Hallo aus Elmshorn

Dabei seit
29. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
5
hallo aus dem hohen Norden,

ich lese schon seit einiger zeit im Forum mit. Jetzt habe ich mir endlich ein Rad bestellt u d möchte mich kurz vorstellen.

Wie gesagt ich wohne in Elmshorn, etwa 30 km nördlich von Hamburg. Seit 3 Jahren fahre ich nebenbei mit einen alten MTB aus 3ter Hand.

Jetzt möchte ich öfter und länger aufs Rad und in den Wald.

nach vielem lesen im Netz hab ich mir jetzt ein Ghost Lector 2.9 bestellt. Sollte morgen da sein.........


Ich freu mich auf die erste Ausfahrt.....,vlt findet sich ja jmd. in der Nähe der Lust hat mir die Basics zu üben.
 

Jan_der_Don

Jan_der_Don
Dabei seit
16. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Hamburg
Hey, willkommen, ich wohne in Finkenwerder, fahre öfters da am Elbhang bis Wedel oder wenn ich zeitlich schaffe auch mal Hamburger berge.. können mal ne runde zusammen fahren wenn magst.. ;) was fährst für ein bike?
 
Dabei seit
29. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
5
Schauen mer mal....wahr quasi ein spontan kauf. Bin was Biden angeht noch völliger newbie. Hab mir heute erstmal Pedale, Handschuhe und Klamotten gekauft. Kannst ja bescheid sagen wenn du an einem WE unterwegs bist
 

Jan_der_Don

Jan_der_Don
Dabei seit
16. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Hamburg
jo mach ich:) nen Helm ist tw recht sinnvoll, und so nen kleiner schrauberknochen für unterwegs, der top peak Alien3 gefällt mir eigentlich ganz gut.. ich hab einigermaßen umfangreichen Bastelraum, wenn mal ernsthaft Probleme mit dem Rad hast kannst bescheid sagen ;)

oft sind bei so fertig bikes nicht die besten reifen und schwere schlauche drauf, da kann man immer gut Gewicht und Performance raus holen, aber würde es erstmal so fahren wie es ist :)

nen einfaches schloss- Spirale oder so für kurzes abstellen und immer nen wachsames Auge- nicht über nacht draußen lassen etc. würde ich dir raten. ich habe auf tour immer nen einfaches helmschloss Stahlseil da, wiegt halt nicht ist aber mit nem Seitenschneider zu knacken..

Wenn du richtig- langfristig mtb fahren möchtest also "sportlich" dann brauchst schon etwas an Kleinkram und Werkzeug, ich mache auch echt alle arbeiten selbst, bei Fahrradläden bin ich oft enttäuscht worden und entsprechend skeptisch. Aber es gibt auch einige sehr kompetente.

Weißt wann dein Bike da sein soll? mach gerne mal paar bilder wenn du es hast ;)


oh und ist carbonrahmen? pass immer beim abstellen auf, nie am rahmen- schaltwerk anlehnen, immer mit dem hinterreifen und Lenkerende an ne wand etc anlehnen, ich hasse es immer wenn meine Kollegen ihr rad nicht abstellen können :D aber muss jeder selbst wissen :)

und mach dir m3 klar Folie an die stellen wo die Züge am Rahmen- Gabel scheuern können, der Lack wird es dir danken ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
5
Danke für die tips. Wed mir auch einen Drehmomentschlüssel besorgen müssen. Die Carbonrahmen sollen da ja recht empfindlich sein. Werkzeug ist da, ich schraube seit jähren an alte Autos.
Helm ist son Punkt. Hab heute ein paar ausprobiert, gepasst haben die alle nicht wirklich. Die Züge sind gottlob alle im rahmen verlegt. Was die Wartung von so einem (für mich) Hightech teil angeht, werd ich wohl noch mal auf dich und das Forum zurückkommen.
Das Rad sollte im lauf der nächsten Woche da sein. Ich stell dann sofort Bilder rein
 

Jan_der_Don

Jan_der_Don
Dabei seit
16. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Hamburg
ja Drehmoment Schlüssel ist sinnvoll, aber oft sind so günstige recht nervig und ungenau, ich hab von hazet die 5000 und 6000 linien, stahlville ist relativ günstig und haltbar, aber so die normalen drehmomente mach ich meist per hand, ist Übungssache, bei einigen Verbindungen ist ein genaues Drehmoment allerdings wirklich sehr wichtig(z.b. bremsen). ich könnte dir meine Schlüssel auch mal ausleihen oder kannst hier theoretisch nutzen.. hab von 0,2 nm bis 200 alles da..

