Florix - von Florenz zum Mont Blanc

Fubbes

Carbon statt Kondition
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.470
Ort
neben Bingen am Rhein
Naja, ich kenne nur einen Teil, nämlich Fenêtre Ferret und Col Ferret. Weiter rum bin ich noch nicht gekommen am Mont Blanc. Zusammen mit Fenêtre Durand war aber mehr als die Hälfte des Films bekanntes Gelände.

Lustig fand ich noch, dass ich am Fenêtre Ferret das beste Wetter hatte, was man sich wünschen kann, im Gegensatz zu euch, ich aber am Col Ferret ein paar Tage vorher im Schnee versunken bin.

Der aktuelle Tourbericht entsteht übrigens hier:

An eurem Hotel in St. Rhemy sind wir bei der Anreise bei der Abfahrt vom St. Bernhard vorbeigerollt. Ein winziger uralter Ort.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
14.422
Ort
München
An eurem Hotel in St. Rhemy sind wir bei der Anreise bei der Abfahrt vom St. Bernhard vorbeigerollt. Ein winziger uralter Ort.
Gibt nicht so viel passende Übernachtungsmöglichkeiten auf halber Höhe am St. Bernhard. Das Hotel in St. Rhemy kann man empfehlen. Bikes stehen dann mitten in der Bar, in dem winzigen Ort ist sonst nirgends Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
2.073
Wieder ein hübsches Video mit lustigen Bildern. Danke @Goldkettle !
Aber neuerdings sind da Soundtracks drin, die machen mich aggressiv und stehen eigentlich dem Tenor des Videos diametral gegenüber. :(
 
Dabei seit
25. Mai 2010
Punkte Reaktionen
298
Und noch ein kleines zum Schluss... nur weil der Theodulpass so lustig war:
Ist aber auch eine lustige Gegend. Eine italienische Hütte hat sich nicht bewegt, hat aber mittlerweile das Land gewechselt, von Italien in die Schweiz:


Grenzstreit auf der Testa Grigia: Grenzüberschreitung​

Weil ein Gletscher schmilzt, steht eine italienische Berghütte jetzt zur Hälfte in der Schweiz. Ein Landvermesser soll die Sache wieder in Ordnung bringen.


Gruß LUTZ
 
Dabei seit
2. Juni 2002
Punkte Reaktionen
2
Ort
Ravensburg
Soredapass wird wohl eine ganz harte Nuss.
Hatte ich vor Jahren auch schon mal auf dem Radar. Hab es dann aber bleiben lassen.
Rauf ziemlich sicher 1100 HM alles tragen/schieben. Und die Abfahrt sehr fraglich was da geht.
Dort sind dann in ruppigem Gebirgsgelände 750hm auf ca. 2km Strecke zu vernichten. Würde aber streckenmässig sehr gut in Deine Linie passen. Bin gespannt was Du machst.

Tomülpass kann so schlecht in der falschen Richtung nicht sein. Sind mir doch schon etliche Falsch-Rum Fahrer entgegengekommen. Und nach dem (harten) Soredapass sowieso dann nur noch eine leichte Bikewanderung. Bis 1800m ist alles fahrbare Schotterstrasse und dann abwechselnd schieben und fahren.
Ab der Alp Tomül bis zum Pass ist jetzt sogar für die Alpbewirtschaftung das Alpsträsschen wieder fahrbar gemacht worden.

RedOrbiter
www.Trail.ch
Hat jemand den Passo Soreda schon mal von Nord nach Süd selber gemacht? Viel Tragen/Schieben ist zwar zu vermuten, mich würde dennoch ein Erfahrungsbericht interessieren. Danke vorab!
 
Dabei seit
22. August 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Ostallgäu
Matterhorn schaut echt super aus, hätte ich für nächstes Jahr auch gerne ins Auge gefasst, habt ihr mir ein paar Routentipps für ein verlängertes Wochenende (3-4 Tage) was wäre ein idealer Startpunkt zum klingeln, bzw welche Jahreszeit wäre denn zum empfehlen
 
Oben Unten