On-One Pompino SSCX Aufbauthread

Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Jepp, das sind die ersten Klickpedale. So insgesamt find ich die feste Verbindung mit dem Rad ganz toll :) Ein ganz neues Fahrgefühl! Ich bin aufm Radweg im Schneckentempo um so ne Schranke rumgezirkelt und leider leider mit der Schuhspitze am Vorderrad hängengeblieben...der Notausstieg hat dann nicht mehr geklappt :) Da kamen zwei bisher unbekannte Faktoren zusammen, musste ja schief gehen...
 
Dabei seit
15. August 2014
Punkte Reaktionen
6
Hab mich gestern auch zum ersten Mal hingelegt. :rolleyes:

An Ampel gehalten, links ausgeklickt, dann aber irgendwie das Gewicht nach rechts verlagert.
Nachdem ich die ersten Wochen unfallfrei war und mich sehr schnell ans Ausklicken gewöhnt hab, dachte ich nicht, dass es mir an ner stinknormalen Ampel noch passieren würde, sondern höchstens beim plötzlichen Anhalten.

Nicht weiter schlimm, aber will gar nicht dran denken was wär, wenn gerade einer auf der rechten Spur hätte abbiegen wollen. :eek:
 
D

Deleted 247734

Guest
Jepp, das sind die ersten Klickpedale. So insgesamt find ich die feste Verbindung mit dem Rad ganz toll :) Ein ganz neues Fahrgefühl! Ich bin aufm Radweg im Schneckentempo um so ne Schranke rumgezirkelt und leider leider mit der Schuhspitze am Vorderrad hängengeblieben...der Notausstieg hat dann nicht mehr geklappt :) Da kamen zwei bisher unbekannte Faktoren zusammen, musste ja schief gehen...

Kenn ich. Da hilft nur Trackstand üben um die Balance fürs Rad zu lernen. Bin heute auch fast auf die Schnauze gefallen mit Klicks - wollte anhalten, habe balanciert, dann dachte ich mir das ich doch nach rechts die Straße hinauffahren kann, lenke ein, ecke an, vorwärtsbewegung, und im seitlichen umfallen gerade so noch ausgeklickt und abgestützt!! Gefährlich gefährlich mit dem kurzen Radstand.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Ich bin mal gespannt, ob OnOne es noch hinbekommt mir diesen Midge zu schicken...letzten Montag (angeblich) verschickt, falsche DPD Tracking Nummer bekommen, auf Nachfrage hieß es dann "Oh sorry, wurde nicht mit DPD verschickt sondern mit Royal Mail"...Bestellung in meinem Online Account auf der HP nicht aufgelistet...letzteres wurde dann angeblich behoben, klappt aber immer noch nicht. Pfffff... :wut:

Wenn man es anders gewohnt ist, kann sowas schon gehörig nerven.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Tja, nach wie vor nix neues vom Midge...für den Versand mit Royal Mail veranschlagt OnOne 15-22 Arbeitstage :spinner:

Zwischenzeitlich ist aber ein Thomson x4 110mm 10° angekommen, der ersetzt jetzt den 120mm Superforce und parallel ist der Sattel ein wenig nach hinten gewandert. Schon cool, was so kleine Veränderungen bewirken :) geht alles in die richtige Richtung! Jetzt muss nur noch der Lenker kommen :rolleyes:
 
D

Deleted 247734

Guest
Der Midge fährt sich super, nur manchmal wünsche ich mir am Berg einen anderen Griff als im Unterlenker weil man doch sehr gebückt den Berg hochdrückt.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Sehe ich das richtig, dass man sich beim Midge eigentlich vorab entscheiden sollte, welche Griffposition man hauptsächlich fahren möchte? Also entweder Unterlenker oder die schrägen Hoods?

Oder geht bei einer vernünftigen Bremshebelposition beides gleich gut? Natürlich vorausgesetz, dass man die richtige Lenkerhöhe wählt...?

@rad-fan Ich klau mir mal schnell ein Bild von deinem Kaffenback:



Hier sieht das so aus, als würdest du hauptsächlich auf den Hoods fahren und bremsen. Kommst du vom Unterlenker aus gut an die Bremsgriffe?
 
D

Deleted 247734

Guest
Geht beides, je nach Lenkerhöhe. Ich hab den Midge recht weit oben sodass ein entspanntes Greifen auf den Hoods möglich ist. Dauerfahrposition.
Sobald es etwas rabiater und schneller zur Sache geht wechsel ich in Unterlenker und kann auch besser die Bremse dosieren. Wollte letztes Wochenende eigentlich Fotos machen, aber bevor es dazu kam musste ich schmerzhaft erleiden das eine 10fach Kette durch schlechtes vernieten auch mal reißen kann. :eek::i2::ka:
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Autsch...vom letzten Kettenriß hab ich nochn Andenken an der Wade.

