• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Mal wieder ein Yeti Pro F.R.O. Thread - Aufbau - Verzweiflung - Hilferuf ^^

Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
11fach würde schon in Deinem Rahmen passen, mit viel Geld und Bastelei sogar 12fach. Mit dem was Du vor hast, aber eine unnötige Ausgabe.
Wenn Du einen neuen Laufradsatz kaufst, würde automatisch alles von 8- bis 11fach möglich sein, da mit neuen Naben auch gleichzeitig ein neuer Freilauf geliefert wird der dafür vorgesehen ist. 7fach-Kassettennaben gibt es eigentlich nicht mehr (der 7fach-Schraubkranz aus dem Amazon-Link ist was anderes), eine 7fach-Kassette ist mit den neueren Naben aber auch noch möglich: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-distanzring-pu-3mm-fuer-7-fach-kassetten-37437

Keine Ahnung. Da Du auf 1x umbauen möchtest entfallen die ja eh.

Das wäre dann z.B. der Laufradsatz. :D
So in etwa hatte ich mir das auch gedacht, wie gesagt hänge nicht persönlich an dem 7er, wäre halt kompatibel zur gripshift gewesen, dann wohl aber nicht, weil ja andere abstufungen hmm...

Gebe ja zu, die China Räder sind Müll in dem Post oben, heisst ja auch nicht dass ich die unbedingt will, eher dass ich mich schwer getan habe etwas mit 7fach zu finden, das erklärt jetzt auch warum.
Mein Gedankengang war halt folgender: zwischen den Aufnahmen des Rahmen für die Naben ist ja nur ein gewisser Platz, evtl hat sich das im laufe der Jahre auch geändert/erweitert... also bleib ich bei 7er Kassette, dann passt es wieder... aber naja das sind nur meine hergeleiteten Überlegungen und nichts Handfestes

Der Laufradsatz den ich mir da zusammengestellt habe wäre kein Problem, taugt das was und wäre das ein guter Kompromiss aus neu und hochwertig ?

Bei der 1x11 Gruppe bin ich grad am rumschauen was es alles gibt, mal sehen wenn ich das Tretlager ausgebaut habe, ob es noch ok ist und was für eines dann da reinpasst, hab gesehen es gibt auch welche mit gripshift (dann wohl auch n weiteres neues Teil) bin nicht so der Trigger-Mensch :D
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.386
Standort
Nähe GAP
taugt das was und wäre das ein guter Kompromiss aus neu und hochwertig ?
Der ist sehr gut und solide und der Preis erscheint mir angemessen, ist aber nicht unbedingt hochwertig. Es ist allerdings heute auch schon etwas schwer vernünftige Laufradsätze in 26" zu finden. Am besten geht das eigentlich nur noch bei renommierten Laufradbauern.
Ich komme eher aus der Leichtbauabteilung, was ich mir mit unter 70kg auch erlauben darf, deshalb wäre er mir zu schwer.
Nur zur Info weil für ein Yeti nicht standesgemäß, der letzte wirklich leichte 26" Laufradsatz den man in komplett erwerben kann: https://www.extralite.com/Products/HyperTerra.htm
Bei der 1x11 Gruppe bin ich grad am rumschauen was es alles gibt,
Ja schau mal, empfehlen würde ich das nicht: Pizzatellergroße Ritzel sehen in 26"-Rädern gelinde gesagt komisch aus und das Schaltwerk schleift fast am Boden. Und zu was auch, wenn Du nicht in den Bergen wohnst? 7- bis 10fach reicht vollkommen. Gerade in einem Yeti stelle ich mir eher kleine, downhill-lastige Kassetten vor, die es für Dein Vorhaben auch tun. Kassette mit 11-28 Zähnen sollte reichen, die gibt es in 7- bis 10fach.
Übrigens kannst Du mit Deinem Schaltwerk alle Kassetten von 7- bis 10fach ansteuern, Du braucht nur den passenden Schalter. Z.B. für 10fach wäre das dann dieser Daumi: https://www.bike-components.de/de/microSHIFT/SL-T10-v-h-Set-Daumenschalthebel-2-3-10-fach-fuer-Shimano-Road-p70317/
Ich bin auch nicht so der Trigger-Mensch. ;)
 
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Vielen Dank schon mal für all die tollen hilfestellungen einfach mal zwischendurch :)

Mit "Meinem Schaltwerk" meinst du das jetzt verbaute oder das sram das ich in der linkliste angegeben hatte ?

