Fahrradträger AHK Empfehlungen (Thule / Atera usw.)

Dabei seit
27. Mai 2015
Punkte Reaktionen
9
Ich wundere warum Mann denn recht stehendes Befestigungsrahmen am Fahrzeug ende platziert und nicht im Mitte? Vorteile:

  • Die Fahrräder können kurzer zur Hinterklappe platziert werden. Dass spart Moment am Kugel und Große.
  • Die gewonnenes Raum kann Mann nutzen um die Schienenabstand etwas zu ergroßeren,
  • Es wird einfacher ein drittes und viertes Rad zu montieren weil Mann dann nicht durch zwei oder drei Rahmen durch gehen muss.
 
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
391
kurzer Nachtrag zum Uebler P32 S:

habe die Ratschenbänder ausgetauscht, da durch die teilweise doch langen Radstände die Befestigung grenzwertig war.
Verbaut ab Werk sind 36cm Längen - ich habe gegen 46cm getauscht!
 
Dabei seit
27. Mai 2015
Punkte Reaktionen
9
Wenn ich dass ideale 3+1 MTB-fahradtrager entwerfen musste wurde es so aussehen:

  • Befestigungsrahmen zwischen Fahrrad Position 1 und 2 (anstatt vor Postion 1)
  • Faltbar
  • Die Scheinen Faltung ist gleich auch die Arretierung am Kugel (spart Gewicht und kosten).
  • Schienenabstand zwischen Position 1 und 3 ist 44 cm. Position 2 kann Mann verschieben so dass Mann Wahlen kann zwischen 25 (1 zu 2) und 19 cm (2 zu 3) bis 22 und 22cm.
  • Eine vierte Scheine kann ohne Werkzeuge montiert werden (Schienenabstand 20,5 cm). und kann bis 16,5 kg tragen.
  • Gewicht <22kg

Vorteile:
  • Genügend Platz zwischen die Schienen.
  • Durch verschiebbares Position 2, variabel in die breite.
  • Fahrrades einfacher so fixieren weil Mann durch wenigere andere Rahmen durch muss (kann mit 4 Bikes ziemlich kompliziert werden).
  • Kompakt und leichter, weil Kurzer gebaut, kurze Rahmenstange und keine separate Arretierungshebel.
 
Oben Unten