Orbea Occam - Geometrieberatung

Dabei seit
20. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen, ich möchte mir ein Orbea Occam H10 zulegen, bin mir aber unsicher bei der Rahmengröße. Da ich kein Spezi in Sachen Geometriedaten bin, hoffe ich auf ein wenig Unterstützung von Euch Experten.
Zu meiner Person: 186 cm; SL 89,5cm; Armlänge 61cm und 87 Kg (ohne Klamotten). Mein Einsatzgebiet: hauptsächlich bin ich gerne schneller unterwegs (normale Trails), aber auch längere Touren möchte ich fahren können. Eine gute Kontrolle über das Bike, auch bei z.B. kleinen Sprüngen, sollte stets gegeben sein. Ich würde mich sehr über Eure Tipps/Feedback freuen.

Vielen Dank für Eure Mühe bereits im Voraus8-)👍
 

DC.

Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
376
Ort
Re
XL!
Ich bin 185 cm, mit SL 89 und fahre XL. Finde das Occam auch in XL noch recht kompakt. Auf L fühlte ich mich eingeengt.
 
Dabei seit
21. November 2006
Punkte Reaktionen
106
Ort
Illnau, Schweiz
Auch aus meiner Sicht unbedingt XL. Bin 185cm mit SL 90cm. Fahre dabei einen 40mm Vorbau. L wäre mir deutlich zu kurz, ganz besonders auch, wenn man auch Touren fahren möchte.
20210613_101619.jpg
 
Dabei seit
20. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
2
Hi Leute, vielen Dank Ihr habt mir sehr geholfen. Das Ergebnis ist ja wohl einstimmig :).

@DC.: Du sagst, es ist selbst in XL recht kompakt. Das heißt Du sitzt recht zentral oder ist es bereits grenzwertig von der gesamten Größe (im Sinne von fast zu klein)? Mein Problem ist, das ich aus Norddeutschland komme und es das Rad fast ausschließlich in Süddeutschland gibt. Probefahren ist deshalb schwierig.

Würdet Ihr Euch heute, wieder für Euer Bike entscheiden?
 
Dabei seit
30. April 2020
Punkte Reaktionen
224
Bin eine Größe kleiner als du und habe erst M gekauft und dann ein Jahr später L. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich und nimm das XL . Die Größentabelle von Orbea passt hier ziemlich gut ;)

Um genau zu sein: Ich fahre jetzt ein L bei 177 cm. Ein XL wäre bei deinen 186 cm relativ gesehen größer, als bei mir das L. Die letzten 10% muss du dann sowieso über Vorbau und Lenker rausholen, wenn du es so genau nimmst. Eine Maßanfertigung gibt's nicht zu kaufen.

Zum Bike an sich: Ich finde es super. Die meiste Zeit bin ich ehrlicherweise overbiked, aber das passt schon. Dafür kann ich dafür auch mal was Verblocktes fahren und mich weiterentwickeln. Sollte ich nach 5 Jahren immer noch overbiked sein, muss ich wohl doch aufs Oiz wechseln :D
 

DC.

Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
376
Ort
Re
Hi Leute, vielen Dank Ihr habt mir sehr geholfen. Das Ergebnis ist ja wohl einstimmig :).

@DC.: Du sagst, es ist selbst in XL recht kompakt. Das heißt Du sitzt recht zentral oder ist es bereits grenzwertig von der gesamten Größe (im Sinne von fast zu klein)? Mein Problem ist, das ich aus Norddeutschland komme und es das Rad fast ausschließlich in Süddeutschland gibt. Probefahren ist deshalb schwierig.

Würdet Ihr Euch heute, wieder für Euer Bike entscheiden?
Es passt mir, aber es gibt größere Bikes.
 
Dabei seit
20. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
2
Vielen Dank nochmal für Eure Rückmeldungen. Eure Anmerkungen sind abgespeichert. Tatsächlich schaue ich mich aber auch noch weiter nach anderen Bikes um. Bin gerade über das Trek Fuel EX 8 gestolpert. Könnte mir vorstellen, dass dies für mein Einsatzgebiet (Downcountry/Trail) auch gut passen könnte.
 
Dabei seit
21. November 2006
Punkte Reaktionen
106
Ort
Illnau, Schweiz
XL ist sicher nicht zu klein für 186cm.

Ich finde das Bike absolut der Hit. Es geht gut aufwärts und abwärts kann man auch einiges anstellen mit. Obwohl es doch recht lang ist, finde ich es noch angemessen wendig. Natürlich ist mein Racefully agiler...
Ich liebe auch die moderne Geometrie und der lange Reach. Man kann so sein Gewicht sehr zentral über dem Bike halten und gut mit Gewichtsverlagerung arbeiten.
Das Gewicht meines M10 mit 14kg (ohne Pedale) finde ich noch ok. Ob mir die 15+kg des Alubikes dann nicht irgendwann zuviel wären, kann ich nicht sagen.
Der geringe Knick des Sitzrohres bringt mich als ebenfalls Langbeiner auch nicht zu weit nach hinten im Vergleich z.B. zu einem Trek.
Optisch? Naja, ich gebs zu, da gäbe es Bikes, welche mir besser gefallen würden.Trotzdem aber finde ich es ganz ok.
Preis-Leistung hat für mich auch gestimmt. Ich denke, ich würde mich wieder für das Occam entscheiden.
 
