Hardtail um die 1100 Euro

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.976
Standort
Heidelberg
Das mag manchmal sicher stimmen, dennoch rate ich dem TE, sich die Übersetzung genau anzuschauen. 11/30 als schwerster Gang taugt nicht jedem.
Mit 90er Trittfrequenz geht das bis 35 km/h.

Das wird bei Zielsprints zugegeben etwas eng (Weswegen ich auf meinem Racerchen 32/10 fahre), aber für alles andere, auch für Transfers über Land, ist das mM nach ausreichend.
 
Dabei seit
5. April 2006
Punkte für Reaktionen
92
Standort
Stuttgart
Mit 90er Trittfrequenz geht das bis 35 km/h.

Das wird bei Zielsprints zugegeben etwas eng (Weswegen ich auf meinem Racerchen 32/10 fahre), aber für alles andere, auch für Transfers über Land, ist das mM nach ausreichend.
Für Dich ist das ausreichend, für den TE vielleicht nicht. Er schreibt von langen, geraden Strecken. Wenn diese nun etwas abschüssig sind und der TE nicht der Hochfrequenzkurbler ist, dann reicht es ihm wahrscheinlich nicht.
Es gibt ja genügend Threads, in denen nach dem Kauf gejammert wird, deswegen sollte man sich das halt vorher genau überlegen.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.976
Standort
Heidelberg
Für Dich ist das ausreichend, für den TE vielleicht nicht. Er schreibt von langen, geraden Strecken. Wenn diese nun etwas abschüssig sind und der TE nicht der Hochfrequenzkurbler ist, dann reicht es ihm wahrscheinlich nicht.
Es gibt ja genügend Threads, in denen nach dem Kauf gejammert wird, deswegen sollte man sich das halt vorher genau überlegen.
Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt? Auf dem Chisel ist eine 11-50 (!!!) Kassette verbaut. Selbst wenn der TE sich vorne ein 34er Blatt draufschraubt, hat er immer noch 455 % Bandbreite und einen kleinsten Gang nur wenige Prozent unter einer Shimano 2x11 Schaltung (1,45 zu 1,32 an der Shimano).

Und sorry, aber wer behauptet er könne auf einem MTB in der Ebene ohne Unterstützung dauerhaft mehr als 35 km/h treten, der sollte entweder schleunigst an seiner Olympiateilnahme arbeiten oder aber noch mal genau nachmessen.
 
Dabei seit
5. April 2006
Punkte für Reaktionen
92
Standort
Stuttgart
Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt? Auf dem Chisel ist eine 11-50 (!!!) Kassette verbaut. Selbst wenn der TE sich vorne ein 34er Blatt draufschraubt, hat er immer noch 455 % Bandbreite und einen kleinsten Gang nur wenige Prozent unter einer Shimano 2x11 Schaltung (1,45 zu 1,32 an der Shimano).
Ich lege dem TE lediglich nahe, sich vor dem Kauf Gedanken über die geänderte Übersetzung zu machen. Es gibt genug Threads, in denen nach dem Kauf gejammert wird.
Die Übersetzung von 1,45 zu 1,32 unterscheidet sich übrigens um ca. 10%, das ist nicht so wenig.

Und sorry, aber wer behauptet er könne auf einem MTB in der Ebene ohne Unterstützung dauerhaft mehr als 35 km/h treten, der sollte entweder schleunigst an seiner Olympiateilnahme arbeiten oder aber noch mal genau nachmessen.
Habe ich nie behauptet.
 
Dabei seit
2. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
11
Also die langen geraden Strecken haben eigentlich eine leichte Steigung (5%) und sind nur Transfer. Ich denke auch, dass ich mit einer 1-50 schon ganz gut zurecht kommen werden. Alle male besser als mit dem was ich jetzt gerade habe. (Kurbel: Ü1=42, Ü2->34,Ü3->24; Kassette: 14-28). Damit bin ich tatsächlich auch gewöhnt ne Trittfrequenz von 90-100 zu haben um überhaupt Tempo auf leicht abschüssigen Strecken zu bekommen.

Und sorry, aber wer behauptet er könne auf einem MTB in der Ebene ohne Unterstützung dauerhaft mehr als 35 km/h treten, der sollte entweder schleunigst an seiner Olympiateilnahme arbeiten oder aber noch mal genau nachmessen.
Da wollt ich nächstes Jahr mitmachen 😉
 
Dabei seit
15. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
3
Noch ne Alternative falls Versenderbikes in Frage kommen.
Hab mir am Black Friday das Radon Cragger bestellt. Abgesehen von der guten Austattung für den Preis bietet es auch eine ziemlich geile abfahrtsorientierte Geo.
 
Dabei seit
17. November 2013
Punkte für Reaktionen
129
Hast Du schonmal über den Gebrauchtkauf nachgedacht?
Ebay ist voll von Rädern der ehemals 3-5k€ Klasse für um die 1000€.
Wenn man Pech hat muss man halt noch die Verschleißteile tauschen, aber die Kosten halten sich ja auch in Grenzen.

Hardtails mit 1000€ UVP tun zwar auch was sie sollen, so meine Erfahrung mit den Leihrädern auf den Kanaren (Scott Aspect 9-irgendwas).
Die wiegen dann halt auch 13-14kg..

Ansonsten dürfte nun ja auch Ausverkaufszeit sein, mit etwas Geduld sind 50% auf den UVP nicht ungewöhnlich.
 
Dabei seit
2. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
11
Noch ne Alternative falls Versenderbikes in Frage kommen.
Hab mir am Black Friday das Radon Cragger bestellt. Abgesehen von der guten Austattung für den Preis bietet es auch eine ziemlich geile abfahrtsorientierte Geo.
Oh man das sieht auch richtig gut aus! Dabei hab ich mich doch schon auf das Specialized eingeschossen. Am Ende wird es noch zur Qual der Wahl aber genau deswegen hab ich euch ja auch gefragt. 😉

Hast Du schonmal über den Gebrauchtkauf nachgedacht?
Tatsächlich ja. Allerdings wird das jetzt so mein erstes richtiges Rad und das würd ich schon gerne neu haben. Ich weiß, das ist vielleicht bescheuert weil man auf jeden Fall gute Räder um einiges günstiger bekommen kann. Ich will aber der erste sein, der sie durch den Matsch jagt.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte für Reaktionen
544
Standort
Aachen
Das Radon Cragger und das Specialized Chisel unterscheiden sich schon stark in der Geometrie und Zielgruppe. Chisel Crosscountry (leicht und auf Speed in gemäßigtem Gelände getrimmt), Cragger Trail (robuster, flacherer Lenkwinkel, mehr federweg, höheres Cockpit). Zu deinem angedachten Einsatzzweck hast du ja nicht all zu viel geschrieben. Informiere dich über die Kategorien und entscheide, was besser für dich passt. Evtl kannst du im Laden, wo du das Chisel begutachten willst auch mal ein Trail Hardtail mit ähnlich viel Federweg und Geometrie wie das Cragger testen. Mit dem Chisel würde ich mir aber nicht so viel Zeit lassen, sonst gibt’s das nicht mehr zu dem Preis.
 
Dabei seit
2. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
11
Oh auf den ersten Blick sahen die ähnlich aus mit Ausnahme des Federweges. Konnte es mit nur auf dem Telefon ansehen. Ich such schon eher nach einem Crosscountry. Bei mir gabs bisher nur leichte Trail mit teilweise langen Aufstiegen und mit verwurzelten Waldwegen. Da denke ich, dass ein Crosscountry eher was für mich wär.
 
Oben