Narrow wide m Downhill Bike

Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Habe mir überlegt auch am DH Bike statt Kettenführung, nur noch wie am Enduro ein Narrow Wide Kettenblatt in verbindung mit einem Sram Type 2 zu fahren, natürlich mit seperatem Bashguard, am Enduro funktioniert es bisher ohne Probleme, hat es zufällig schon jemand getestet, dadurch würde man ja Gewicht sparen und das lästige Einstellen und eventuelle Geräuschentwicklung der Kettenführung würde auch wegfallen
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
37
Ort
LA
Ich kenns nur von nem Bekannten der mit Rohloff Singlespeed Spanner und Raceface NW Kettenblatt unterwegs ist und null Probleme damit hat. Der Kollege ist auch nicht gerade langsam unterwegs.
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Habe es jetzt umgebaut, Hope Retainer Ring, X9 Type Short Cage und eine MRP G2 Mini SL als Bashguard (Rolle und obere Führung habe ich entfernt, fahre es an meinem 2015er GT Fury,

Habe das Setup gestern das erste mal auf einer lokalen DH Strecke gestestet, und hat ohne probleme gehalten, auch wenn es ruppiger wird oder bei Landungen im Flat, halte euch auf dem laufenden falls es irgendwenn interessiert.

Wäre natürlich super wenn eine Kettenführung in zukunft obsolet wird, dient dann eher als sicherheit für Racer, als just for fun rider spart man Gewicht und schont die nerven weil das nervige einstellen der KeFü wegfällt
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Bisher läuft es ohne Probleme, aber auch nur auf Local trails getestet, test im Park folgt, habe auf pinkbike den fest series bikecheck gesehen, da fährt fas keiner mehr mit Führung
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Bei der rampage sind auch einige ohne Gefahren, glaube da ist es schon eher "Rough"

Wie gesagt für Racer ok, da ist der Run gelaufen, aber ich mache zur Not die Kette wieder drauf, und man kann auch chainless schnell sein, siehe Neko Mullaly
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
50
Ort
FFM
jepp generell alles easy... aber stelle mir dann auch situation wie kurz vorm roadgap oder großen sprung springt kette oder verkeilt sich... dann wirds eng... dazu kommt, ich fahre das ein oder andere rennen im jahr...klar just 4 fun..aber verpatzter rennlauf wegen kette wäre schon sehr ärgerlich... naja ich teste es einfach mal :)
 

Nico Laus

Trolly Designs
Dabei seit
25. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.710
Ort
Bielefeld
Ist wahrscheinlich auch vom Hinterbau abhängig. Habe die Erfahrung gemacht, dass es bei VPP Hinterbauten die Kette schneller runter schiebt.
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Mal ein update, habe es jetzt in Bad Wildbad auf der IXS Donwhill getestet, kein Problem obwohl das kettenblatt dank einem guten Aufsetzer trotz bashguard verzogen ist und das Schaltwerk auch an einem Stein hängen geblieben ist und verstellt wurde...

Die Kette hielt perfekt, auch bei gutem Speed durch die Steine
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
50
Ort
FFM
Hab jetzt auch ein paar testtage mit NW ohne ktfü hinter mir... inkl 3 tage lac blanc bei regen..a.alles tip Top ohne Probleme !!
 
Dabei seit
28. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
522
alter Thread ich weiss, aber das Thema Interessiert mich auch.
Ich fahre am TR450 ein X9 Schaltwerk mit kurzem Käfig. Wird das funktionieren nur mit NW KB oder braucht es zwingend ein gedämpftes Schaltwerk?
Das X01 DH Zeug ist mir zu teuer. Alternativen?
Muss es eine 11 Fach Kette sein oder geht die alte 9fach?
 
Dabei seit
19. Februar 2006
Punkte Reaktionen
50
Also ich fahre am du ein kurzes x9 aber gedämpft ohne Führung das ist bisher echt super, bin am all Mountain eine Zeitlang ein narrow wide kettenblatt mit ungedämpften 10fach schaltwerk gefahren das hat auch funktioniert
 
Oben Unten