How to: Kunden vergraulen in 14 Schritten. Eine Kurzanleitung am Beispiel TREK und jehlebikes.de

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Trek ist idR kulant, daher auch meine Vermutung, daß weder der Verkäufer noch der Trek Store München den Fall im ersten Schritt überhaupt an Trek gemeldet haben. Von den knapp 30 Fällen, die ich verfolgen konnte wurden ~90% auf eine Art oder die andere zu Gunsten des Kunden entschieden.
 
Dabei seit
28. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
448
How to: Kunden vergraulen in 14 Schritten.
Eine Kurzanleitung am Beispiel TREK und jehlebikes.de

1. Man nehme einen Kunden

2. Man verkaufe ihm ein TREK Session 88, bei dem nach neun Fahrtagen der Rahmen bricht

3. Im besten Fall verletzt sich der Kunde schwer, da der Rahmen in voller Fahrt bricht (ist ein Rahmen eigentlich schon mal im Stand gebrochen?)

4. Am Montag teilt man dem Kunden via Telefon mit (der Kunde wohnt 200 km vom Bikeshop entfernt), dass man ihm nicht helfen könne, denn der Kundenservice arbeitet nur Samstags (arbeitet das Sams dort?).

5. Nächsten Samstag ist der Kundenservice nicht zu erreichen. Auf E-Mails reagieren? Mit Sicherheit nicht!

6. Der Kunde hat versucht dich telefonisch und schriftlich zu erreichen? Der Pfennigfuchser hat das Bike in deinem Online-Shop gekauft verdammt! Weiß dieser Idiot etwa nicht, dass er damit sämtliche Garantieansprüche an den Teufel verkauft hat??

7. Nächsten Samstag: Lass den Kunden ein Fünkchen Hoffnung spüren – geh ans Telefon. Demoralisiere ihn, indem du ihm vorwirfst, er hätte den Dämpferbolzen zu fest angezogen. Er nutzt einen Drehmomentschlüssel? Dann sag ihm einfach, er wäre ins Flat gedroppt, das ist deinem Kumpel schließlich auch vor kurzem passiert. Damit wirst du die lästige Scheißhausfliege bestimmt los!

8. Der Kunde hat immer noch nicht aufgelegt. Cool bleiben, du hast den geografischen Trumpf auf deiner Seite, der Trottel wohnt doch 200 KM weit entfernt. Das heißt für dich? Richtig: Spiel auf Zeit. Sag ihm, er soll dir Fotos schicken. Sonst kann man da leider nix machen.

9. Nächsten Samstag: Urlaub

10. Nächsten Samstag: Urlaub

11. Nächsten Samstag: Fuck, hat der Typ ernsthaft 10 Bilder und einen ausführlichen Unfallhergang geschickt? Easy – sag ihm einfach du bräuchtest noch ein weiteres Detail-Bild von der Rahmennummer, sonst könne man da leider gaaarnix machen. Das verschafft dir mindestens nochmal zwei Wochen Luft!

12. Nächsten Samstag: Neues Bildmaterial im Posteingang – der meint es ernst. Gut, dann mache ich erstmal nichts.

13. Die nächsten drei bis vier Samstage: Tagesgeschäft. Facebook. Candy-Crush.

14. Irgendein Samstag im Jahre 2016: Zum Glück ist der Kundenservice nur Samstags da, denn dieser Freak mit seinem gebrochenen Rahmen hat mittlerweile mehrmals angerufen. Mach es wie mit einem Stalker: Ignorier ihn. Schenk ihm keine Aufmerksamkeit. Irgendwann wird er von dir lassen.



