Erstes richtiges Hardtail: Ist der Rahmen/das MTB zu klein für mich?

Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.635
Ort
Staffelsee
Würd mich das sehr einschränken bergauf, wenns mal etwas steiler rauf geht? Im Vergleich zum BMC mit 10-51?
Keine Ahnung wo du wohnst und wie fit du bist und wieviel hm deine Tour hat.
Bei meinen Touren habe ich fast immer so um die 1000hm und auch Anstiege mit 1000hm am Stück.
Würde mich als fit bezeichnen, muss aber 112 kg hochtreten. Bin deshalb schon froh, dass SRAM bei der eagle hinten jetzt 52 anstatt 50 Zähne hat.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.635
Ort
Staffelsee
Da bedarf es dann nämlich richtiger Arbeit, so ein Ding auf Kurs zu halten.
Ich übertreibe etwas, damit die Unterschiede deutlich werden.
Aber nur ein wenig😂
:bier:

Nimm doch jetzt einfach das Trek. Ist das denn so schwierig?🤣
Hat keinen so steilen LW wie das Epic und keinen so flachen LW wie das BMC. Platziert sich so ziemlich in der Mitte.
Scheint das perfekte Bike zu sein. Auch ein Grund warum ich es fahre. 😂

Die Unterschiede wirst du meiner Meinung nach erst im richtigen Geländeeinsatz feststellen. Und da kann es durchaus sein, das dir ein Bike mit steilerem LW besser taugt, oder auch nicht. Zu 100% kann man das vorher nicht sagen.
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
18
Keine Ahnung wo du wohnst und wie fit du bist und wieviel hm deine Tour hat.
Bei meinen Touren habe ich fast immer so um die 1000hm und auch Anstiege mit 1000hm am Stück.
Würde mich als fit bezeichnen, muss aber 112 kg hochtreten. Bin deshalb schon froh, dass SRAM bei der eagle hinten jetzt 52 anstatt 50 Zähne hat.

Ja mach schon immer gerne so Touren zwischen 500-1000hm. Und bin schon recht fit, und wiege ca die Hälfte von dir ;)
Aber grundsätzlich ist es manchmal doch angenehmer, einen leichteren Gang zu haben, um es noch etwas mehr genießen zu können und nicht immer Vollgas geben zu müssen ;)
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.114
Ort
München
Würd mich das sehr einschränken bergauf, wenns mal etwas steiler rauf geht? Im Vergleich zum BMC mit 10-51?
...imho wenn's länger steiler bergauf geht schon. Je nachdem was vorne für ein Kettenblatt drauf ist. Beim Spezi sind das wohl 28. 28/42 geht dann schon gut bergauf, dafür aber in der Ebene (28/10) deutlich langsamer, höhere Trittfrequenz als mit der üblichen (32/10) Übersetzung.
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
18
Aber nur ein wenig😂
:bier:

Nimm doch jetzt einfach das Trek. Ist das denn so schwierig?🤣
Hat keinen so steilen LW wie das Epic und keinen so flachen LW wie das BMC. Platziert sich so ziemlich in der Mitte.
Scheint das perfekte Bike zu sein. Auch ein Grund warum ich es fahre. 😂

Die Unterschiede wirst du meiner Meinung nach erst im richtigen Geländeeinsatz feststellen. Und da kann es durchaus sein, das dir ein Bike mit steilerem LW besser taugt, oder auch nicht. Zu 100% kann man das vorher nicht sagen.

Ja wenn's nur so einfach wär, das Trek gibt's leider erst wieder ab Mitte/Ende März.. Aber ja, bald wird die Entscheidung getroffen sein ;)
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.635
Ort
Staffelsee
Ja wenn's nur so einfach wär, das Trek gibt's leider erst wieder ab Mitte/Ende März.. Aber ja, bald wird die Entscheidung getroffen sein ;)
Bei mir noch erhältlich und der versendet auch
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.169
Ort
Albtrauf
Ja wenn's nur so einfach wär, das Trek gibt's leider erst wieder ab Mitte/Ende März.. Aber ja, bald wird die Entscheidung getroffen sein ;)
Und bei diesem österreichischen Händler gibt es noch 1 Procaliber 9.6 in ML

 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
18
Wollte das BMC gerade bestellen, da ist mir diese Anzeige mit dem Specialized noch untergekommen. Va weils vom Preis her ja super ist. Habs jetzt Probe gefahren, und zwar super, aber mir ist es etwas klein vorgekommen so vom Gefühl her. Also wird wohl das BMC werden :)
 

