Kaufberatung für ein gutes Basis-Fully - Trail oder Allmountain?

Dabei seit
17. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leipzig
Hallo Forum,

ich brauche die Hilfe von euch Foristen und hoffe, ihr könnt mir unkompliziert und freundlich weiterhelfen.

Nachdem mein altes MTB gestohlen wurde, suche ich nach einem Ersatz. Ich selbst bin 1,78m groß, 80er Schrittlänge und 90kg Kampfgewicht.

Ich suche nach einem Trail- oder All-Mountain-Bike für weniger als 3000 Euro. Bikes vom Versender kommen für mich genauso in Frage wie von stationären Händlern. Ich möchte eigentlich kein gebrauchtes MTB kaufen. Vielleicht eine unkluge Einstellung oder einfach nur Sentimentalität, ein Rad ist eben doch "Meines", wenn ich damit unterwegs bin.

Zu meinem Fahrprofil: Ich fahre eher längere Touren (40km+), eher im hügeligen Umland. Zu meinem Fahrprofil: Asphaltstrecken fahre ich genauso wie Feldwege oder Forstwege. Trails konnte ich bisher noch nicht sehr viele mitnehmen, die sind in meinem Umland eher spärlich gesät. Ein Fully soll es deshalb sein, weil Erzgebirge, Thüringer Wald und Harz nicht weit entfernt sind und ich das HT häufig unbequem fand.

Das Rad sollte eine gute Grundlage bieten, um lange daran Spaß zu haben. Carbon-Rahmen ist okay, Alu finde ich derzeit angenehmer weil ich das für widerstandsfähiger halte. Das Gesamtgewicht des Bikes muss nicht unter 12 Kilo liegen, sollte 15 aber auch nicht überschreiten.


Was würdet ihr mit diesem Profil empfehlen? Zuletzt hatte ich meine Augen aufs Neuron AL 7.0 gelegt, aber darauf bin ich nicht festgelegt.

Danke für eure Hilfe.

spi
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.625
Ort
München / Tübingen
Nachdem mein altes MTB gestohlen wurde, suche ich nach einem Ersatz. Ich selbst bin 1,78m groß, 80er Schrittlänge und 90kg Kampfgewicht.
Würdest Du zur Sicherheit noch mal Deine Schrittlänge messen? Die ist recht kurz, was die Auswahl bei Fullys doch stark einschränken könnte.
Das Rad sollte eine gute Grundlage bieten, um lange daran Spaß zu haben. Carbon-Rahmen ist okay, Alu finde ich derzeit angenehmer weil ich das für widerstandsfähiger halte. Das Gesamtgewicht des Bikes muss nicht unter 12 Kilo liegen, sollte 15 aber auch nicht überschreiten.


Was würdet ihr mit diesem Profil empfehlen? Zuletzt hatte ich meine Augen aufs Neuron AL 7.0 gelegt, aber darauf bin ich nicht festgelegt.
Fully real unter 12kg gibts leider eh nicht für dein Budget, wenn du um die 14kg bleibst bekommt man was hin.

Das Neuron ist imho für Dich unpassend, du hast nen langen Oberkörper und müsstest soweit deine SL stimmt hier M nehmen, das ist aber vom Oberkörper her viel zu kurz.

Daher bitte noch mal Schrittlänge messen.
 
Dabei seit
17. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leipzig
Hallo @sebhunter,

danke für die schnelle Reaktion. Ich habe mich nochmal gemessen Schrittlänge bleibt: 80 cm und Größe 176. Nach einem Selbsttest auf der Canyon Webseite sagte mir deren Messsystem für 178/80, dass mir das Neuron tatsächlich nicht empfohlen würde, weil ich im Grenzbereich der empfohlenen Einstellungen der Sattelstütze wäre.

Mit den neuen Maßen 176/80 wird mir die M empfohlen…

Danke jedenfalls für den Hinweis, anscheinend unterschätze ich hier, wie sehr es auf wenige CM ankommen kann. Mein letztes MTB war Rahmenhöhe M und fühlte sich manchmal etwas schwerfällig und sperrig an beim Fahren.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
1.047

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.859
Ort
Leipzig
Aktuelle Geometrien haben doch kurze Sitzrohre bei längerem Reach, da sollte doch was zu finden sein?
Mit kleinen Größen kenne ich mich aber nicht aus.

Giant Trance, Cube Stereo120, irgendwas mit 120mm halt, das lieferbar ist. Größe dann je nach Bike.

