Kind Shock LEV Integra zu weit zerlegt...

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Moin!
Vorweg: Ja, ich bin blöd. Ja, einmal mit Profis schaffen.

Nachdem das geklärt ist: Ich wollte meine 2016er LEV Integra nach dieser Anleitung servicen, weil sie im ausgefahrenen Zustand etwa 3-4 cm federte. Das Problem hatte ich schon zweimal, beide Male war es Luft im Öl, beide Male konnte ich die Wartung problemlos durchführen.
Diesmal kam aber beim Herausziehen des inneren Kolbens (Minute 04:19 im Video) auch das Rohr mit heraus, in dem der Kolben im Öl läuft. Es scheint unterm Ventilkopf der Stütze angepresst gewesen zu sein.

Und dieses Rohr bekomme ich nicht mehr hinein. In der Theorie ist mir klar, wie es gehen sollte; spätestens der silberne "Deckel" (in dem die Kolbenstange läuft) der Luftkammer sollte dieses Rohr wieder anpressen. Aber ich bekomme das Rohr nicht weit genug hinein gesteckt, dass das Gewinde des "Deckels" überhaupt greift. Mit meinem Wissen und meinen Mitteln (Küchentisch und Handwerkzeuge) komme ich nicht weiter.
Außerdem bin ich mir nicht ganz sicher, ob es noch einen Führungsring um das fragliche Rohr herum gab und ich diesen evtl. mit den Versuchen, es wieder hinein zu stecken, bis nach oben zum Ventilkopf der Stütze geschoben habe.

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, folgen zwei Bilder, welche Teile ich im Moment hier habe (ohne Sattelbefestigung) und wie es im inneren des Sattelstützenrohrs gerade aussieht.
1633794158612.jpeg

1633794201979.jpeg

Weiß jemand Rat?
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.492
Ich kenne die Kindshok nicht im Detail es dürfte aber ähnlich sein wie bei den Reverbs. Dort sitzt dieses Rohr unten auf einem O Ring. Ich nutze zum montieren immer ein Rundholz das etwas dünner ist wie das Rohr innen lege eine Lappen um diesen Stab und stopfe diesen Stab in das Rohr. So kannst du das Rohr führen und nach dem O Ring suchen auf den das Rohr aufgedrückt werden muss. Wenn das Rohr eingerastet ist hält man das Rohr fest und zieht den Stab wieder raus.

Vielleicht funktioniert das auch hier.

Nach den Explosionzeichnungen sollte das so gehen. Verschieben kann sich da nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Oh, die Mitte zu finden, wo das Rohr rein soll, ist kein Problem. Bleibt dann auch selbstständig dort. Nur reingedrückt bekomme ich es nicht.
 
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte Reaktionen
134
Ort
Salzburg/Schleedorf
Du kannst auch den Top-Teil also wo das Luftventil ist, aus dem Rohr rausklopfen (Steckschlüssel oben ansetzen und ins Rohr Reindrücken/klopfen) dann siehst du wie das innere Ölflussrohr an dem TOP-Teil über eine Dichtung muss.
hier habe ich mich schlau gemacht
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Super, nun weiß ich wenigstens, was das Problem ist. Die Kunststoffhülse zwischen innerem Tauchrohr und äußerem Standrohr war bis unter den Ventilkopf gerutscht und ich bekomme das innere Tauchrohr nicht mehr hinein gesteckt. Der erwähnte Trick mit der Nuss funktioniert nicht, da meine Nüsse wohl etwas abweichende Maße haben.

Ich versuche das jetzt noch ein paarmal und ansonsten hat sich mein innerer Finanzminister schon halbwegs damit abgefunden, dass ich mir wohl eine Divine rauslassen muss 🤔
 
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
140
Wenn du die Stütze repariert bekommst, hast du bei der Finanzministerin ein Plus Konto! Ein nicht zu unterschätzendes Kissen! Die Finger elastisch und ran an's Werk! 😸👍
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Innerer Finanzminister, nicht nebenbei stehende Finanzministerin. An dieser Stelle kann ich so ein Lied von Bob Marley zitieren:bier::dope:
 
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte Reaktionen
169
Ort
Nürnberg
Super, nun weiß ich wenigstens, was das Problem ist. Die Kunststoffhülse zwischen innerem Tauchrohr und äußerem Standrohr war bis unter den Ventilkopf gerutscht und ich bekomme das innere Tauchrohr nicht mehr hinein gesteckt. Der erwähnte Trick mit der Nuss funktioniert nicht, da meine Nüsse wohl etwas abweichende Maße haben.

