MTB im Allgäu

Dabei seit
13. Juni 2003
Punkte Reaktionen
9
Ort
Frankfurt
Hallo,

ich fahre kommende Woche mal wieder zwei Wochen ins Allgäu (Immenstadt) und stelle mir gerade ein paar Touren zusammen. Zwei Fragen hierzu:

1. Ist der Wanderweg vom Immenstädter Horn nach Ost bis nach Immenstadt runter mit entsprechender Fahrtechnik fahrbar?
2. Ist der erste Abschnitt vom Stuiben runter ins Gunzesrieder Tal für Biker gesperrt?

Danke für Eure Antworten!
 

pib

.:: last | trailsucht | selemma.cc :.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
1.151
Ort
Kempten
Mit entsprechender Fahrtechnik kannst alles fahren. Speziell der von dir genannte Weg benötigt allerdings 2-3 Tage absolute Trockenheit, sonst Schlammpackung und ist dann auch nicht gut für den Weg. Sehr beliebt bei Wanderern und daher nur in den Randzeiten machbar. Vorsicht Steinschlaggefahr!

Stuiben brauchst nicht hin. Es sei denn du hast Lust auf eine Verfolgungsjagd mit dem Älpler. Der ist nicht gut drauf was das Rattfahren in seinem Bereich angeht. Offiziell darfst in der Nagelfluhkette auch nicht biken.
 
Dabei seit
13. Juni 2003
Punkte Reaktionen
9
Ort
Frankfurt
Stuiben brauchst nicht hin. Es sei denn du hast Lust auf eine Verfolgungsjagd mit dem Älpler. Der ist nicht gut drauf
was das Rattfahren in seinem Bereich angeht.
Bezieht isch das auf den ersten Abschnitt (bis ca. 1.200 hm) oder auch für den Abschnitt von 1.200 m bis vollends ins Tal?
Offiziell darfst in der Nagelfluhkette auch nicht biken.
Das ist ja recht pauschal. Wo steht das? Normale Wege werden ja nicht mit einem Fahrverbot für Biker belegt sein, oder?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.543
Ort
Allgäu
Stand schon letztes Jahr am unteren Teil
Screenshot_20210726-114149_Strava.jpg
 

homerjay

Live fast - die old
Dabei seit
8. April 2005
Punkte Reaktionen
810
Ort
3rd rock from the sun
Stuiben brauchst nicht hin. Es sei denn du hast Lust auf eine Verfolgungsjagd mit dem Älpler. Der ist nicht gut drauf was das Rattfahren in seinem Bereich angeht. Offiziell darfst in der Nagelfluhkette auch nicht biken.
Und wenn Du am Älpler vorbei bist, verfolgt Dich der Berufsjäger dann mit seinem Landrover.
 
Dabei seit
13. Juni 2003
Punkte Reaktionen
9
Ort
Frankfurt
:-(
Dass man in einem LSG nicht in freier Natur fahren darf, ist ja absolut verständlich und nachvollziehbar. Aber diese Schei... mit der 2m-Regel entbehrt m. M. nach jeglicher Logik. Versteht man schon in BW nicht.

Werde mich dann auf den BEreich Immenstädter Horn beschränken, dieser ist ja nicht im LSG.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
604
:-(
Dass man in einem LSG nicht in freier Natur fahren darf, ist ja absolut verständlich und nachvollziehbar. Aber diese Schei... mit der 2m-Regel entbehrt m. M. nach jeglicher Logik. Versteht man schon in BW nicht.

Werde mich dann auf den BEreich Immenstädter Horn beschränken, dieser ist ja nicht im LSG.

Vor allem wenn die Landwirte, Jäger und die lokale Wirtschaft natürlich trotzdem überall mit tonnenschweren Gefährten querfeldein fahren dürfen. Ich würde das Allgäu einfach links liegen lassen und mein Geld woanders ausgeben. Die Trails sind jetzt eh nicht besonders flowig oder lang bzw. Fall sie mal gut sind darf man alle 50m anhalten und das Rad über nen Zaun tragen.
 

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
672
Ort
im Süden
Und wenn Du am Älpler vorbei bist, verfolgt Dich der Berufsjäger dann mit seinem Landrover.
Also der Älpler von der Ornach is a absoluter Irrmeier, ich bin letztens runter, ok, hab die Schilder sauber ignoriert, nachdem ich das Steigbachtal hinter mir hatte, und bei der Mittelbergalp die ersten Verbotsschilder gesehen hab, aber da wollt ich meinen Plan nicht mehr umschmeissen.
Gleich nach dem Einstieg in den Südhang (1670m) hat er schon rübergebrüllt, und getobt, war richtig großes Kino für die Wanderer, die übrigens alle ganz vernünftig reagiert haben, kein böses Wort zu mir, wobei ich auch sehr rücksichtsvoll unterwegs war, zum Glück war er weit genug vom Weg weg, der wäre wohl handgreiflich geworden.
Das geplärre hat erst aufgehört, als ich im Wald verschwunden war, hab mich aber zu früh gefreut, und unten kam mir schon seine Frau aus der Alm heraus entgegen, mit Schaufel in der Hand, ich sollte jetzt den Weg richten, den ich zerstört hab, die Wasserabläufe machen wir Biker zu mit Geschiebe, und beim nächsten Regen wird dann der Weg vom Wasser zerstört, ich frag mich, wie man immer irgend etwas behaupten kann, ohne fundierten Nachweis, die Wege werden doch von Unwettern und Harvestern zerstört.
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
1.637
Ort
Allgäu
Ich würde das Allgäu einfach links liegen lassen und mein Geld woanders ausgeben.
👍

Wenn man schon die Wahl hat, wieso mit dem MTB ins Oberallgäu?

In Tschechien sind sie total radverrückt, jeder fährt MTB, alles ist super ausgebaut und billig.
Nove Mesto pod Smrken FTW! Und wers krasser mag, Cerna Voda.
Wer in DE bleiben will, Rabensberg ist auch klasse.
Sonst halt Vogesen, Südtirol usw...
Wenn unbedingt Bayern, eher Bayrischer Wald, Oberbayern, Chiemgau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.583
Ort
Saarland
👍

Wenn man schon die Wahl hat, wieso mit dem MTB ins Oberallgäu?
Wir wollten dieses Jahr nicht größer ins Ausland ... Corona und so ... Ich lungere auch hier herum ... Oberstaufen ... habe mir ein paar Touren angeschaut auf Kommod, bergauf - bergab ... Rad steht noch in der Garage :ka: ... wenn wir mit dem Programm für Kind und Kegel fertig sind, schüttet es immer oder zieht sich zu (siehe jetzt :wut:)
 

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
672
Ort
im Süden
und hast die Wasserrinnen frei gemacht? Oder wie habts ihr euch geeinigt?
😃 Hab se nach einigem hin und her davon überzeugen können, dass das nicht ich allein alles zugeschüttet hab. Man sollte Mal die Subventionen überdenken, dann würde sich die Alpwirtschaft von selbst erledigen, is a Unding, dass die die Rindviecher aus m Flachland auf d Alm holen.
 
Oben