Formula Cura entlüften

Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Augsburg
Mir gehts grad ähnlich mit einem "schlechten" Druckpunkt. Habe meine Cura 2 Nehmer auf Cura 4 umgerüstet und seit dem ist der Druckpunkt am VR sehr nah am Lenker. Leider ist das Bleed Kit von Bleedkit.de auch ziemlich billig.... Hatte es dann mal mit meinem alten Avid Pro Kit versucht, das passt aber sehr schlecht am Nehmer...
Gestern nochmal neu entlüftet, bis wirklich gar keine Blasen mehr irgendwo aufsteigen. Nachdem ich den Nehmer verschlossen habe, am Geber oben nochmal Öl nachgedruckt. Mit dem Bleedblock von Trickstuff (der aber etwas zu klein ist) war der Druckpuntk wie gewünscht. Sobald das Bike aber wieder an der Wand hängt (aufgehängt am VR) ist der Druckpunkt wieder weg oder sehr nah am Lenker. Nur durch mehrfaches Pumpen kommt wieder einer (es ist also irgendwo noch Luft die in den AGB wandert....)

Ich würde ja jetzt auch das Original Formula Kit bestellen um das billige Bleedkit auszuschließen, aber auf den Fotos sieht das für mich nach genau dem gleichen Schrott aus...

Sonst noch jemand eine Idee?

Am HR ist der Druckpunkt "ganz ok", könnte besser sein, aber evtl bin ich hier von dem harten Druckpunkt der Cura 2 verwöhnt....
 

FJ089

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte für Reaktionen
441
Standort
München
Mir gehts grad ähnlich mit einem "schlechten" Druckpunkt. Habe meine Cura 2 Nehmer auf Cura 4 umgerüstet und seit dem ist der Druckpunkt am VR sehr nah am Lenker. Leider ist das Bleed Kit von Bleedkit.de auch ziemlich billig.... Hatte es dann mal mit meinem alten Avid Pro Kit versucht, das passt aber sehr schlecht am Nehmer...
Gestern nochmal neu entlüftet, bis wirklich gar keine Blasen mehr irgendwo aufsteigen. Nachdem ich den Nehmer verschlossen habe, am Geber oben nochmal Öl nachgedruckt. Mit dem Bleedblock von Trickstuff (der aber etwas zu klein ist) war der Druckpuntk wie gewünscht. Sobald das Bike aber wieder an der Wand hängt (aufgehängt am VR) ist der Druckpunkt wieder weg oder sehr nah am Lenker. Nur durch mehrfaches Pumpen kommt wieder einer (es ist also irgendwo noch Luft die in den AGB wandert....)

Ich würde ja jetzt auch das Original Formula Kit bestellen um das billige Bleedkit auszuschließen, aber auf den Fotos sieht das für mich nach genau dem gleichen Schrott aus...

Sonst noch jemand eine Idee?

Am HR ist der Druckpunkt "ganz ok", könnte besser sein, aber evtl bin ich hier von dem harten Druckpunkt der Cura 2 verwöhnt....
Der Druckpunkt bei der Cura4 ist grundsätzlich etwas weicher, da die Kraft ja auf 4 Kolben verteilt wird ... das der Druckpunkt in senkrechter Postion wandert bzw. sich aufpumpen läßt deutet aber auf Restluft im System hin.

Versuch die Bremse doch mal in der senkrechten Position nochmal zu entlüften, denn dann sollte wirklich alle Luft nach oben zum Geber steigen.
 
Dabei seit
5. April 2009
Punkte für Reaktionen
10
Ja kann man.

Ein günstigeres und mMn besseres bekommst du aber zum halben Preis bei bleedkit de
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
276
Ich bekomme meinen Druckpunkt auch nicht richtig weit nach außen. Echt am verzweifeln. Wenn der bleedblock noch drin ist, ist der Druckpunkt weit außen und ziemlich hart. Kaum sind die Beläge drin, fällt der Druckpunkt weit nach innen.

Hat wer Tipps, wie das richtig funktioniert, daß ich den Druckpunkt weit nach außen bekomme???
 

