Fluchtix - Einfach nur weg.

Dabei seit
25. Mai 2010
Punkte Reaktionen
165
reventon-sunset.jpg

Psst.

Sonnenuntergang ist einfach immer wieder schön anzuschauen. Herrlich!

Aber die aktuellen Sonnenuntergangsbilder vom Mars sind auch sehr beeindruckend:

twitter_01bffb52f7b7a5e5d02aa4a1779bdfbe.jpeg


twitter_EydifATXEAIRkC5.jpg


Quelle: https://www.jpl.nasa.gov/news/nasas-curiosity-rover-views-serene-sundown-on-mars


Stellt sich nur die Frage: Warum ist der Himmel auf dem Mars tagsüber rot und bei Sonnenuntergang blau? Gerade andersherum als auf der Erde...?



Gruß LUTZ
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
07.04. 15:30 Nordspitze von La Palma bei Juan Adalid, 100m

cuevaluz-trail1.jpg

Einsam ist's, in La Palmas Norden.

cuevaluz-trail2.jpg

Die Nordspitze der Insel ist so leer, dass man sich fragt, in hier überhaupt schon mal ein Mensch gewesen ist. Na gut... jemand hat wohl die Holperpiste zum Meer runter gebaut. Ist auch besser so, denn wir müssen genau hier bis ganz zur wilden Küste runter.

cuevaluz-trail3.jpg

Stachlig.

cuevaluz-trail4.jpg

Wässrig.

cuevaluz-trail5.jpg

Blumig.

cuevaluz-trail6.jpg

Trailig.

cuevaluz-hike1.jpg

Etwa hundert Meter über dem Meer endet der fahrbare Weg schließlich abrupt an der Steilküste und einem freundlichen Schild. Klarerweise wird einem hier Mut zugesprochen, doch gerne noch ein Stückerl weiter zu gehen.

cuevaluz-hike2.jpg

Und genau das machen wir auch, unser Ziel liegt nämlich noch tiefer unten. Wird schon schief gehen...
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
07.04. 17:00 In der Cueva de la Luz, 10m

cuevaluz-hike3.jpg

Ja und nun? Irgendwo hier unten am a.d.W. soll sie sein, die sagenumwobene "cueva de la luz". Wir haben nur einen vermutlich ungenauen Wegpunkt auf OpenStreetMap, jedenfalls liegt selbiger bei Kontrolle per Satellitenbild mitten im Ozean.

cuevaluz-hike4.jpg

Dann suchen wir halt mal ein bisserl rum..Nicht ganz unkompliziert, in diesem Gelände. Ich hatte ja wenigstens mit ein paar Markierungen oder Steinmandln gerechnet, aber hier ist nix.

cuevaluz-hike5.jpg

Höhle, wo bist du?

cuevaluz-hike6.jpg

Vielleicht doch noch ein Stückerl weiter runter?

cuevaluz-cave2.jpg

Nach einiger Sucherei finden wir schließlich doch noch ein dunkles Loch, wo ich gleich mal meine gestern erstandene Wäscheleine runterwerfe. Hatte allerdings nicht mit absolut senkrechter Finsternis gerechnet, das Schnürl war eher nur als Kletterhilfe zum Festhalten auf irgendwelchen schrägen Steinplatten gedacht.

cuevaluz-cave3.jpg

Das Loch hier ist dann auch eher jenseits von Gut und Böse. Nach ein bisserl Fels geht's vielleicht noch fünfzehn Meter freihängend runter in einen tiefen Pool. Sackrattenscharf, aber wirklich nix für meine Wäscheleine. Wir geben also Eingang Nummer 1 auf...

cuevaluz-cave4.jpg

... und finden ne halbe Stunde später und etwas tiefer unten tatsächlich noch ein zweites Loch.

cuevaluz-cave5.jpg

Diesmal darf (muss?) Kettle auch mit rein.

cuevaluz-cave6.jpg

Allerdings treffen wir auch beim zweiten Eingang ziemlich direkt auf eine böse überhängende Stelle. Unsere Wäscheleine reicht zwar dieses Mal immerhin bis knapp über den Grund, baumelt darüber aber doch etwa drei Meter frei hängend in der Luft. Zur Not würd's vielleicht gehen, aber irgendwie ist mir das alles im Moment ein bisserl zu heiß. Hatte keine Ahnung, das in der "Höhle des Lichts" neben ein bisserl Kraxelei auch noch halbwegs vernünftige Ausrüstung gefragt ist.

cuevaluz-pool1.jpg

Na gut, dann bleibt uns der Sprung in den coolen und kühlen Höhlenpool wohl verwehrt. Aber die Aussicht ist von hier oben sowieso besser. Die schemenhaften Felsen unter der Wasseroberfläche sind keine Spiegelung sondern die Unterwasserfelsen der Steilküste. Ein bisserl Licht schimmert dort durch, zur Not könnte man wohl auch raustauchen. Falls man das überlebt, befindet man sich dann allerdings in ziemlich brutaler Brandung an einer felsigen Steilküste, so gespenstisch ruhig wie hier in der Höhle ist's draussen jedenfalls nicht. Na wie auch immer, kein Risiko mehr für heute.

cuevaluz-cave8.jpg

Gehen wir lieber ungebadet wieder raus, ist auch so ein geiler Trip.
 