Ich bin hier immer mit 170/170 unterwegs gewesen , da es so flach ist, ist eh total egal - gibt ja keine Berge zum hochsprinten, dafür paar Drops und so.
 
Dabei seit
17. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leipzig
Danke euch allen.

@sebhunter Kommt dann mit meinen Proportionen das Neuron wieder in Frage?

Vielleicht noch zum Material: Ich hatte zuletzt eine SRAM NX-Schaltung am Rad und möchte eigentlich nichts mehr darunter haben. Mir gefiel beim Hardtail, dass ich einen Lockout für die Gabel direkt am Lenker hatte. Das scheint aber eher was Scott-spezifisches zu sein, oder? Grundsätzlich war ich mit dem Fox-Fahrwerk bisher sehr zufrieden.

Der Grund warum mir das Neuron gefiel war/ist, dass die Ausstattung für den Preis mehr als in Ordnung zu sein scheint und ich bei Scott teilweise 1000 Euro mehr aufschlagen müsste, wenn ich mindestens ne NX-Schaltung will…
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.625
Ort
München / Tübingen
Er ist doch genau im Durchschnitt mit seiner Schrittlänge.
Komisch das bei 178/80 Canyon kein Neuron empfiehlt weil die Masse aus der Norm sind, aber mindestens wären das schon etwas kürzere Beine als Durchschnitt...ich bin 180/85 das ist Durchschnitt ;)
Aber die neuen 176/80 sind ja wieder Durchschnitt...
Danke euch allen.

@sebhunter Kommt dann mit meinen Proportionen das Neuron wieder in Frage?
Ja Neuron kommt damit in Frage, ich mag´s trotzdem nicht.

Nur ein Beispiel:
Für 180,-€ mehr bekommst hier ein besseres Fahrwerk, 1kg weniger Gewicht und ganz wichtig: eine moderne Geometrie:

Oder sehr ähnlich ausgestattet, mit ähnlich konservativer Geo für 320,-€ weniger das hier:
 
Dabei seit
17. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leipzig
Whoa - da haust du mir aber interessante Sachen an den Kopf. Sind beide sehr attraktiv. Radon ist aber auch ein Verseneder, was hält dich von Canyon ab, @sebhunter ? Ich werd' jetzt erstmal Spezifikationen studieren gehen…

Für weitere Tipps bin ich zu haben! :)
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.625
Ort
München / Tübingen
Sind beide sehr attraktiv. Radon ist aber auch ein Verseneder, was hält dich von Canyon ab, @sebhunter ?
Canyon soll schlechten bis nicht vorhandenen Service haben, bei Radon soll der sehr gut sein.
Daneben sind die Geometrien bei Canyon sehr Oldshool, wie auch beim Radon AL, dafür ist das Radon AL wenigstens günstig 😏 Das Radon CF hat schon eine moderne Geo....studiere mal die Geodaten im Vergleich.
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
1.332
Ort
Lohmar
Komisch das bei 178/80 Canyon kein Neuron empfiehlt weil die Masse aus der Norm sind, aber mindestens wären das schon etwas kürzere Beine als Durchschnitt...ich bin 180/85 das ist Durchschnitt ;)
Aber die neuen 176/80 sind ja wieder Durchschnitt...

Ja Neuron kommt damit in Frage, ich mag´s trotzdem nicht.

Nur ein Beispiel:
Für 180,-€ mehr bekommst hier ein besseres Fahrwerk, 1kg weniger Gewicht und ganz wichtig: eine moderne Geometrie:

Oder sehr ähnlich ausgestattet, mit ähnlich konservativer Geo für 320,-€ weniger das hier:
Meine Frau hat das Liv Pique 2020 in L bekommen. Lt. Liv HP ist L ab Körpergröße 170cm. Sie ist 175cm. Bei Größe L verbauen die eine 150mm Dropper-Sattelstütze. Die ist jetzt gut 2cm zu lang, weil Frau eher kurze Beine und einen langen Oberkörper hat. In M würde sie total eingeengt sitzen. Die Tochter freut sich schon auf den Dropper und Frau kriegt eine kürzere.

Ich hatte schlaflose Nächte, weil ich 186/89 mein Orbea Oiz in XL genommen hatte. Gem. HP ab 185cm. Ich bin froh, das XL genommen zu haben und habe beim Dropper noch 2cm Luft nach unten.

