Formula The One

Asphaltfahrer

2xSchlüsselbein=1xRennrad
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
3
Hallo :)


Meine Bremse geht mir auf den Sack - Bremsleistung ist genial, aaaber wenn das Bike steht bildet sich ein Belat auf der Scheibe und ich muss neu einbremsen. Bisher war es so, dass ich einigen Bremsungen und bisschen schleifen lassen wieder gute Bremswirkung hatte, aber beim letzten mal fahren (Bile stand vier Tage) war es so schlimm, dass ich auch nach der Tour keine richtige Bremsleistung hatte.
Nach einer steileren Abfahrt haben die Beläge geraucht, aber auch danach war nicht viel los.... :(

Was kann das denn sein?
Ist doch nicht normal, dass sich andauernd ein Belag oder sowas auf der Scheibe bildet....


Grüße und Danke für Tipps!
 
Dabei seit
5. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
995
Ort
Alpenraum
Was für ein “Belag “bildet sich denn dort?
Etwas genaueres müsste man wissen um eine aussage treffen zu können.
Welche Bremsbeläge und Scheibe fährst du?
 

Asphaltfahrer

2xSchlüsselbein=1xRennrad
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
3
Hallo Weezer,


das kann ich nicht sagen.
Die einzige Erklärung ist für mich, dass sich ddort ein Belag bildet - sofern das kein bekanntes Problem ist (damit hatte ich eigentlich gerechnet), muss ich die Beläge wohl mal ausbauen.
Vor der nächsten Fahrt werde ich die Scheiben mal genauer anschauen und dann mit Bremsenreiniger säubern - mal sehen wie es dann ist.
Verbaut sind die ersten Beläge und Scheiben, wobei die Beläge schon ziemlich runter sind.
Mich wundert so sehr, dass es beim Fahren super ist und erst nach der Standzeit zu diesem Phänomen kommt.

Grüße
 
Dabei seit
5. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
995
Ort
Alpenraum
könntest du diesen "belag" etwas näher erläutern oder vllt ein foto davon einstellen?
so wird es relativ schwierig diesen fall zu beurteilen.

vllt sind deine nehmerkolben undicht und das ganze íst DOT?!
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
87
In Bezug auf das aktuelle Wetter -> wäschst du das Rad nach Ende der Runde bzw. stellst du es naß ab?
Daß die Bremse sich zu Beginn einer neuen Runde taub und kraftlos anfühlt kenne ich speziell dann wenn ich das Rad zu Ende der vorherigen Runde gewaschen habe.
 
Dabei seit
29. August 2012
Punkte Reaktionen
0
Sind denn die undichten Kolben so ein Standardproblem bei Formula? Ich pack gerade die zweite Bremse für die Rücksendung ein, aber die ist ja schon fast drei Monate alt...
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
87
Wenn es ein Standardproblem wäre hätten sie bei ihren Stückzahlen vermutlich keine ruhige Minute mehr.
Es gab zu Anfang der neuen Serien, also bei den ersten R1 und The One, immer wieder mal Probleme mit der Membran des Ausgleichsbehälters.
 

Asphaltfahrer

2xSchlüsselbein=1xRennrad
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
3
Eine Undichtigkeit kann ich nicht sehen...sieht recht trocken aus.
Werde vor der nächsten Fahrt den Bremsenreiniger sprechen lassen.

Sollte es dann nicht besser sein, baue ich die Beläge mal aus.

Ich kann euch nur sagen, dass ist echt *******....beim letzten Trail habe ich mich zweimal fast auf Nase gelegt weil die Bremsen kaum verzögert haben :-(


Grüße :)
 

Asphaltfahrer

2xSchlüsselbein=1xRennrad
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
3
Hallo,

auch nach dem Einbau neuer Beläge und der gründlichen Reinigung der Scheiben bleibt das Problem.
Nach ein paar Tagen Stillstand bildet sich eine Schicht / Belag und die Bremsleistung ist total mies.
Ich fahre dann einen steilen Berg hinab und trete dabei Vollgas in die Pedale und ziehe die Bremse so fest es geht, ohne stehen zu bleiben - also maximale Belastung. Dann fängt die Bremse an zu rauchen und stinken - danach ist die Bremsleistung wieder gut....

Wenn ich diese "Kur" nicht mache, dann bremst das sogut wie garnicht :mad:

Kann doch nicht sein, dass ich der erste bin mit diesem Problem...


