecke geeignet. Leider setzt Stevens nur noch auf E-MTB, Fullies ohne Motor gibt es nicht mehr bei denen ... :confused::eek::mad::aufreg:
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.934
Ort
MĂŒnchen
Vielleicht hilft es:
Ich bin 1,84 cm mit 87 cm SL. Mein Scott Spark in L hat 460 Reach, also weniger als das Skeen in L. Der Stack ist deutlich niedriger. DafĂŒr (aufgrund des flachen Sitzwinkels) ist das Oberrohr lĂ€nger (635 mm) und entspricht damit dem Oberrohr des Skeen in XL, das aber einen 2 cm höheren Stack hĂ€tte als mein Spark.
Im Stehen könnte ich noch gut ein bisschen mehr Reach vertragen. Mit 490 mm, wie beim Skeen in 22 Zoll wĂŒrde ich wohl klarkommen.
Im Sitzen passt das Spark fĂŒr mich sehr gut, da wĂŒrde ich nicht mehr wollen. Da es beim Skeen in XL hier aber den identischen Wert zum L-Spark gibt, wĂŒrde das fĂŒr mich passen. Vermutlich wĂŒrde ich die, aufgrund des grĂ¶ĂŸeren Stacks, aufrechtere Sitzposition sogar begrĂŒĂŸen.
Bzgl. der SitzrohrlĂ€nge wĂŒrde es fĂŒr mich wohl auf eine Vario mit max. 150 mm rauslaufen, was mir reichen wĂŒrde und beim Skeen auch verbaut ist.
Fazit:
WĂŒrde ich vor der Kaufentscheidung stehen und auf Grundlage meiner Spark-Erfahrungen entscheiden, wĂŒrde ich vermutlich das Skeen in XL nehmen.
...das ist imho sehr ĂŒberzeugend, am Praxisbeispiel fĂŒr Skeen in XL Argumentiert👍

Mein Bike hat in L auch 647mm Oberrohr, bei 74° Lenkwinkel. Ich denke der TE wĂŒrde hier auch nicht zu gestreckt auf dem XL sitzen.

BezĂŒglich Dropper: Nach meiner Berechnung wĂŒrden bis zu 170mm Hub beim XL passen, bei seiner SchrittlĂ€nge.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.828
Ort
Albtrauf
BezĂŒglich Dropper: Nach meiner Berechnung wĂŒrden bis zu 170mm Hub beim XL passen, bei seiner SchrittlĂ€nge.
Ich habe beim Spark im 490er Sitzrohr aktuell noch die originale Vario mit 125 mm verbaut. Eine andere mit 170mm wartet darauf, endlich eingebaut zu werden. Bei meiner Berechnung hatte ich den Eindruck, dann nicht mehr arg viel Spielraum zu haben. Genau kann ich das erst sagen, wenn das Ding dann drin ist. Beim 490er Sitzrohr vom Skeen hÀtte ich daher auch zunÀchst Bedenken.
Aber da da ja zunĂ€chst eine 150er drin ist, kann man spĂ€ter immer noch schauen, ob man ĂŒberhaupt mehr braucht und ob mehr passen wĂŒrde. Da hĂ€tte ich jetzt keine Sorgen.
 
Dabei seit
8. September 2019
Punkte Reaktionen
157
Ort
Köln
Ich habe mal ein paar RĂ€der in einer Tabelle zusammengefasst damit ich Komponenten und v.a. Geometrie besser vergleichen kann: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1z4505O2oi8uDmZQEJucY1B6dZSPi_4zvmTI4bSF42Q8

Schaut gern mal rein, ich erweitere das wohl noch um ein paar Bikes aus diesem und anderen Threads.

Aber GeometriemĂ€ĂŸig siehts wohl so aus, dass die Bikes, die mir von den Komponenten her sehr gut gefallen (Skeen Trail 9 und Ground Control 3) mich dazu zwingen eher sportlich zu sitzen. Cube Stereo 120 hat einen etwas höheren Stack und ist damit bequemer? Das Neuron scheint immer noch das mit der aufrechtesten Sitzposition zu sein.