GrüneRose

Nicht immer Grün
Dabei seit
25. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
143
Ort
Köln - Neuehrenfeld
Super Sache! Hatten auf Teneriffa auch ein paar Natur Pools besucht, aber nicht abenteuerliche wie die da.

Was ist eigentlich mit Klettertouren auf der Insel? Dahingehend könntest du auch die Insel abgrasen.
 
Dabei seit
4. Juli 2019
Punkte Reaktionen
9
Sonnenuntergang ist einfach immer wieder schön anzuschauen. Herrlich!

Aber die aktuellen Sonnenuntergangsbilder vom Mars sind auch sehr beeindruckend:

Anhang anzeigen 1245770

Anhang anzeigen 1245769

Quelle: https://www.jpl.nasa.gov/news/nasas-curiosity-rover-views-serene-sundown-on-mars


Stellt sich nur die Frage: Warum ist der Himmel auf dem Mars tagsüber rot und bei Sonnenuntergang blau? Gerade andersherum als auf der Erde...?



Gruß LUTZ

Blauer Sonnenuntergang auf dem Mars • Faktencheck | Andreas Müller - YouTube

Urknall, Weltall und das Leben - Der TOP-Kanal wenn es um Astrophysik geht.

Crassus
 
Dabei seit
16. Juli 2019
Punkte Reaktionen
15
Sonnenuntergang ist einfach immer wieder schön anzuschauen. Herrlich!

Aber die aktuellen Sonnenuntergangsbilder vom Mars sind auch sehr beeindruckend:

Anhang anzeigen 1245770

Anhang anzeigen 1245769

Quelle: https://www.jpl.nasa.gov/news/nasas-curiosity-rover-views-serene-sundown-on-mars


Stellt sich nur die Frage: Warum ist der Himmel auf dem Mars tagsüber rot und bei Sonnenuntergang blau? Gerade andersherum als auf der Erde...?



Gruß LUTZ

Wie wäre als nächste Tour der "Astronautix"? Garantiert Erstbefahrung (Curiosity zählt nicht, der fährt ja quasi e-Bike).
 
Dabei seit
30. August 2007
Punkte Reaktionen
27
Über den heutigen Tag breiten wir wohl besser den dezenten Mantel des Schweigens. Zweieinhalbtausend Uphillhöhenmeter auf Trail waren aber...

reventon-ebike3.jpg

...

reventon-ebike6.jpg
Sieht sehr spaßig aus. Natürlich nicht für eure großen Abenteuer geeignet, aber es bringt doch Abwechslung in den Radlalltag :) Eins meiner größten Aha-Erlebnisse im e-bike Uphill war wie weit man den Sattel absenken kann und durch den abgesenkten Körperschwerpunkt noch mehr Grip bekommt. Fühlt sich anfangs etwas komisch an, aber der Effekt ist ziemlich signifikant.
Ich wusste auch gar nicht wie groß die Abneigung gegen e-bikes hier im Forum ist ....
Die Alternative für euch wäre wohl gewesen dass ihr zumindest die Hälfte der Strecke mit dem Auto/Shuttle zurücklegt.
Achja und coole Höhlenaktion. sehr unterhaltsam. Danke dafür :)
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
330
Ort
daheim, am Bodensee
07.04. 15:30 Nordspitze von La Palma bei Juan Adalid, 100m
...
Einsam ist's, in La Palmas Norden.
...

Somit würde sich der Norden doch anbieten für d 'Einsamkeit' Übungen in Sachen Mars-Erst-Beradelung, wie hier auch schon propagiert wird :) Anderseits... für Einsam tuts ja auch die Erde... Da hast du ja auch schon genug Erfahrungen gesammelt...
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
08.04. 11:00 Auf dem Huerta-Trail PR-LP9, 600m

huerta-trail1.jpg

Heute auf dem Programm? Eine Trailrunde vom Camping San Antonio auf den PR-LP9 und Seitenpfaden hinab nach Santo Domingo di Garafia.

huerta-trail3.jpg

PR-LP9: Gemüseweg.

huerta-trail2.jpg

PR-LP9: Stachelweg.

huerta-trail4.jpg

PR-LP9: Breitlenkerweg.

huerta-trail5.jpg

PR-LP9: Drachenbaumweg.

huerta-trail6.jpg

PR-LP9: Aloeveraweg.

huerta-trail8.jpg

PR-LP9.3: Rasenmäherweg.

huerta-trail9.jpg

PR-LP9.3: Geilerweg.

huerta-trail10.jpg

PR-LP9.3: Bosco del Drago.

huerta-trail11.jpg

GR-130: Barranco bei Garafia.

huerta-trail14.jpg

GR-130: Rein in den Barranco, raus aus dem Barranco.