Der Kunde aus Punkt 1 bin leider ich. Der Bikeshop ist jehlebikes.de aus Ulm.
Der TREK Session Rahmen ist im April dieses Jahres unter mir weggebrochen. Oben habe ich nur einige Punkte des langen Ringens mit Jehlebikes beschrieben. Vor ungefähr drei Monaten hat Jehle den Kontakt zu mir komplett abgebrochen.
Ich habe diverse Male darüber nachgedacht einen Anwalt einzuschalten, nur habe ich weder eine Rechtsschutzversicherung noch den Willen große Geldsummen aus eigener Tasche für diesen Bockmist aufzuwenden.
Mittlerweile habe ich Kontakt zum Münchner TREK Store aufgenommen. Ich habe meine Leidensgeschichte vorgetragen – die erste Reaktion: Gutgut, kann man ja schon irgendwie verstehen, dass der Jehlebikes keinen Bock darauf hat sich um die Abwicklung zu kümmern, schließlich habe man das Bike ja bei ihm im Online-Shop gekauft.
Ahja.
Vor einem Monat war beim TREK Store München, mein Bike wurde fotografiert und ein Auftrag an TREK geschrieben. Seitdem nichts mehr von denen gehört (von TREK selbst habe ich übrigens bis heute noch reingarnix gehört). Ich hoffe, die haben nicht bei Jehle gelernt.
Was ein jämmerliches Geheule...
Hier kann man natürlich alles behaupten, ohne dass sich das nachprüfen lässt.
Aber erst den Pfennigfuchser machen (online kaufen, keine Rechtsschutzversicherung), aber beim Heulen im Forum dann in die Vollen gehen.. Was ein Typ..
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
1.654
Standort
Bornheim
Was ein jämmerliches Geheule...
Hier kann man natürlich alles behaupten, ohne dass sich das nachprüfen lässt.
Aber erst den Pfennigfuchser machen (online kaufen, keine Rechtsschutzversicherung), aber beim Heulen im Forum dann in die Vollen gehen.. Was ein Typ..
Les mal in den verlinkten Themen..... Scheint ja nicht gerade ein Einzelfall zu sein....
 
Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
16
Was ein jämmerliches Geheule...
Hier kann man natürlich alles behaupten, ohne dass sich das nachprüfen lässt.
Aber erst den Pfennigfuchser machen (online kaufen, keine Rechtsschutzversicherung), aber beim Heulen im Forum dann in die Vollen gehen.. Was ein Typ..
3800 Euro für einen Downhiller zu bezahlen ist pfennigfuchsen? Du scheinst dir über Geld keine Sorgen machen zu müssen, chapeau.
Der wahre Fuchs weiß: Bei YT (und anderen Versendern) gibts die Ausstattung und Performance vom Trek Session 88 nicht für 5000 Euro (UVP Trek Session 88), nicht für 3800 Euro (hab ich bei Jehlebikes fürs Session bezahlt), sondern für rund zweieinhalb Scheine.
Und schlechter als bei Jehlesbikes bzw. Trek kann der Service bei den Versendern kaum laufen.
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
1.032
Standort
los realos
3800 Euro für einen Downhiller zu bezahlen ist pfennigfuchsen? Du scheinst dir über Geld keine Sorgen machen zu müssen, chapeau.
Der wahre Fuchs weiß: Bei YT (und anderen Versendern) gibts die Ausstattung und Performance vom Trek Session 88 nicht für 5000 Euro (UVP Trek Session 88), nicht für 3800 Euro (hab ich bei Jehlebikes fürs Session bezahlt), sondern für rund zweieinhalb Scheine.
Und schlechter als bei Jehlesbikes bzw. Trek kann der Service bei den Versendern kaum laufen.

und was jammerst du hier dann das forum voll mit deinem problem und hast nicht gleich für zweieinhalb scheine ein bike bei yt und versenderkonsorten gekauft????? da hättest du ja noch richtig gespart und könntest dir ne rechtschuitz bei arroganz oder herrn kaiser leisten. da wärste dann mit dem service laut deiner info besser bedient.
 
Dabei seit
4. April 2010
Punkte für Reaktionen
33
Ich würde mir die Wippe und den Bolzen schnappen, Lackschaden ausbessern, Schutzfolie drüber, Sattel neu und fahren gehen. Klar kannst du dich noch Monate drüber ärgern, aber ohne Riesenaufwand kommt da nicht mehr rum.
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.677
Standort
München
Ich würde mir die Wippe und den Bolzen schnappen, Lackschaden ausbessern, Schutzfolie drüber, Sattel neu und fahren gehen. Klar kannst du dich noch Monate drüber ärgern, aber ohne Riesenaufwand kommt da nicht mehr rum.
Dann bleibt er aber auf den Kosten für den Sattel sitzen!!!.... ;) :( :ka:

Und das Schmerzensgeld wegen seelischer Grausamkeit!?? Hmmm? Was ist damit?
 
