• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Kauft mehr Stahl! Noch mehr Stahl!

Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Servus!

OK, das Midnight Special ist nicht wirklich Cross/Gravel, mehr Allroad - aber passt hier doch vielleicht besser als bei den Rennrädern?

Ich schleiche jetzt schon eine Weile um das MS herum. Positiv in Bicycle Quartely begutachtet. Typisches schweres, aber vermutlich unzerstörbares Surly "Natch"-Geröhr. Leider sehr hässliche Gabel. Farbe auf Fotos diskutabel, aber soll ja angeblich "live" sehr hübsch sein.

Ich suche ein Rad für Wald, Schönwetterfahrten zur Arbeit, lange Touren und auch neben RTF das eine oder andere längere Jedermann-Rennen. Gerne etwas gemütlicher im Sinne von bequemer. Wäre das MS da was?

Für den Aufbau würde ich mein Canyon Endurace AL 7.0 von 2016 "schlachten". Ultegra 6800, Zipp Service Course SL-88, Gilles Berthoud Galibier an Canyon VCLS S25 wären also vorhanden und damit ziemlich gesetzt. Bremsen müssten daher allerdings mechanisch sein. Bei 160mm-Scheiben muss ich sowieso Adapter nutzen - vielleicht die Avid BB7 SL? Die Spyre scheint mir bezüglich der Belagseinstellung etwas unausgereift zu sein, die BB7 kenne ich vom MTB her ganz gut, die bremst sehr ordentlich.

Laufräder würde ich in 650b bauen lassen - leichte und breite Alufelgen. Darauf 47mm-Slicks, im Herbst ggfs. auch Stollen - gerne mit leichtem Schlauch. Vorderrad mit SON28. Dazu ne Edelux II an die Gabelkrone, und der laue Sommerabend kann kommen. Rücklicht würde ich dann bedarfsweise ein Akkulicht nehmen.

Beim Umwerfer müsste ebenfalls neues Material her. Die neue R8000-Serie ist viel besser einzustellen als das 6800-Gelumpe - leichte Entscheidung.

Bleibt noch die Kurbel - da mag ich gerne 46/30 fahren, bei 11-32 hinten. Die neue GRX wäre toll, aber wann wird's die geben? Die FSA "Energy Modular Supercompact" ist eine schöne Kurbel, die könnte es werden - hab die schon an meinem Pack Rat verbaut.

Am Ende wird der Spaß dann wieder viel teurer als gedacht. Hmm, bin unentschlossen. Ich denke, das MS könnte man wie oben beschrieben unter 11kg aufbauen, vielleicht in Richtung 10kg? Kann ich da bei einem längeren Jedermann-Rennen (die Maratona ist gebucht) in Würde ins Ziel rollen, oder ist das hoffnungslos? Waldwege und Pendeln gehen mit dem Gerät sicherlich gut...

Cheers,
Marc
 
Dabei seit
19. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
85
von mir als Stahl Freund ein klares JA ;) unter 11kg sollte ziemlich sicher drinnen sein.
Bei den Bremsen wären die TRP Hyrd noch eine Option, hab die an meinen Rädern oben und bin sehr zufrieden
 
Dabei seit
23. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
18
Der MS hat ein sehr kurzes Steuerrohr. Wenn es bequem werden soll, brauchts eine Menge Spacer.

Welche Rahmengröße soll es werden? Alternative, wenn Bremskörper ohnehin einzeln dazukommen:

Brother Cycles Kepler (Leider auch Kurzes Steuerrohr). Das passen die 650Bx47 Reifen auch.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
1.224
Der Aufbau eines MS fehlt noch, also ganz uneigennützig: mach mal! :D