Viele oder Große Ritzel brauche ich auch wirklich nicht, bei mir in münchen gibts höchstens mal den Tierparkberg oder der grünwalder höhenunterschied ^^ nichts was man nicht mit etwas muskelkraft bewerkstelligen könnte.. wichtig wäre mir halt dass ich nach oben hin nicht viel verliere desshalb auch der gedanke vorn mit 47 zähnen zu fahren... denn das gute rad war schon immer recht schnell unterwegs und manchmal hätte ich mir eine rennradähnlichere übersetzung gewünscht als mit der 3x7 möglich war.

ps der kuwahara fred ist super und liest sich wunderbar, toll geschrieben.. weckt auch bei mir wieder viele erinnerungen (gebrochene sattelstütze, platten über große länge, mit flickzeug nicht zu kitten und mit graß austestopften pneus vorsichtig zurück ins tal ^^ ach ja )
 
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
So, jetzt mal ein bischen Bestandsaufnahme.... Muss zugeben nach einem Tag Putzen sieht die Welt nicht mehr ganz so schlimm aus.
Haber noch ein wenig Probleme mit dem Tretlager, scheint extrem fest zu sitzen... hoffentlich nicht eingerostet, ebenso die Kassette, bewegt sich keinen millimeter, genau wie das rechte Pedal mit der Kurbel eine innige beziehung eingegangen ist, Steuersatz benötige ich noch passende Schlüssel, die sind aber auf dem weg. Ach ja und der gebogene Lenker hängt auch noch im Vorbau... keine ahnung wie der da überhaupt reingekommen ist, die biegung ist zu stark zum durchschieben.
Alles andere ist jetzt mal Dokumentiert. Könnt gerne kommentieren, sagen ob ichs am Rad lassen soll oder tauschen etc.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.386
Standort
Nähe GAP
scheint extrem fest zu sitzen...
Du weißt schon, dass auf der rechten Seite das Tretlager ein Linksgewinde hat? D.h. die Lagerschale wird durch Drehen im Uhrzeigersinn gelöst.
Ebenso hat das linke Pedal ein Linksgewinde.
Kassette wird am besten so gelöst:
 
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Du weißt schon, dass auf der rechten Seite das Tretlager ein Linksgewinde hat? D.h. die Lagerschale wird durch Drehen im Uhrzeigersinn gelöst.
Ebenso hat das linke Pedal ein Linksgewinde.
Ja das ist mir durchaus klar ^^ trotzem danke für den hinweis (erfahrung macht schlau, aber schon länger her)
Das Werkzeug ist vorhanden, bis auf die Steuersatzschlüssel. Brauche schätzungsweise nur einen größeren Hebel, da reicht mein kleiner Maulschlüssel nicht aus im Moment
 
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
3 schwarze Schnellspanner. VR und HR von Schimano, Sattel keine ahnung. Aber die will ich ja auf jedenfall weg haben, das rad soll ohne faule Leute Spanner fahren -> leichter und sicherer
 

Anhänge

Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Die ominöse Tune Sattelstütze die mir gestern im Keller begegnet ist, denke die hatte ich besorgt kurz bevor dann das Frauchen ankam und es zeitweilig ihr Rad wurde... musste dann wohl einem "komfortablem Alptraum" weichen ^^
Für mich sieht das aber nicht so aus als ob die passen würde, konnte sie testweise auch nicht weit einschieben... Das nachmessen bestätigt das, Schade eigentlich... Die wäre leicht und lang.. ^^
 

Anhänge

Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Erstaunlicherweise macht die Grip Shift noch einen sehr guten eindruck nach der Reinigung, geht noch leicht wie am ersten Tag. Desshalb würde ich die auch ganz gerne drauflassen, zumindest die Rechte...
SRT600-32 & SRT600-71 Baujahr 1992-93
 

Anhänge

Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
So hier mal etwas das definitiv nicht mehr drauf kommt... Ein ultra schweres Bärentatzenpedal, ich mochte die sehr gerne... ebenso wie meine Waden *lach früher waren die Schrammen davon ja irgendwie noch ein Zeichen von Coolness, heute stört es eher.
Original waren Damals Click Pedale verbaut, die aber schnell das Zeitliche gesegnet hatten.

Würde gerne was im BMX Style an Pedalen haben, die auf meinem Sion gefallen mir recht gut, jetzt die Frage mit der verträglichkeit... neumodische Pedale wegen gewicht und komfort oder doch Retro, was wären denn passende Pedale für das gute Stück bei dem man mich nicht gleich wieder steinigen würde ? :D
 

