Neue SRAM HS2 Bremsscheiben – Ausprobiert! : Dicker, größer, leiser

Neue SRAM HS2 Bremsscheiben – Ausprobiert! : Dicker, größer, leiser

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS9TUkFNLUhTMi1TY2hlaWJlLVRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
Die neuen SRAM HS2 Bremsscheiben sind da – die neuen Rotoren folgen auf die bekannten Centerline-Modelle, sollen gleich mehrere Verbesserungen aufweisen und sind in vier Größen erhältlich. Wir haben alle Infos zu den neuen Scheiben und sind sie schon einmal gefahren.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue SRAM HS2 Bremsscheiben – Ausprobiert! : Dicker, größer, leiser

Wie gefallen euch die neuen Scheiben?
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
109
Ohne die Einkerbungen würde an der Stelle ja ein durchgängiger Ring entstehen, und die Bremsbeläge würden an der Stelle nicht "abgeschabt", was wiederum zu Verglasung der Beläge an der Stelle führen könnte bzw. auch die Rillenbildung begünstigen würde. Das gleiche gilt auch für die drei Bohrungen weiter innen im Bereich der Stege. Ist bei den Trickstuff Dächle auch ähnlich gelöst.

Edit: zu spät :rolleyes:


1639165650701.png
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
… und die Centerline Scheiben zeigt auch keinen Verschleiß. Komme mit 200 rundum und gesintert überall problemlos runter.

Die alten Shimano XT Scheiben wurden von gesinterten SRAM und Koolstop Belägen runterradiert, max. eine Saison. …

Kann auch nur Gutes behaupten von den bisherigen Centerline. Bin sie mit SLX und Saint gefahren, immer nur Sinter, ich fahre aber sicher nicht hardcore wie viele hier. Der Verschleiß war aber auch bei meinem Kumpel ( ehemaliger Rennfahrer DH ) geringer an Centerline - da er SRAM nicht mag hat er immer die Bremssnlage, nicht jedoch die Scheibe gewechselt. Die günstigen Stahlscheiben von Shimano waren okay, die teuren weniger bei ihm.

Am Renner fahre ich überall die Ultegra IceTec wegen Optik. Die Sram Rival AXS Bremse zieht an den Scheiben aber auch sehr anständig und ruhig. Nur gelegentlich ganz langsam bremsend gibt es Bremsstottern wobei die Scheiben nicht neubearbeitet als ich das Rad mit AXS aufgebaut habe… evtl lags an den Stillen von Vornutzung
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Ich würde teils eher auf CL wechseln wollen wenn ich irgendwann einen neuen Satz LR kaufe, nur wie oben geschrieben die Nietung macht mir eher Sorgen als sauber von mir selbst verbaute 6 Schrauben. Konstruktiv sollte CL aber eigentlich besser sein da die Nieten industriell gepresst und kontrolliert sind, und ein einzelner Lock-Ring mit Verzahnung auf 40nm normal nie aufgeht 🤪
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.631
Ort
Allgäu
Kann auch nur Gutes behaupten von den bisherigen Centerline. Bin sie mit SLX und Saint gefahren, immer nur Sinter,
Hab ja die M7000 und M8000, falls die gesinterten Beläge von Shimano hast, probiere mal was anderes. Fand es jetzt 2 Jahre OK, hab aber gemerkt wie es nett ist wenn eine Bremse etwas modulierbar ist.

Bremsscheiben, Beläge, Bremshebel ist immer was subjektives. Auch die Scheibengrößen haben Einfluss. Vor allem natürlich auch das Bremsverhalten. Auch richtiges Bremsen will gelernt sein.
Kenne selbst den Fall wie sich jemand mit seinen Kumpels über die schlechte Bremsleistung der Gude RE aufgeregt hat. Doof nur dass ich auf ihn aufgelaufen bin davor, 100-150 Tiefenmeter richtig konsequentes Dauerschleifen. Hab einfach die Lippen nur fest zusammengepresst und nichts gesagt.