Da hilft nur Probesitzen...
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.606
Ort
Allgäu
Meine Frau hat das Liv Pique 2020 in L bekommen. Lt. Liv HP ist L ab Körpergröße 170cm. Sie ist 175cm. Bei Größe L verbauen die eine 150mm Dropper-Sattelstütze. Die ist jetzt gut 2cm zu lang, weil Frau eher kurze Beine und einen langen Oberkörper hat. In M würde sie total eingeengt sitzen. Die Tochter freut sich schon auf den Dropper und Frau kriegt eine kürzere.
Hab mir das Pique gerade mal angeschaut. Also für die Länge hat es wirklich ein langes Sitzrohr.

Hab gehört die Gewichte sollen ganz gut passen bei Liv, kommt es bei euch hin?
Wo bist du eigentlich rausgekommen beim Gewicht bei deinem Oiz. Orbea gibt ja nirgends Gewichte an. Mein Orbea HT damals war gut verarbeitet, aber nicht gerade leicht, eher schwerer.
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
1.332
Ort
Lohmar
Hab mir das Pique gerade mal angeschaut. Also für die Länge hat es wirklich ein langes Sitzrohr.

Hab gehört die Gewichte sollen ganz gut passen bei Liv, kommt es bei euch hin?
Wo bist du eigentlich rausgekommen beim Gewicht bei deinem Oiz. Orbea gibt ja nirgends Gewichte an. Mein Orbea HT damals war gut verarbeitet, aber nicht gerade leicht, eher schwerer.
Das Liv fühlt sich im Vergleich um Oiz deutlich leichter an. Ich habe beide aber nicht gewogen. Gewicht ist für mich zweitrangig.

Ich habe mir heute nochmal Mühe mit der Dämpfer und Gabel Einstellung gegeben. Mittlerweile bin ich so weit, dass ich die Unterschiede deutlich merke. Gerade die Veränderung beim Dämpfer hat nochmal viel gebracht. Ich bin eben, bis auf schnelle Abfahrten mit Schotter/Steinen und den drei kurzen Trail Abschnitten alles mit blockierter Gabel gefahren. Ein ganz kurzes Stück auf Asphalt mit Gabel und Dampfer blockiert als HT. Genau deshalb ist meine Wahl auf das Oiz gefallen.

Meine Frau hat schon gefragt, wo an ihrem Bike der Hebel für die Dämpfer/Gabel ist... Ich habe ihr erklärt, dass mit ein bisschen Übung Frau beides während der Fahrt ebenfalls blockieren kann. Der Dämpfer hat ja noch die Mittelstellung und die Gabel im Grunde zwischen offen und zu einige Positionen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.606
Ort
Allgäu
Das Liv fühlt sich im Vergleich um Oiz deutlich leichter an. Ich habe beide aber nicht gewogen. Gewicht ist für mich zweitrangig.

Ich habe mir heute nochmal Mühe mit der Dämpfer und Gabel Einstellung gegeben. Mittlerweile bin ich so weit, dass ich die Unterschiede deutlich merke. Gerade die Veränderung beim Dämpfer hat nochmal viel gebracht. Ich bin eben, bis auf schnelle Abfahrten mit Schotter/Steinen und den drei kurzen Trail Abschnitten alles mit blockierter Gabel gefahren. Ein ganz kurzes Stück auf Asphalt mit Gabel und Dampfer blockiert als HT. Genau deshalb ist meine Wahl auf das Oiz gefallen.

Meine Frau hat schon gefragt, wo an ihrem Bike der Hebel für die Dämpfer/Gabel ist... Ich habe ihr erklärt, dass mit ein bisschen Übung Frau beides während der Fahrt ebenfalls blockieren kann. Der Dämpfer hat ja noch die Mittelstellung und die Gabel im Grunde zwischen offen und zu einige Positionen.
Meine persönliche Meinung zum Lockout bzw. Gabel zu sperren


Es gibt Bikes wo es Sinn macht den Dämpfer in die mittlere Position zu bringen. Wenn ich ihn bergauf komplett sperren muss, ist entweder die Kinematik komplett daneben oder mein Setup. Wir sprechen jetzt hier von Hobbyfahrern und nicht Hobbyracern die Strava Bestzeiten jagen.