Guck dir die stellen an wo die Züge in-aus dem rahmen springen, tw sind da so Plastik Führungen, dann brauchst echt keine Folie, muss man immer individuell anschauen.

Helm muss schon passen und ich finde es sehr komfortabel wenn er nicht zu schwer ist. glaube hab damals um die 100,- ausgegeben und bei ordentlicher umgehensweise hält sowas ewig. einmal hab ich alle Polster getauscht. nen bekannter ist mal vom auto angefahren worden, hat seit dem einen leichten Sprachfehler.. ist nicht cool.. aber ich nutze meinen meist auch nur im Gelände oder auf sehr langen touren..


bin gespannt auf die bilder 8-) :i2:
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1.726
Standort
Bad Kreuznach
Hamburg wird total unterschätzt. Aber klar, wenns beim WE-Trip nur auf die Reeperbahn reicht :D
Wenn man die Ecke kennt, kann man an den Elbhängen zwischen Rissen (Kiesgrube) und Blankenese locker Trailrunden von 600-700 hm auf 20 km machen - mit sehr viel Flow-Trailanteil und paar Treppen und ohne "Wiederholungen" von Trails.
Und in den Harburger Bergen sind auch schöne Runden mit 1400 hm möglich.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1.726
Standort
Bad Kreuznach

Falls Du´s nicht öffnen kannst, registrier Dich bei gps-tour.
Die Tour besteht aus 2 Hälften. Die westliche Hälfte deckt so Einiges ab, was an Trails und Wegen möglich ist. Gibt noch einige andere Routen in der Ecke in diesem Portal. Mußt mal ein bißchen suchen. Ich machs meistens, indem ich mir über die Karte erstmal eine Tour anklicke (um in die geografische Ecke zu gelangen - die angezeigte kleine Karte zentriert sich dann an dieser Tour) und dann die anderen nahegelegenen Touren auf der Karte anklicke.
Ist generell oft etwas unübersichtlich wegen der Kleinräumigkeit. Daher mal eine Tour fahren und dabei versuchen, mal so ne grobe Orientierung zu bekommen und danach mal kleine Wege ausprobieren. Im Prinzip gehts eigentlich immer um die gescheite Kombination von kleinen Trails/Rampen berghoch und bergab zu ner gescheiten Runde.
Das Gebiet selber ist 3 geteilt (falls Du auch länger und flach mit einbinden willst, kämen als 4. und 5.Gebiet auch noch der Klövensteen und die Holmer Sandberge dazu). Da ist die Rissener Kieskuhle südlich der B431.
Rissener Kieskuhle.PNG

Zufahrt zum Parkplatz von der B431. Guter Startpunkt. Im Prinzip umrundet man den kleinen Teich. Gibt mehrere Möglichkeiten. Ausprobieren.
Danach:
Zwischen Kieskuhle und Falkensteiner Ufer.PNG

Überquerung der Rissener Landstrasse in das graue Gebiet (ist anders als hier auf der Karte ein Waldgebiet). Gibt da 2 Pfade Richtung Süden (Elbe) und einige kleine Trails/Rundtouren.
Danach:
Elbhang.PNG

Fährt man südlich über die Kösterbergstrasse in die Elbhänge. Gibt auch da mehrere Parkeingänge.

Klingt alles recht kompliziert, aber an den Elbhängen ists eigentlich immer ein ständiges berghoch-bergrunter,

Wenn man Höhenmeter liebt und es auch bißchen mehr Asphalt sein darf, kann man auch schon in Hamburg Ottensen an der Elbchaussee starten (mit der Bahn nach Altona) und runter zum Museumshafen fahren, dann Richtung Westen und nächste Gelegenheit wieder hoch, auf Elbchaussee weiter zur nächsten Gelegenheit wieder runter, etc. In Wedel rüber in die Holmer Sandberge und weiter zum Bahnhof Pinneberg.
Solltest halt schon etwas Orientierungssinn haben, ne gute Karte bzw. Navisystem und etwas Abenteuerlust auf Trial and Error.