Ich würde teils eher auf CL wechseln wollen wenn ich irgendwann einen neuen Satz LR kaufe, nur wie oben geschrieben die Nietung macht mir eher Sorgen als sauber von mir selbst verbaute 6 Schrauben. Konstruktiv sollte CL aber eigentlich besser sein da die Nieten industriell gepresst und kontrolliert sind, und ein einzelner Lock-Ring mit Verzahnung auf 40nm normal nie aufgeht 🤪
Nicht jede Nabe ist als CL erhältlich. Kann also sein dass dir die Entscheidung bereits abgenommen wird. Dazu kommt die aktuelle Verfügbarkeit auch noch.

War da nicht auch was mit dem Bike vom Mädel? Eine Kompatibilität erleichtert die Lagerhaltung von Ersatzteilen. Beim Antrieb hab ich es umgesetzt bei den Bremsen nur teilweise. SRAM 200 CL, Shimano IS 6 mit 203/180 und 180/180. Zumindest sind die Beläge gleich bei den Shimanobremsen.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Ja genau - Mädel bekommt das neue 2022 Trek Slash 8 mit GX und Code R.
Aber eben auch alles 180/200 6-Loch.

Ich hab noch eine komplette Code R und einen Satz Scheiben in 6 Loch liegen …
Hast ein gutes Argument gezogen damit!
Danke 🙏🏻

Nehme aber an dass noch die alten Centerline Scheiben dran sein werden auch wenn wir noch ein paar Monate warten werden müssen auf ihres.


Mein Orbea Rallon kommt im Juni… dann mit XT Bremsen und SLX Antrieb ( worauf ich schon gespannt bin )

Evtl rüste ich mal von ihr auf mich die Antriebe um.. muss aber schauen ob ich das dann will - da fehlt mir Erfahrung mit Shimano Antrieb am MTB, bin erst noch neugierig.

Welche Beläge würdest du nehmen? Mir gefallen die mit Kühlrippen sehr gut. Also entweder rein Sinter, rein Organisch, hinten vorne unterschiedlich oder je eine Belaghälfte Sinter und im selben Sattel dazu Organisch…. 😂😇😄
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.631
Ort
Allgäu
Welche Beläge würdest du nehmen? Mir gefallen die mit Kühlrippen sehr gut. Also entweder rein Sinter, rein Organisch, hinten vorne unterschiedlich oder je eine Belaghälfte Sinter und im selben Sattel dazu Organisch…. 😂😇😄
Die Kühlrippen habe früher gerne zum Scheppern geneigt. Da musste man die Klammer weiter aufbiegen oder ein Tape drauf machen irgendwo.

Viele schwören auf Trickstuff Beläge, die Haltbarkeit soll nicht berauschend sein, dafür die Bremsleistung.
Ich spiele gerade mit Galfer rum, die sind semi. Angeblich soll vorne Advanced oder Pro mit hinten eBike gut funktionieren.
Die Pro brauchen wohl kein Einbremsen und haben maximale Power, im Thread meinte einer sogar zu viel Power für sein Mädel vorne.