Dabei seit
20. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
2
Ursprünglich war ich bei meinen Überlegungen mal bei dem Orbea Oiz H10 TR, da ich gerne fixer fahren möchte und dies eigentlich vom Gelände, hier bei mir in der näheren Umgebung, nicht extrem hügelig ist, würde dies vielleicht reichen?

Mir ist klar, dass ich mit dem Oiz bestimmt fix unterwegs bin und es auch gut klettern kann, habe aber etwas Schiss, das es dann falls es doch mal etwas ruppiger abwärts geht, zu wenig Reserven hat. Aber das ist nur subjektives Empfinden und definitiv keine Erfahrung. Was meint Ihr?
So kam ich dann zum Occam. Aber vielleicht bin ich doch eher Downcountry als Trailbiker.
Solltet Ihr noch Alternativen für mich und meine Ansprüche haben, gerne her damit. Ich habe mich übrigens bewusst für einen Alurahmen entschieden. Zum einen aus preislichen Gründen, zum anderen habe ich Angst, dass ich z.B. bei einem Sturz den Rahmen schredder.
Nochmals danke für Eure ganzen Tipps und Anregungen.
 
Dabei seit
20. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
2
Ok und hier bin ich wieder:winken:. Bin noch mal in mich gegangen und denke, dass das Occam vielleicht doch nicht ganz zu mir und meinen Anforderungen passt (wahrscheinlich eher downcountry und leichte Trails). Obwohl es natürlich ein tolles Bike ist.

Ich bin jetzt beim Orbea Oiz H10 TR und Scott Spark 950 (2022) hängen geblieben und würde gerne Eure geschätzte Meinung hören.:anbet:
 
Dabei seit
30. April 2020
Punkte Reaktionen
224
Das Orbea hat mit dem Bremsupgrade für 199 Euro die bessere Ausstattung, finde ich. Ich verstehe auch nicht, was ein NX-Triger an einem 3500 Euro Bike zu suchen hat, aber das ist nur meine übliche Ungläubigkeit ob der Ausstattungsvarianten mancher Hersteller. Ich finde die Ausstattung des Spark einfach nicht rund, ein Zusammengefrickel aus allen Linien und Herstellern.

Dafür ist das Spark von der Geometrie her trail-geeigneter, während das Oiz selbst als TR-Variante immer noch sehr XC-ig daher kommt mit seinen 68° Lenkwinkel. Steil bergab wird mit dem Spark leichter von der Hand gehen.

Andererseits muss man auch sagen, dass das Spark echt hässlich ist mit seinem Dämpferaufbau in der Kurbelgegend :D


So, jetzt hab ich dir erfolgreich nicht geholfen, ich geh dann mal ins Bett :winken:
 
Dabei seit
4. Mai 2003
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hückeswagen
Hallo zusammen,
ich konnte jetzt ein Oiz und Occam jeweils in XL fahren. Auf dem Oiz sitzte ich wie auch einer Streckbank :-D Und es war das 2022er Model. Das 23er wird nochmal etwas länger.
@Hankman5 von den Winkel her, ist das Occam mit dem Spark zu vergleichen (kann man easy bei bike-stats vergleichen), hat nur etwas mehr Federweg. Ich überlege auch gerade, ob ich mir das Oiz (mit Veränderungen) antue oder das Occam nehme.
Will nächstes Jahr noch einmal Marathon fahren:blah:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
262
Ort
Tuttlingen
Na dann nimm das Oiz - eindeutig. Ich fahre beide Bikes. Beides fantastische Bikes aber sehr unterschiedlich. Das Occam ist in technisch sehr anspruchsvollem Gelände eine absolute Macht. Das Oiz ist pfeilschnell bergauf & klettert ultrastark, eben extrem vortriebsorientiert. Bergab merkt man seine Race- Orientierung schon. Es ist sehr wendig, geht auch gut um engste Spitzkehren, Hinterrad versetzen geht auch gut, es springt gut & gerne, geht leicht auf's Hinterrad, nur ist es nicht sehr komfortabel bergab. Halt ein typisches CC-Bike. Aber für Nirddeutschland müsste es locker reichen für so ziemlich alles, da ich damit auch den ein oder anderen hochalpinen Trail schon gefahren bin.
Falls es Dich interessiert, verkaufe im Laufe der Saison wohl mein M-ProTR in XL Top ausgestattet mit Carbon LRS- momentan noch fast neuwertig zum Preis knapp über nem H10 TR. Geht dann eben noch besser ab, da ca. 1,5 Kg leichter. Ich hol mir wohl ein Nachfolgemodell. Ansonsten kann ich Dir auch gern ein neues H10 besorgen oder ein Occam - wenn's noch aktuell ist.
Grüße wr
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten