Nachfolgelampe f. Böller Cree xml t6 (2011) gesucht.

Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
die C8G soll im high ~900 lumen eigentlich gut 1:45 durchhalten was ich damals gelesen habe selbst wenn der verbaute treiber nicht das gelbe vom ei ist.

das interessantere der lumen output ist bei einem thrower eher nebensache.

die C8G bringt im turbo ~80.000 lux bringen also selben throw wie eine C8 welche mit XP-L HI daher kommt.
im high sind es 40.000 lux für ~ 1:45h

ich hab mir beispielsweise eine C8+ besorgt ~15€ da eine osram KW PM1.TG rein 4€ und einen effizenten buck wandler ~5€.

die bringt beim verwendeten treiber im high 200.000 lux
im medium mode nur ~90.000 lux und diese zum beispiel für knapp 2,5 stunden, die orginal C8+ bringt besagte 90.000 lux nur für ~1 stunde.:D

die moral aus der geschichte, sich etwas mit Osram PM1.TG besorgen, dann kann man es noch kompakt halten.


wenn man nen mix aus viel licht und viel throw will ist abgesehen von der XHP35 HI auf jeden fall auch etwas mit SBT 90.2 einen blick wert.

meine FT03S liefert beispielsweise bei 4000 Lumen ~400.000 lux leuchtweite.
bei 1000 lumen sind es dann entsprechend 100.000 lux leuchtweite und das dann aber bei sehr ordentlichem wirkungsgrad+laufzeit.
bei einem Ampere bestromung liefert diese 1000 Lumen bei einem wirkungsgrad von ~180lumen/ watt was eine enorme laufzeit zur folge hat.

deine gewünschten ~2,5Std. bei ~900Lumen sind damit drin.

mit einer XHP35 HI dagegen nicht da der wirkungsgrad bei ~1000 lumen bei etwa 130-140 lumen pro watt liegt.

SBT90.2 LEDs sind leider schweineteuer mit ~50€ pro stück darum hab ich noch keine zum bastelln bestellt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. März 2005
Punkte Reaktionen
30
Gibt es solch ein ,,Fernlicht" mit konstanter Helligkeit und langer Laufzeit auch ,,out of the box" als plug&play (das hatte ich mir ursprünglich von der C8g erhofft)?
Du hast doch sicher einen Tipp auf Lager wie zu Beginn mit der SD05 😉
Danke&Gruß
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
am bestem am markt ist im moment die SBT90.2 wie oben schon gesagt geeignet wenn man das beste verhältnis aus viel licht und solidem throw will.

ich hab bis auf die FT03S nocht nichts anderes mit ihr, diese ist mit ~500.000 lux max und 300 gramm leer gewicht zu schwer und für rad anwendung eben auch unsinig, keiner braucht da eine lampe die 1 km weit leuchtet....:D

ich geh mal davon aus es soll auch praxistauglich sein und soll am rad genutzt werden?
dafür sind Osram PM1.TG lampen eher nix da nur punktlichtwerfer für handnutzung.


gut vorstellen könnte ich mir die super kompakte lumintop X9L für dich.
die ist ein allround thrower, mit sehr viel throw aber eben noch sinvollen nutzlicht drum rum.

die max werte von dem kleinen monster liegen bei <6000 Lumen und <200.000 lux
hier siest noch nen vergleich zu einer änlichen SBT90 lampe, da ist schön zu sehen das abseits des throws viel nutzlich noch dabei ist.

programmierst du diese auf etwa 1000-1500 lumen läuft diese locker über 2 stunden und bringt ebenfalls 50.000 lux wie deine C8G, also das resultat was du willst.

ich bin ja auch am überlegen ob die lumintop mit in meine sammlung darf.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
es gibt eine C8 mit Osram LED welche ich mir letztes jahe gebaut habe auch als serienlampe hab ich gerade festgestellt, aber wie gesagt das ist nur ein absurdes lichtschwert zum spielen, auf dem rad ist diese art von extrem nicht zu gebrauchen.
hier video.

ich hab mir die PM1 verbaut nicht die NM1.
 
Dabei seit
12. April 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Fr/Ka
Preislich sind die Empfehlungen hier zwar super interessant, aber so wie ich das verstehe hat das hier erwähnte meist eine starke Tendenz Richtung gebündeltes Licht.
Ich vermisse für die Trails im dunklen eher viel Streulicht - gibt es da was analoges, bevorzugt Helm tauglich.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
Ich vermisse für die Trails im dunklen eher viel Streulicht - gibt es da was analoges, bevorzugt Helm tauglich.

mit der SD05"~20€" kannst nur wenig falsch machen, sie leuchtet sehr breit und dazu auch noch weit, ein allrounder für jeden.

vom laufzeit vs helligkeitsverhältnis performt sie lampen die dicke akkupacks benötigen aus.

von der montage gehts kaum einfacher im grunde reicht ein gummibändchen.

will man es cooler gibts diverse mounts die schon vielfach hier im forum besprochen wurden auch gopro usw... darum das dann selber suchen.

in der Rennrad szene ist sie auch wegen besagter eigenschaften ein hit.

geht is dir um reine fluter sind lampen mit streulinse das richtige für dich wie beispielsweise eine armytek wizard.
 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.347
Ort
München
Und notgedrungen in kaltweiß kaufen?
Nur weil Herbert die Lampe über den grünen Klee lobt, heißt dass nicht dass die Lampe dir was bringt. Hier ist noch ein Bericht zur SD05, wird beschrieben als "nur als Fernlicht nutzbar"
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte Reaktionen
30
Ich meine, eine Lumintop b01 oder etwa eine höherpreisige Fenix bc30 v2.0 gepaart mit einer ,,normalen" Taschenlampe auf dem Helm ergeben eine schöne, für ein breites Spektrum nutzbare Ausleuchtung. Darum ging es mir ja auch bei der Erstellung des Themas.
Btw: als ,,Fernlicht" finde ich z.b. die C8g sehr gelungen, aber ehrlich gesagt überflüssig. B01 und SD05 für zusammen ~60€ decken echt sehr vieles ab und waren prima Tipps aus diesem Forum👍
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
Und notgedrungen in kaltweiß kaufen?

dann solltes es genauer eingrenzen was du suchst, jeder hat ja andere vorlieben.

in was für einem farbbereich suchst du den?
was verwendest du jetzt womit du unzufrieden bist.


was ist an größe/gewicht für dich am helm noch ok.
soll es einfach nur breiter leuchten als deine alte oder willst fast reines flutlicht?
bishen input von dir braucht es schon damit man eingrenzen kann was für dich passen könnte.
 
Dabei seit
12. April 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Fr/Ka
Bisher habe ich einen günstigen yinding Clone mit zwei LEDs bei dem ich etwas mehr Streulicht vermisse.
Die Idee einer kleinen Lampe inklusive Akku am Helm klingt nett, aber mangels Erfahrung weiß ich nicht, ob wegen des geringeren Gewichts am Kopf nicht ein externer Akku besser wäre.
Was ist denn von den kleinen Modellen die Sofirn, die am stärksten und möglichst gleichmäßig streut?
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte Reaktionen
30
Hatte vor der SD05 so einen ,,Chinaböller Urtyp" auf dem Helm und den Akkupack mit langem Kabel in der Trikottasche verstaut. Die ersten Sekunden waren ungewohnt (es ist mehr Gewicht), aber hatte mich wirklich schnell dran gewöhnt. Den Magnetdrehverschluss der SD05 finde ich übrigens leicht zu bedienen im Ggs. zur der Suche nach einem Knöpfchen.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte Reaktionen
453
Was ist denn von den kleinen Modellen die Sofirn, die am stärksten und möglichst gleichmäßig streut?
absolut gleichmässig in alle richtungen gibt es nur auf eine art, in mule lampen.
mule bedeutet LED ohne optik davor wie beispielsweise die zebralight 604.
diese lampenarten geben in einem winkel von 120° in alle richtungen bedingt durch die LED mit dome selbe lichtmenge ab.

der nachteil daraus du siest beispielsweise bei 1000 Lumen output keine 15 meter weit.
die andere option lampen mit aspherischen linsen oft auch als zoom lanmpen verkauft.
die aber selbes problem wie die als beispiel genannte H604 haben, 0 leuchtweite.
hier schön zu sehen.

eine recht interessante art von mule typ hat emisar mit der D4 mule vorgestellt, die mit vielen HI LEDs daher kommt. und damit wirklich bishen leuchtweite zustande bekommt.
hier gibt es ein video zu ihr.

für rad empfehle ich aber wenn man flutlicht will trotzdem was mit linsen, nimmst eine lampe mit extrem kleinen linsen gibts keine zappelden spots vor dem rad wie beispiels die IF25A haste es sehr fluttig bei einer recht anständigen leuchtweite.
 
Dabei seit
12. April 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Fr/Ka
Für unter 20€ konnte ich bei der SD05 nicht widerstehen. Dazu eine BC01 über bangood und zwei Akkus aus den NL. Bin gespannt.
Da sich starke Taschenlampen ganz gut verschenken lassen wäre es nicht schlimm, wenn mir Abstrahlung oder Lichtfarbe nicht passen.
Auf jeden Fall Danke für das Feedback.
 
Oben