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
39
Seid ihr jetzt mit eurem Bashing fertig? Klopft euch doch gegenseitig auf die Schulter, wie fein ihr hier auf dem TE rumhackt.

Mich würde es auch ärgern und auch wenn die enorme Fachkenntnis des ein oder anderen hier in dessen Glaskugel / Kaffesatz erkennen lässt, dass der Rahmen nur oberflächlich verkratzt sei und da der Sattel ja sowieso ein Runninggag ist: es ist völlig egal, ob es ordentlich verkratzt oder ein Totalschaden ist. Ursache und Wirkung bzw. Äpfel und Birnen. Einen neuen Bolzen mit Wippe anzubieten, der die Ursache war, ist ne Lachnummer. Würdet ihr es bei eurem Auto hinnehmen, dass nach ein paar tausend km ein Kolben durch die Motorhaube schießt? Und die Antwort eurer Werkstatt: "Ursache war ein gebrochener Pleuel - den kriegen Sie hier. Aber beweisen Sie mir bitte vorher, dass Ihr Getriebe und die komplette Karosserie beim Einschlag in die Leitplanke nicht schon vorher defekt waren.."

Das ist totaler bullshit.

Es würde jeden hier ärgern, wenn sowas beim eigenen Rad passiert wäre, deshalb find ichs zum kotzen, wie hier teilweise geantwortet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
9
Was ein jämmerliches Geheule...
Hier kann man natürlich alles behaupten, ohne dass sich das nachprüfen lässt.
Aber erst den Pfennigfuchser machen (online kaufen, keine Rechtsschutzversicherung), aber beim Heulen im Forum dann in die Vollen gehen.. Was ein Typ..
und was jammerst du hier dann das forum voll mit deinem problem und hast nicht gleich für zweieinhalb scheine ein bike bei yt und versenderkonsorten gekauft????? da hättest du ja noch richtig gespart und könntest dir ne rechtschuitz bei arroganz oder herrn kaiser leisten. da wärste dann mit dem service laut deiner info besser bedient.
Was ist eigentlich euer Problem??? Ihr seid doch nicht ganz sauber! Wenn man so viel Geld (es ist verdammt viel Geld) für ein Fahrrad ausgibt erwartet man dass es funktioniert, falls das nicht der Fall ist (Fehler passieren allen) muss der Hersteller ohne großes wenn und aber nachbessern!

Immer diese scheiß Hater... Euch möchte ich sehen wenn das Bike unterm Arsch wegbricht in nem Downhill, ihr euch ordentlich zerlegt und ihr als Entschädigung ne neue Wippe bekommt...

Zur Rechtschutzversicherung, leider ist es heute Realität das man die braucht, schade das die Welt so weit gekommen ist!
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
3.432
Standort
Niederbayern
Was ist eigentlich euer Problem??? Ihr seid doch nicht ganz sauber! Wenn man so viel Geld (es ist verdammt viel Geld) für ein Fahrrad ausgibt erwartet man dass es funktioniert, falls das nicht der Fall ist (Fehler passieren allen) muss der Hersteller ohne großes wenn und aber nachbessern!

Immer diese scheiß Hater... Euch möchte ich sehen wenn das Bike unterm Arsch wegbricht in nem Downhill, ihr euch ordentlich zerlegt und ihr als Entschädigung ne neue Wippe bekommt...

Zur Rechtschutzversicherung, leider ist es heute Realität das man die braucht, schade das die Welt so weit gekommen ist!
Ich kann es nur noch mal sagen: wenn mir das passiert, pack ich nen Kumpel als Zeugen ein und fahr zum nächstmöglichen Zeitpunkt da hin! Da wäre mir bei 3800 Euro ein verschissener Samstag sowas von egal! Hier wird ne Mail geschrieben und gehofft,da nichts geht wird sich ausgeheult.
 
