Magura Marta - Probleme bei Kälte

Ramathon

Holzwurm
Dabei seit
20. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
OWL
hallo,
hab meine marta jetzt neu eingestellt, genau mittig !!! so das links und rechts zwischen der scheibe noch genügend luft ist.
fazit: :love: tolle bremse.
bremsenquitschen hab ich auch bei nässe, dann aber nur einen kurzen moment und weg is.
 
Dabei seit
10. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Remagen
Hallo,
meine Magura Marta SL (2004) schleift leicht im Winter. Im Sommer schleift meine Shimano XTR (2005) bei Hitze. Alles geht irgendwann wieder weg. Ich habe den Eindruck, dass es das optimale Produkt nicht gibt. Allerdings kann ich mit den kleinen Ausfällen auch leben.
Gruss
Pausenbiker
 
Dabei seit
24. April 2001
Punkte für Reaktionen
2
jhe1971 schrieb:
Neues aus dem Marta - :wut: :wut: :wut: :wut: :wut: Land

Heute ist folgendes passiert:
Nachdem die Swissstop-Beläge hinten abgebremst waren,
...
Nicht ohne Grund rät Magura dringend von der Benutzung von Fremd-Belägen ab :D
Ne, war jetzt ein Scherz. Aber wieso ist dir ein Kolben rausgeflogen? Keine Scheibe mehr dazwischen gehabt?
 
Dabei seit
4. April 2002
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Ruhrpott
jhe1971 schrieb:
Neues aus dem Marta - :wut: :wut: :wut: :wut: :wut: Land

Heute ist folgendes passiert:
Nachdem die Swissstop-Beläge hinten abgebremst waren,wollte ich neue Magura Beläge in die hintere Zange einbauen.
Nach dem Einbau lag eine Belagseite an der Scheibe an und ließ sich auch durch Pumpen am Hebel nicht richtig ausrichten.
Danach hab ich dann versucht,mit Unterlegscheiben das ganze auszurichten und irgendwie ging es nicht.
Meine Diagnose war Kolbenhänger und somit habe ich die von Martin gepostete Prozedur ausgeführt:
Einen Kolben blockieren,am Hebel ziehen,den Kolben zurückdrücken,am Hebel ziehen usw. ,usw.
Was passierte dann?
Eimal zuviel am Hebel gezogen und der nicht blockierte Sattel sprang aus dem Sattel und das Öl lief auf den Kellerboden.
In Panik habe ich den S.c.h.e.i.s.s.-Kolben wieder reingepresst und nix ging mehr:
Beim Drücken auf den Hebel spritze das Öl aus dem Bremshebel:wut: :wut:
Der Kolben klemmt jetzt wohl im Dichtring.
Braucht jemand eine Marta günstig?

H.

Man man man, tut mir leid, wenn ich dich jetzt einwenig angreife, aber Leute die nicht in der Lage sind poplige Beläge zu wechseln und dabei ihre Bremse zerstören, sollten doch mal lieber den Ball flach halten, wenn sie über Produkte lästern.
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Lästern???
Wieso läster ich denn ab??!!?
Wieso soll ich zu blöd sein ,Beläge zu wechseln???
Ich habe gepostet,das ein Kolben einen Hänger hatte...auf der Magura Page steht,wie man die wieder gangbar bekommt und das habe ich auch in meinem so POST andeuten wollen.
Dabei habe ich das ganze vielleicht etwas zu massiv versucht gangbar zu machen und ein Kolben ist rausgesprungen.
Auf der Magura HP stand diesbezüglich kein Warnhinweis,wie oft man am Hebel ziehen darf,wenn eine Kolbenseite blockiert ist.
Fakt ist,das ich bei der Marta bleibe,aber einen Kolben für 65 € wohl neu kaufen muss.
Bin heute aus der Verlegenheit heraus mal wieder mein Rennrad gefahren....
Stand lange in der Garage....aber:Luft rein und es fuhr!
Kein Schleifen,kein Quietschen,die Schaltung lief,kein Chainsuck,Klamotten nicht versaut usw.
Auch ganz nett-oder?
Gruß,
H.
 