Gibt im Übrigen ein altes, nicht mehr aktives Forum, das ich mal gestartet habe: https://www.mtb-news.de/forum/t/biken-im-hamburger-westen-in-den-blankeneser-elbhaengen.651406/
Da könntest Du ja auch mal den einen oder anderen direkt per PN anschreiben, mit denen ich mich damals da verabredet habe.
Falls das klappt, kannste gern von mir grüßen.
Rainer
 
Dabei seit
29. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
5
So, das Rad ist gestern endlich angekommen. Heute direkt in die Werkstatt🤬🤬. Die Hydraulikleitung für die hintere Bremse ist falsch montiert und somit undicht. Der Händler erstattet zwar die Kosten, ist aber trotzdem Sauärgerlich.....
@ rhnordpol : Danke für die ausführlichen Karten, werd ich schnellstmöglich mal ausprobieren.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1.726
Standort
Bad Kreuznach
@ rhnordpol : Danke für die ausführlichen Karten, werd ich schnellstmöglich mal ausprobieren.
Hab aktuell leider nur Google Maps zur Verfügung. Auf besseren Karten findest Du wahrscheinlichdie meisten Trails eingezeichnet. Da die meisten Trails an den Elbhängen (also die, die runter zur Elbe bzw. rauf gehen) ziemlich kurz sind, kann man fast alle rauf wie runter fahren (zur Not mal kurz schieben). Falsch planen ist daher kein wirkliches Problem. Ne schöne Rundtour ohne "doppelte" Trails zu planen, ist eher die Kunst.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
252
oh ja ne meinte das Hochgebirge in Harburg :daumen:
dacht schon, hamburch hätte sich topgrafisch seit meinem wegzug massivst verändert:p
nächstes jahr muss ich mir die "berge" aber auch mal anschauen. damals, als wir angefangen haben gabs da keine trails, eigentlich gabs da überhaupt nix...
 

Jan_der_Don

Jan_der_Don
Dabei seit
16. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Hamburg
dacht schon, hamburch hätte sich topgrafisch seit meinem wegzug massivst verändert:p
nächstes jahr muss ich mir die "berge" aber auch mal anschauen. damals, als wir angefangen haben gabs da keine trails, eigentlich gabs da überhaupt nix...
doch in den Hamburger bergen gibts einige schöne strecken, tw nur etwas aufpassen mit den Fußgängern und Pferdereitern. Aber sonst sind da wirklich viele "versteckte" strecken, hab da schon einige touren über viele Stunden gemacht. Oft habe ich letztes Jahr da auch Bikegruppen von so 4-6 Leuten gesehen, die starten oft da bei der Kärntner Hütte. Da in der nähe wo die autobahn durch das "Gebirge" führt sind paar ganz schöne Abfahrten, war nun aber auch schon 2-3 Jahre eher selten mit nem Rad da unterwegs. Glaube fahre da die Tage mal ne tour. Am besten ist da vormittags und unter der Woche, am WE ist es tw ziemlich voll und man muss immer aufpassen..
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.563
Standort
<*)))><
ich bin auch schon viel in SH gefahren, da hier viel rum gekommen in den letzten 30 Jahren...Klövensteen, Elbhänge, Harburger Berge ist prima. Dann noch die Ecke um Tappendorf ist nett, da gibt es eine schöne CTF, die ich vor 2 Wochen gefahren bin. Achja...und dann mal Richtung Bargteheide/Ammersbek....da geht auch einiges. Falls Richtung SE unterwegs mal um den Ihlsee, Segeberger Forst nach Aukrug oder Ausflug in den Sachsenwald bei Schwarzenbek: mega!
Stichwort: Ochsenweg!!! Mehr gerne per PN. Kiel ist mein Hausrevier. Kenn ich auswendig.
 
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
252
doch in den Hamburger bergen gibts einige schöne strecken
ja, strecken bzw wege schon, aber richtige trails gab es vo rund 30 jahren dort noch nicht ;)
das war die zeit, wo ich von gedeckten farben bei klamotten geträumt habe, was leute heutzutage freiwillig wählen, weil es passend zum ausdruck der individualität :lol: mit den tatoos passt, obwohl trotzdem alle nahezu identisch assimiliert sind.
da sind wir früher mehrmals die woche rumgeeiert. da gabs auch nur 120mm federweg :)
 
Dabei seit
29. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
5
So, hab am Sonntag meine erste Tour gemacht. Noch mit meinem alten Rad. Zwar nur 30 km, wahr aber nice. Musste allerdings feststellen, das ich konditionell ein Wrack bin..............
Heute men neues Ghost abgeholt, Sonntag mache ich dann die nächste Tour.
 
Oben