Dabei seit
4. April 2010
Punkte für Reaktionen
33
Das ganze hat nichts mit haten zu tun, das ganze war als freundliche Aufforderung zu sehen sich mit den schönen Dingen im Leben zu beschäftigen, sprich fahren zu gehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei dem ganzen Stress etwas rauskommt ist gleich Null.
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
3.432
Standort
Niederbayern
Seid ihr jetzt mit eurem Bashing fertig? Klopft euch doch gegenseitig auf die Schulter, wie fein ihr hier auf dem TE rumhackt.

Mich würde es auch ärgern und auch wenn die enorme Fachkenntnis des ein oder anderen hier in dessen Glaskugel / Kaffesatz erkennen lässt, dass der Rahmen nur oberflächlich verkratzt sei und der Sattel ja ein Running ist: es ist völlig egal, ob es ordentlich verkratzt oder ein Vollschaden ist. Ursache und Wirkung bzw. Äpfel und Birnen. Einen neuen Bolzen mit Wippe anzubieten, der die Ursache war, ist ne Lachnummer. Würdet ihr es bei eurem Auto hinnehmen, dass nach paar tausend km ein Kolben durch die Motorhaube schießt? Und die Antwort eurer Werkstatt: "Ursache war ein gebrochener Pleuel - den kriegen Sie hier. Aber beweisen Sie mir bitte vorher, dass Ihr Getriebe und die komplette Karosserie beim Einschlag in die Leitplanke nicht schon vorher defekt waren.."

Das ist totaler bullshit.

Es würde jeden hier ärgern, wenn sowas beim eigenen rad passiert wäre, deshalb find ichs zum kotzen, wie hier teilweise geantwortet wird.
Das was hier totaler Bullshit ist, ist dein Kommentar. Woher weißt DU denn,dass die Kratzer und der kaputte Sattel vom Sturz durch den gebrochenen Bolzen stammen? Bei deinem tollen Auto Vergleich ist es so, dass das
A im echten Leben nicht passiert und
b ein Sachverständiger locker feststellen könnte woher die Schäden kommen. Und das auch bei anderen Schäden. Beim den zusätzlichen Schäden am Rad des TE kann das keiner nachvollziehen.
 
Dabei seit
13. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
9
Das ganze hat nichts mit haten zu tun, das ganze war als freundliche Aufforderung zu sehen sich mit den schönen Dingen im Leben zu beschäftigen, sprich fahren zu gehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei dem ganzen Stress etwas rauskommt ist gleich Null.
Da hätte ich dann bloß das Problem dass ich mir nicht leisten kann, alle 6 Monate ein neues Fahrrad zu kaufen, weil ich schlicht das Geld nicht hab.

Und es definitiv bashing, so blöde Kommentare bringen mal so gar nichts...

Ich kann es nur noch mal sagen: wenn mir das passiert, pack ich nen Kumpel als Zeugen ein und fahr zum nächstmöglichen Zeitpunkt da hin! Da wäre mir bei 3800 Euro ein verschissener Samstag sowas von egal! Hier wird ne Mail geschrieben und gehofft,da nichts geht wird sich ausgeheult.
Da hast du recht, vorbeifahren und mal ordentlich Druck machen! Einen Tag wärs mir spätestens nach der Zeit auch wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
39
Das was hier totaler Bullshit ist, ist dein Kommentar. Woher weißt DU denn,dass die Kratzer und der kaputte Sattel vom Sturz durch den gebrochenen Bolzen stammen? Bei deinem tollen Auto Vergleich ist es so, dass das
A im echten Leben nicht passiert und
b ein Sachverständiger locker feststellen könnte woher die Schäden kommen. Und das auch bei anderen Schäden. Beim den zusätzlichen Schäden am Rad des TE kann das keiner nachvollziehen.
Was gibt mir und um Umkehrschluss dir das Recht, zu beurteilen, was ursächlich war und was nicht? Der TE hat geschrieben er ist durch einen gebrochenen Bolzen und dadurch gab es Folgeschäden. Es war nicht an mir, das anzuzweifeln - hier sucht jemand Hilfestellung oder will sich einfach Luft machen. Ist meiner Meinung nach menschlich.