Anhänge

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.386
Standort
Nähe GAP
das rad soll ohne faule Leute Spanner fahren -> leichter und sicherer
Entweder Du besorgst Dir Naben mit Vollachsen und Muttern dazu (der eingangs verlinkte Amazon-Laufradsatz war in dieser Bauform), oder, was ich selber immer gerne verbaue, Zeitfahrspanner von z.B. Mounty Special:
Die kann man nur mit einem 5er-Inbus lösen, können mehr Spannkraft wie ein normaler Schnellspanner aufbringen, wiegen und kosten wenig, und es gab sie schon Anfang der 90er.
Solche Spanner gibt es auch als Sicherheitsspanner von Pitlock: https://www.bike-components.de/de/Pitlock/Sicherung-Set-02-Vorderrad-Hinterrad-Sattelstuetze-p11275/Silber-universal-o300001/
Oder von Deinem Lieblingslieferanten: https://www.amazon.de/RFR-Fahrrad-Schnellspanner-Diebstahlschutz-schwarz/dp/B00OAYYGMK/ref=asc_df_B00OAYYGMK/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=338568087961&hvpos=1o5&hvnetw=g&hvrand=11696143824215540132&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004167&hvtargid=pla-763952905637&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=73681692688&hvpone=&hvptwo=&hvadid=338568087961&hvpos=1o5&hvnetw=g&hvrand=11696143824215540132&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1004167&hvtargid=pla-763952905637
 
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Jetzt wohl eine Kuriosität, Vorne bremste man mit einer LX BL-M570, hinten anscheinend noch mit dem original Kanti Bremshebel BL-M733

Die BL-M733 müssten ja auch mit den Shortys kompatibel sein oder ? einen zweiten zu besorgen wäre also schon mal ein guter Anfang mit dem ich auf keinen Fall was falsch mache ?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Entweder Du besorgst Dir Naben mit Vollachsen und Muttern dazu (der eingangs verlinkte Amazon-Laufradsatz war in dieser Bauform), oder, was ich selber immer gerne verbaue, Zeitfahrspanner von z.B. Mounty Special:
Die kann man nur mit einem 5er-Inbus lösen, können mehr Spannkraft wie ein normaler Schnellspanner aufbringen, wiegen und kosten wenig, und es gab sie schon Anfang der 90er.
Solche Spanner gibt es auch als Sicherheitsspanner von Pitlock: https://www.bike-components.de/de/Pitlock/Sicherung-Set-02-Vorderrad-Hinterrad-Sattelstuetze-p11275/Silber-universal-o300001/
Genau an sowas hatte ich gedacht, wiegt wenig, ist nicht einfach mal so im vorbeigehen geöffnet und sieht schick aus.
hab mal die hier als Option in den Start-Post gelegt:https://www.bike-components.de/de/TranzX/Schnellspannsatz-mit-Secura-Lock-p1733/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
Damit meint er Deine Jahresangaben. Bis auf den Umwerfer ist da nichts original und alles zu neu für die Klassiker.
Nochmal zu dem "Lachhaft" wie sich rausgestellt hat, lag ich mit meinen geschätzen Angaben doch nicht so falsch, jedenfalls nicht lachhaft daneben...

Ich hab das in den Klassik Bereich gestellt da für mich der Rahmen das ausschlaggebende Teil ist... ab wann etwas ein Youngtimer ist hier im Forum habe ich keine Ahnung, aber bis auf wenige Aushanmen sind die Teile fast alle 20 Jahre alt oder älter, Vieles ist doch auch noch original...
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.386
Standort
Nähe GAP
Die BL-M733 müssten ja auch mit den Shortys kompatibel sein oder ?
Genau! Wobei es schöne Cantibremsen hier immer mal im Basar gibt. Oder die hier recht beliebte DiaCompe 987 in neu:
Schau mal in dem Shop a bisserle rum, da hat's viele Sachen aus der damaligen Zeit.
ab wann etwas ein Youngtimer ist hier im Forum habe ich keine Ahnung
Ab 1997 (mit Ausnahmen).
 
Dabei seit
7. September 2019
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Taufkirchen / München
so viele schöne links von dir :bier: danke sehr.

ja wegen den cantis bin ich am überlegen, cantis solles definitiv werden nur neu oder alt
im moment bin ich eher zu den shortys geneigt mit rot eloxierten lightweight hebeln, damit fallen halt die bremsen aus dem rahmen - sprichwörtlich, aber das stört mich von euch am wenigsten.
andere möglichkeit ist ja immernoch einen linken hebel zu organisieren und original cantis oder die dia compes draufzuschrauben, was sich beides kostentechnisch nichts nimmt.

aber beim stöbern auf der seite bin ich darauf gestoßen:

kann das sein dass das eine art inoffizieller nachbau einer trax ist ? formtechnisch sieht sie von allen gabeln die ich bis jetzt so gesehen habe dem original doch fast zum verwechseln ähnlich :D leider kein stahl aber hey, für das geld gäbe es dann noch ne schöne lackierung in yeti-schwarz hrhr
 
Oben