Mit der Whisky-Gabel sieht das immer schön sehr sexy aus, das MS. Ich hatte auch ne Zeit lang überlegt, wegen des kurzen Steuerrohres und Flatmount dagegen entschieden. Wegen letzterem kannst du übrigens auch keine BB7 verbauen. Mechanisch gibt's da nur die Spyre (die ich persönlich im übrigen ziemlich brauchbar finde).
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
411
Standort
Bad Aibling
Ich mag ja Surly , fahre ein Crosscheck als fixed Graveler zum Pendeln und früher auch ein Ur Karate Monkey .
Aber ... Die Geometrie ist wirklich mitteldämlich mit diesen Steuerrohren und noch dämlicher ist über so viele Jahre daran festzuhalten ...
Entweder man nimmt den passenden Rahmen und stapelt haufenweise Spacer + wenigstens 0° Vorbau , oder eine Nummer Größer und schaut wie man da zurechtkommt :) .
Was Komfort angeht , muß du das halt in deine Rechnung mit einbeziehen .
Der Lack bei denen schaut live immer sehr hübsch aus . Ist aber oft nicht der haltbarste, , was bei normalen Gebrauch aber meist keine Probleme macht und Surlys fahren sich immer sehr "rund" .
Ich finde auch auch das für das Set mit der schweren ,, hässlichen Gabel richtig Schotter fällig ist .
So sehr ich auch um diesen Rahmen geschlichen bin - ich glaube ich würde es nicht machen !

In etwa der gleichen Preisliga ist kürzlich Sour auf dem Markt gekommen , aus Deutschland .
Schöne , durchdachte Rahmen , man kann sich eine Farbe aussuchen , sogar ob matt oder glänzend und die Farbe des Dekors .
Eine gute Gabel nach Wahl ist auch dabei .
Veloheld mit dem Icon X spielt auch da mit .
Alternativen gibt es genug .
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Guten Morgen!

Erstmal Danke für die rege Anteilnahme! :)

(...)
Bei den Bremsen wären die TRP Hyrd noch eine Option, hab die an meinen Rädern oben und bin sehr zufrieden
Hmmm... Ja, die HY/RD, die habe ich mir auch schon angeschaut. Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass die nicht ganz so temperaturresistent sein soll? Irgendwie gefällt mir diese Mischung aus mechanisch und hydraulisch nicht so.

Der MS hat ein sehr kurzes Steuerrohr. Wenn es bequem werden soll, brauchts eine Menge Spacer. (...) Welche Rahmengröße soll es werden? (...)
Würde wohl auf ein 58er MS hinauslaufen. Ich bin 191cm lang, mit furchtbar langen Beinen. Das spricht ja eher gegen Surly. Aaaaber - ich habe auch furchtbar lange Arme. 10cm Überhöhung laufen bei mir unter komfortabel. :) Das 58er MS hat einen Stack von 599mm bei 404mm Reach. Zum Vergleich: Das Endurace AL in XL hat einen Stack von 619mm bei 393mm Reach. Beim Endurace hatte ich den 110mm-Vorbau mit -7° ganz unten, habe häufig über einen 120mm-Vorbau nachgedacht. Ich glaube, mit einer hohen Top-Cap des Steuersatzes und 15mm Spacer sowie einem 100er oder 110er Vorbau komme ich sehr komfortabel hin - ohne dass das nach Spacer-Turm aussieht.

(...) Mit der Whisky-Gabel sieht das immer schön sehr sexy aus, das MS. Ich hatte auch ne Zeit lang überlegt, wegen des kurzen Steuerrohres und Flatmount dagegen entschieden. Wegen letzterem kannst du übrigens auch keine BB7 verbauen. Mechanisch gibt's da nur die Spyre (die ich persönlich im übrigen ziemlich brauchbar finde).
Die Whiskey No. 9 wäre der "Notnagel", wenn ich die Gabel optisch nicht ertrage, oder gewichtstechnisch nicht den Berg hochkriege. Postmount-Sättel auf Flatmount geht, nur nicht andersherum. Da man bei 160mm-Scheiben sowieso vorne und hinten Flatmount-2-Flatmount-Adapter braucht, kann ich auch gleich Postmount fahren. Steht der Sattel halt a weng ab, so wie früher. Drama? Echt jetzt? Nö... ;)

Das ist für mich auch der Vorteil des MS - es ist eben surlyesk variabel. Gabel mit konischem Schaft? Geht. Flatmount oder Postmount? Geht. QR oder Steckachse? Geht. Geht immer was.

(...) In etwa der gleichen Preisliga ist kürzlich Sour auf dem Markt gekommen , aus Deutschland .
Schöne , durchdachte Rahmen , man kann sich eine Farbe aussuchen , sogar ob matt oder glänzend und die Farbe des Dekors .
Eine gute Gabel nach Wahl ist auch dabei .
Veloheld mit dem Icon X spielt auch da mit .
Alternativen gibt es genug .
Also, Alternativen...