BadWolff

kein Gondelfahrer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Garmisch Partenkirchen
Das gleiche Problem hab ich auch. Hab heute die Vorderradbbremse von der cura4 zum 3x entlüftet. Druckpunkt ist nach Standzeit dah am Lenker. Durch mehrfaches Pumpen ist er gleich mit der HR Brems.
Beim Abschrauben der Entlüftungsspritzen kommt jedes mal Öl raus. Am Sattel tropfts raus.Am Hebel quilts raus. Das wird das Problem sein das gerade das Öl eben fehlt..

Hat jemand ne Lösung.?
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Augsburg
Das gleiche Problem hab ich auch. Hab heute die Vorderradbbremse von der cura4 zum 3x entlüftet. Druckpunkt ist nach Standzeit dah am Lenker. Durch mehrfaches Pumpen ist er gleich mit der HR Brems.
Beim Abschrauben der Entlüftungsspritzen kommt jedes mal Öl raus. Am Sattel tropfts raus.Am Hebel quilts raus. Das wird das Problem sein das gerade das Öl eben fehlt..

Hat jemand ne Lösung.?
Das ungewöhnlich viel Öl raus kommt, habe ich auch. Es heißt immer das sei normal, aber hatte ich bei all meinen Bremsen noch nie in der Menge....
Am Geber kann man nach verschließen des Sattels ne ganze Menge nach drücken, aber scheinbar ist das nicht die Lösung.... Zumal ja dann wieder Öl am Geber austritt.

Mit der Cura 2 vorher hatte ich solche Probleme nicht, die ist aber ja genauso aufgebaut. Daher kann ich mir das nicht erklären. Ich werde nächste Woche mal mit nem Profi quatschen. Oder mir mal ne Entlüftung durch selbigen gönnen.....
 

BadWolff

kein Gondelfahrer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Garmisch Partenkirchen
Hab jetzt versucht mit einer normalen Spritze und einer Nadel Öl in den AGB zu füllen in der Hoffnung es kommt nicht raus. Kein Erfolg.. es ist etwas Öl dringeblieben. Druckpunkt ist immer noch nah beim Lenker und wandert weg nach öfterem Hebel betätigen.

Warum ist es nur bei der VR Bremse?
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
276
Hab jetzt versucht mit einer normalen Spritze und einer Nadel Öl in den AGB zu füllen in der Hoffnung es kommt nicht raus. Kein Erfolg.. es ist etwas Öl dringeblieben. Druckpunkt ist immer noch nah beim Lenker und wandert weg nach öfterem Hebel betätigen.

Warum ist es nur bei der VR Bremse?
Wie bei deiner hinteren funktioniert es?
Ich hab gestern aufgegeben, allerdings habe ich es nur vorne probiert.

@CosmicSports könnt ihr uns evtl. helfen? In dem Formula video wird das so easy dargestellt, uns haut es das Öl aber wieder raus aus dem Ausgleichsbehälter.
 

BadWolff

kein Gondelfahrer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Garmisch Partenkirchen
Wie bei deiner hinteren funktioniert es?
Ich hab gestern aufgegeben, allerdings habe ich es nur vorne probiert.

@CosmicSports könnt ihr uns evtl. helfen? In dem Formula video wird das so easy dargestellt, uns haut es das Öl aber wieder raus aus dem Ausgleichsbehälter.
Hinten hat es komischer weise funktioniert. Hab nix anders gemacht.

Nur theoretisch: kann es sein das es durch den druck der durch die Spritze aufgebaut wird die Kolben im Sattel zusammengedrückt werden und wenn die Spritze abgeschraubt wird es das Öl wieder rausdrückt?