Was meint ihr? Oder einfach mit steilem Vorbau / rise beim Lenker ausgleichen?

Wie steht ihr zu der Aussage "ein moderner Sitzwinkel muss > 75° sein"?
Hi Konstantin,
da hast Du Dir ja viel Arbeit gemacht mit der Tabelle.
Ich finde, zu sehr nach Geodaten zu gehen ist nicht immer zielfĂŒhrend. Entscheidend ist letzendlich, wie sich das Bike auf dem Trail anfĂŒhlt. Und ob Dir das Bike auch (optisch) gefĂ€llt. Aber als erste Orientierung hilft das natĂŒrlich schon und momentan ists mit Probefahren und Lieferzeiten ja generell etwas schwierig....:anbet:

Ob man etwas gestreckter sitzt oder nicht, ist meines Erachtens Geschmackssache. Ich fahre laut "moderner" orientierter Geometrien noch zwei Ă€ltere Kamellen, mein Fully hat einen Sitzwinkel von 74,9° und ich komme damit klar. Der Reach wirkt mit 406mm (1,65 cm, 77 cm SchrittlĂ€nge) beim Pedalieren auf der Ebene etwas kurz, der könnte ruhig was lĂ€nger sein, dafĂŒr habe ich bei ruppigen UntergrĂŒnden ein sehr gutes und kontrolliertes GefĂŒhl auf dem Rad.
Ich sehe es nicht ein, mir alle paar Jahre ein neues Rad zu holen, nur weil die Geo nicht mehr "zeitgemĂ€ĂŸ" ist.
Mein HT ist aus Carbon. Ist schick und mir gefÀllt die Steifigkeit des Rahmens. Habe mir vor 1,5 Jahren durch einen Chainsuck die Kettenstrebe lÀdiert, aber der Rahmen hÀlt immer noch. Alu wÀre grundsÀtzlich bei mir aber eher die erste Wahl beim Trail Fully Kauf. :winken:
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.828
Ort
Albtrauf
Der Reach wirkt mit 406mm (1,65 cm, 77 cm SchrittlĂ€nge) beim Pedalieren auf der Ebene etwas kurz, der könnte ruhig was lĂ€nger sein, dafĂŒr habe ich bei ruppigen UntergrĂŒnden ein sehr gutes und kontrolliertes GefĂŒhl auf dem Rad.
Der Reach spielt beim Pedalieren auf der Ebene (also im Sitzen) doch gar keine Rolle. Sondern nur im Stehen, bspw. bei Abfahrten.
Im Sitzen ist die OberrohrlÀnge im Zusammenspiel mit Vorbau, Stack und Sitzwinkel entscheidend.

In meinem Post oben siehst Du, dass mein Spark in L einen 30 mm kĂŒrzeren Reach als das Skeen in XL hat, bei beiden ist das Oberrohr aber gleich lang. Der Stack beim Skeen ist dann noch 20 mm höher, so dass Du dort, trotz XL und deutlich lĂ€ngerem Reach, aufrechter sitzen wĂŒrdest.