Dabei seit
24. April 2001
Punkte für Reaktionen
2
jhe1971 schrieb:
...
Auf der Magura HP stand diesbezüglich kein Warnhinweis,wie oft man am Hebel ziehen darf,wenn eine Kolbenseite blockiert ist.
...
In der Anleitung von Magura zur Behebung eines Kolbenhängers ist genau beschrieben, und auch bebildert, wie man die Prozedur durchführt:
Ein Belag bleibt drin, und die Scheibe steckt auch in der Zange. Wenn man das so macht, kann man so oft am Hebel ziehen, wie man will, denn dann kann kein Kolben rausfliegen.
 
Dabei seit
9. März 2004
Punkte für Reaktionen
209
Standort
Schwelm
jhe1971 schrieb:
...Fakt ist,das ich bei der Marta bleibe,aber einen Kolben für 65 € wohl neu kaufen muss...
Kauf Dir lieber eine neue Zange. Kostet 90,-. Da hast Du auch ein paar neue Beläge dabei und brauchst den Kolben nicht wieder reinfrickeln. Ist alles in allem die problemlosere Lösung und Du brauchst nicht wieder "panisch" an der Bremse handwerkeln ;)

Grüße

Der böse Wolf
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.092
Standort
Aalen
ich kann Kälteproblme bei der Marta bestätigen. Ich fahre jeden Tag 2x, also seit 25 Nov über 100 Fahrten, meist bei Frost
Seit dem habe ich
-15 Kolbeklemmer beseitigt
-die Bremse 6 mal entlüftet
-1x Beläge getauscht
-3x beim zurück drücken den Kolben auf der Tour (nur an der Scheibe gedrückt, damit ich ohne quischen bergauf fahren kann) die Bremse platt gemacht, so daß ich die Helebl ohne jegliche Bremsung bis an den Lenker zeihen konnte: Entlüften

ein Trost bleibt: es taut, in max 2-3 Wochen kommt wieder ne Felgenbremse ans Bike
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Hi Carsten,
danke für dein Post,-stehe scheinbar nicht ganz allein im Wald,auch wenn ich beim "Kolbengängigmachen " zumindest das letzte mal etwas zu hecktisch zur Sache gegangen zu sein schein.:heul:
Ich bin auch Allwetter-Immer-und Vielfahrer mit verschiedenen Rädern (Dura Ace,HS 11,HS 33,Campa-Cantis) und die laufen alle ohne übertriebene Pflege (vielleicht mal neue Bremsklötze oder neue Züge) immer anstandslos und zuverlässig.
Ich will hier wirklich kein Produkt schlecht machen,schließlich habe ich beschlossen,es auch weiter zu benutzen,aber bis jetzt habe ich mehr Zeit mit Werkzeugen am Produkt verbracht statt mit ihm während der Fahrt wirklich Freude zu haben.
Ich weiss gar nicht,wie oft ich die Zangen neu ausdistanzieren musste,wie oft ich (oder mein Händler ) entlüftet habe,die Aunahmen nachfgefräst wurden,wie oft die Beläge wieder schliffen,irgendwas wieder quietschte oder klemmte oder wie oft die Bremse mittlerweile ausgefallen ist.....man kann schon sagen,das z.B. eine stinknormale Doublepivot-Rennradbremse wie eine Ultegra oder Dura Ace im Vergleich zu allen Scheibenbremsen das ausgereiftere Produkt darstellt.
Wenn man die Rubrik "Techtalk"-"Bremsen" überfliegt,dürfte keiner mehr irgendeine Scheibenbremse kaufen,schaut mal in die gleiche Rubrik in RR-Foren-kein Vergleich-da hab ich noch nix von einem Totalausfall gelesen.
Gruß,
H.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte für Reaktionen
309
Standort
im wurzeligen Elfenwald
Nein, Nein, Nein,

die Probs sind in keinster Weise repräsentativ für alle Discbremsen.

Klar verstehe ich den Frust wenn man bei der ersten Discbremse so einen Ärger hat, aber es gibt genügend Modelle bei denen das nicht der Fall ist. Ich bin mir auch ganz sicher, dass Du wenn Du dich vorher in die Materie eingelesen hättest & ja offensichtlich problemlose Funktion ganz oben auf deiner Liste stehen hast, Dich nicht für die Marta entschieden hättest.

und btw: Rennradkneifer mit Discs zu vergleichen .......
 