Ich versuche das jetzt noch ein paarmal und ansonsten hat sich mein innerer Finanzminister schon halbwegs damit abgefunden, dass ich mir wohl eine Divine rauslassen muss 🤔
Jap, das ist der Trennkolben zwischen Öl und Gas/Luft (wie beim Dämpfer). Sieht man schon bei deinen Teilen oben, dass der noch fehlt.
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Oh, meinen Respekt
Ich bin im Schwabenland aufgewachsen... Hat doch ein Bisschen eingewirkt😉

Jap, das ist der Trennkolben zwischen Öl und Gas/Luft (wie beim Dämpfer). Sieht man schon bei deinen Teilen oben, dass der noch fehlt.
Ich bin erst seit diesem Jahr mit Dämpfer unterwegs und habe noch nie einen zerlegt🙈 Bei der Gabel ist das so schön getrennt.
Dass da irgend sowas sein müsste, habe ich mir aber schon halb gedacht.

Naja. Morgen noch 1-2 Versuche und wenn das nicht klappt, lasse ichs.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.492
Jap, das ist der Trennkolben zwischen Öl und Gas/Luft (wie beim Dämpfer). Sieht man schon bei deinen Teilen oben, dass der noch fehlt.
In diesem Falle hilft vielleicht der Trick mit einem langen Kabelbinder.
Dazu ein Rundstab der etwas kleiner als der Aussendurchmesser des Rohrs ist und einen langen Kabelbinder nehmen. Den Kabelbinder in den Trennkolben einführen mit der Lasche nach aussen und mit dem Rundstab verklemmen. Dann ruckartig am Kabelbinder ziehen. Klappt nicht immer beim ersten mal. So hole ich die Trennkolben immer aus den Reverbs.
 
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte Reaktionen
134
Ort
Salzburg/Schleedorf
Super, nun weiß ich wenigstens, was das Problem ist. Die Kunststoffhülse zwischen innerem Tauchrohr und äußerem Standrohr war bis unter den Ventilkopf gerutscht und ich bekomme das innere Tauchrohr nicht mehr hinein gesteckt. Der erwähnte Trick mit der Nuss funktioniert nicht, da meine Nüsse wohl etwas abweichende Maße haben.

Ich versuche das jetzt noch ein paarmal und ansonsten hat sich mein innerer Finanzminister schon halbwegs damit abgefunden, dass ich mir wohl eine Divine rauslassen muss 🤔
bei deinem Tauchrohr (also da wo oben das Luftventil sitzt) kannst du den ganzen Innenteil samt Luftventil nach unten rausdrücken (in meiner Beschreibung bei Step 11 beschrieben)
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
778
Ort
Ilmenau
Ja, das habe ich ja auch gemacht. Dabei ist genau das passiert, wovor im selben Schritt gewarnt wird: Der Kunststoftteil ist runter gerutscht.
Ich habe auch alle Tips ausprobiert, ihn wieder drauf zu bekommen, ohne Erfolg. Meine beiden Steckschlüsselsets haben Nüsse, die entweder zu dick oder zu dünn sind, also kann ich den Trick auch nicht anwenden.

Ich überlege noch, ob ich den X-Ring einfach durch einen O-Ring ersetze, dann sollte es besser gehen. Eilt aber nicht, weil mittlerweile eine Divine im Rahmen steckt.
 
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte Reaktionen
134
Ort
Salzburg/Schleedorf
Ja, das habe ich ja auch gemacht. Dabei ist genau das passiert, wovor im selben Schritt gewarnt wird: Der Kunststoftteil ist runter gerutscht.
Ich habe auch alle Tips ausprobiert, ihn wieder drauf zu bekommen, ohne Erfolg. Meine beiden Steckschlüsselsets haben Nüsse, die entweder zu dick oder zu dünn sind, also kann ich den Trick auch nicht anwenden.

Ich überlege noch, ob ich den X-Ring einfach durch einen O-Ring ersetze, dann sollte es besser gehen. Eilt aber nicht, weil mittlerweile eine Divine im Rahmen steckt.
nimm gut Öl oder Sram Butter und versuche das innere Rohr i den Trennkolben vorsichtig einzuführen indem du nicht zentrisch das Rohr reinsteckst sondern leicht verkantet mit Druck auf den X-Ring auf einer Seite und leicht drehen dabei, alternativ kannst ja ein Holzstück feilen dass wie eine Spitze wirkt und so den Kolben drüber schieben
Screenshot 2021-10-24 193653.png
 
Oben