Lagerverschleiß

Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
1.164
Ort
Haltern am See
Moin,

bei meinem Yeti ASRc verschleißen die Lager am Hauptdrehpunkt der Schwinge immer in Windeseile. Nachdem der erste Rahmen von den eckigen Lagern ruiniert wurde, laufen im Auatauschrahmen die Lager nach gut zwei Monaten und ca 2000km schon wieder sehr rau. Gibt es irgendeinen Trick, um die Belastung der Lager zu minimieren, unkaputtbare Wunderlager, oder muss ich einfach damit leben, fünf Mal im Jahr die Kugellager zu tauschen?

Grüße
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
10.539
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich würde das Modell mal in den Titel mit aufnehmen. Dann schauen bestimmt auch eher die Leute rein die Dir weiterhelfen können.
Ich habe schon länger mit dem Rahmen geliebäugelt...aber Deine Erfahrung macht mich jetzt sehr skeptisch.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
1.164
Ort
Haltern am See
Ich würde das Modell mal in den Titel mit aufnehmen. Dann schauen bestimmt auch eher die Leute rein die Dir weiterhelfen können.
Ich habe schon länger mit dem Rahmen geliebäugelt...aber Deine Erfahrung macht mich jetzt sehr skeptisch.

Ich zweifel ein wenig daran, dass es ein Yeti-spezifisches Problem ist. Letztlich unterscheidet sich der Rahmen ja nicht nennenswert von den beliebteren XC FS Rahmen. Bauen doch eh alle modifizierte Eingelenker. Bei Cannondale hört man ja auch häufig, dass das Scalpel Lager verspeist wie andere Ben&Jerrys ;)
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
334
Ort
Schweiz
Solange die Lager nur etwas rau laufen und nicht ausgeschlagen sind, würde ich bis Ende Saison nichts machen.
Ich würde mal die kühne Behauptung aufstellen, dass durch die Art der Belastung (Rotation immer nur ein paar Grad hin und her) bei vielen Fullies die Lager relativ schnell rau laufen. Im normalen Betrieb fällt das den meisten gar nicht gross auf. Da müssen die Lager schon mehr als rau laufen, damit es einem sofort auffällt.
 
Oben