  • Das Brother Kepler hat mich jetzt nicht wirklich umgehauen. Die zweifarbige Lackierung hat mich kurz an meine Jugend denken lassen, aber ich fürchte, daran sehe ich mich schnell satt.
  • Beim Sour würde mich die Gabelwahl zwischen Carbon und Alu etwas stören. Und die Gabel kostet zwischen 230€ (Alu) und 250€ (Carbon) zusätzlich. Hmmm... Da muss ich nochmal drauf schauen.
  • Das Veloheld? Tacken günstiger, dafür Lieferzeit. Die Gabel ist genauso hässlich... :D 10mm mehr Stack als das MS, also ein Spacer weniger. Nur 2 Flaschenhalter - finde die Option auf 2x1l Maltokonzept plus einmal Malto-Konzentrat zum Nachmischen bei 3 Haltern für die langen Sachen schon verlockend. Muss ich mir auch nochmal anschauen.

Heute versuche ich erstmal, meinen Crosser zu verkaufen (mit Apex 1 - damit komme ich überhaupt nicht zurecht). Wenn ich dannd as Endurace schlachte, gibt es ein "n-1"-Projekt. Endlich wieder Platz im Schuppen... :) Mal sehen, was der Laufradbauer schreibt.

Grüße,
Marc
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
411
Standort
Bad Aibling
Stahl bei den Gabeln wäre eigentlich nur noch meine Wahl , wenn ich wirklich schwer beladen wollen würde , sonst sehe ich da keinen großen Sinn darin , und wirklich hübscher finde ich die meistens auch nicht , wenn sie auch Disc abkönnen sollen ...
Auch das MidnightSpecial hätte ich auf Carbon vorn umgebaut , hätte es halt auch nicht gerade günstiger gemacht :)
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Es gibt leider nur noch die kleinen Rahmen im Moment, aber eine Alternative (mit einer schönen Gabel) wäre das hier (Black Mountain Cycles Road plus). Aber wahrscheinlich muss man da wohl noch bis Sommer warten.
Sehr geil! Aber warten? Ja, ich kann mich ggfs. zwingen. Allerdings brauche ich einen großen Rahmen, dann dürfte der Versand aufwändig werden, plus Zoll, und wenn der Rahmen beim Transport ne Macke kriegt (*das* Drama hatte ich schon mal mit Alan aus Italien). Hmmm....
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Stahl bei den Gabeln wäre eigentlich nur noch meine Wahl , wenn ich wirklich schwer beladen wollen würde , sonst sehe ich da keinen großen Sinn darin , und wirklich hübscher finde ich die meistens auch nicht , wenn sie auch Disc abkönnen sollen ...
Auch das MidnightSpecial hätte ich auf Carbon vorn umgebaut , hätte es halt auch nicht gerade günstiger gemacht :)
Technisch absolut richtig. Aber Alu an Stahl fühlt sich einfach nicht gut an, rein emotional. Dafür ist die Alugabel gleich nen halbes Kilo leichter. Hmmm... Ich beäuge das Sour nochmal in Ruhe.
 
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
497
Sehr geil! Aber warten? Ja, ich kann mich ggfs. zwingen. Allerdings brauche ich einen großen Rahmen, dann dürfte der Versand aufwändig werden, plus Zoll, und wenn der Rahmen beim Transport ne Macke kriegt (*das* Drama hatte ich schon mal mit Alan aus Italien). Hmmm....
Ja, das ist immer so eine Sache. Versand kostet anscheinend $80, was ich angemessen finde. Erfahrung hab ich aber selber keine damit, drück mir nur manchmal die Nase an der Seite platt :oops: Hier gibt es einen Thread mit Leuten die Erfahrung haben.

Warten ist aber sowieso scheisse, da sind wir uns einig. Sour schreibt was von 15 Tagen Lieferzeit, das ist natürlich besser!
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
304
Um das MS bin ich auch herum geschlichen, den BQ Artikel habe ich auch gelesen (erstes Surly, das "plant") :)

Weiss ist halt gar nicht meine Farbe und der_alte_ron hat sicher Recht mit der Geo - beim Heine schaut die Sattelstütze auch nur knapp raus. Weiter stutzig gemacht hat mich, dass das Surly "loves to wheely". Das ist etwas, was ich im Gelände bergauf so gar nicht mag, da ich eh immer recht weit hinten sitze.
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Ja, das ist immer so eine Sache. Versand kostet anscheinend $80, was ich angemessen finde. Erfahrung hab ich aber selber keine damit, drück mir nur manchmal die Nase an der Seite platt :oops: Hier gibt es einen Thread mit Leuten die Erfahrung haben.