Ob das Rad im ruppigen GelĂ€nde dann ruhig/vertrauenserweckend oder unruhig wirkt, ist dann unter anderem vom Lenkwinkel, KettenstrebenlĂ€nge/GesamtlĂ€nge, RadgrĂ¶ĂŸe mit abhĂ€ngig. Der Reach entscheidet hier eher, wie gut ich mich im Stehen auf dem Rad bewegen/ausgleichen kann und inwieweit ich meine Position in Richtung Vorderrad verĂ€ndern kann/muss um aktiv und sicher abzufahren.
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
341
OberrohrlĂ€nge sagt ja ob man eher gestreckter oder aufrechter sitzt. Das wĂŒrde ich davon abhĂ€ngig machen wie und wo das Bike bewegt wird. Bei Touren eher lĂ€nger, wobei das wirklich Geschmackssache ist. Der Reach sagt mir dann ja nur, wie ich in die Pedale trete, eher von oben bei kĂŒrzeren Reach, oder mehr von vorn bei lĂ€ngerem Reach. Bei lĂ€ngerem Reach ist die Krafteinleitung besser wenn man eh schon gestreckter sitzt.
Die Betrachrung gilt fĂŒr die sitzende Position, die der TE vermutlich fast immer einnehmen wird.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.828
Ort
Albtrauf
Der Reach sagt mir dann ja nur, wie ich in die Pedale trete, eher von oben bei kĂŒrzeren Reach, oder mehr von vorn bei lĂ€ngerem Reach. Bei lĂ€ngerem Reach ist die Krafteinleitung besser wenn man eh schon gestreckter sitzt.
Die Betrachrung gilt fĂŒr die sitzende Position, die der TE vermutlich fast immer einnehmen wird.
Der Reach spielt doch beim Pedalieren keine Rolle. Er gibt den Platz an, den man beim stehend Fahren hat, um auf dem Rad zu arbeiten (Körpermitte/-schwerpunkt hoch runter vor zurĂŒck links rechts...).
FĂŒr die Krafteinleitung in die Pedale sind der Sitzwinkel und die Position des Tretlagers entscheidend. Das ist unabhĂ€ngig vom Reach.
GrundsÀtzlich ist bei einem steileren Sitzwinkel die Krafteinleitung von oben etwas besser, als wenn "von hinten" getreten wird.
Das hat aber auch irgendwann Grenzen, da der Sattel in Bezug auf das Tretlager ja so positioniert sein muss, dass die OberschenkellÀnge noch untergebracht wird. Sonst tritt man irgendwann "nach hinten" :D

Je nach LÀnge des Oberrohrs (und Vorbaus) und Höhe des Stack (zzgl. Rise und Sweep des Lenkers, Winkel des Vorbaus) sitzt man dann gestreckter oder aufrechter.
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
341
Der Reach spielt doch beim Pedalieren keine Rolle. Er gibt den Platz an, den man beim stehend Fahren hat, um auf dem Rad zu arbeiten (Körpermitte/-schwerpunkt hoch runter vor zurĂŒck links rechts...).
FĂŒr die Krafteinleitung in die Pedale sind der Sitzwinkel und die Position des Tretlagers entscheidend. Das ist unabhĂ€ngig vom Reach.
GrundsÀtzlich ist bei einem steileren Sitzwinkel die Krafteinleitung von oben etwas besser, als wenn "von hinten" getreten wird.
Das hat aber auch irgendwann Grenzen, da der Sattel in Bezug auf das Tretlager ja so positioniert sein muss, dass die OberschenkellÀnge noch untergebracht wird. Sonst tritt man irgendwann "nach hinten" :D

Je nach LÀnge des Oberrohrs (und Vorbaus) und Höhe des Stack (zzgl. Rise und Sweep des Lenkers, Winkel des Vorbaus) sitzt man dann gestreckter oder aufrechter.
NatĂŒrlich spielt der Reach eine Rolle. Es gibt keine Änderung am Rahmen die nicht eine andere GrĂ¶ĂŸe beeinflusst. Schau also mal genau was der Reach ist ist durch was er beeinflusst wird, in Verbindung mit der OberrohrlĂ€nge.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.828
Ort
Albtrauf
NatĂŒrlich spielt der Reach eine Rolle. Es gibt keine Änderung am Rahmen die nicht eine andere GrĂ¶ĂŸe beeinflusst. Schau also mal genau was der Reach ist ist durch was er beeinflusst wird, in Verbindung mit der OberrohrlĂ€nge.
Dann zeig Du mir bitte erst einmal, inwieweit die Pedalierposition, also GesĂ€ĂŸ und Beine in Bezug auf Pedale/Tretlager sich verĂ€ndern, wenn nur der Rahmen davor 2-3 cm lĂ€nger wird, also sozusagen der Lenker weiter weg ist? Du sitzt mit Deinem Hintern dann immer noch gleich, aber der Oberkörper ist aufrechter oder gebeugter bzw. die Arme sind weiter nach vorne gestreckt. Den gleichen Effekt hast Du, wenn Du den Vorbau verlĂ€ngerst. Da wird Deine Tretposition auch nicht anders.
Der Reach wird ja vom Tretlager nach vorne gemessen, die Tretposition ist aber von den BezugsgrĂ¶ĂŸen Tretlager und dahinter liegendes Sitzrohr abhĂ€ngig.
Vergleich mal die Geometrie des weiter oben genannten Spark in L mit dem Skeen in XL. 3 cm Unterschied im Reach, aber nahezu identische OberrohrlÀnge. Du sitzt (abgesehen vom höheren Stack beim Skeen) also fast identisch in Bezug zum Lenker, hast aufgrund des steileren Sitzwinkels beim Skeen aber eine bessere Treteffizienz. Die 3 cm Reach merkst Du dann wenn Du aufstehst und in die Aktivposition gehst und der Sattel weiter von Deinen Haxn weg ist und Du so mehr Freiraum hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.644
Ort
City Z
Es ist spitzfindig, aber der Reach steckt zwangslÀufig im Oberrohr mit drin. LÀngerer Reach bedeutet immer auch, dass der Rahmen nach vorne hin lÀnger ist. Deswegen ist die Aussage, Reach sei unwichtig im Sitzen, zu radikal.