Anhänge

  • 20210923_164344.jpg
    20210923_164344.jpg
    488,5 KB · Aufrufe: 201
  • 20210923_184812.jpg
    20210923_184812.jpg
    471,8 KB · Aufrufe: 195

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.114
Ort
München
Wollte das BMC gerade bestellen, da ist mir diese Anzeige mit dem Specialized noch untergekommen. Va weils vom Preis her ja super ist. Habs jetzt Probe gefahren, und zwar super, aber mir ist es etwas klein vorgekommen so vom Gefühl her. Also wird wohl das BMC werden :)
fas sieht jetzt aber im Gegensatz zu den ersten zwei auch mal nicht zu klein aus. Das BMC sah aber besser aus, und wennst dich auch noch besser drauf gefühlt hast....go for it👍
 
Dabei seit
11. Juli 2021
Punkte Reaktionen
1
Hi, hab die fünf Seiten gerade mal überflogen. Merke gerade das ich mich mit den modernen Geos nicht so auskenne. Aber wenn ich mir die Bilder so anschaue und die Geometrien der Räder, muss ich sagen das der extrem steile Sitzwinkel viel ausmacht. Bei deinen Bein Proportionen ist es eigentlich brutal schwer den Sattel so überhaupt in eine vernünftige Position zu bekommen. Aber wenn du dich drauf wohlfühlst ist ja alles gut. (;
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
18
Hi, hab die fünf Seiten gerade mal überflogen. Merke gerade das ich mich mit den modernen Geos nicht so auskenne. Aber wenn ich mir die Bilder so anschaue und die Geometrien der Räder, muss ich sagen das der extrem steile Sitzwinkel viel ausmacht. Bei deinen Bein Proportionen ist es eigentlich brutal schwer den Sattel so überhaupt in eine vernünftige Position zu bekommen. Aber wenn du dich drauf wohlfühlst ist ja alles gut. (;

Ok, naja alles ist besser als mein Mini- Jugendrad, da geht das wohlfühlen schnell ;) Aber steile Sitzwinkel sollten ja eigentlich Menschen mit langen Beinen zugute kommen, oder?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.114
Ort
München
Aber wenn ich mir die Bilder so anschaue und die Geometrien der Räder, muss ich sagen das der extrem steile Sitzwinkel viel ausmacht. Bei deinen Bein Proportionen ist es eigentlich brutal schwer den Sattel so überhaupt in eine vernünftige Position zu bekommen.
versteh ich nicht? welchen extrem steilen Sitzwinkel meinst du? 75° beim BMC? na wenn das schon extrem sein soll?🤔

Und welche Beinproportionen meinst? Die Dame hat ne ganz normale Beinlänge für ihre Größe...da wurde ja bereits geklärt...oder🤔

Das da?
Also Ausstattung finde ich leider echt mager.
Alles nur Deore und Ne Silver TK Gabel ,naja da muss der Preis aber sowas von gut sein ....
Ja wie so oft im Moment, zieht sich aber durch fast alle modernen Händlerbikes.
Man kann schon fast sagen: entweder gute Ausstattung oder zeitgemäße Geometrie: pick one 😏
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
18
So, das BMC ist da! :)

