Lebensdauer Alurahmen ?

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Oberbayern
Wie hoch ist die Lebensdauer eines (Fully)-Alurahmen einzuschätzen ?
Alu ist ja nicht besonders dauerschwingfest, im Vergleich zu Stahl oder Titan.

Wenn man hier im Forum von Rahmenbrüchen liest,
dann sind es fast nur solche aus Alu :rolleyes:

Mein Bike-Dealer meint, dass ein Alurahmen irgendwann "weichgetreten" ist :eek:
 
K

kettenknecht

Guest
Zum Weichtreten gabs erstmal nen Thread zu hier
aber ob die Lebensdauer auch behandelt wurde :confused:
 

lelebebbel

wieder dabei
Dabei seit
6. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Kanada
Wenn man hier im Forum von Rahmenbrüchen liest,
dann sind es fast nur solche aus Alu :rolleyes:
Na so ne Überraschung aber auch. Wieviele Stahl oder Titanfullyrahmen gibt es denn im Vergleich zu Alu?

Was die Lebensdauer angeht, zwischen 1 Woche und 30 Jahren, genauere Angabe ist nicht möglich.
 

Elfriede

Rostocker
Dabei seit
17. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
8
Die Lebensdauer hängt von deiner Fahrweise und der Materialqualität sowie Verarbeitung ab. Was willst du den für ein Fully haben?

XC, Marathon, Enduro, Freeride, Downhill???

Nicolai und Alutech geben beispielsweise 5 Jahre Garantie auf ihre Rahmen. Und die halten in der Regel deutlich länger...
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.051
Hängt voll und ganz vom Einsatz ab. Je härter die Belastung, je kürzer. Verallgemeinern kann man da nix. Man kann wohl sagen dass nen MTB-Rahmen der nur auf der Straße gefahren wird länger hält als einer im Downhillrenneinsatz.
Eine genaue Zeit wird dir keiner sagen können, auch wenn eine Berechnung theoretisch möglich ist, aber wohl kaum sinnvoll.


grüße
jan
 

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Oberbayern
Danke für die Antworten :)

Bislang habe ich nur MTB´s mit Stahl- und Titanrahmen gefahren
und die haben bis jetzt über 16 bzw. 11 Jahre problemlos gehalten.
Das Einsatzgebiet waren ca. 70 % Alpen und ca. 20 % Gardasee.

OK, ich bin mit ca. 64 kg Gewicht auch nicht dazu geeignet,
einen Rahmen genügend zu strapazieren ;)

Das Rocky ist meine erste "Aludose" und die bieten ja 5 Jahre Garantie,
wobei hier Cannondale mit "lebenslang" vorbildlich ist :daumen:
 
Dabei seit
11. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
8
Eine längere Garantiezeit mus man sich bei den "hochwertigen" Rahmen sehr teuer erkaufen.
Wer will schon "lebenslang" den selben Rahmen fahren?

MfG
 

daywalker71

HFX Schrauber
Dabei seit
27. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Herford
Hi

Ein Rahmen hält immer so lange bis er bricht. Wie lange das genau ist, wurde ja auch schon geschrieben, ist immer unterschiedlich. Selbst das gleiche Rahmenmodell aus der gleichen Serie kann unterschiedlich lange halten. Da spielen eben sehr viele Faktoren rein.

Mein Hardtailrahmen (Alu) geht nun stramm auf die 10 Jahre zu und hat sehr, sehr viele Kilometer in verschiedenen Ländern und Regionen in seinem Leben gesehen. Weichgetreten? Keine Spur.

Mein Fully ist aus dem Jahrgang 99/2000, als Freerider/Enduro auch entsprechend kein Schonwaschgang und der Rahmen (und auch Lagerung) hält stabil und fest.

Nen anderer Alurahmen, der sogar steifer aussah, zeigte schon nach 5 Jahren erste Risse in der Schweißnahtnähe zum Hinterbau und das Schaltauge (festes) riss durch Ermüdung des Alus mittig durch (nach und nach).

Klar kann ein Rahmen "weicher" werden, aber mal ehrlich, wenn man nicht Profirennfahrer ist, wird das für den Amateur oder Hobbyfahrer schlicht, nicht merkbar sein.

Der Rahmen wird so lange gefahren bis er bricht. So wie der der Biker so lange zur Theke bis er selbiges tut ;)
 

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Oberbayern
Nochmals Danke :)

Meine Frage war falsch gestellt, natürlich lässt sich die Lebensdauer eines Rahmen nicht in Zeit und KM messen.

Um es auf den Punkt zu bringen, ist ein Rahmen aus Alu ähnlich haltbar,
wie einer aus Stahl oder Titan ?

Natürlich nur in der Theorie, dass die Praxis anders ist, weiß ich ;)

Die Dauerschwingfestigkeit ist doch bei Alu schlecht,
im Vergleich zu Stahl und Titan.
 

daywalker71

HFX Schrauber
Dabei seit
27. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Herford
Hi

Aus eigener Erfahrung... halten Stahl und Alurahmen gleich. Klar ist Alu etwas weniger "schwingfest" wie Du so schön schreibst, aber dafür rosten Stahlrahmen mit der Zeit dann und leiden dadurch. Ferner sind einige Stahlrahmen nicht mal so steif wie man annehmen sollte. Kommt halt immer auf die Fertigung und Geometrie an.

Unterm Strich wird es sich nix tun.

Nen aktueller, gescheiter Carbonrahmen ist natürlich noch feiner ;)
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
0
Mein Rad ist seit über 10 Jahren im Einsatz, ist ein Wheeler Rahmen aus ALU - selten gepflegt, selten geputzt. Stand aber in der Garage, wurde aber trotzdem mal feucht durch die Luft halt......oder Regenfahrten (eher selten).
 

