Omanix - Berge, Wüsten und Wadis im Sultanat Oman

Sehr cool, bin gespannt wie sich das entwickelt hat.
2005 war unser Kollege Picco schon mal im Oman um für das Tourismusministerium die MTB Möglichkeiten auszuloten, das war aber noch nicht ganz so super...
In der Zeit waren einige Tiroler Bergführer im Lande um den Bergtourismus aufzubauen. Es sollte da auch ziemlich lässige Canyoning Touren geben die von den Bergführern eingerichtet wurden. Die Bilder damals haben jedenfalls fantastisch ausgesehen. Noch dazu da das Wasser dort nicht gerade eiskalt ist :)
Snake Canyon und Hatt Canyon bei Hatt, Bimah und Bilad Sait... hab ich gehört... da kommen wir morgen oder übermorgen vorbei. Vielleicht findet da jemand irgendwelche Routen, die man auch ohne Equipment halbwegs gehen kann?
 

Anzeige

Re: Omanix - Berge, Wüsten und Wadis im Sultanat Oman
Da schaut man mal ein paar Tage nicht ins Forum, schon sind die Herrschaften wieder unterwegs.
Ein frohes Neues und gute Reise. :winken:
 
Immerhin... ich war da noch nie :-O. Und wie war's so vor 25 Jahren?
Vor 14 Jahren gab's mehr Blumen an den Strassen:).
20230104_174437.jpg
 
Neues Lebensjahr,
Neues Kalenderjahr,
Neue Landschaft,
Das alles ist fabelhaft.

Übrigens: In Maskat in einem Kaffeehaus lernte Kara Ben Nemsi Sir David Lindsay kennen.
 

Anhänge

  • Kara ben Nemsi.jpg
    Kara ben Nemsi.jpg
    183,2 KB · Aufrufe: 97
Bei mir ist es doch auch schon 8 Jahre her, als wir es mit dem Bike durchquerten
IMG_2788 (Large).JPG

Immer neugierige Beobachter
IMG_2711 (Large).JPG

Geilste Zeltplätze
IMG_2483 (Large).JPG

Trinkwasser findest du bei in allen Dörfern und Moscheen frei zugänglich hinter diesen Gittern
IMG_3012 (Large).JPG

Die Sonne hinterlässt ihre Farbe :)
Auf den höchsten Berg konnten wir damals nicht, wegen dem Militär. Vielleicht klappts bei euch?

Gruss und viel Spass
 

Anhänge

  • IMG_2788 (Large).JPG
    IMG_2788 (Large).JPG
    678,1 KB · Aufrufe: 117
02.01. 18:30 Al Thawarah Hot Springs Camp bei Nakhal, 340m

nakhal-desert2.jpg

Auf unsere ersten kleinen Steinwüstenabenteuer im Oman...

nakhal-road1.jpg

... folgen, wie könnte es anders sein, noch einige schnurgerade Straßenkilometer. Mit dem ersten Singletrack in der Tasche flutschen die allerdings gleich viel einfacher dahin und die Blicke auf die immer näher kommenden Gipfel des Al Hajar Gebirges machen sowieso Laune.

nakhal-powernap.jpg

Wer viel radelt, muss auch viel schlafen. Auch in der grusligen Steinwüste der omanischen Küstenebene findet man immer wieder kleine, grüne Parks.

nakhal-fountain.jpg

Trinkwasser gibt's sowieso an allen Ecken und Enden. Diese kleinen, eisgekühlten Zapfstellen stehen manchmal einfach so in der Gegend, ansonsten gibt's selbiges an jeder Moschee. Und das sind nicht wenige.

nakhal-dates.jpg

Roadside-Shopping fürs Abendessen.

nakhal-fort2.jpg

Fort Nakhal, die berühmteste Burg des Oman, ist leider wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Dauert wohl wenigstens noch ein Jahr... da gibt's nix zu sehen für uns.

nakhal-hotsprings1.jpg

Aber wir sind ja auch eher wegen der heißen Quellen von Al Thawarah nach Nakhal gefahren... und weil's so schön auf dem Weg am Fuß der Berge liegt. Der offiziellen Tümpel ist am späten Nachmittag noch gut gefüllt mit einem Haufen züchtig bekleideter Bade-Omanis, ...