Was ich bobachtet habe als ich die Entlüftungsschraube am Hebel offen hatte. Wenn ich den Hebel betätige wird das Öl weniger und steigt dann wieder wenn es etwas steht. Ich dacht immer das der AGB getrennt wird wenn der Hebel gezogen wird.
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
276
Was mir noch aufgefallen ist: mein Abstand an der Scheibe zu den Belägen ist für Formula recht groß. Deshalb evtl. auch der Druckpunkt erst so spät. Evtl. dann vor dem Nachfüllen am Geber, die Kolben noch etwas ausfahren bzw. den Bleedblock rausnehmen. Somit könnte man die Kolben etwas weiter ausfahren und somit den Druckpunkt weiter nach außen bringen. Dieser hängt ja mit dem Abstand der Beläge zur Scheibe zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
276
Das gleiche Problem hab ich auch. Hab heute die Vorderradbbremse von der cura4 zum 3x entlüftet. Druckpunkt ist nach Standzeit dah am Lenker. Durch mehrfaches Pumpen ist er gleich mit der HR Brems.
Beim Abschrauben der Entlüftungsspritzen kommt jedes mal Öl raus. Am Sattel tropfts raus.Am Hebel quilts raus. Das wird das Problem sein das gerade das Öl eben fehlt..

Hat jemand ne Lösung.?
Das bei mir Öl raus läuft habe ich ebenfalls. Gerade am Nehmer würde, glaube ich zumindest, die komplette Bremse leer laufen. Da hört es nicht auf rauszulaufen. Eigentlich voll komisch, da es ja ein geschlossenes System ist, und wie bei einem Strohhalm ja auch, wenn oben zu ist sollte nichts unten rauslaufen.
 

BadWolff

kein Gondelfahrer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Garmisch Partenkirchen
Hatte jetzt meine Bremse bei Cosmic Sports zum durchschauen. Es gab laut denen am Anfang Probleme mit den Kolben. War bei meiner jetzt nicht mit den Kolben.

Die Bremse wurde dort entlüftet und laut Lieferschein keine Mängel festgestellt.
Bremse heute verbaut und siehe da, Problem immer noch da. Kann den Hebel bis zum Lenker durchziehen. Am Entlüften kanns nicht liegen . Werd mich morgen dort wieder melden.
 
Dabei seit
25. April 2016
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Wonsheim
Hatte jetzt meine Bremse bei Cosmic Sports zum durchschauen. Es gab laut denen am Anfang Probleme mit den Kolben. War bei meiner jetzt nicht mit den Kolben.

Die Bremse wurde dort entlüftet und laut Lieferschein keine Mängel festgestellt.
Bremse heute verbaut und siehe da, Problem immer noch da. Kann den Hebel bis zum Lenker durchziehen. Am Entlüften kanns nicht liegen . Werd mich morgen dort wieder melden.
Und gibt es schon was neues ? Ich habe leider das selbe Problem :(
 
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
4
Standort
München
Ich habe seit ca 4 Wochen eine Cura 4 auf meinem Jeffsy und vor allem an der Hinterradbremse leider ein geringes Fading festgestellt. Beim Entlüften kam mir auch Öl entgegen, aber der Rest ging mit dem Bleed Kit von Formula recht gut. Ganz am Ende war es wichtig, den Geber so zu drehen, dass die Entlüftungsöffnung der höchste Punkt war. Nach dem Abschrauben der Spritze lief minimal Öl raus, der Rest des Öls stand randvoll in der Entlüftungsöffnung. Hab die Schraube reingedreht, alles ist dicht und auf der ersten Testrunde liefs super. Der Anschlag ist zwar weiter Richtung Lenkergriff als bei der Vorderradbremse, aber der Druckpunkt ist sehr ausgeprägt da und trotzdem gut dosierbar. Ich hoffe es bleibt so, bin aber guter Dinge.
 

BadWolff

kein Gondelfahrer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Garmisch Partenkirchen
Ich hab mir jetzt so beholfen!!

  • Bremsbeläge ausgebaut
  • NICHT den Entlüftungsdidtanz Block von Formula eingebaut. Der ist 1cm dick. Ein Plasik oder Holzstück mit nur 8 mm genommen!
  • Bremshebel solange betätigt bis das Stück geklemmt ist
  • Entlüftungsschraube am Hebel geöffnet und mit einer Nadel und Spritze (Apotheke) den Behälter gefüllt
  • Schraube wieder zu, Belläge rein
PROBLEM WEG BIS GESTERN. Nach vielen kleinen Abfahrten und zwei langen Abfahrten seit 25.6. ist der Druckpunkt wieder leicht gewandert. Es ist alles dicht, kein Öl austritt. Die Beläge haben sich anscheinend etwas abgenutzt und den Druckpunkt verschoben.