Ich hab auch gezuckt, als ich drĂŒber gelesen habe, wollte aber nicht schon wieder das Fass aufreißen.
 
Dabei seit
20. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3
War gestern mal wieder unterwegs und habe ein paar Biker getroffen. Einer hatte ein Neuron, aber Ă€lteres Modell scheinbar, 2 Jahre alt meinte er, in GrĂ¶ĂŸe M. Durfte kurz mal im Kreis fahren. Fand ich schon ganz gut, nur irgendwie zu klein. Der Besitzer hatte sich fĂŒrs Neuron entschieden, um entspannter zu sitzen. Da das ja auch beim Bestreben ist, liebĂ€ugel ich nun wieder mit dem Neuron.

Außerdem haben sie mir von Carbon abgeraten aufgrund meins Plans es neben den KinderrĂ€dern zu parken. Da hab ich tatsĂ€chlich etwas Angst.

Nun bin ich eigentlich schon davon ĂŒberzeugt ein Neuron 7 zu bestellen, weils das "noch" in Alu gibt.
 
Dabei seit
1. MĂ€rz 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
War gestern mal wieder unterwegs und habe ein paar Biker getroffen. Einer hatte ein Neuron, aber Ă€lteres Modell scheinbar, 2 Jahre alt meinte er, in GrĂ¶ĂŸe M. Durfte kurz mal im Kreis fahren. Fand ich schon ganz gut, nur irgendwie zu klein. Der Besitzer hatte sich fĂŒrs Neuron entschieden, um entspannter zu sitzen. Da das ja auch beim Bestreben ist, liebĂ€ugel ich nun wieder mit dem Neuron.

Außerdem haben sie mir von Carbon abgeraten aufgrund meins Plans es neben den KinderrĂ€dern zu parken. Da hab ich tatsĂ€chlich etwas Angst.

Nun bin ich eigentlich schon davon ĂŒberzeugt ein Neuron 7 zu bestellen, weils das "noch" in Alu gibt.
Dann bestelle es dir in passender GrĂ¶ĂŸe, es ist ja nur ein Fahrrad und wenn du eine Weile damit gefahren bist, merkst du ob das ok ist oder nicht - sowas verkauft sich auch schnell wieder ohne großen Verlust. Ist ja kein Auto.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.934
Ort
MĂŒnchen
War gestern mal wieder unterwegs und habe ein paar Biker getroffen. Einer hatte ein Neuron, aber Ă€lteres Modell scheinbar, 2 Jahre alt meinte er, in GrĂ¶ĂŸe M. Durfte kurz mal im Kreis fahren. Fand ich schon ganz gut, nur irgendwie zu klein. Der Besitzer hatte sich fĂŒrs Neuron entschieden, um entspannter zu sitzen. Da das ja auch beim Bestreben ist, liebĂ€ugel ich nun wieder mit dem Neuron.

Außerdem haben sie mir von Carbon abgeraten aufgrund meins Plans es neben den KinderrĂ€dern zu parken. Da hab ich tatsĂ€chlich etwas Angst.