"Im echten Leben passiert das nicht"? Dann scheinst du vom echten Leben keine Ahnung zu haben oder arbeitest schlicht nicht in einer Branche, um hierbei mitreden zu können. Bevor du weiter auf dicke Hose machst: google is your friend. Ich geb dir mal ein paar Stichworte:
- Großer Hersteller mit zwei Buchstaben, 1.4TSI, Steuerkette
- Alternativ DQ200 (DSG)

Du sprichst es selbst an: Sachverständiger, nicht wir. Also solltest du versuchen hier ne Hilfestellung bei Problemen zu geben (das ist der Sinn eines Forums) oder alternativ die Klappe halten, da "ich kann den zusätzlichen Schaden nicht nachvollziehen" keinerlei Relevanz hat und nichts beiträgt. Wir müssen nunmal davon ausgehen, dass der Schaden sich so ereignet hat, wie er beschrieben wird. Wenn du es nicht glaubst, behalte es für dich.
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
3.432
Standort
Niederbayern
Was gibt mir und um Umkehrschluss dir das Recht, zu beurteilen, was ursächlich war und was nicht? Der TE hat geschrieben er ist durch einen gebrochenen Bolzen und dadurch gab es Folgeschäden. Es war nicht an mir, das anzuzweifeln - hier sucht jemand Hilfestellung oder will sich einfach Luft machen. Ist meiner Meinung nach menschlich.

"Im echten Leben passiert das nicht"? Dann scheinst du vom echten Leben keine Ahnung zu haben oder arbeitest schlicht nicht in einer Branche, um hierbei mitreden zu können. Bevor du weiter auf dicke Hose machst: google is your friend. Ich geb dir mal ein paar Stichworte:
- Großer Hersteller mit zwei Buchstaben, 1.4TSI, Steuerkette
- Alternativ DQ200 (DSG)

Du sprichst es selbst an: Sachverständiger, nicht wir. Also solltest du versuchen hier ne Hilfestellung bei Problemen zu geben (das ist der Sinn eines Forums) oder alternativ die Klappe halten, da "ich kann den zusätzlichen Schaden nicht nachvollziehen" keinerlei Relevanz hat und nichts beiträgt. Wir müssen nunmal davon ausgehen, dass der Schaden sich so ereignet hat, wie er beschrieben wird. Wenn du es nicht glaubst, behalte es für dich.
Es geht also um Fakten, verstehe! Hier ein paar Fakten für dich:

- Ohne gegoogled zu haben entnehme ich deinen Stichworten, dass in keinem der von dir genannten Beispiele ein Kolben durch die Motorhaube geflogen ist, oder?
- Ich habe Hilfestellung gegeben, war dem TE halt zu unbequem.
- Ich muss aus meinem beruflichen Alltag heraus und der Erfahrung,die ich so mache, genauso wie der Trek Store davon ausgehen, dass der Kunde mehr raus schinden will als ihm zusteht. Ich unterstelle hiermit ausdrücklich NICHT dass der TE lügt, ich sage nur, dass der Trek Store vollkommen zurecht zunächst davon ausgeht dass die anderen Schäden eine andere Ursache als den hier behandelten Sturz haben. Würdest du anders vorgehen? Bestes Beispiel kam direkt am WE, an Thirions Bike bzw dessen Rahmen ist irgendwas kaputt gegangen, er ist nicht gestürzt. Wer sagt, dass es nicht auch beim TE hätte so sein können? Die Frage ist einfach die, wer die Beweislast hat
wenn es zu solchen Folgeschäden kommt wie vom TE beschrieben?
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
1.076
Standort
Mulinhem-Menethinna
Was gibt mir und um Umkehrschluss dir das Recht, zu beurteilen, was ursächlich war und was nicht? Der TE hat geschrieben er ist durch einen gebrochenen Bolzen und dadurch gab es Folgeschäden. Es war nicht an mir, das anzuzweifeln - hier sucht jemand Hilfestellung oder will sich einfach Luft machen. Ist meiner Meinung nach menschlich.