Evtl rüste ich mal von ihr auf mich die Antriebe um.. muss aber schauen ob ich das dann will - da fehlt mir Erfahrung mit Shimano Antrieb am MTB, bin erst noch neugierig.
Wird nicht gehen. Shimano Mircospline und SRAM XD Freilauf.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Na naja 😄 neuer Freilauf ist schnell gekauft - oder ich tausche direkt die Laufräder mit meinem Mädel…
Aber dann gibt es noch die Option auf Shimano Antrieb einfach AXS dranzubauen, geht laut diversen Erfahrungen auch ganz gut wenn man ohne Kabel mag.
Die Kurbel ist RaceFace und da gibt es sonst ganz einfach ein neues Kettenblatt oder eben Sram Kurbel und DUB BB einschrauben.
Klar kostet alles Geld und Zeit aber ich bin sehr gespannt wie die SLX sich fährt und schaltet und meiner ist’s egal - tauschen wäre da kein Thema 😋😅
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Bringt technisch natürlich nix …außer Probleme manchmal… aber ich möchte auch dass der Style mir gefällt. Ist perplex dass ich einerseits so derart interessiert an perfekten Kombinationen bin und dann dennoch wegen Optik lieber ein anderes Produkt kaufen würde.. Aber die Kühlrippen sind für mich so super stylisch dass ich nur Beläge mit eben diesen in meinen Shimanos fahren werde. Organisch oder Sinter überlege ich noch. Die HS2 sollte beides können. Die Code kommen ja ab Werk auch alle mit Sinter..
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
4.534
Also, ich bin jetzt einige Ausfahrten mit der 220er HS2 vorn & Trickstuffbelegen vorne unterwegs, und bin nicht so wirklich zufrieden. Erstmal habe ich den Eindruck die Stärke der Scheibe ist unterschiedlich, beim Bremsen habe ich oft das Gefühl, die Leistung Variert extrem innerhalb einer Radumdrehung. Ausserdem schleifen die Beläge wenn sie warm sind. Werde da nochmal nachjustieren müssen ... Liegt wahrscheinlich auch an meiner Kombi SRAM G2 RS, Trickstuss beläge, und 220er HS2 Scheibe vorne .... Bremsleistung passt aber trotzdem.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.579
Ich habe jetzt auch mal auf der HS2 Scheibe die Trickstuff Standard 850 für die G2-Bremse ausprobiert.

Die Bremsleistung ist schon besser geworden, aber leider höre ich dabei ein unerträgliches Slip-Stick-Gehupe, ganz besonders bei kalter Scheibe.
Habt ihr das auch mal gehabt, und wie bekommt man das weg?
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
4.534
definiere das mal - aber ja - meine Bremse macht auch extreme Geräusche.
Will jetzt andere Belege probieren, meine Trickstuff Scheibe Hinten mit gesinternten Bremsbeläge sind leise!
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.579
definiere das mal - aber ja - meine Bremse macht auch extreme Geräusche.
Naja, Gehupe beschreibt's eigentlich schon ganz gut aus.
Da hat man immer die volle Aufmerksamkeit, ... wer's braucht. ;)

Wenn Scheibe und Beläge warm werden, wird es deutlich weniger. Ich kann aber nicht ständig mit leicht gezogener Bremse fahren, damit die Bremse nicht abkühlt ...


Jemand ne Idee zur Reduzierung dieser Slip-Stick-Geräusche?
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
109
In Kombination mit original SRAM Code organischen Belägen bisher einwandfrei, bei nasser Scheibe ist nach ein paar Umdrehungen das Quietschen weg.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.579
Das stimmt zwar, aber die Trickstuff-Standard haben eben ein bischen mehr Bremskraft. Daher mein Versuch damit.

Nur, wie kann ich das Slip-Stick-Gehupe wegbekommen? Gar nicht?
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.433
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Unter Umständen eben gar nicht. Da sind zuviele dran beteiligt. Scheiben, Beläge, Adapter, Rahmen, je nachdem Hinterbau oder Gabel usw.
Ich konnte an einem Giant Anthem mit SRAM Guide und 34er Fox keine Magura HC 203 Scheibe fahren, egal welcher Belag. 180mm ja und alle anderen Scheiben auch. An anderen Rädern dagegen null Probleme.
An zweien meiner Focus wiederum ging keine einzige 203mm Scheibe am Hinterbau, egal welche Scheibe mit welchen Belägen, mit welchen Zangen (Shimano 520 /SLX /XT) oder Adaptern. Ein Höllenlärm mit üblen Vibrationen durch das ganze Rad. Den Fuß während der Bremsung an die Sitzstrebe gehalten und der Spuk war vorbei. Erst als ich Ketten-und Sitzstreben mit spezieller Dämmatte hoher Dichte beklebte, war dauerhaft Ruhe.
Du siehst, nicht nur Scheibe oder Belag sind an Geräuschen beteiligt, unter Umständen sogar Teile des Rades. Alles nicht so einfach und oftmals sehr, sehr nervig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.579
Ja, sowas befürchte ich auch schon.
Ich hatte gehofft, daß vielleicht mal einer an der Belägen etwas herumgefeilt hätte, oder irgendwas ähnliches, was zu einem gewünschten Effekt geführt hätte.

