Evil - The Wreckoning

Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
1.005
Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Kundenservice von Evil bezüglich Garartiefällen gemacht? habe bis jetzt nur sehr viel Negatives in Foren gelesen, die Beiträge sind aber auch schon etwas älter .

Bei mir lief es schnell und entspannt.
Einmal Crashreplacement Hauptrahmen (im ersten Monat gleich auf einen Stein aufgesetzt :wut:) und einmal Garantie Hinterbau (nach 2 Jahren im Einsatz gerissen), wurde beides sehr schnell abgewickelt.
 
Dabei seit
18. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
24
mal was von mir
auch mit doppelbrücke kann man Enduro touren fahren
ging erstaunlich gut

wahrscheinlich weil der Michelin Wild Enduro schwer ist und einen hohen Rollwiederstand hat
da viel der umbau garnicht auf
 

Anhänge

  • evil.jpg
    evil.jpg
    384,6 KB · Aufrufe: 96

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
mal was von mir
auch mit doppelbrücke kann man Enduro touren fahren
ging erstaunlich gut

wahrscheinlich weil der Michelin Wild Enduro schwer ist und einen hohen Rollwiederstand hat
da viel der umbau garnicht auf
Nice. Welchen Federweg hast du da und wie ist Geo und Fahrverhalten im Vergleich? Nehme an im Park hast du so auch schon geshreddet oder?
 
Dabei seit
18. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
24
Nice. Welchen Federweg hast du da und wie ist Geo und Fahrverhalten im Vergleich? Nehme an im Park hast du so auch schon geshreddet oder?
Ich sage gleich vorweg das das nur zum testen war mal aus Spaß. Kostet ja nix.

Fox40 mit 200mm für 650b aus meinem Tues (29zoll wäre auch möglich)
Bin vorne mit 27 und hinten 29 zoll gefahren ( um die Geo etwas auszugleichen)
Flipchip auf x-low

Bin nur eine Endurotour gefahren auf den Hometrails.
War wiegesagt gut ca.1500hm

Leider ist die zugstufe viel zu schnell und lässt sich nicht weiter schließen.
Deswegen Jetzt wieder zurück gebaut.

Am besten komme ich mit 160mm an der Gabel und flipchip auf low klar.
Vorne und hinten 29zoll.
Mullet geht auch gut aber nur mit offset Buchsen.

Das Wreckoning ist schon sehr laufruhig/stabil mit 160mm. Wenn man es größer/flacher komme ich nicht gut um Kurven. Ist dann eher für sehr große Sprünge/strecken wo das dann Sinn macht.
 
Dabei seit
6. Juni 2020
Punkte Reaktionen
82
Ort
Landshut
Ich bin kurz davor mein Nukeproof Mega mit einem Wreckoning V3 zu ersetzen, als Ergänzung zu meinem Orbea Rise.

Primär ist das Wreckoning als Bikeparkbike fürs Wochenende geplant. Habe sogar schon überlegt, mir ein Downhilllrad zu holen, aber es gibt einen bzw. 2 Use-Cases, warum ich doch ein Bike will, was auch bergauf kann.

1. Gruppen-Biketrips. Ich bin z.B. im Herbst auf nem Trip von BasqueMTB in den Pyrenäen, der ist zwar schon Gravity-assisted, man muss aber auch jeden Tag 600-900hm selber hochtreten. Ich plane vergleichbare Trips ca. 1 mal pro Jahr. Da will ich jetzt nicht unbedingt mit nem E-Bike aufkreuzen, auch wenn das theoretisch möglich wäre und die 19kg auch keine Probleme beim Hike&Bike machen. Fühlt sich aber nicht solidarisch an.

2. Bikeurlaub mit dem Flieger, z.B. nach Madeira oder Schottland. Da darf mein geliebtes Rise nicht mit.


Ich will eigentlich nur sicherstellen, dass das Wreckoning nicht nur auf dem Papier fähig ist, auch bergauf zu fahren, sondern in diesen Fällen keine Probleme macht. Mein Fokus bei dem Bike liegt klar auf Downhill.

Dass ich damit keine 2000hm mache, wie mit meinem ehemaligen Hugene ist mir bewusst, aber rund 1000hm sollten für meinen Usecase schon problemlos machbar sein - ist ja immernoch ein Enduro :)
Ist das Bike das Richtige für mich?
 
Dabei seit
18. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
24
Dass ich damit keine 2000hm mache, wie mit meinem ehemaligen Hugene ist mir bewusst, aber rund 1000hm sollten für meinen Usecase schon problemlos machbar sein - ist ja immernoch ein Enduro :)
Ist das Bike das Richtige für mich?

Genau da sehe ich das Wreckoning.
Ein kleines Downhill bike was auch Bergauf gut kann.

Aktuell habe ich Wreckoning und ein YT Tues.
Das Tues werde ich verkaufen, weil das Wreckoning im Downhill mir genaso taugt.
Vielleicht tausche ich die lyrik noch gegen eine FOX38

Werde mir dann lieber noch ein kleineres Trail Bike kaufen als ergänzung.