Nun bin ich eigentlich schon davon ĂŒberzeugt ein Neuron 7 zu bestellen, weils das "noch" in Alu gibt.
wie schon gesagt, aber in passender GrĂ¶ĂŸe bestellen...imho beim Neuron XL.
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
3.583
Ich habe mal ein paar RĂ€der in einer Tabelle zusammengefasst damit ich Komponenten und v.a. Geometrie besser vergleichen kann: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1z4505O2oi8uDmZQEJucY1B6dZSPi_4zvmTI4bSF42Q8

Schaut gern mal rein, ich erweitere das wohl noch um ein paar Bikes aus diesem und anderen Threads.

Aber GeometriemĂ€ĂŸig siehts wohl so aus, dass die Bikes, die mir von den Komponenten her sehr gut gefallen (Skeen Trail 9 und Ground Control 3) mich dazu zwingen eher sportlich zu sitzen. Cube Stereo 120 hat einen etwas höheren Stack und ist damit bequemer? Das Neuron scheint immer noch das mit der aufrechtesten Sitzposition zu sein.

Was meint ihr? Oder einfach mit steilem Vorbau / rise beim Lenker ausgleichen?

Wie steht ihr zu der Aussage "ein moderner Sitzwinkel muss > 75° sein"?
Rein interessehalber: wenn die Sitzposition eine deiner grĂ¶ĂŸten Sorgen ist, warum schaust du dann bis auf eine Ausnahme ausschließlich nach Direktversendern? Bei einem Giant-HĂ€ndler könntest du, VerfĂŒgbarkeit und Öffnung ab Mitte Februar vorausgesetzt (oder du bringst deinen alten Esel zur "Reparatur" und nutzt vielleicht die Wartezeit ein wenig...), vom Anthem ĂŒber Trance (oder als gĂŒnstigere Alternative das Stance) und Trance X bis hin zum Reign unterschiedliche Geometrien und Federwege probesitzen. Kona-HĂ€ndler gibt's in HH auch, da könnte man sich Hei Hei und Process 134 mal anschauen. Trek gibt's auch mit unterschiedlichen infrage kommenden Modellen, Cube hat auch mehr als nur das Stereo 120. Auch ein Specialized Stumpjumper könnte infrage kommen und mit deren "neuem" S-Sizing deinen Anforderungen entgegenkommen und HH hat ja sogar einen Flagship-Store.

Ich halte die Versender nicht fĂŒr grundlegend falsch (habe ja selber ein Versender-Rad), aber bei deinen Sorgen/BedĂŒrfnissen wĂŒrde ich doch eher lokal schauen. Und war das Thema Schrauberfertigkeiten eigentlich schon? Mit einem Internet-Rad wird man bei den meisten HĂ€ndlern/WerkstĂ€tten keine Hilfe bekommen.
 
Dabei seit
20. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3
Wegen der GrĂ¶ĂŸe mache ich mir Sorgen, ja. Grds ja auch beim Versender kein Problem, wĂ€ren da nicht die langen Lieferzeiten. Da gibts wohl nur eine Chance.

Also die Rechnung ergibt beim Neuron L. Auch andere hier im Forum habe sogar bei 189 noch L genommen. Ein paar tendieren aber nun auch zu XL. Im Vergleich L zu XL ist Stack 3cm und Reach 2cm mehr. Auf den Bildern seh ich keine Spacer. Beim XL wird das wohl auch so sein, oder? Da könnte ich also nicht mal den Lenker absenken. KĂŒrzerer Vorbau brĂ€chte dann auch nur minimal was.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.934
Ort
MĂŒnchen
Wegen der GrĂ¶ĂŸe mache ich mir Sorgen, ...........

Also die Rechnung ergibt beim Neuron L. Auch andere hier im Forum habe sogar bei 189 noch L genommen.
...im Endeffekt mußt Du das entscheiden.
Ich hatte ja schon ein Bilde eingestellt wie ich (180/85) auf meinem Nirvana in L sitze. Dieses Nirvana hat 20mm mehr Oberrohr, 4mm mehr Reach, 30mm mehr Stack als das Neuron in L.
Willst Du das bei 189cm?
 
Oben