Neues Pivot Les SL XC-Bike im ersten Test: Flink wie ein Wiesel mit 8,9 kg

Neues Pivot Les SL XC-Bike im ersten Test: Flink wie ein Wiesel mit 8,9 kg

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMy9UaXRlbGJpbGQtUGl2b3QtTGVzLVNMLTIwMjItVGVzdC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Pivot hat dem Race-Hardtail Les SL ein Update verpasst, das mit einer überarbeiteten Geometrie und einem leichten Rahmen auf den XC-Rennstrecken dieser Welt für Furore sorgen soll. Das Komplettbike bringt dabei knapp unter neun Kilo auf die Waage und wartet zusätzlich mit einigen kleinen, aber interessanten Parts auf. Wir konnten das Renngefährt bereits einige Male über die Trails scheuchen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Pivot Les SL XC-Bike im ersten Test: Flink wie ein Wiesel mit 8,9 kg
 
Dabei seit
16. August 2013
Punkte Reaktionen
458
Find ich jetzt nicht teuer, baut man das selber mit nem ordentlichen Rahmen (Kosten 2500CHF) - ist man schnell bei 5000CHF. was ja ca. 4900Euro entspricht.
Find ich auch. Für ein Hardtail ok.

Im Vergleich zum Lamborghini in der Garage der Villa am Luganer See fällt es eh nicht sonderlich ins Gewicht.
 
Dabei seit
13. August 2004
Punkte Reaktionen
42
Ort
Paderborn
Find ich jetzt nicht teuer, baut man das selber mit nem ordentlichen Rahmen (Kosten 2500CHF) - ist man schnell bei 5000CHF. was ja ca. 4900Euro entspricht.

Das Problem ist eher, dass sich in Europa inzwischen Lohn und Preisniveau entkoppelt haben und das immer schneller wird - wovon die Schweiz ausgenommen ist (Aka 85k-110k Einstieg mit 10-20% Steuern). Da hab ich mir so ein Teil als Abgaenger jedes Jahr gegoennt. Naja oder tues es immernoch.

Ist halt so, die Marge muss bleiben - aber die Billigloehner machens nimmer ganz so guenstig.
Das mit den allgemeinen Lebenshaltungskosten in CH hast Du jetzt aber schon unterschlagen, gelle ;-)

 
Zuletzt bearbeitet:

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.919
Ort
Dehemm
Das mit den allgemeinen Lebenshaltungskosten in CH hast Du jetzt aber schon unterschlagen, gelle ;-)

Zudem sind die Einkommenssteuern je nach Kanton sehr unterschiedlich und im Schnitt nicht weit unter D. Das Gehaltsniveau ist tatsächlich höher (genauso wie die Lebenshaltungskosten).
 
Dabei seit
31. Januar 2002
Punkte Reaktionen
75
Ort
Dolomiten
Muss denn jetzt alles und immer "progressiv" sein? Was heisst das überhaupt? Einen Lenkwinkel wie eine Schubkarre, sodass man bergauf nicht mal imstande ist eine gerade Linie zu fahren.
800g der Rahmen? Das glauben sie ja wohl selber nicht. Und ganz nebenbei, er muss gar nicht so wenig wiegen.
Und dann noch dieses abfallende Oberrohr; in einer kleinen Rahmenhöhe braucht man schon eine 400mm Sattelstütze, und dazu noch 27,2mm.... Bei den Rohrformen hätte man auch etwas einfallsreicher sein können.
Da hätte man so einiges besser machen können.
 
Dabei seit
25. April 2021
Punkte Reaktionen
116
Davon ein Ableger für die breite Masse ohne exzessiven Leichtbau mit 30,9er Stütze und als Rahmen zum selbst aufbauen. Dann kann man den Spacerturm über dem Vorbau weglassen und für das Geld, das die Carbonstütze kostet, eine Variostütze verbauen. Pressfit lässt sich problemlos auf BSA adaptieren (da gibt's doch auch was von SRAM). Ach und die Geometrie sollte sich für eine 120er Gabel eignen. Daraus lässt sich dann bestimmt ein netter Langstreckenbomber bauen.
Mir gefällt das Bike, aber leider ist es zu konsequent auf Race ausgelegt. Ein alltagstauglicher Ableger mit dem man auch etwas härter fahren darf würde mich zum Sparen motivieren.
So utopisch finde ich die Preise gar nicht. Vergleicht das doch mal mit den viel gescholtenen Preisen von Specialized. Und vergesst nicht, daß dieses Bike keine Massenware ist.
 