"Im echten Leben passiert das nicht"? Dann scheinst du vom echten Leben keine Ahnung zu haben oder arbeitest schlicht nicht in einer Branche, um hierbei mitreden zu können. Bevor du weiter auf dicke Hose machst: google is your friend. Ich geb dir mal ein paar Stichworte:
- Großer Hersteller mit zwei Buchstaben, 1.4TSI, Steuerkette
- Alternativ DQ200 (DSG)

Du sprichst es selbst an: Sachverständiger, nicht wir. Also solltest du versuchen hier ne Hilfestellung bei Problemen zu geben (das ist der Sinn eines Forums) oder alternativ die Klappe halten, da "ich kann den zusätzlichen Schaden nicht nachvollziehen" keinerlei Relevanz hat und nichts beiträgt. Wir müssen nunmal davon ausgehen, dass der Schaden sich so ereignet hat, wie er beschrieben wird. Wenn du es nicht glaubst, behalte es für dich.
Und, glaubst du die Betroffenen haben ihrem VW-Händler anschließend nur ne Email mit Fotos geschickt? Oder sind die Fahrzeuge dann doch in die Werkstatt gebracht bzw. gerufen worden.
Der TE weigert sich doch hartnäckig das Rad entweder zu Jehle zu schicken, oder dort hinzufahren, das haben ihm doch schon einige geraten.
Und nochmal, Jehle allein ist der Ansprechpartner. Sollte Trek sich in die Gewährleistung einmischen, ist es nur Kulanz.
VW als Hersteller nimmt sich auch nichts von Gewährleistungen an, dass bleibt beim Händler hängen, da er mit dem Käufer den Kaufvertrag abgeschlossen hat und nicht die VW AG.
In so fern kommt mir dieser Thread auch eher vor wie rumheulen, denn auf ernstgemeinte Ratschläge will er ja anscheinend nicht eingehen. Ich habe das Gefühl, er erwartet, dass Brook McDonald persönlich vorbei kommt und ein neues Session hinstellt.
 
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
39
Es geht also um Fakten, verstehe! Hier ein paar Fakten für dich:

- Ohne gegoogled zu haben entnehme ich deinen Stichworten, dass in keinem der von dir genannten Beispiele ein Kolben durch die Motorhaube geflogen ist, oder?
- Ich habe Hilfestellung gegeben, war dem TE halt zu unbequem.
- Ich muss aus meinem beruflichen Alltag heraus und der Erfahrung,die ich so mache, genauso wie der Trek Store davon ausgehen, dass der Kunde mehr raus schinden will als ihm zusteht. Ich unterstelle hiermit ausdrücklich NICHT dass der TE lügt, ich sage nur, dass der Trek Store vollkommen zurecht zunächst davon ausgeht dass die anderen Schäden eine andere Ursache als den hier behandelten Sturz haben. Würdest du anders vorgehen?
1.) Der Kolben durch die Motorhaube war eine Metapher für geplatzte Motoren. In dem konkreten Fall gings um überspringende Steuerketten, welche zu kapitalen Motorschäden und entsprechenden Folgeschäden führten. Ersetz bitte "Steuerkette" durch "Bolzen" und "Motorschäden" durch "beschädigten Rahmen" und wir finden uns in diesem Fred hier wieder, surprise!

2.) Und egal ob nun Autohersteller oder Fahrradhersteller: es ist in Anbetracht des Alters und der entsprechenden Gewährleistung eben nicht damit getan, einen Bolzen oder eine Steuerkette- und oder Spanner zu ersetzen. Und die Frage nach dem Vorgehen:
- Deine Meinung und meine Meinung sind in etwa genauso interessant wie die des Trek Stores! :bier:
(Auf Deutsch gesagt: die sind alle einen scheißdreck wert.)
- Vertragspartner ist in dem Fall: Jehle. Und die sind der einzige Anlaufpunkt. Und ja, auch da muss sich der TE mal an die Nase fassen:
Da sist unangenehm und ist mit Kosten / Zeit verbunden. Anwalt, Frist setzen, Vollgas. Alles andere ist rum.
- Sollte Jehle den Schaden als selbstverschuldet erachten, wird geklagt.

