Ladakix - Stollenreifen auf Trekkingrouten im indischen Himalaya

michi220573

Seit 19 Jahren mit 1x14-Schaltung
Dabei seit
28. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Friedrichsdorf
@stuntzi - postest Du Deine Reiseberichte tatsächlich in Abhängigkeit von der Anzahl der Antworten? Soll man jetzt jeden Tag fünf Mal "toll" und "super" sagen? Das wäre doch auch für Dich langweilig. Wirklich beitragen kann quasi niemand etwas. Also bitte einfach weitermachen. Die Liveberichte sind eine wohltuende Ausnahme von all den sonst üblichen Hass- und Besserwisserposts. Auch Dein Schreibstil ist fluffiger geworden, weniger Konfrontation, insgesamt mehr Ausgeglichenheit.

Eine Antwort bist Du uns aber noch schuldig. Ein paar Seiten zuvor fragte jemand nach Deinen Gepflogenheiten bzgl. Stuhlgang ;) Ob Du Papier mitnimmst usw. :lol:
 
Dabei seit
16. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
nördlich
Tausend Dank für den spannenden Livebericht!!!

Ich musste bei der kargen Landschaft häufig an den Film „Der Marsianer“ - Rettet Mark Watney, denken. Zum Glück musste der Stunzi nicht gerettet werden.

Gönn dir ne fette Pause, bald ist „Oh Zapft is“

Aber ich wünsch mir noch viele Abenteuertrips und hoffe es geht weiter!


Viele Grüße!
 
Dabei seit
7. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
2
Hallo Stuntzi,
ich gehöre zu den "stillen" Mitlesern. Mit Kommentaren halte ich mich zurück, von der MTB Materie und den von Dir bereisten Orten habe ich keine Ahnung. Mich faszinieren die Bilder, auch wenn ich vermutlich nie in die Gegenden kommen werde. Deine Sicht und Kommentare bei Deinen Reisen finde ich sehr lesenswert. Jedenfalls warte ich gespannt darauf, wann Du wieder losziehst.
Danke fürs Mitnehmen!
Christian
 

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.141
Ich ziehe auch mal wieder meinen Hut! Vor der reinen körperlichen Leistung sicher mal, dem Umgang mit allerlei technischen Geräten und Widrigkeiten, uns einen perfekt wirkenden Livebericht zu präsentieren, erst recht. Aber am allermeisten beeindruckt mich deine mentale Fitness: Wenn ich körperlich platt bin, fehlt mir irgendwann einfach mal die Ausgeschlafenheit einen Trail dann richtig zu fahren, wie du das zu machen scheinst, ohne irgendwann mal die Konzentration / Gedanken laufen zu lassen und es an irgendeiner Stelle zu übertreiben. Hast du dir da im Laufe der Jahre Mechanismen zur Selbstkontrolle entwickelt? Oder ist das natürliche Trailgeilheit, die dir automatisch die Sinne schärft, wenn das Vorderrad tiefer als das Hinterrad ist?
Auf jeden Fall mal weiter so und heile bleiben!!!
Ich würde meine Frage nochmal aufgreifen wollen, wie Du die Trails angehst, wenn du alleine in der Wildnis körperlich und mental fertig bist.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9.033
Standort
München
Eieiei, zwischendurch dachte ich, das Bike flutscht dir aus der Hand... sieht sehr gefährlich aus und Deine Begeisterung schwappt auch nicht gerade über...
Ja mei... man ertastet sich halt beim ersten Mal (mit Rucksack) eine "Idealroute" und versucht dann, die nachher mit dem Bike in der Hand wieder genau zu treffen. Ist aber in dem schlammigen Whirlpool gar nicht so leicht. Wenn ein Schritt mal leicht daneben geht, kommen schnell zehn Zentimeter dazu. Das wirkt vielleicht auch im Gesichtsausdruck kurzzeitig unentspannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enrgy