Dabei seit
25. September 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Zwiesel
Mooggeennn...
na, dann will ich als "auch-Winter-Biker" mal meine Erfahrungen zum Thema Magura-Scheiben dazugeben. Ich fahre eine Louise 2002. Selber angebaut und Sommer wie Winter keine Probleme. Mann muss natürlich auch mal nach großen Schlammfahrten (die hatt man im Winter ab und zu) die Beläge ausbauen und die Kolbenführung säubern. SONST: Gefriehrt der Dreck und DASS führt zu Kolbenhängern. Logisch oder?? Dieses Prob betrift alle Hersteller. Da aber Magura in Deutschland Marktführer ist, ist es auch Klar, dass die Probleme hier häufiger auftreten.
Man solte auch ein bischen sensiebel mit der Technik umgehen, und sich immer Überlegen, WARUM und WIE man etwas macht. Nur dann ist z.B auch klar, dass ab einer gewissen Ausfahrlänge der Kolben samt Öl Hallo sagt :).
Zudem sind die Bremsen von Magura sehr ausgereift und standfest. Und übrigens, wenn mann schon zig mal entlüftet hatt und mehrmals Nachgefräßt und wieder und wieder neu eingestellt sollte man sich überlegen, ob der Fehler vieleicht ganz wo anders liegt??!!!
In diesem Sinne Ride On..

Gruß
Hart´l
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Das mit dem gefrierendem Dreck hab ich auch schon bemerkt und die Zangen öfters gereinigt,das Ausspritzen während der Fahrt mit der Trinkflasche hab ich mir ab gewissen Temperaturen aber abgewöhnt.
Auch sind an dem Sicherungssplint öfters Oxidations o.ä. Rückstande,die zum Haken der Beläge führen.
Deiner Theorie nach müsste aber bei abgetautem Dreck der Kolben wieder gängig sein-ist er aber nicht.
Das der Kolben irgendwann rausspringt,ist im Nachhinein bei Betrachtung des Magura Zylinders logisch,es gäbe aber durchaus andere Konstruktionsansätze,wo das nicht passieren müsste.
Klar hinkt der Vergleich auf Grund der umfassenderen Technik einer Scheibenbremse-aber ich bleibe dabei,das Felgenbremsen technich ausgereifter sind,schließlich haben die ein paar Jahre mehr Vorsprung.
Fahren würd ich sie am MTB trotzdem nicht mehr...
H.
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Habe gestern einen neuen Bremszylinder montiert.
Und siehe da:
Er ließ sich in Minuten zentriert montieren und es lief heute trotz wiederigem Wetter mit Schneefall und Temperaturen um -3 Grad ohne Quietschen,Schleifen oder Kolbenklemmer.
Gruß,
H.
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Neues von der Marta Front:
Nachdem ich hinten die Zange vor ca. 4 Monaten erneuert habe ,lief alles unaufällig,kein Schleifen-alles prima.
Dafür musste ich vorne drei mal Mal entlüften -einmal,nachdem ich den Vorbau samt Lenker abgehoben habe,um den Steuersatz neu zu fetten-ohne Drücken des Bremshebels.
Jetzt klemmt im Sommer (!) auch der vordere Kolben,nachdem ich das Rad demontieren musste,um den Mantel zu wechseln-sprich:gefahren,alles funktionierteVR raus,Mantel runter und drauf,VR rein,Kolben klemm,die Zange läßt sich nicht schleiffrei zentrieren.
Das Gangbar machen des Kolbens brachte keinen Erfolg,einer geht immer noch schwerer-neuer Kolben für 68,50 € ist unterwegs:mad:
Das ist die letzte Chance,die diese Marta bekommt-ich habe keine Zeit,soviel zu schrauben,ich will doch nur fahren:heul:
 

jhe1971

Axis bold as love
Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Eine der besten Entscheidungen des Jahres 2006 war es,diese Bremse gegen eine Louse FR zu tauschen.
Die war in Minuten montiert und hat noch nie Ärger gemacht,kein Schleifen,keine Kolbenhänger-rein gar nichts.
Habe nur Beläge tauschen müssen.
Nie mehr Marta!
 
Oben