Maximale Reifenbreite für Cube Cross Race C:62-Rahmen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Weiß jemand von Euch, welche Reifen maximal in die Carbonvariante des Cube Cross Race passen? Der Support von Cube war hier nicht hilfsbereit, der hat nur die Antwort von der FAQ wiederholt, die besagt, dass Cube nur die Reifenbreite unterstützt, mit der das Rad ausgeliefert wird — also in diesem Fall 33 mm. Ich möchte gerne 40 mm breite Reifen einbauen.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. InSL

    InSL

    Dabei seit
    03/2018
    Hi,

    ich fahre ein Cube Cross Race SL 2017 mit Maxxis Ravager (40mm). Geht super!

    Ich war auch unsicher und habe einfach mit dem Zollstock nachgemessen, bevor ich mir die Reifen gekauft habe.

    Viele Grüße
    InSL
     
  4. Danke für die Antwort! Wie viel Luft hast Du noch links und rechts? Würde auch eventuell ein breiterer Reifen passen? Hast Du noch Platz für Matsch und Dreck?
     
  5. InSL

    InSL

    Dabei seit
    03/2018
    Gerne!

    Ich habe dir mal ein paar Bilder gemacht:
    IMG_5271. IMG_5270. IMG_5272.
    Ich fahre die Reifen seit ca zwei Wochen. Da der Boden bei mir derzeit gefroren ist, habe ich noch keine Erfahrung mit Match und Dreck gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2018
  6. Genial, danke für die Fotos. Es sieht so aus als wären 40 mm das Maximum. Wie fährt sich das Radl? Machst Du auch längere Touren?
     
  7. InSL

    InSL

    Dabei seit
    03/2018
    Unterschiedlich, je nach Lust und Laune 1-3 Stunden. Ist mein erstes Cyclocross Bike, ich bin sonst Mountainbiker. Es bringt viel Spaß und macht einfache Strecken anspruchsvoller, echt toll! Beim Kauf dachte ich, das Bike ist eine gute Mischung aus Rennrad und MTB. So setze ich es auch ein. Keine Ahnung, ob das so gedacht ist?!

    Mit den X-One von Schwalbe war ich nicht zufrieden, ich hatte auf Singeltrails öfter Durchschläge. Auch die kleine Kassette (11-28T) war nichts für mich, der Schwarzwald ist entweder zu steil oder ich zu schwach:-D Jetzt fahre ich Maxxis Ravager und eine 11-40T MTB Kassette. Geht viel besser, macht das Bike aber schwerer!

    Bei Rennradausfahrten mit Freunden ziehe ich die Schwalbe Mäntel wieder auf. Deren Rollwiderstand ist nicht so hoch.

    Ich würde sagen, das Bike fährt sich wirklich gut! Ich muss aber zugeben, dass ich keine Erfahrung mit anderen Cyclocross Bikes habe. Vielleicht würde ein anderes besser zu mir passen, wer weiß?!

    Wie setzt du dein Cube ein? Bist du zufrieden?
     
  8. Ich hab's mir noch nicht gekauft, ziehe aber entweder das SL Alumodell oder das SL Carbon-Modell ernsthaft in Erwägung. Das Einzige, was mich derzeit zurückhält ein Radl zu kaufen ist, dass ich auf SRAMs 12-fach 1x-Schaltung warten möchte. Hoffentlich kommt die diesen Sommer raus …

    11-28 ist schon sehr sportlich als Kassette (vor allem mit einem 36er Kettenblatt vorne), kein Wunder, dass Dir da die Puste ausgegangen ist.
     
  9. InSL

    InSL

    Dabei seit
    03/2018
    Ich habe davon gelesen. Echt schickes Teil!

    Ich habe den Teilekampf schon aufgegeben. Man kommt nicht mehr hinterher:-D Immer gibt es etwas Neues und das Alte ist nur noch halb so cool. Ich bin seit ein-zwei Jahren dazu übergegangen nur dann zu kaufen, wenn ich Bedarf habe oder etwas kaputt geht. Damit fahre ich eigentlich sehr gut!
     
  10. Also wenn ich mir die Bilder ansehe, dann geht da noch ein bisserl was in Sachen Reifenbreite. Und wenn es für 11-28 nicht reicht, würde ich von 1x12 generell abraten. Man fährt mit vorne 2-fach immer besser, auch wenn es nicht so cool ist.
     