huerta-uphill.jpg

Nach dem Trail ist vor dem Uphill... dreissig Grad... aber viele schöne bequeme Teerserpentinen.
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.596
Dabei fällt mir auf: es gibt gar nicht so viele Bilder mit Lagerfeuer bei Euch... das ist bei mir eigentlich immer Teil der Bikepacking-Romantik. Wenn nicht inzwischen immer im Sommer Waldbrandgefahr --> Verbot wäre. Aber schöööön.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
Dabei fällt mir auf: es gibt gar nicht so viele Bilder mit Lagerfeuer bei Euch... das ist bei mir eigentlich immer Teil der Bikepacking-Romantik. Wenn nicht inzwischen immer im Sommer Waldbrandgefahr --> Verbot wäre. Aber schöööön.
Feuer machen in freier Natur in Europa find ich eher suboptimal. Wenn du zB auf Gomera siehst, was ein einzelner Depp anrichtet, der nur sein Klopapier verbrennen wollte... da vergehts dir. Vielleicht im Winter... oder an nem verregneten Frühlingstag irgendwo am Fluss wenn's sein muss... aber da radl ich nicht.
 

msp

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
34
Ich bewundere ja immmer, dass @stuntzi da überall so locker reinkrabbelt oder runterklettert (ich erinnere mich an die Bergeaktion der Drohne).
Höhlen erforschen scheinst Du ja früher irgendwie intensiver betrieben zu haben ... wieviel Jahre Erfahrung hast du denn da auf dem Buckel? Und ich nehme mal an, die "Wäscheleine" (was konkret muss ich mir denn da vorstellen, gehst Du in den nächsten Baumarkt und kaufst dann mal so 10m Seil in 8mm?) war jetzt auch nur so als Überbrückung für kleinere Stücke geplant? Wieviel davon ist den "kalkuliertes Risiko" oder steckst Du eher früher als später auf? (und wie nervös wird @Goldkettle immer bei den Aktionen?)
... und dann noch: Ich freu mich über all die schönen Bilder von den Inseln, manchmal denke ich dass ich das kenne, stelle aber beim Nachschauen auf der Karte fest, dass ich da doch nicht war.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
09.04. 11:30 Cueva de la Luz zweiter Anlauf, 10m

cuevaluz-storm5.jpg

Ausgerüstet mit neuem "Seil" von der Tanke oben an der Straße starten wir heute einen zweiten Anlauf in der Cueva de la Luz. Hab gestern Abend damit sogar extra ne rudimentäre Strickleiter zusammengebastelt, das sollte reichen für die paar Meter überhängende Felsstufen beim unterirdischen Pool.

cuevaluz-storm1.jpg

Vorgestern war alles perfekt ruhig, heute haben wir die Rechnung allerdings scheinbar ohne das Meer gemacht. Aus dem Höhleneingang bläst mit jeder Welle ein derartig unglaublicher Sturm, das man sich unmöglich auf den Beinen halten kann.

cuevaluz-storm4.jpg

Drei Sekunden später ändert der Orkan seine Richtung und will dich mit der gleichen Gewalt ins Loch hineinsaugen. Ziemlich scary, selbst hier draussen in der Sonne.

cuevaluz-storm2.jpg

Vor ner halben Sekunde lag neben mir der Felsnische noch mein Rucksack. Schwupp... eingesaugt. Kein Witz... das Fünfkiloteil wird nen halben Meter gelupft und verschwindet einfach so in Sekundenbruchteilen im Loch, wie von einem riesigen Staubsauger verschlungen. Schön blöd, das sind lauter wichtige Dinge drin.

cuevaluz-storm3.jpg

Eigentlich hätten mich da heute keine zehn Pferde reingebracht, aber auf den Inhalt des Rucksacks will ich dann doch nicht kampflos verzichten. Das Wellenfrequenzorkangebläse lässt ab und zu mal für ein paar Sekunden nach, wenn gerade ein bisserl trügerische Ruhe im Ozean an der Steilküste einkehrt. Diese Zeitspanne nutze ich, um den Rucksack aus etwa drei Meter Tiefe zu retten, wo er mit nem Schultergurt an einer Felsnase festhängt. Riesenglück... wäre er über die nächste Stufe fünf Meter tiefer in den aufgewühlten Höhlenpool gesaugt worden, wär's das gewesen. Wie auch immer, meine tolle Strickleiter kommt heute ganz sicher nicht zum Einsatz. Nix wie raus aus der Röhre des Todes und Abbruch des zweiten Versuchs. In der Cueva de la Luz tobt heute einfach nur die Hölle der Unterwelt, sowas hab ich noch nirgends erlebt.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
11.406
Ort
München
Heftig! Bin gespannt, ob das Leiter-Provisorium noch zum Einsatz kommt.

(Laber-Post - aber immer noch besser als ein Like, wie man mir hier beigebracht hat ... )
Also ein drittes Mal hab ich glaub ich keinen Bock, da wieder runter zu tapern. Sind 300 Tiefenmeter übel steile Jeeproad, die man danach wieder hochstrampeln/schieben darf. Mit dem Mietwagen geht das nicht.
 
Oben