Ibis Exie Thread

Dabei seit
30. April 2009
Punkte Reaktionen
711
Neues Bike. Neuer Thread 8-)

Ibis-Exie-5.jpg


Hier gibt es den Fachbericht:

...und hier die Entwicklungsstory:

Sehr schönes Projekt von Ibis. Ein bisschen Lust habe ich ebenfalls schon bekommen :daumen:
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte Reaktionen
701
Ort
Taunus
Mega geiles Bike. Für viele Fahrer könnte das die perfekte Maschine sein. Super leicht, super Geometrie, super Platz für zwei Flaschenhalter, aber leider auch super teuer. Zitat aus dem Pinkbike-Artikel: "In response, Hans initiated the Exie project with a short list of specifications: It had to be competitive at the highest level, reasonably priced, adept at handling technical terrain, and its frame (size medium with a real shock) had to weigh less than 4.4 pounds (2kg). Everything else was negotiable." Keine Ahnung, was die unter reasonably priced verstehen, aber in D dürfte das Rahmenset die 5000€ knacken. Das ist dann selbst für High-End-Freaks mehr als grenzwertig und so spontan fällt mir kein Serien-Rahmen ein, der teurer ist (Unno?). Daran wird's dann wohl auch für die meisten scheitern. Wenn man sich so einen Rahmen anlacht, dann will man ihn auch nicht mit Deore-Gruppe, Tranz-X-Dropper, DT 1900er LRS, Rock-Shox Reba und ein paar No-Name Anbauteilen aufbauen. Da hätte man dann trotzdem knapp 6500€ ausgegeben und den Gewichtsvorteil komplett verspielt. Halbwegs angemessen ausgestattet bewegt man sich in fünfstelligen Preisregionen und das ist dann schon heftig. Puuhhh. Das Rad wird seine Käufer finden, viele werden es nicht sein.
Vielleicht will Ibis das aber auch nicht oder sie wollen zumindest breiter aufgestellt sein und neben den Volumenmodellen auch was richtig exklusives im Portfolio haben. Die haben so einen Run auf ihre AF-Modelle erlebt, dass jetzt, wo es in der ganzen Branche Probleme gibt, eigentlich nix mehr geht bei denen. Ich habe letzte Woche ein Ripley-AF geordert. Ich hätte es gerne im Frühjahr 2022, weshalb ich es (in weiser Voraussicht wie ich dachte...) jetzt bestellt habe. Der Importeur hat mir ehrlich klar gemacht, dass es leider auch 2023 werden könnte. Mit einem solch hochpreisigen Rahmen, der dazu noch in ziemlicher Nachbarschaft produziert wird, passiert ihnen das so schnell nicht mehr, auch wenn ein Bike natürlich nicht nur aus einem Rahmen besteht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
481
ich finde es leider optisch nicht ansprechend. Das wäre mir bei dem Preis schon auch wichtig.
Generell würde ich mir auch speziell bei den AF Rahmen eine schönere Linienführung wünschen, die Formsprache der Carbon Modelle funktioniert in Alu nicht so Recht meiner Meinung.
Das sag ich obwohl ich mein Ripmo Af wirklich mag
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.728
Ort
Salzburg
Lässiges Ding! Und seit dem neuesten Blur, wahrscheinlich das einzige XC-Rad mit DW-Link/VPP?

Der Preis wird's halt in eine ganz kleine Nische drängen.
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
338
Ort
Escheburg
Fine ich toll, könnte (irgendwann) der Nachfolger meines Blur werden. Aber erst mal wäre mir wichtiger mein Ripley geliefert zu bekommen.
 
Dabei seit
30. April 2009
Punkte Reaktionen
711
Bin echt am Überlegen. XC-Aufbau ist für mich uninteressant. Leichtes Bike für die Hometrails. Spritzige 10 Abfahrten mit jeweils um die 100hm. Dazwischen auch mal 20-30 Minuten Forstwegtransfer. Saturn 11 (105mm) hatte ich mit 34 SC Gabel (120mm) eigentlich vergleichbar zum Exie aufgebaut. Gut. Der Rahmen war etwas übergewichtig 🤩

Ripley fahre ich "overforked" mit 140mm 34er Grip2. Das sind halt Welten beim Fahren im Vergleich zur SC. Mit Reifen nicht auszugleichen. Grip2 gibts aber nur mit min. 130mm. Standard 34er ist dazu gleich 300-400g schwerer.
 
Dabei seit
21. August 2013
Punkte Reaktionen
1.433
Ort
Zürich
Yes.

Ripley (dass eh overforked und overshocked ist) verkaufen und Exie und Ripmo kaufen?

Ich kauf mal nen Lottoschein…
 
Dabei seit
21. August 2013
Punkte Reaktionen
1.433
Ort
Zürich
Toll finde ich, dass die Innovation nicht nur das Endprodukt sondern auch die Produktion betrifft: erneuerbare Energiequelle, weniger Energieverbrauch (statt im Ofen im Mold erhitzen), weniger Abfall (durch den exakten Zuschnitt) :daumen:
 
Oben