  11. Ich hätte mich für das SLT C:62 interessiert, aber da gab es ja kürzlich die Rückholaktion wegen Problemen mit den Newmen Felgen. Ob da der Leichtbau übertrieben wurde?
     
  12. Mischa

    Mischa

    Dabei seit
    09/2002
    Beim Alumodell (2018) messe ich an der Gabel (ist eine andere Bauform zur C62) und Hinterbau lockere 50 mm Breite Luftmaß. An den Kettenstreben sind schöne Aussparungen vorgehalten worden. 40er Reifen gehen also ohne Problem, würde ich sagen.

    Die genauen Umstände zur Rückrufaktion würden mich auch interessieren. Diese müssen so gravierend sein, dass man das ganze LRS austauschen muss. So war es mir auch nicht möglich, an ein C62 zu kommen. Sie wurden mir wieder abbestellt bzw. die Lieferzeiten waren "unerträglich" oder gar nicht mehr zu bekommen (je nach Händler).
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Hi habe gerade interessiert eure Foren Beitrag gelesen.

    Ich überlege auch gerade zur Ergänzung meiner zwei MTBs (Cross Country Hardtail und ein Enduro) mir für Arbeitswege und Bike Packing(mit leichtem Gepäck) noch ein Gravelracebike aufzubauen, da aber der Trend aktuell noch in den Kinderschuhen steckt (zumindest hier in Europa) bauen die meisten Hersteller noch sehr klassische Räder die eher in die einzelnen Kategorien steckbar sind. Da ja scheinbar relativ viel Platz ist für die Reifen frage ich mich in wie weit ein 650b Reifen mit 42mm passen würde?

    Vielen dank im Vorraus Sirius
     
  15. Joffix

    Joffix

    Dabei seit
    08/2010
    Wenn ein Reifen mit 28" und 40mm passt, welchen Sinn macht es dann einen 27,5" Reifen mit 42mm zu nehmen? Verstehe nicht so ganz die Intention dahinter.
     
  16. Mehr Eigendämpfung durch das größere Volumen des Reifens. Bin Cyclecrosser bis jetzt nur mit 33mm Reifen gefahren was mir noch deutlich zu schmal ist und moderne Gravelbikes teils halt 700c*42mm bis 650b/27,5*42mm Reifen Freiheit haben um ein wenig mehr Komfort auf Wald Trails und Schotterpisten zu haben.

    Meine intension ist halt eine günstige Alternative zu einem Gravelbike zu finden was auch sportlich bewegbar ist. Viele der Räder die ich mir angeschaut habe bis jetzt kostet alleine das Rahmen Set zirka 2000€ was ganz schön weh tut im Geldbeutel...
     
  17. Joffix

    Joffix

    Dabei seit
    08/2010
    Die Angaben auf Reifen sind ungefähre Angaben. Je nach Felge kommt was ganz anderes dabei raus. Es kann gut sein, dass ein 42-er Reifen schmaler ist als ein anderer, der nur mit 40mm ausgeschrieben ist. Ein 47-er Smart Sam kommt auch nur auf 43-44mm effektive Breite. Darüber hinaus ist der Reifenumfang eines 40mm Reifen in 28" bedeutend größer als eines 42mm Reifen in 27,5". Sprich der 28" Reifen hat einen deutlichen besseren Anprallwinkel/Überrollverhalten und läuft damit wesentlich ruhiger. 27,5" Reifen machen nur Sinn ab 2" Breite. Dann entsprechen sie im Umfang etwa 40mm Reifen in 28". An meinem Pickenflick fahre ich 2 entsprechende Laufradsätze. Gerade für härteres Gelände kommt das Tretlager dann sehr tief, von daher brauchst du den Reifenumfang, damit das ganze wirklich nutzbar ist. Solange also nicht sicher 50mm reinpassen würde ich die Finger von 27,5" Laufrädern lassen.
     
  18. Dann macht das wirklich keinen Sinn,

    habe schon ein Auge auf die Räder von Rondo geworfen.

    Die Rondo Ruut ST(Stahl) Wenn ich es selbst aufbauen möchte oder ein fertiges Rondo Ruut Al, damit werde ich denke ich eher glücklich. Danke noch mal für die Tipps :)
     
  19. Die 2mm sind humpe. Der kleinere Reifen ist halt wendiger, agiler.