Mit dem Wreckoning fahre ich locker immer 1000hm, bin auch schon 2000hm gefahren auf dem Hometrail. Aber da merkt man das es eher ein big-bike ist und nicht so wendig.

Als Downhill bike was auch allmountain kann, kann ich es nur empfehlen.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
Beim V3 ist die Geo noch etwas länger geworden und es hat hinten 157mm Einbaubreite statt 148mm am Wreckoning LB.
Und es gab neue Farben.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
12. August 2010
Punkte Reaktionen
12
Ort
Wasserburg/Inn
Beim V3 ist die Geo noch etwas länger geworden und es hat hinten 157mm Einbaubreite statt 148mm am Wreckoning LB.
Und es gab neue Farben.

Gruss, Felix
Danke für die Auskunft. Ich habe mir nämlich auch das Wreckoning besorgt. Auf dem Original Karton von Evil steht Wreckoning V2 und die Rahmennummer darauf stimmt mit dem Rahmen überein. Die Einbaubreite und auch der Hub vom Dämpfer sagen aber V3 (wie auch bestellt). Bin verwirrt! Aber wird schon passen.
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.061
Zwischen V2 und V3 wurde doch der Rahmen optisch deutlich verändert. Das müsste man sehr deutlich sehen können. Zwischen V1 und V2 wars ja glaube ich nur ein "update", wenn ich mich nicht komplett irre...🤔
 
Dabei seit
5. März 2011
Punkte Reaktionen
575
Ort
KH und HH
@Erroll ... ja, genau.
V2 und LB waren kleine Facelifts. Das V3 ist erheblich mehr verändert worden.

@DerDerWo
Dein Rahmen hat innenverlegte Züge für Bremse und Schaltung? Glückwunsch, Du hast ein V3 bekommen ;)

Was mir dazu einfällt....ich habe aufgrund dieses Super Boost Gedöns (sorry...) noch nicht zu einem aktuellen Evil gegriffen. Man könnte müsste sollte doch auch Laufräder mit DH 157er Nabe problemlos fahren können, oder?

Das alte DH 157 der DH'ler und Super Boost sind gleich breit und unterscheiden sich doch lediglich anhand der Position des Nabenflanschs auf der Nicht-Antriebsseite - beim Super Boost liegt dieser weiter außen, wodurch sich im Gegensatz zu DH 157 ein asymmetrischer Flanschabstand ergibt und kein durchaus vorteilhafter symmetrischer mit absolut gleichem Speichenwinkel. Sei's drum, was konstruktiv mehr Sinn macht: Geht beides, oder? Ein HR mit DH 157 Nabe im Rahmen mit Super Boost Standard?
 
Zuletzt bearbeitet:

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
Was mir dazu einfällt....ich habe aufgrund dieses Super Boost Gedöns (sorry...) noch nicht zu einem aktuellen Evil gegriffen. Man könnte müsste sollte doch auch Laufräder mit DH 157er Nabe problemlos fahren können, oder?
Ja, Superboostplus oder wie auch immer, ist nur Marketing. Es passt jede Nabe und jedes Laufrad mit 157mm oder eins, dass sich mittels Adapter von 150mm aufspacern lässt.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
9. April 2012
Punkte Reaktionen
54
Ort
Gmunden (A)
Eine Empfehlung diesbezüglich wäre ggf. das SWITCH System von OneUp Components. Habe damit meine Race Face Kurbel supergeboostet. Gibts meines Wissens auch passend für Sram Kurbeln (0 mm off-set). Und für die aktuellen Shimano Kurbeln gibt es von Wolftooth ein SB Kettenblatt...
 
Dabei seit
12. August 2010
Punkte Reaktionen
12
Ort
Wasserburg/Inn
Hallo eine Frage hat von euch jemand beim aktuellen Wreckoning 2021 eine Xt 1x12 Montiert und welche Spacer hat er bei der Kurbel verbaut ??
Wenn ich laut Anleitung von Shimano die Spacer einbau schleifen bei mir die Schrauben vom XT Kettenblatt am Rahmen

Anhang anzeigen 1245949
Hallo, ich muss "leider" das Thema Kettenblatt nochmals ansprechen. Ich habe nämlich das selbe Problem wie hier beschrieben. Nun hört man, dass man ein anderes KB braucht oder dass es schon geht ... aber wie? Ich habe die Kurbel "FC-M8130" verbaut und ein XT-KB. Aber es schleift! Generell würde ich gerne wieder oval fahren. Gibts da überhaupt schon was passendes? Für eure Ratschläge und Tips bin ich jetzt schon dankbar!
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
874
Hallo, ich muss "leider" das Thema Kettenblatt nochmals ansprechen. Ich habe nämlich das selbe Problem wie hier beschrieben. Nun hört man, dass man ein anderes KB braucht oder dass es schon geht ... aber wie? Ich habe die Kurbel "FC-M8130" verbaut und ein XT-KB. Aber es schleift! Generell würde ich gerne wieder oval fahren. Gibts da überhaupt schon was passendes? Für eure Ratschläge und Tips bin ich jetzt schon dankbar!
Leider nicht oval, müsste aber mit 32Z an das V3 passen: Wolftooth
 
Oben