Es ist halt nur eine provisorische Lösung. Es ist ja anscheinend ein Konstruktionsproblem vom Sattel da der Hebel ja bei der Cura mit 2 Kolben der gleiche ist.

Für den Preis sollte sowas nicht sein. Die Bremse kann man so nicht mal weiterverkaufen.

Von Cosmic Sports hab ich nichts mehr gehört.
 
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
4
Standort
München
ich hatte auch überlegt, einen etwas schmaleren Bleedblock zu nehmen, um den Druckpunkt weiter nach außen zu verschieben. Ich hab leider nur ne kleine Trailrunde ohne wirkliche Talmeter drehen können, daher ist mein "Test" auch nur begrenzt aussagefähig.

Läuft bei euch beim Abschrauben der Spritze am Geber viel Öl raus?
 

BadWolff

kein Gondelfahrer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Garmisch Partenkirchen
Es läuft etwas raus. Es reicht glaube ich um den Druckpunkt zu verändern.

Die Ursache liegt glaube ich am Sattel und den Kolben. Wenn du mit der Spritze etwas druck aufbaust beim Entlüften, drückts die Kolben nach aussen. Beim abdrehen der Spritze drücken die Kolben mit der rückstellung das Öl raus.
 
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
4
Standort
München
stimmt, das mit der Kolbenrückstellung bei Druck auf dem System ist ein guter Punkt! Ich hab beim letzten Versuch darauf geachtet, dass ich weder Unter- noch Überdruck auf dem System hab, und das hat gefühlt das beste Ergebnis gebracht.

Ich hab aber auch einen Unterschied zwischen dem Druckpunkt mit Bleedblock (original Formula) und eingebaut mit Bremsscheibe/Bremsbeläge (auch beides original Formula). Mein Gefühl ist, dass der Bleedblock ein paar Zehntel Millimeter zu dick ist.

Ich hab leider auch das Phänomen, dass die Bremskolben auf einer Seite weiter raus kommen (auch nach mehrmaligem Zurückdrücken) als auf der anderen. Tut der Funktion keinen Abbruch, aber kann man die irgendwie wieder gängiger machen?
 
Dabei seit
31. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
260
Standort
Bielefeld
Bei mir hat es geholfen mit einem "offenen Trichter" zu entlüften wie bei Shimanobremsen.

Als Trichter hab ich die Spritze benutzt ohne Kolben benutzt und den Schlauch gekürzt, sodass sie von alleine senkrecht steht.
 

101

Dabei seit
22. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Hessen
Servus Community,

Hat jemand jetzt mal geschafft seine Cura/Cura 4 erfolgreich zu entlüften? Diese Bremse macht mich wahnsinnig! Zum 7 ten Mal versuche ich meine VR Cura 4 zu entlüften und nix!! Langsam denke ich, dass sie irgendwie konstruktionsbedingt voll für'n Ar..h ist! Ich muss sagen, ich bin immer Formula gefahren... Oro, R1, The One... und jetzt die Cura 4 und ich habe meine Bremsen immer selber gewartet. Ich weiß was entlüften ist und wage zu behaupten, dass ich Erfahrung habe, aber jetzt gebe ich einfach auf! Bevor ich sie zum Händler bringe....wollte ich mal hier fragen.. Vielleicht hatte jemand mehr Glück gehabt! Tipps? Videos?
Ich habe nach der Beschreibung von Bike-Components und diesem Video
gearbeitet, aber ohne Erfolg. Sobald ich die 2-te Spritze vom Griff abnehme und die Entlüftungsschreibe zudrehe wird der Druckpunkt weich und man kann den Bremsgriff fast bis zum Lenker drucken. Also als hätte ich nichts gemacht! Würde mich über ein Feedback sehr freuen. Sonst muss ich mich von d. Bremse trennen... schade eigentlich, denn ich finde sie schon sehr hübsch und eigentlich sollte sie sehr gut sein!
L.G
 
Oben