Warten ist aber sowieso scheisse, da sind wir uns einig. Sour schreibt was von 15 Tagen Lieferzeit, das ist natürlich besser!
Ich habe den Kollegen mal ein paar Fragen gestellt. Größe ist spannend - nach Stack und Reach wäre es ein 53er Rahmen, dann habe ich aber eine 410er Thomson am Limit, um auf meine präferierte Sattelhöhe zu kommen (835mm von Mitte Kurbel bis Satteldecke). 56er mit 100mm Vorbau könnte pasen, aber die sind wohl ausverkauft.

Edit: Sind wohl alle bis auf die ganz kleinen Rahmen ausverkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Danke euch für die Vorschläge. Black Mountain Cycles wäre cool, aber erst ab Herbst - zu spät. ;) Die anderen Vorschläge sind mir alle etwas zu "gravelig", d.h. mit flachem Lenkwinkel und resultierendem Trail auf Stabilität und Laufruhe ausgelegt. Wird dann vmtl. für mich doch das Surly.

Bleibt der Spacerturm. OK, "Tall Cap" bringt 7mm unauffällige Höhe in der Front. 15mm Spacer sind OK für mich. Dann fehlen noch 13mm zu "meinem" Niveau für einen klassischen, nicht-kompakten Drop Bar. Was ist denn von Specialized Hover Bar in Alu zu halten? Gibts auch mit 12° Flare, für charmante 40€?

Zum Thema Laufräder: Die Ideen drehen sich gerade um Velocity Blunt SS an SON28 / Bitex. Sollte leicht, breit und stabil sein. Was meint ihr?
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
1.224
Die anderen Vorschläge sind mir alle etwas zu "gravelig"
An der Stelle besetzt Surly tatsächlich eine Nische. Rennrad-Geo mit dicken Reifen hätte ich auch gerne gehabt. Ich hätte auch nicht gedacht, dass sich ein Grad Lenkwinkel wirklich so auf das Fahrverhalten auswirken können.

Für die Laufräder kannst Du auch mal bei HUNT vorbeischauen. Ich bin mit meinen ganz zufrieden.
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Hunt ist interessant, aber der Laufradbauer bietet mehr Innenweite und einen SON28 zu einem günstigeren Tarif... ;)
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
336
An der Stelle besetzt Surly tatsächlich eine Nische. Rennrad-Geo mit dicken Reifen hätte ich auch gerne gehabt. Ich hätte auch nicht gedacht, dass sich ein Grad Lenkwinkel wirklich so auf das Fahrverhalten auswirken können.

Für die Laufräder kannst Du auch mal bei HUNT vorbeischauen. Ich bin mit meinen ganz zufrieden.
Fairlight Secan
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
411
Standort
Bad Aibling
Die velocity liegt im "normalen" Gewichtsbereich leichter Alminumfelfen und hat eine gute Breite für deine Zwecke .
Wenn das Angebot gut ist, würde nichts dagegen sprechen .
Ich bin ewig mit sehr leichten Velocity Felgen am Pendlerrad rumgefahren und keine Probleme damit gehabt .
 
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
Das Fairlight Secan sieht spannend aus, da gehe ich morgen Abend nochmal ins Detail. Mike von Black Mountains Cycles hat sich nochmal gemeldet. Zum einen hat er dem Surly Absolution erteilt ("...wird dir Spass machen... "), zum anderen hat er das MCD mit 650b nochmal in den Ring geworfen...

Edit: 3x "nochmal" in einem Absatz - der Wein ist schuld...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
728
Standort
Schmitten
So, ihr habt mir das Surly erfolgreich ausgeredet... :D Jetzt wird es vermutlich auch nicht 650B, sondern 700C. Mit 45mm-Reifen. Und vermutlich auch etwas graveliger, aber nicht so ganz - MCD. Mein Laufradspezialist erschlägt mich... :oops:
 
Oben