Bevor's dann tatsächlich ins Gelände geht, noch ein finaler Check bzgl. Sitzposition? Was meint ihr? Eh nicht zu gestreckt? Sorry für die schlechte Bildqualität.. Und vielen Dank nochmal für eure Hilfe und Tipps, auch für die bisherigen, hat mir wirklich extrem geholfen! :)
Screenshot_20211001-160406_Video_Player-removebg-preview.png
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.169
Ort
Albtrauf
So weit sich das erkennen lässt, müsste der Sattel evtl. noch etwas höher. Das Bein sollte fast durchgestreckt sein, wenn die Ferse auf dem Pedal ganz unten steht.
Sonst sieht es doch gut aus.
👍👍👍
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.344
Erstmal Glückwunsch zum neuen Bike und viel Spass damit!
Die Sitzposition sieht gut aus, aber robzo hat Recht, der Sattel muss noch etwas höher.
Deine Schrittlänge x 0,885 ist die Sattelhöhe, gemessen von Mitte Tretlager entlang dem Sitzrohr bis Oberkante Sattel. Je navh Schuhen, die Du beim Biken trägst kannst Du zur berechneten Sattelhöhe noch 0,5 - 1cm dazugeben.
Wichtig, dein Becken darf beim pedalieren nicht abkippen. Wenn der Sattel zu niedrig eingestellt ist bekommst Du nach einiger Fahrzeit Schmerzen im Oberschenkel.
Optimal ist es, wenn Du über vor- und zurückschieben horizontal des Sattels noch das Knielot einstellst (bitte googeln). Danach nochmal die Sattelhöhe korrigieren!
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.169
Ort
Albtrauf
Optimal ist es, wenn Du über vor- und zurückschieben horizontal des Sattels noch das Knielot einstellst (bitte googeln). Danach nochmal die Sattelhöhe korrigieren!
Wobei, insbesondere bei modernen, steilen Sitzwinkeln, das Knielot gar nicht mehr passen kann. Da gilt es dann eine "Wohlfühlposition" für den Fuß auf dem Pedal über Sattel vor/zurück zu finden. Geht gut und, wie ich bei mir und meinem Umfeld feststelle, fühlt es sich wesentlich effizienter und langstreckentauglicher an, als meine früher penible Knielot-Position. Da muss man ein wenig herumexperimentieren (bei mir steht zwischenzeitlich der Fuß mittig über Pedalachse, das sind mindestens 4-5 cm Unterschied zur Knielot-Position).

Sattelhöhe hatte ich noch nie über die Formel berechnet und danach eingestellt. Ich finde über das fast durchgestreckte Bein, mit den entspr. Bikeschuhen, kommt man schon sehr gut hin. Der Rest ist gefühlte Milimeterarbeit während der Tour. Mal ein paar Milimeter hoch/runter und schauen, was sich besser anfühlt.
 
Dabei seit
29. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
681
Ort
Bodensee
So, das BMC ist da! :)

Bevor's dann tatsächlich ins Gelände geht, noch ein finaler Check bzgl. Sitzposition? Was meint ihr? Eh nicht zu gestreckt? Sorry für die schlechte Bildqualität.. Und vielen Dank nochmal für eure Hilfe und Tipps, auch für die bisherigen, hat mir wirklich extrem geholfen! :)
Anhang anzeigen 1348195
Finde die Sitzposition soweit gut, wenn deine Hüfte nach links und rechts kippt beim treten dann ist der Sattel zu hoch. Bekommst du Nacken oder Kopfschmerzen, Ist die Sitzposition zu gestreckt. Also kürzeren Vorbau verbauen, oder Lenkerbreite um 1-2 cm je Seite kürzen.
Wenn der Arsch nach 2 Stunden fahren anfangs weh tut, ist es ganz normal. Wird irgendwas, das Kontakt zum Sattel hat, taub muss gehandelt werden..
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.344
:DDer Rest ist gefühlte Milimeterarbeit während der Tour. Mal ein paar Milimeter hoch/runter u
Jo, da hast Du schon wieder Recht :D
Bei der Sattelhöhe bin ich so empfindlich, das ich 3mm Abweichung vom Normal spüre. Fies ist, wenn die Sattelklemmung zu lasch ist und sich der Sattel während der Fahrt nicht merkbar nach unten verabschiedet. Nach 20 KM habe ich dann dicke Oberschenkel und schimpfe mit mir, das ich zu wenig trainiert habe.
Die optimale Sitzhöhe ist deshalb mit einem kleinen Klebestreifen an der Sattelstütze markiert. Wenn Du den nicht mehr siehst, weißt Du was los ist. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.114
Ort
München
So, das BMC ist da! :)

Bevor's dann tatsächlich ins Gelände geht, noch ein finaler Check bzgl. Sitzposition? Was meint ihr? Eh nicht zu gestreckt? Sorry für die schlechte Bildqualität.. Und vielen Dank nochmal für eure Hilfe und Tipps, auch für die bisherigen, hat mir wirklich extrem geholfen! :)
Anhang anzeigen 1348195
soweit man das erkennen kann sieht das Bike von der Länge her sehr gut aus.
Deine Sitzposition ist "eh nicht zu gestreckt" (Wiener Schmäh😍).
Was mir bei all deinen Bildern, die sehr hilfreich sind, auffällt ist dass du die Arme immer durchstreckst. Würdest du die etwas beugen, wäre dein Rucken grade. Kann aber sein, daß du das beim Fahrn dann eh machst?
 
Oben