Grüße
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.134
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Die Bremse wird minimal undicht sein.
Schau dir mal die Rückseite der Beläge und die Bremskolben an, wenn dort so ein feiner schwarzer (pelziger) Belag ist, ist das sicher. Das hatte ich auch mal über Wochen und Monate, aber zu sehen war fast nichts.

Wenn du noch Garantie hast, zum Händler mit der Bremse, sonst einen Dichtungs- und Bremskolbensatz kaufen und wechseln.
Wie das geht geht in meinem Kompendium, downloadlink in meiner Signatur.
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.435
Ort
Steinbrüchlein
Spontan würde ich, wie Schildbürger auch, auf undichte Kolbendichtung tippen.
Kenne ich aus eigener Erfahrung (Avid Bremse).

Sind beide Bremsen (VR und HR) betroffen?
Das habe ich jetzt nicht rauslesen können.

Wenn ja, wo steht den das Rad? Im trockenen Wohnzimmer, in der Garage oder im feuchten Keller bei den Heizöltanks?
Eventuell ist das Problem hier zu suchen ...
 

McFussel

Outdoor-Genuß-Spaßhaber
Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
Köngen - Stuttgart
Leg den Abstandshalter ein (damit die Kolben nicht ruasfallen können) und dann zieh die Bremse mal RICHTIG an - dann rund um die Kolben kontrollieren. Ich habe dann DOT austreten sehen - sonst sah die Bremse aber trocken aus.

Hatte gleiches Problem an der ONE. Erste Aussage von Formula war: Ich würde andere Bremsscheiben und Beläge fahren! Der 2te Hammer war - nach dem Einsenden wollte man noch eine Servicegebühr haben....

Und das war bei mir schon die 2te Formula die Probleme machte. Deswegen habe ich Konsequenzen gezogen.

Die Shimano hatte bei mir zwar auch ein Problem - aber da wurde alles (wenn auch mit etwas warten) ohne Probleme getauscht und ich habe wieer Spaß am Bremsen!
 

Asphaltfahrer

2xSchlüsselbein=1xRennrad
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
3
Alles klar, Danke - dann schicke ich die Bremse mal an Formula.
Das Rad habe ich im Februar gekauft, lieber jetzt einschicken als noch länger warten :(


Viele Grüße :)
 

Asphaltfahrer

2xSchlüsselbein=1xRennrad
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte Reaktionen
3
Hallo,


die Bremse habe ich nach einer Anfrage direkt an Formula gesendet, und nach zwei Wochen war diese zurück... fahren konnt ich leider nocht nicht :heul:

Was ich sagen kann:
Es wurden allen Dichtungen getauscht und der Hebelwerk ist viel größer geworden, da die Bläge durch die geänderten Dichtungen wesentlich weiter zurück gedrückt werden.

Ich werde berichten....


Grüße :)
 

jodama

Jodama
Dabei seit
20. November 2012
Punkte Reaktionen
30
Ort
südlich von München
Hallo,
ich habe mir vor ca. 3 Wochen ein neues Radon Slide 150 gekauft.
Bei dem sind Formula T1 Bremsen verbaut.
Nach der 1. Testfahrt ist mir aufgefallen, das die Bremse am Hinterrad quietscht, und das Öl ausläuft :wut: :confused:
Was soll ich jetzt tun? In ca. 3 Monaten bei der Inspektion Reklamieren?
Bitte um Hilfe!
Jodama
 
Dabei seit
26. April 2002
Punkte Reaktionen
17
Wenn Öl ausläuft solltest Du sofort zum Radon-Händler eilen und dem das Ding aufn Tisch knallen. Was bringt Dir eine verölte, nicht mehr ziehende Bremse, die u.U. auch noch die Beläge versaut und Dich vor allem am Berg nicht zum stehen bringt sondern in die Tiefe rauschen läßt!
 

jodama

Jodama
Dabei seit
20. November 2012
Punkte Reaktionen
30
Ort
südlich von München
Ich war jetzt beim Händler und er würde den Bremssattel austauschen.
Er Empfielt mit eine Komplett neue Bemsanlage zu kaufen, da die Formula Bremsen angeblich sehr Wartungsintensiv sind. Die Bremsflüssigkeit sollte angeblich jedes Jahr erneuert werden. ( ca. 40€)

Er rät zu Shimano XT oder Magura Bremsen.

Was sagt ihr dazu?
 
Oben