nakhal-hotsprings2.jpg

... aber wenn man das Wadi fünf Minuten nach oben schiebt, ...

nakhal-hotsprings3.jpg

... bekommen man seine private Dreiunddreissiggrad-Gumpe inklusive perfektem Schlafplatz direkt daneben.

nakhal-hotsprings5.jpg

Da bleiben wir doch einfach hier, die erste Bikepacking-Idee hat schon mal funktioniert. Ab jetzt wird wohl eher draussen gepennt, über die beiden Warmduscherhotels der ersten Nächte breiten wir fortan den Mantel des Schweigens.

nakhal-camp1.jpg

Und weil man das im Oman so macht, gibt's zu jedem Camp auch noch ein Lagerfeuer mit dazu. Jetzt fehlt nur noch das kühle Bierchen, sowas findet man hier dann allerdings nicht. Der Omanix wird wohl eher eine alkoholfrei gesunder Trip, ganz an die Gepflogenheiten des Landes angepasst. Müsse wir halt mit Dattelsaft anstoßen, Prost...

nakhal-camp2.jpg

... und gute Nacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist ja ein prima Jahresanfang hier.
Bei einer Party neulich lernte ich ein (Straßen-)radelndes Paar kennen, die waren ganz begeistert vom Oman als Reiseland, freundliche Menschen allüberall.
Uganda und Ruanda wurden auch gelobt.
Die Straßen find ich bisher ja ziemlich grauenvoll... aber das mit den freundlichen Menschen stimmt.
 
Happy Birthday noch nachträglich! Oman und VAE sind sehr spannend, insbesondere was Kettle als Frau betrifft, denn in den arabischen Ländern herrschen ja doch andere Gepflogenheiten
Der Oman ist eher entspannt, was Frauen angeht. Schule, Uni, Karriere usw ist kein Problem. Irgendwann mussten sie sogar mal ne Männerquote bei der Studienplatzvergabe einführen, weil eine große Mehrheit der Studenten weiblich war. Oder so ähnlich... ich lese auch nur Geschichten im Netz. Der letzte und der aktuelle Sultan sind ziemlich progressiv, falls man sowas bei Alleinherrschern behaupten kann. In jedem Fall sieht's drüben überm Golf nach Osten deutlich finstrer aus für Frauen.
 
8-) oh da versuch ich mal wieder von Anfang an dabei zu sein


Das interessiert mich natürlich auch 🤔 Kopfbedeckung hat sie ja auf, wenn das so gilt, aber kurze Hosen, geht das?
Es gibt keinen Zwang und kein Gesetz zur Verschleierung im Oman. Viele Frauen tragen trotzdem ein Kopftuch in der Stadt, etwas mehr auf dem Land. Burkas oder ähnliches sieht man extrem selten.

Für Touristen auf dem Bike ist sowieso mehr oder weniger alles erlaubt. Schulterfrei wär vielleicht etwas unglücklich, das gilt auch für Männer. Das Käppi und die knapp knielange Hose reichen für Kettle in jedem Fall, auch im Restaurant. Wenn man was ernsthafteres besucht (die große Moschee in Maskat oä), wickelt man sich halt nen Rock um und legt ein Tuch übern Kopf, bzw schlüpfe ich dann in die lange Hose. Hatten wir noch nicht, Kultur ist bisher eher Fehlanzeige.

Mehr dazu:
https://www.my-oman.de/faq/frau-unterwegs-in-oman/
Achso... gebadet wird mit T-Shirt, Männlein wie Weiblein :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Länder, in die ich aus Prinzip nicht reisen würde (warum sollte ich mich freiwillig in eine Kultur begeben, die mich aufgrund meines Geschlechts nicht gleichwertig respektiert). Aber wenn es jemand anders tut und schöne Bilder macht guck ich gerne zu... Abo :daumen:
Für euch wär der Oman nix... ist mehr ein Bikepacking-Land als ein Stoppelhopser-Shuttle-Land :).
 
Euch und allen andren auch ein tolles, spannendes Radljahr

und uns natürlich schöne und interessante Fotos und Berichte :anbet:


Gibts in dem noblen Hotel auch Fahrradabstellplätze oder durftet ihr eure Schätze mit in die Suite nehmen?
Die Räder schlafen entweder auf dem Zimmer oder neben der Rezeption im Gepäckraum. Draussen auf der Straße ginge vermutlich auch, im Oman gibt's fast keine Kriminalität.
 