Einsteiger neigen sehr gerne dazu eher mit Kraft und unrund zu Treten. Ist verständlich da man es nicht gewohnt ist. Ein effektiver runder Tritt ist kraftschonender, hält das Bike in Ruhe und ermöglicht deutlich längere Distanzen.
Dies muss man aber lernen, da ist GA I (Grundausdauer-Training bei 60& der max. HF) und GA II (ca. 80% der HF max) sinnvoll und hilfreich. Diese GA I und II Einheiten sind meist 60min oder mehr. Dort lerne ich meist einen runden Tritt zu fingen.

Ich fahre ja öfters mit meinem 13kg HT und 140mm Gabel mit meinen Kumpels die RR fahren und ihren ca.10kg HTs. Ich wüsste nicht mal ob die Sperrfunktion an der Gabel geht.
Am Fully probiere ich es trotz 160mm Gabel nie, da müsste ich Klicks zählen da ich eine RC2 habe.
 
Dabei seit
17. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leipzig
Aaaaalso, @sebhunter deine Vorschläge sind super, aber sie hauen mich nicht um. Die Ausstattung ist top, aber tatsächlich gefällt mir das AL 7.0 in grau/orange besser. Es hat auch "nur" drei Wochen Lieferzeit…

Allen anderen… hm… ja… danke. Ich weiß jetzt, worauf ich bei Liv und Damen-MTBs und dem Zusammenspiel der Dropper achten muss. :D Davon ab, hier meine Gründe gegen die anderen:

Radon - Konkurrenzlos gut, aber beide gefallen mir in der Farbgebung nicht. Ist ein Geschmacks-Argument, aber darüber ist schlecht streiten und ein wenig Irrationalität ist okay - oder?

Das Oiz H30 wirkt mir im Vergleich einen tick schlechter ausgestattet als das Neuron AL 7.0. Zumindest was die Übersetzung bei der Schaltung und das Fahrwerk angeht… http://radsportladen.de/produkt/orbea-oiz-h30-2020/

Und der Tipp von @KnauerinhoFox ist leider doch stark über meinem Budget. In diesem Sinne: Die Dicke Dame mag kommen… Es sei denn, @cxfahrer will mich jetzt noch abbringen… Schieß los.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.625
Ort
München / Tübingen
Aaaaalso, @sebhunter deine Vorschläge sind super, aber sie hauen mich nicht um. Die Ausstattung ist top, aber tatsächlich gefällt mir das AL 7.0 in grau/orange besser. Es hat auch "nur" drei Wochen Lieferzeit…

Allen anderen… hm… ja… danke. Ich weiß jetzt, worauf ich bei Liv und Damen-MTBs und dem Zusammenspiel der Dropper achten muss. :D Davon ab, hier meine Gründe gegen die anderen:

Radon - Konkurrenzlos gut, aber beide gefallen mir in der Farbgebung nicht. Ist ein Geschmacks-Argument, aber darüber ist schlecht streiten und ein wenig Irrationalität ist okay - oder?

Das Oiz H30 wirkt mir im Vergleich einen tick schlechter ausgestattet als das Neuron AL 7.0. Zumindest was die Übersetzung bei der Schaltung und das Fahrwerk angeht… http://radsportladen.de/produkt/orbea-oiz-h30-2020/

Und der Tipp von @KnauerinhoFox ist leider doch stark über meinem Budget. In diesem Sinne: Die Dicke Dame mag kommen… Es sei denn, @cxfahrer will mich jetzt noch abbringen… Schieß los.
Klar das Neuron ist hier knapp Ausstattungssieger, leider aber imho Geometrieverlierer.

Und designmäßig ist alles Geschmackssache, mir gefällt hier z.B. auch das Canyon am wenigstens ;)

Aber das Rad muß Dir taugen und (wenn´s sein muß) auch gefallen. Und natürlich ist das Neuron bestimmt auch ein gutes Rad.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.606
Ort
Allgäu
Zur Verteidigung von @cxfahrer , ich hacke immer auf Canyon rum ;)

Das Oiz ist ein XC-Fully das Neuron ein Tourenhuschi.

Hier mal meine Auflistung wieso ich obwohl Canyon jeden Test gewinnt kein Fan von Canyon bin.

Den User den ich dort benenne oder missbrauche ;), hat jetzt ein Oiz TR in XL seit kurzem Zuhause.

Wenn du für dich das Canyon haben willst, dann passt es. Du musst damit glücklich sein, keiner hier im Forum, auch ich als "nur nicht das Canyon" User :)
 
Oben Unten