Nichts für ungut, klar wird hier wohl die letzte Konsequenz gefürchtet, aber es gilt halt wie überall sonst auch die Unschuldsvermutung. Und im Zweifelsfall lassen wir halt die Glaskugeln zuhause. Das habe ich kritisiert..
 
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
39
Und, glaubst du die Betroffenen haben ihrem VW-Händler anschließend nur ne Email mit Fotos geschickt? Oder sind die Fahrzeuge dann doch in die Werkstatt gebracht bzw. gerufen worden.
Der TE weigert sich doch hartnäckig das Rad entweder zu Jehle zu schicken, oder dort hinzufahren, das haben ihm doch schon einige geraten.
Und nochmal, Jehle allein ist der Ansprechpartner. Sollte Trek sich in die Gewährleistung einmischen, ist es nur Kulanz.
VW als Hersteller nimmt sich auch nichts von Gewährleistungen an, dass bleibt beim Händler hängen, da er mit dem Käufer den Kaufvertrag abgeschlossen hat und nicht die VW AG.
In so fern kommt mir dieser Thread auch eher vor wie rumheulen, denn auf ernstgemeinte Ratschläge will er ja anscheinend nicht eingehen. Ich habe das Gefühl, er erwartet, dass Brook McDonald persönlich vorbei kommt und ein neues Session hinstellt.
Hi,

unsere Postings haben sich überschnitten, ich unterstreiche eigtl. alle deine Punkte, bzw. sehe das sehr ähnlich. Der Hobel muss zu Jehle, sollte man das scheuen, wird das Eis ziemlich dünn.
 
Dabei seit
3. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
336
Standort
Innergebirg
Mann Mann Mann sobald sich die Komplexler zum auskotzen anfangen wirds echt ungemütlich. Dass sich dieses unkultivierte Pack auch einfach überall einmischen muss...
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
3.432
Standort
Niederbayern
1.) Der Kolben durch die Motorhaube war eine Metapher für geplatzte Motoren. In dem konkreten Fall gings um überspringende Steuerketten, welche zu kapitalen Motorschäden und entsprechenden Folgeschäden führten. Ersetz bitte "Steuerkette" durch "Bolzen" und "Motorschäden" durch "beschädigten Rahmen" und wir finden uns in diesem Fred hier wieder, surprise!

2.) Und egal ob nun Autohersteller oder Fahrradhersteller: es ist in Anbetracht des Alters und der entsprechenden Gewährleistung eben nicht damit getan, einen Bolzen oder eine Steuerkette- und oder Spanner zu ersetzen. Und die Frage nach dem Vorgehen:
- Deine Meinung und meine Meinung sind in etwa genauso interessant wie die des Trek Stores! :bier:
(Auf Deutsch gesagt: die sind alle einen scheißdreck wert.)
- Vertragspartner ist in dem Fall: Jehle. Und die sind der einzige Anlaufpunkt. Und ja, auch da muss sich der TE mal an die Nase fassen:
Da sist unangenehm und ist mit Kosten / Zeit verbunden. Anwalt, Frist setzen, Vollgas. Alles andere ist rum.
- Sollte Jehle den Schaden als selbstverschuldet erachten, wird geklagt.

Nichts für ungut, klar wird hier wohl die letzte Konsequenz gefürchtet, aber es gilt halt wie überall sonst auch die Unschuldsvermutung. Und im Zweifelsfall lassen wir halt die Glaskugeln zuhause. Das habe ich kritisiert..
Dann lass aber du besagte Glaskugel auch stecken :)

Hi,

unsere Postings haben sich überschnitten, ich unterstreiche eigtl. alle deine Punkte, bzw. sehe das sehr ähnlich. Der Hobel muss zu Jehle, sollte man das scheuen, wird das Eis ziemlich dünn.
Na also, dann sind wir uns doch einig. Aber auch Jehle wird den Schaden an Sattel etc. Zunächst anzweifeln. Um bei den geplatzten Motoren zu bleiben, VW wird dir nicht deinen Parkrempler an der hinteren Stoßstange ersetzen, es sei denn du kannst beweisen,dass dieser ursächlich vom geplatzten Motor stammt.

