Gravel-Transalp

Dabei seit
4. April 2002
Punkte Reaktionen
657
Ort
münchen/mailand
Uhhh - hast du damals unwissentlich dazu beigetragen, dass der Bauer böse wurde?
Unwissentlich ja, aber a) war der wohl schon vorher ein "Problembauer" im Streit mit einigen lokalen Autoritäten und b) war damals das Hauptthema, dass weder die Tourismusvereine vom österreichischen Wipptal, sprich Matrei etc.) noch Gossensaß/Sterzing mit den Wegebesitzern die Strecke abgesprochen hatten (was der Veranstalter, seinerzeit ja noch Uli und Heini Albrecht, allerdings zugesagt bekommen hatten). Wir haben die Strecke natürlich nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und uns darauf verlasssen, dass dies auch alles so ordnungsgemäß durchgewunken und umgesetzt wurde.

Dazu vielleicht noch eine nette Anekdote ein paar Jahre später als die österreichischen Behörden/Polizei eine Etappe nach Alpbach kurzfristig sperren wollten, weil in der Verbindungspassage im Inntal eine Stelle war, an der wir von einem Gehweg den 15 cm Absatz auf die (Neben)Straße runtermussten. Da der Gehweg an dieser Stelle nicht abgesenkt (!) war, wollten sie die ganze Etappe blockieren. Man einigte sich dann kurzfristig auf den Kompromiss, diesen "Wahnsinnsdrop" als besondere Gefahrenquelle per Hinweisschild zu deklarieren und dem Fahrerfeld entsprechend anzuzeigen..... ohne Worte aber das sind so kleine Hürden, die dir auf jeder Etappe passieren konnten. Der "böse Sattelalmbauer" war da nur ein kleines Puzzleteil, den halt später alle Biker ausbaden mussten!
 
Dabei seit
4. April 2002
Punkte Reaktionen
657
Ort
münchen/mailand
Die haben das wissentlich in Kauf genommen damals. :p Wahrscheinlich sind gleichzeitig auch noch der Holger, der Uli und der Begleitarzt auf den Motorrädern hochgeprescht.
Nicht ganz (s.o.) und der Holger war seinerzeit noch aufm Bike unterwegs (zusammen mit der Karin), er ist dann erst paar Jahre später mim Motocross als "Besenwagen" ans Ende des Feldes gerückt
 
Dabei seit
29. März 2017
Punkte Reaktionen
0
Hi Alpefuori
I am also planning to do a alpe crossing bikepacking trip this summer, would you mind sharing your GPS routes for inspiration? Kind regards Jeppe
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.619
Ort
Rund um den Wörthsee
Gibt es denn evtl. eine Homepage, der ich die Route übergeben könnte?
Ohne Account geht das meines Wissens nirgendwo mehr.
Relativ unkompliziert ist Trackspotting.
Kennt fast keiner, dafür ohne jeden finanziellen Hintergedanken.
Halt noch ne richtig old-school-community-Idee, wie damals Gpsies...
Zum Download der Tracks muss man dort nicht angemeldet sein.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.619
Ort
Rund um den Wörthsee
...ah, noch was: Komoot hat den Nachteil, dass derjenige, der einen Track downloaden will, das Kartenpaket der Region (in welcher der Track verläuft), gekauft haben muss. Sonst kann er ihn nur ansehen, nicht downloaden.

Nervt mich jedemal, wenn z.B. die großen Bike-Magazine dazu übergehen, ihre Tourenveröffentlichungen nicht mehr auf der eigenen HP zu veröffentlichen, sondern auf Komoot. Damit verschaffen sie diesen Portalen Kundschaft. Da wäscht eine Hand die andere.
 
Dabei seit
20. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
318
Ich habe mittlerweile drei Personen zu der Tour auf Komoot eingeladen. Das ist doch der "Move", die Strecke zu teilen, oder?
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.619
Ort
Rund um den Wörthsee
Ich habe mittlerweile drei Personen zu der Tour auf Komoot eingeladen. Das ist doch der "Move", die Strecke zu teilen, oder?
Wenn du es "Move" nennen möchtest... :rolleyes:
Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Komoot ist einfach Murks. Das Handling dort erinnert mich an Fussfesseln. Einfach nen Link zur Route weitergeben, geht nicht. Wurde man eingeladen, dann muss man Mitglied sein. Um die Trackdaten zu bekommen, muss man die Kartenregion gekauft haben. So funktioniert bei denen Kundenaquise?
Ich verstehe nicht, warum man sich das freiwillig antut.
 
Dabei seit
7. Januar 2007
Punkte Reaktionen
520
Ort
München
was bis dato gar nicht thematisiert wurde:
Es kommt schon auf die Übersetzung drauf an, ob ich mit Alpencrossgepäck über alle Almenwege komme!
Mein Gravel hat 34/34. Das würde mir auf Dauer und mit Gepäck nicht reichen, viele Almwege haben gerne mal 16%! Gerade in den Dolomiten kann es auch dauerhaft noch steiler werden...
Die aktuelle GRX hat teilweise 30/34, da sieht es schon viel besser aus!
 

umtreiber

Adnimistrator
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
550
Ort
minga
Es ist flink, und es geht eben so einfach.
Aus Bequemlichkeit nimmt mancher die Kundenfesselung in Kauf - so erlebe ich das im Bekanntenkreis.
Dass man da im Grunde für (geringfügig angereicherte) freie Daten bezahlt, wird wegignoriert.
Mach doch mal ein komoot thread auf. Wird sicher lustig :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
318
Etappe 1:

Etappe 2:

Etappe 3:

Etappe 4:

Etappe 5:

Etappe 6:

Ich hoffe, das funktioniert so...

Viele Grüße
 
Dabei seit
20. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
318
Unterkünfte:
1. Gasthof Walzl, Innsbruck
2. Hotel Sachsenklemme, Franzenfeste
3. Dürrensteinhütte
4. Dormi and Disna, Val di Zoldo
5. Agritur Broch
6. Hotel Cristallo, Levico Terme
7. Hotel Rubino, Nago-Torbole
 
Oben Unten