Vielleicht probiere ich es noch mal, wenn die Temperaturen deutlich höher sind. Denn wenn die Bremsen warmgefahren sind, dann ist das Gehupe schon klar weniger.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.433
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Die üblichen Hausmittelchen. Die helfen in den seltensten Fällen und wenn denn mal, wie lange denn. Ruck Zuck sind die gebrochenen Kanten wieder gerade und der geschliffene Belag wieder eingefahren.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
109
Das stimmt zwar, aber die Trickstuff-Standard haben eben ein bischen mehr Bremskraft. Daher mein Versuch damit.
Ich fahr die Code RSC, die hat auch mit den SRAM Belägen schon richtig Power, hab ich grad heute wieder "erfahren" dürfen. Gescheit entlüftet für mich die perfekte Bremse ;)
Zudem gibt's da die Werkstatt Packung Bremsbeläge bei Nubukbikes um 158€ für 20 paar, also auch im laufenden Betrieb recht günstig, da relativiert sich der höhere Neupreis für die Code wieder. Zusammen mit ein paar Kumpels ist dann der Jahresbedarf gedeckt :)
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.579
Ja, die Code wäre schon was besseres.
Leider habe ich derzeit überhaupt keine Lust auf einen Bremsenumbau, daher der Versuch mit den Bremsbelägen.
Bis auf weiteres habe ich jetzt wieder in der G2 die SRAM 'Powerful'-Beläge drin (etwas bessere Organic). Das mit der Werkstatt-Packung schaue ich mir mal an.
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
4.534
Der Preis der Werkstattverpackung ist schon gut, aber 20 Paar - das ist schon viel was man sich damit auf Lager legt, als Sammelbestellung teilen OK, aber ich fände schon 10 Paar viel!
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
109
Der Preis der Werkstattverpackung ist schon gut, aber 20 Paar - das ist schon viel was man sich damit auf Lager legt, als Sammelbestellung teilen OK, aber ich fände schon 10 Paar viel!
Wir sind zu viert, da passt's... für mich alleine müsste ich meine Arbeitszeit schon stark einschränken um die alle in angemessener Zeit zu verheizen, da geb ich dir Recht :D
Sind aber z.b. bei r2 oder bike24 auch einzeln Recht günstig erhältlich (ohne Zubehör, sprich ohne Feder und Schraube, das Zeug braucht man eh nicht jedesmal neu)
 
Dabei seit
12. November 2014
Punkte Reaktionen
56
Also, ich bin jetzt einige Ausfahrten mit der 220er HS2 vorn & Trickstuffbelegen vorne unterwegs, und bin nicht so wirklich zufrieden. Erstmal habe ich den Eindruck die Stärke der Scheibe ist unterschiedlich, beim Bremsen habe ich oft das Gefühl, die Leistung Variert extrem innerhalb einer Radumdrehung. Ausserdem schleifen die Beläge wenn sie warm sind. Werde da nochmal nachjustieren müssen ... Liegt wahrscheinlich auch an meiner Kombi SRAM G2 RS, Trickstuss beläge, und 220er HS2 Scheibe vorne .... Bremsleistung passt aber trotzdem.
Ich zweifle plötzlich, weil ich auch Code RSC/220HS2/TS-Power bestellt habe. Hast du die Bremse auch ordentlich drangenommen, das heisst 400-500 Tiefenmeter an einem Stück gefahren?
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
109
Ich zweifle plötzlich, weil ich auch Code RSC/220HS2/TS-Power bestellt habe. Hast du die Bremse auch ordentlich drangenommen, das heisst 400-500 Tiefenmeter an einem Stück gefahren?
Keine Sorge, deine Kombi passt, ich würd sagen die TS Power brauchst du gar nicht mit der RSC und 220er Scheibe. Wenn die Scheiben tatsächlich nicht Plan sind ist das ein Reklamationsfall, meine HS2 in Verbindung zu mit in organischen Belägen laufen perfekt.
 
Oben Unten