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Oberbayern
ich glaub bei stiftung warentest hat ein rahmen sogar mal 80 jahre gehalten.
Damit könnte ich leben ;)


Was mir an meinem Rocky-Alurahmen gefällt,
dass dieser enorm seitensteif ist (trotz Fully) :daumen:

Das war bislang noch keiner meiner MTB- und RR-Rahmen aus Stahl bzw. Titan.

Außer Carbon, ist wohl Alu das Rahmenmaterial mit den besten STW-Werten.
 
Dabei seit
12. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
2
Danke für die Antworten :)

Bislang habe ich nur MTB´s mit Stahl- und Titanrahmen gefahren
und die haben bis jetzt über 16 bzw. 11 Jahre problemlos gehalten.
Das Einsatzgebiet waren ca. 70 % Alpen und ca. 20 % Gardasee.

OK, ich bin mit ca. 64 kg Gewicht auch nicht dazu geeignet,
einen Rahmen genügend zu strapazieren ;)

Das Rocky ist meine erste "Aludose" und die bieten ja 5 Jahre Garantie,
wobei hier Cannondale mit "lebenslang" vorbildlich ist :daumen:
Wie lange eine Alu-Rahmen hält, hängt u. a. auch davon ab, wie leicht der Rahmen ist.
Beim Fully ist zudem wohl eher die Qualität der Lager entscheidend.
Eine lebenslange Garantie bräuchte ich jedenfalls nicht, da der Rahmen nach 5 - 6 Jahren eh nicht mehr up-to-date ist - genau wie die Komponenten.

Gruss
 

zastafari

...
Dabei seit
23. August 2002
Punkte für Reaktionen
4
Um es auf den Punkt zu bringen, ist ein Rahmen aus Alu ähnlich haltbar,
wie einer aus Stahl oder Titan ?

Natürlich nur in der Theorie, dass die Praxis anders ist, weiß ich ;)
...nein, ist er nicht, auch wenn es, gerade beim MTB, in der Praxis kaum auffällt. Aber wenn du mal nen vom Profi malträtierten Rennrahmen gesehen hast, weißt du, daß dessen Fahrleistungen nicht mehr die des Neurahmens sind. Es gab/gibt auch italienische Rahmenbauer, die in Hinsicht auf den rennbetrieb, den Austausch nach 2-3 Jahren empfehlen...
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
garantien sind nur betriebswirtschaftliche kalkulationen, keine aussage über die güte eines objektes.
 
Dabei seit
13. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.754
Bei Stahlrahmen hab ich im Prinzip n besseres Bauchgefühl, da die schlechtere Dauerschwingfestigkeit von Alu nun mal Fakt ist...

Aber ich fahre auch n Alu Francesco Moser MTB.....das muss nun wohl bald auf die 20 Jahre kommen...da hab ich dennoch Vertrauen...... eildieweil... der wiegt mehr als diverse Stahlrahmen :D :D :D

wie hier mehrfach gesagt...pauschal kann man die Frage nicht beantworten.
 

daywalker71

HFX Schrauber
Dabei seit
27. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Herford
Aber wenn du mal nen vom Profi malträtierten Rennrahmen gesehen hast, weißt du, daß dessen Fahrleistungen nicht mehr die des Neurahmens sind.
Es geht hier doch nicht um Bikes im Profi-Renneinsatz sondern um Bikes im Hobby- und max. Amateureinsetz. Ersteres ist dabei sicherlich eher der Fall.

Klar hast Du recht, das ein Bike im Profirenneinsatz deutlich leidet, keine Frage. Aber so nehmen wir die Kisten ja nicht her.

Nebenbei: Teamkollege hat ein altes Gary Fisher Joshua aus dem Jahre 1995 oder gar früher am Start. Kaum Pflege, immer hart ran genommen (inkl. Drops und Co). Alu-Fully, Eingelenker und ist wie der VW Käfer... und fährt und fährt und fährt. Keine Spur von Rissen, Brüchen oder weich werden. Übrigens noch immer im Originalzustand (Ausnahme diverser Verschleißteile des Antriebes und statt V-Brakes sind HS33 dran).

Anderer Teamkollege fährt noch nen älteren Hardtailrahmen. Anno 1991 um die Ecke. Als Rennradler hat er Ansprüche an die Steifigkeit des Rahmens und den Antritt. Kein Gemecker. Rennt.

Im privaten Bereich kann man also viele, viele Jahre mit nem Alurahmen seinen Spaß haben.
 
F

FeierFox

Guest
Interessant fänd ich ja mal jemanden zu befragen der davon wirklich Ahnung hat. Das sich nen Rahmen auch nach 10 Jahren subjektiv noch nicht weicher anfühlt glaub ich ehrlich gesagt auch, aber wie es um die Materialstruktur usw. bestellt ist weiß doch keiner so recht. Denke da wirds aus Industrie und Automobilbau sicher was zu geben.
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.696
1. Ein Rahmen wird nicht weich. Wenn er weich werden sollte steht der Bruch unmittelbar bevor.
1.a. Wenn der Rahmen sich weich anfühlt steht der Kauf eines Neuen sowieso so gut wie beschlossen. ;)

2. Damit ein Rahmen kaputt ist spielen so viele Faktoren eine Rolle die kannst du nicht am Material festmachen. Zum Beispiel verbogenen Schaltaugen, verbogene Rohre, gebrochene Schweissnähte. Und das kann dir bei jedem Rahmen (aus Metall) passieren.
 
Oben