Dabei seit
6. April 2012
Punkte Reaktionen
352
Ort
Wendelsheim
Hach ja PIVOT! Optisch teils wirklich extrem leckere Bikes und freunde von mir schwärmen auch wie zufrieden sie sind. Diese Preispolitik war ja nun schon immer ziemlich "krass" nun hat's ein Freund von mir erwischt. Sein neues Switchblade hat es den Hinterbau zerlegt nach einem Fahrfehler! Also CR gestellt und schwupp war ein neuer Hinterbau nach nur 2 Wochen da. Die gezahlten 650 € fallen da quasi nicht mehr auf, bei soviel Service. :bier::D
 

Dr4g0n

LALA :D
Dabei seit
16. August 2010
Punkte Reaktionen
277
Ort
Erfurt
wenn ich mir anschaue was das Rockrider Race 900 Team kosten soll und komplett mit XX1 AXS ausgestattet ist :D ... dafuer bekommst hie rja nichtmal die SLX/XTA Variante
 
Dabei seit
14. Mai 2020
Punkte Reaktionen
92
Ort
Jura (Schweiz)
"Es lässt sich nicht verbergen, dass die Wurzeln Pivots im abfahrtsorientierten Segment liegen, was sich eindrucksvoll im Les SL widerspiegelt. Das Hardtail lässt sich flink um Hindernisse manövrieren, ohne dabei die Kontrolle zu verlieren – Fahrspaß ist absolut garantiert" -> Was ist denn an dem Bike jetzt so außergewöhnlich "abfahrtsorientiert". Mit dieser typischen xc-geo ist es natürlich flink aber das ist mein 6 Jahre altes Scale auch. Es hört sich etwas nach rosaroter Brille an.
Absolut korrekt! Fahre als HT auch ein Scale RC 900 sogar Non-Boost-Rahmen. Gewicht tiefer, einzig der "schmale" Hinterbau lässt mir bei der Reifenbreite (max 2.25) keine Wahl. Gebraucht gekauft mit Schmolke Teilen und Carbonrädern ist das Gewicht bei 8.5 Kg "Fahrfertig" für einen Drittel des Preises gewesen...
 

IceQ-

Handmade in Germany
Dabei seit
18. April 2009
Punkte Reaktionen
386
Ort
Switzerland, Zurich Area
Das mit den allgemeinen Lebenshaltungskosten in CH hast Du jetzt aber schon unterschlagen, gelle ;-)

Ich kenne diese Statistiken. Lebe am besten mal hier und kauf in normalen Supermaerkten und leb nicht gerade an der Goldkueste und du wirst merken, dass die Statistik so nicht passen.

effektiv: 250CHF halb privat KK, 2500CHF Wohnung warm, 20CHF Internet all incl., 40CHF Wohnungsversicherung, 100CHF Autoversicherung, 300CHF Tag fuer GA Schweiz (ganzer Public verkehr unlimited), Steuern 10-15% im Raum Zuerich bei 120k Gehalt.

So selbst wenn ich das hoch und runterrechne und mir fuer 1500CHF Lebensmittel und Party leiste dann hab ich immernoch 5000CHF Cash ungenutzt. Ich kann mir als normalo jeden Monat so ein Bike hier hinstellen.

So und die Zahlen sind weder getuerkt noch was anderes.

Gleiche gilt fuer Australien, wo ich ebenfalls gelebt habe und aktuell viel arbeite - da weiss man ebenfalls nicht wohin mit dem Geld wenn man nicht direkt Absolvent oder in der Kantine arbeitet...


Daher bleibts bei der urspruenglichen Aussage, in einigen Laendern haben sich Kosten und Einkommen entkoppelt.
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.919
Ort
Dehemm
Ich kenne diese Statistiken. Lebe am besten mal hier und kauf in normalen Supermaerkten und leb nicht gerade an der Goldkueste und du wirst merken, dass die Statistik so nicht passen.

effektiv: 250CHF halb privat KK, 2500CHF Wohnung warm, 20CHF Internet all incl., 40CHF Wohnungsversicherung, 100CHF Autoversicherung, 300CHF Tag fuer GA Schweiz (ganzer Public verkehr unlimited), Steuern 10-15% im Raum Zuerich bei 120k Gehalt.

So selbst wenn ich das hoch und runterrechne und mir fuer 1500CHF Lebensmittel und Party leiste dann hab ich immernoch 5000CHF Cash ungenutzt. Ich kann mir als normalo jeden Monat so ein Bike hier hinstellen.

So und die Zahlen sind weder getuerkt noch was anderes.

Gleiche gilt fuer Australien, wo ich ebenfalls gelebt habe und aktuell viel arbeite - da weiss man ebenfalls nicht wohin mit dem Geld wenn man nicht direkt Absolvent oder in der Kantine arbeitet...


Daher bleibts bei der urspruenglichen Aussage, in einigen Laendern haben sich Kosten und Einkommen entkoppelt.
Wie kommst Du auf die niedrige Einkommenssteuer? Ich hatte mehrfach Angebote aus der Schweiz (und nach dem ich alles durchgerechnet hatte, war es finanziell nicht so attraktiv wie es zunächst erschien) und die Zahlen ähneln sehr stark (im Schnitt) denen in Deutschland

 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
540
Ort
Luzern
Wie kommst Du auf die niedrige Einkommenssteuer? Ich hatte mehrfach Angebote aus der Schweiz (und nach dem ich alles durchgerechnet hatte, war es finanziell nicht so attraktiv wie es zunächst erschien) und die Zahlen ähneln sehr stark (im Schnitt) denen in Deutschland

Weil die Steuern so niedrig sind.
Ich zahle in Luzern(Stadt), ziemlich teurer Kanton und Gemeinde, rund 14%
Zürich ist deutlich günstiger.
Keine Ahnung was bei dir da nicht passt, aber finanziell lohnt sich die Schweiz allemal.
 
Oben Unten