@ Arschtreter: schön, dass du dich zu uns gesellst und deinem Nick alle Ehre machst :winken:
 
Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
16
Das was hier totaler Bullshit ist, ist dein Kommentar. Woher weißt DU denn,dass die Kratzer und der kaputte Sattel vom Sturz durch den gebrochenen Bolzen stammen? Bei deinem tollen Auto Vergleich ist es so, dass das
A im echten Leben nicht passiert und
b ein Sachverständiger locker feststellen könnte woher die Schäden kommen. Und das auch bei anderen Schäden. Beim den zusätzlichen Schäden am Rad des TE kann das keiner nachvollziehen.
Drei Zeugen reichen dir nicht, um die Tatsache für voll zu nehmen, dass mein Trek vor dem Sturz im Neuzustand war?
Du bist strenger als die Polizei und Gericht erlaubt.
Oder hast du evtl. meinen Post nicht gelesen? Schäme er sich.
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
1.032
Standort
los realos
Drei Zeugen reichen dir nicht, um die Tatsache für voll zu nehmen, dass mein Trek vor dem Sturz im Neuzustand war?
Du bist strenger als die Polizei und Gericht erlaubt.
Oder hast du evtl. meinen Post nicht gelesen? Schäme er sich.
ah, die kollegen haben vor der fahrt, jeder für sich dein bike genaustens untersucht und darüber ein eidesstattliches protokll angefertig, hut ab.....

der einzige der sich schämen sollte, bist du. du bist zu faul, den dreck einzupacken, zum jehle zu heizen und dort dein problem ausführlich und persöhnlich zu erläutern. einen anwalt willste auch nicht einschalten, was willst du dann? der trek store münschen hat dir ein angebot gemacht, das schlägst du aus, weil die dir kein niegelnagelneues bike persöhnlich vorbeibringen und den alten dreck mitnehmen......
 
Dabei seit
8. September 2007
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Innsbruck
Wow! Wer hat denn hier an der Eskalationsschraube gedreht? Als ich von Kolben und VW gelesen habe, musste ich kurz checken ob ich im richtigen Trhead bin. Die Schule ist bei mir schon ziemlich lange her, aber bei vielen Antworten hier hätte mein alter Lehrer gesagt "Thema verfehlt, "nicht genügend", setzten. Ich gehe davon aus, dass viele Postings hier therapeutischen Charakter haben und dazu dienen, sich die Agressionen wegzuschreiben... insofern ist es dann auch wieder ok.

Lieber TE. Ich hatte nun Erfolg.

Bei mir sind ja bei der ersten Ausfahrt mit dem Session viele Schrauben locker geworden und der obere Dämpferbolzen hat sich währen der Fahrt gelöst. Rad gekauft bei Jehle.

Ein Händler, der pesönlich nichts davon hat, war so nett und hat für mich den Garantiefall bei Trek gemeldet und hat mir auch den Kontakt zu Trek direkt hergestellt. Binnen 3 Tagen hat mir Trek zugesagt einen neue Wippe, Bolzen etc. über den Händler zukommen zu lassen. Der Händler hat sich dann auch bereit erklärt mir das einzubauen.

Jehle hat offenbar den Garantiefall nicht gemeldet. Da Jehle für den Zusammenbau verantworlich ist, wäre die Sache bei denen hängen geblieben. Trek hat tasächlich auf Kulanz getauscht; sie wären nicht dazu verpflichtet gewesen; die Ursache des Mangels liegt beim Händler.

so long
gerison
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.870
Zusammenfassung meiner Sichtweise:

1. Grundsätzlich ist so ein Thread vollkommen ok. Der TE informiert über fragwürdiges Verhalten von Händlern und hat Gleichzeitig Fragen zur Vorgehensweise.

2. Die Fragen hat er beantwortet bekommen inkl. Ratschläge. Diese will er aber nicht akzeptieren/umsetzen. AB HIER wird es Rumgeheule.

Es ist nunmal so, dass in Deutschland der Kunde immer der gearschte ist. Das Gewärhleistungsrecht sieht zwar den Händler in der Pflicht, aber wer muss aktiv werden und klagen???? Iss nunmal so und kommt man nicht dran vorbei.
 
Oben