gute Taxi-App in Brandenburg für Pannenfälle?

Dabei seit
24. August 2020
Punkte Reaktionen
28
Auf meinen 50-80km-Touren (95% Asphalt) von Nord-Berlin aus durchs Brandenburger Umland hatte ich bisher schon einige Pannen mit dem Rennrad außerhalb von Ortschaften, einmal sogar im Wald.
Weiter als 10-15 km Entfernung komme ich dabei selten weg vom S-Bahn-Netz, bisher konnte ich daher immer noch das Rad zur nächsten S-Bahn schieben, die längste Strecke waren 5 km (nicht sehr angenehm mit ausgezogenen Schuhen, da ich auf diesen Klick-Cleats nicht laufen kann).

Ich habe keine Familienmitglieder oder Bekannte (mit Auto), die mich im Zweifelsfall schnell abholen könnten, daher möchte ich vorsorgen, wenn die Fußstrecke zur nächsten S-Bahn mal doch zu weit ist oder ein Rahmenschaden das Fahrradschieben unmöglich macht oder z. B. eine leichte Fußverletzung o.ä. das Laufen verhindert.

Gibt es irgendeine Taxi-App, die mir die geografisch nächsten Taxis/Taxiunternehmen anzeigt und über die ich meinen GPS-Standort weiterleiten kann? Ist per GPS in einer App bestimmt viel einfacher, als am Telefon seinen Standpunkt zu beschreiben, noch dazu, wenn man sich in der Gegend kaum auskennt ("ja, da im Wald zwischen Wandlitz und Bernau irgendwo, ich lauf bis zur Straße vor und winke dann dem vorbeifahrenden Taxi"?? und dann hoffen, dass man es rechtzeitig zum Straßenrand schafft, damit das Taxi einen aufklauben kann? der wird ja nicht ewig warten, wenn er nicht genau weiß, wo).

Ein weitere Vorteil einer App wäre auch die Online-Bezahlung, da ich ungern so viel Bargeld dabei haben möchte.

Ein Handy habe ich immer dabei und zur nächsten Straße kann ich natürlich laufen, da ich zu 95% Asphalt fahre (eigentlich fast nur Rennrad und fast nie Gravel).
Einen Autoführerschein besitze ich nicht, Carsharing klappt daher auch nicht (zumal mein Rennrad nicht in den Kofferraum passen würde).

Gibt's andere Singles, die schon mal ähnliche Probleme hatten und wie löst ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. April 2021
Punkte Reaktionen
110
Du gehst auf Google Maps.
In der App auf den kleinen schwarzen Punkt drücken.
(Standortermittlung)
Etwas herauszoomen und oben in der Suchleiste "Taxi" eingeben.
Voilá, alle Taxiunternehmen im ausgewählten Radius werden Dir angezeigt.
Bitte nicht die Apps von U... oder F.... nutzen
 
Dabei seit
24. August 2020
Punkte Reaktionen
28
Danke, die GMaps-Funktion kannte ich noch nicht!
Das ist genau das, was ich suche.
Von Uber habe ich viel Negatives gehört, da möchte ich lieber örtliche Taxiunternehmen unterstützen.

Flickzeuge habe ich zwar dabei, aber bin nicht kompetent genug, den Schlauch (fahre mit Schlauch) zu wechseln - irgendwie bekomme ich die Hinterradachse mit dem Multitool-Inbus nie auf, weil ich dafür zu viel Kraft brauche. Zu Hause in Ruhe, im Trockenen, entspannt und mit einem sehr langen Inbusschlüssel (Hebelwirkung) geht's dann, wenn auch schwer und manchmal mit einem ungesunden Knall.
 

Radelfix

DIMB Racingteam
Dabei seit
31. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
19
Ort
Berlin
Dann zieh die Hinterachse wie ein Mensch an (vorgeschriebenes Drehmoment steht auf der Achse) und lerne das doch lieber, als sich um so etwas Gedanken machen zu müssen :rolleyes:
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
249
Ich kann mich nicht von dem Gedanken lösen du willst dich mit deiner Anfrage nur amüsieren ?
falls nicht ;
mein Tip : fahre einfach immer in Sichtweite ! um die , dir bekannten Taxistellen herum
 

honkori

alter Mann
Dabei seit
22. November 2012
Punkte Reaktionen
506
Ort
Berlin - Adlershof
Ich kann mich nicht von dem Gedanken lösen du willst dich mit deiner Anfrage nur amüsieren ?
falls nicht ;
mein Tip : fahre einfach immer in Sichtweite ! um die , dir bekannten Taxistellen herum
Irgendwie war das auch mein Gedanke.
Hab voriges Jahr mit 'ner halbtoten Pumpe mitten im Wald bei 30° mein 26x4,8 Fatty Hinterrad "aufgepustet"...mein größtes Problem war eher das blöde Loch zu finden.
Im Ernst, einen Schlauch zu flicken ist kein Hexenwerk...natürlich nur solange da nicht über +10 andere Leute rumstehen und warten das du fertig wirst -> wie damals in der Zeit da hier noch Nightrides stattfanden.
Treffen war am Ullsteinhaus und es ging durch den Grunewald und hatte, immo, 3 platte Reifen.
Schlimmer war aber Sprottes "Gemecker" (zu Recht) ob der armen Kröten... :oops:
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.035
Wenn's Not tut, kann man einen Schlauch auch flicken, ohne das Rad auszubauen. Ist zwar umständlicher aber es geht. Oder man fährt gleich tubless und hat mit Platten kaum mehr Probleme.
 
Oben