Fußballfreie Zone!
Dabei seit
8. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.538
Standort
zwischen Kölsch, Alt, Wupper und Rhein
Ach du Scheisse. Bin sehr beeindruckt. "Canyon"ing dem Wortsinn nach, oder?
und das war nach seinen worten ja noch einer der flacheren bäche. wasser "nur" bis zum knie...:D

kann jetzt bitte endlich mal jemand fragen, ob das dreckige wasser nicht schädlich ist für naben, tretlager, dämpfer, gabel und kette? :teufel:
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
9.033
Standort
München
Ich würde meine Frage nochmal aufgreifen wollen, wie Du die Trails angehst, wenn du alleine in der Wildnis körperlich und mental fertig bist.
Also wenn ich mal irgendwo oben bin, regeneriere ich glaub ich verdammt schnell. Mental sowieso, da ist man einfach happy. Und körperlich dauerts auch kaum fünfzehn Minuten, egal was vorher war. Aber das liest sich hier vielleicht schlimmer, als es ist. Bei den langen Anstiegen und dem komplizierten Wasserschmarrn ist in Ladakh ja meistens ne Zwischenübernachtung angesagt, bevor man auf den Pass kommt. Also ist man vor der langen Abfahrt meistens noch recht gut drauf.
 
Dabei seit
22. September 2005
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Raum Wü
Ja mei... man ertastet sich halt beim ersten Mal (mit Rucksack) eine "Idealroute" und versucht dann, die nachher mit dem Bike in der Hand wieder genau zu treffen. Ist aber in dem schlammigen Whirlpool gar nicht so leicht. Wenn ein Schritt mal leicht daneben, geht kommen schnell zehn Zentimeter dazu. Das wirkt vielleicht auch im Gesichtsausdruck kurzzeitig unentspannt.
Ich jammere in Zukunft nicht mehr, wenn ich während einer Tour 2 - 8 kleinere Bäche überqueren muss und nasse Füße kriege (Tour in den Pyrenäen in Ainsa)....

Bist Du eigentlich an der Grenze auf Sand-Diebstahl untersucht worden? Da sind doch noch einige Körnchen in den Tiefen des Bikes und der Ausrüstung... ;-)
 

Wandango

TrailFox
Dabei seit
10. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
83
hier auch nochmal danke für den super bericht! glaube habe in diesem bericht am häufigsten mir die bilder auch mal in ganz groß angeschaut (und als desktophintergrund verwendet), weil es oftmals einfach so surreal und wie hingemalt aussah.
und willkommen zurück in bayern, hier in garmisch trampeln sich momentan die urlauber bei der hitze gegenseitig in die hubschrauber der bergwacht.
ein bisschen mehr einsamkeit wie in zanskar wäre auch mal schön :)
 
Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
559
Standort
Kiel
Stefan, es war wieder eine Ehre dabei zu sein. Deine Bilder und Dein Schreibstiel sind perfekt für das Forum. :anbet:
Du bleibst bitte hier und postest bald wieder eine neue Tour! :aufreg: Wenn es draußen nicht mehr ständig über 30 Grad hat, dann sitzt man auch wieder lieber vor der Tastatur und schreibt Kommentare.

Eine Frage bleibt für mich noch: Bei meinem Bike knackt es nach dem Winter, obwohl nur vielleicht 1.000km gefahren wurden. Matsch ist halt Lager mordend. Aber wie ist es bei Dir: Wenn Du Dein Bike so durch das sandige Wasser schleifst, dann musss doch danach jedes Lager hinüber sein?! - Wartest Du mal unterwegs die Lager (kann ich mir nicht vorstellen) oder machst du zu Hause wenigstens mal was (kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen :D) ?
 

Geistereiche

Wer bremst verliert!
Dabei seit
21. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Lohrbach
Nur damit das mal klar ist: Ich hab auch mitgelesen, konnte aber ausser offenem Mund nix dazu beitragen......Sensationell - mach bitte weiter so!
 
D

Deleted 217350

Guest
Wir sollten alle schweigen - nicht dass wir mit den ganzen Postings @stuntzi am Ende zum Reisen und Berichten nötigen - obwohl er das gar nicht will und stattdessen lieber einer geregelten Arbeit nachginge :( .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
15
Auch von mir vielen Dank für das virtuelle mitnehmen in diese atemberaubende Gegend. Ups, das war jetzt aber doppeldeutig.
Komm gut nach Hause (falls Du da nicht sogar schon bist)!
 
Dabei seit
18. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Swasiland
Seh ich aus wie ein Inder? Dreimal darfst du raten...

Jetzt zier dich doch net so, das sind praktische Fragen, die ich mir stelle. Ich war selbst auch bereits (beruflich) in Indien und möchte da nie wieder hin. Der gemeine Inder kackt ungeniert hin. Bekanntlich gibt es in Indien keine Kanalisation, wie wir sie kennen.

Zweitens, interessiert meine bessere Hälfte auch, wie es Deine mit der Damenhygiene macht. Meine kann alle 28 Tage nicht biken.
 
Oben