Dabei seit
22. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich komme soeben vom Fahrradmechaniker und habe mit folgendem Problem zu kämpfen:

An meinem geliebten Stevens Rennrad ist die Hinterradnabe komplett im Eimer.
Der Fahrradmechaniker sagte mir, ich solle am besten gleich ein neues Hinterrad anschaffen. Er meinte auch, dass es aber schwierig würde ein kompatibles Laufrad/Kassette zu finden denn:

Es handelt sich bei der Kassette um eine "Campagnolo 9fach Kassette" (27-13t).
Beim Umwerfer handelt es sich um einen "Campagnolo Xenon 9fach Umwerfer".

Bei den Ketttenblättern handelt es sich um "Shimano Ultegra Kettenblättern". (50-34t)
Beim Umwerfer hanelt es sich um ein "Campagnolo veloce 10fach Umwerfer".

Bei den Schalthebeln handelt es sich um "Campagnolo Mirage Schalthebel" (Ich weiss nicht ob 9fach oder 10fach und weiss auch nicht wie ich das feststellen kann.)
Was für eine Hinterradnabe verbaut ist, weiss ich nicht weiss auch nicht wie ich das feststellen kann.
Die Felge ist eine "dp rigida 18mm". Ich glaube die ist von Shimano, weiss es aber auch nicht sicher.


Wie kann ich denn beim Kauf eines neuen Hinterrads sichergehen, dass es mit meinem aktuell zusammengeschusterten Antrieb klappt?

Eine Frage, die mich grundsätzlich interessiert. Wenn man eine Campagnolo Nabe hat, auf der eine Campagnolo 9fach Kassette montiert ist, kann man diese dann problemlos mit einer anderen Campagnolo 9fach Kassette austauschem, oder muss man da auch vorsichtig sein?

Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar und würde mich freuen, wenn mir jemand einen Wink mit dem Zaunpfahl in die richtige Richtung geben kann.
 
Dabei seit
10. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
577
Es gibt doch sämtliche Laufräder wahlweise mit Shimano oder Campagnolo Freilauf.

Also, Laufrad deiner Wahl aussuchen, passende Achsbreite vorrausgesetzt, und beim Kauf Campagnolo Freilauf wählen. Den Rest kannst du dann ja weiterverwenden.

Mfg Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Es gibt doch sämtliche Laufräder wahlweise mit Shimano oder Campagnolo Freilauf.
Der Fahrrradhändler meinte ich MÜSSTE irgendwie ein "campa 9fach hinterrad" finden, da es sonst nicht geht... Ich weiss aber nicht genau, er wollte selbst damit nichts zu tun haben und ich bin mir nun unsicher was ich da anschaffen soll. So einfach scheint das mit der Kompatibilität nicht zu sein.
 
Dabei seit
10. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
577
Screenshot_20180308-110237.png
 

Anhänge

  • Screenshot_20180308-110237.png
    Screenshot_20180308-110237.png
    177,6 KB · Aufrufe: 144
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.457
Ort
Bielefeld
Was genau bedeutet denn "total im Eimer" ? Rutscht der Freilauf durch oder blockiert er? Läuft die Nabe rau oder hat Spiel? Viele Rennradnaben sind noch mit klassischen Konuslagern ausgestattet (im Gegensatz zu Industrielagern). Vorteil der Konuslager: man kann die Nabe mit zwei Konusschlüsseln öffnen, die Kugeln herausnehmen, alles säubern, fetten und wieder zusammenbauen. Außerdem kann man eine solche Lagerung komplett spielfrei einstellen. Den Freilauf würde ich auch demontieren. Wenn Dir da keine Späne entgegenfallen, ist das Teil vielleicht nur verharzt. Auch da hilft reinigen und dünn schmieren.
Da Du offenbar nicht ganz so tief im Thema drin bist, rate ich Dir, mal einen anderen Radladen aufzusuchen. Gerade die alten Läden sollten sowas noch können. Selber machen ist aber auch kein Problem, wenn man langsam und vorsichtig zu Werke geht.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.773
Ort
Wien
Oben