03.01. 12:00 Al Abyad, 200m

nakhal-goats.jpg

Neugierige Frühstücksgäste an den heißen Quellen von Al Thawarah.

abyad-invite.jpg

Eine Stunde später sind wir dann selbst die neugierigen Frühstücksgäste: Beim Gutenmorgenradeln durch ein kleines, grünes Oasendorf werden wir von zwei Brüdern zu Kaffe und Datteln in den Garten ihres herrschaftlichen Hauses gebeten. Gefuttert und gequatscht wird allerdings draussen im Stehen, rein dürfen wir nicht. Vermutlich sind da gerade die unverschleierten Mütter und Schwestern und Töchter zu Gange, jedenfalls lebt die ganze Großfamilie hier. Deutschland kennen sie auch von mehreren Besuchen, hauptsächlich allerdings die Krankenhäuser. Die Omanis lassen sich bei größeren Problemen gerne bei uns behandeln. In Katar bezahlt das wohl alles der Staat, inklusive Reisekosten für die Familie. Ob das im Oman auch so ist? Anyway, nett sind sie jedenfalls, die Omanis.

abyad-rose.jpg

Wir bekommen beide noch eine Rose mit auf den Weg und zwitschern dann weiter...

abyad-road.jpg

... über eine Wüstenstraße am Fuß der Berge entlang in einen Ort namens "Abyad". Ist zwar ein kleiner Umweg, aber auf der Karte ist mir da vorhin ein Wadi ins Auge gesprungen, durch das man einen ziemlich offroadigen und daher offiziell korrekten Einstieg in die Gebirgswelt des Oman zelebrieren könnte.

abyad-trail2.jpg

Gibt zwar keine Stravapixel hier und ob man bis zur nächsten Straße am anderen Ende durchkommt, kann uns auch niemand sagen. Aber probieren geht über studieren...

abyad-trail1.jpg

... und der Beginn des Wadi Al Abyad fährt sich halbwegs fluffig auf groben Kieseln durchs Flussbett.

abyad-trail3.jpg

Hübsch ist's hier außerdem...

abyad-trail4.jpg

... und vom Gefühl her schon ziemlich nah dran an "Bikepacking im Oman", so wie man sich's halt vorstellt. Wie auch immer, auf uns warten jetzt fünfzehn Kilometer unbekanntes Wadi und hoffentlich ein Exit am anderen Ende. Ab durch die Mitte!
 
Moin moin aus dem hohen Norden,

wünsche euch eine gute Reise und euch und uns Intressante Einblicke in den Oman.

Achja, und frohes und gesundes neues Jahr ( in der ersten Woche darf man das ja noch wünschen ;-)
 
03.01. 18:00 Camp im Wadi Al Abyad, 250m

abyad-trail5.jpg

Manchmal ist der schotterbröslige Untergrund im Wadi Al Abyad zu tief zum fahren, wenigstens für unsere dünnen 2.4er-Schlappen. Aber die Schieberei hält sich in engen Grenzen, der Fahrspaß überwiegt bei Weitem.

abyad-swim3.jpg

Mittagspause mit Privatpalme...

abyad-swim2.jpg

... und Badesee. Ein kleiner Fluss mit erfrischender Badetemperatur plätschert sich das ganze Wadi entlang.

abyad-trail7.jpg

Wadi Al Abyad.

abyad-trail9.jpg

Wadi Al Abyad.

abyad-trail11.jpg

Wadi Al Abyad.

abyad-trail8.jpg

Wadi Al Abyad.

abyad-trail13.jpg

Wadi Al Abyad.

abyad-camp1.jpg

Mittendrin im Wadi auf halber Strecke schlagen wir dann unser Lager auf. Ganz schön einsam im Oman, aber Essen und Wasser sind ausreichend vorhanden. Und überhaupt ist's wahnsinnig schön hier, da besteht kein Grund, einfach durchzuprügeln.

abyad-camp3.jpg

Radeltag beendet, Holz gesammelt, dann kann der gemütliche Teil des Abends beginnen.

abyad-camp5.jpg

Feuerteufel bei der Arbeit: Brennen sollst du!

abyad-omanix.jpg

Omanix? Entwickelt sich absolut in die richtige Richtung.
 
Zurück
Oben Unten