Gut zu hören, dass beides gut geht...ich hatte Bedenken, dass ich vom Unterlenker aus nicht gut an die Griffe komme. Wollte Lenker und Bremsgriffe in etwa so montieren wie bei deinem Rad...Lenkerenden in etwa parallel zum leicht abfallenden Oberrohr und Lenker so hoch, dass ich in Unterlenkerposition kein Rücken bekomme :)
 
D

Deleted 247734

Guest
Parallel kann ich nicht empfehlen, man ist von der Bremsgriffmontage bzw. Montagehöhe limitiert weil der Midge eine eigene Lenkerform hat. Dadurch lässt sich der Bremshebel nicht weit genug nach oben schieben sodass man bequem auf den Hoods Platz nehmen kann, wie z.B. am Rennrad wo die Hoods "echte" Höcker sind und etwas über den Lenker stehen. Aus dem Grund musst du den Midge dann etwas nach oben kippen um das auszugleichen.
So kommen letztendlich die Hoods höher, man greift mit den Händen gerade darauf und erhält dadurch eine tolle Haltung. Hab ich mir beim Salsa Fargo abgesehen. :) Dort kann man das - im Vergleich zum Rennrad - auch wunderbar sehen.
 
D

Deleted 247734

Guest
Ja, so in etwa. Das merkst du spätestens selbst bei der Montage das die Hoods ziemlich tief sitzen. Dann korrigierst du das Ganze dementsprechend. :)

Den Midge fahr ich auch am Alltagsrad und finde den super.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Der Midge ist gestern angekommen und montiert hab ich ihn auch schon. Für ein Foto hat es aber nimmer gereicht...das hole ich nach, versprochen. Erster Eindruck: Perfekt! Unterlenkerposition ist bequem, ich komme besser an die Hebel und der Griff fühlt sich "sicherer" an als beim Rennlenker. Auch die Position auf den Hoods ist angenehmer als vorher, die Schrägstellung ist einfach klasse. Mit bisschen Glück komme ich heute nach der Arbeit noch ein bisschen raus und kann noch bei Tageslicht ein paar Meter fahren und Fotos machen.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Ja, die Lenkerenden zeigen abwärts in Richtung Ausfallende. Der obere Teil des Lenkers bildet mit der Auflagefläche der Hoods eine fast horizontale Linie. Der Übergang vom Lenker zu den Hoods ist fließend und sehr angenehm für die Hände!
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
14.871
Optisch finde ich solche Lenker ja echt grauenvoll. Aber wenn's sich gut fährt...

Was sind denn das nochmal für Reifen? Sehen interessant aus.
 
D

Deleted 247734

Guest
Optisch finde ich solche Lenker ja echt grauenvoll. Aber wenn's sich gut fährt...

Was sind denn das nochmal für Reifen? Sehen interessant aus.

Kauf dir nie einen Midge, du wirst dich ohrfeigen warum du nicht schon eher einen gekauft hast. :D

Fahre den immerwieder gern. Demnächst auch am Rennrad mir Rennhebeln. Das wird nochmal ein Komfortplus.
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte Reaktionen
15
Ich finde die Ergonomie des Midge ja zum davonlaufen. Bei mir musste er sehr flott wieder dem bewährten Cowbell weichen, weil ich nicht eine ordentliche passende Handposition gefunden habe - der Midge ist schon sehr gewöhnungsbedürftig.
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4.176
Sieht schon mal deutlich besser aus als mit dem riesenhaften Syntace!

MMn ist der Midge eher ein Kandidat für Bikes wie das Fargo, bei denen die Steuerrohrlänge auf die Unterlenkerposition abgestimmt ist.
Für die häufige Benutzung des Oberlenkers gibt es ergonomischere.
 
D

Deleted 247734

Guest
Ich finde die Ergonomie des Midge ja zum davonlaufen. Bei mir musste er sehr flott wieder dem bewährten Cowbell weichen, weil ich nicht eine ordentliche passende Handposition gefunden habe - der Midge ist schon sehr gewöhnungsbedürftig.

ja, der Cowbell ist mehr ein reiner Rennlenker, nur breiter. Den Salsa Woodchipper find ich noch interessant. Beim Midge muss man sich nur an die schräg laufenden Bremshebel gewöhnen, das ist anfangs komisch.
 
Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Beim Midge muss man sich nur an die schräg laufenden Bremshebel gewöhnen, das ist anfangs komisch.

Ganz ehrlich? Nein. Ich hab mich auf Anhieb wohl gefühlt! Aber ich bin auch wenig vorbelastet, komme ja vom MTB und bin nie Dropbar gefahren...bis auf die paar Kilometer mit dem Syntace.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten