• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

OT-Diskussionen zum Thema Fahrraddiebstahl etc.

Dabei seit
18. April 2007
Punkte für Reaktionen
174
Standort
An der Alb
Nichts wirklich besonderes. Klassisches Schloss für ein Schulrad.

Für unsere MTBs haben wir ein Abus-Schloss, das aus einzelnen Gliedern besteht. Das nutze ich z. B. in einem Bikeraum in einem Hotel. Ansonsten haben wir tagsüber unsere Bikes im Blick.


Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
 
Dabei seit
14. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Magdeburg
Das Thema Diebstahl beschäftigt uns auch schon ne weile. Magdeburg halt, hochburg der einbrecher seit kurzem... gibt aber auch nur "spurlos einbrüche" hier, d.h. die netten fachkräfte für besitzübergang haben schlüssel zu den wohnblöcken, kellerräumen usw. und bedienen sich dann brav.

die vermieter kennen das problem, informieren aber nicht und die polizei stapft auch im dunkeln.

unterwegs werden die beiden fahrräder nicht aus dem blick gelassen, selbst in den cafés wo wir mal nen kaffee trinken stehen die räder in greifabstand, zum bäcker nehm ich mein Focus selbst mit an den tresen. warum auch nicht?

längere zeit unbeobachtet geht nich hier in der gegend. leider...

und den keller hat mein fahrrad seit monaten nicht gesehn, kommt immer mit in die wohnung, in der dritten etage.

PS: natürlich haben wir schlösser, alles ABUS Bordo 120 bzw 90 :)
 
Dabei seit
18. April 2007
Punkte für Reaktionen
174
Standort
An der Alb
@PORTEX77 Ich habe eine Hausratversicherung bei der DEVK mit enthaltener Premium-Fahrradversicherung. Die Premium entscheidet sich u.a. dadurch, dass die Bikes rund um die Uhr versichert sind und noch ein paar andere Punkte, die ich auswendig gerade nicht weiß. Die Kosten belaufen sich auf ca. 50 Euro/Jahr bei einem Versicherungswert von knapp 6.000 Euro. In den letzten Jahren habe ich mich über den recht hohen Betrag eigentlich immer geärgert, nachdem nun aber dieses Jahr zwei Bikes gestohlen wurden und die Versicherung in beiden Fällen anstandslos den Neupreis ersetzt hat, bin ich froh, dass ich die Versicherung habe.
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
911
Standort
Hannover
@PORTEX77 Ich habe eine Hausratversicherung bei der DEVK mit enthaltener Premium-Fahrradversicherung. Die Premium entscheidet sich u.a. dadurch, dass die Bikes rund um die Uhr versichert sind und noch ein paar andere Punkte, die ich auswendig gerade nicht weiß. Die Kosten belaufen sich auf ca. 50 Euro/Jahr bei einem Versicherungswert von knapp 6.000 Euro. In den letzten Jahren habe ich mich über den recht hohen Betrag eigentlich immer geärgert, nachdem nun aber dieses Jahr zwei Bikes gestohlen wurden und die Versicherung in beiden Fällen anstandslos den Neupreis ersetzt hat, bin ich froh, dass ich die Versicherung habe.
ich habs grad mal im formular angetestet.. wie kommt man da auf 50euro/jahr?

die fahrradversicherung kostet alleine schon 129 euro im jahr (bei 3000 euro versicherungssumme) .. die premium hausrat 80 euro bei meinen 60qm.. so dass ich damit gleich bei 209 euro bin
 
Dabei seit
18. April 2007
Punkte für Reaktionen
174
Standort
An der Alb
Sorry, die 50€ Stimmen natürlich nicht. Ich bin bei 117€ bei 130 qm und 5.700€ Fahrrad-Versicherungswert.


Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
304
Standort
Regensburg
einfach mal auf dem Fahrradflohmarkt in Litauen/Lettland/Estland/Polen herumschlendern... Da gibt es richtige Absatzkanäle - unsere Politik schafft es nämlich nicht, hier die Ermittlungsdaten auszutauschen (z.B. Rahmennummer) - und somit können die Polizeikollegen in den Ländern auch nichts nachweisen - der Verkauf ist somit nicht wirklich gefährlich
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Fahrradklau-Wohin-verschwinden-unsere-Raeder,fahrradklau136.html
die müssen nur irgendwie über die Grenze
 

BigVolker

a licky boom boom down
Dabei seit
23. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
221
Standort
Leeptsch
...Kennt jemand einschlägige Seiten im Netz aus dem In- oder Ausland, auf denen man schauen könnte?...
Kennen ist zuviel gesagt, aber allegro.pl könnte eine potentielle Anlaufstelle sein.
Leider habe ich von 6 Rädern (2 von mir, bei den anderen hatte ich "die Finger dran") absolut in Leipzig kein einziges, auch nicht in Teilen, wiedergesehen. Es zieht einen einfach nur runter. Man beschäftigt sich teils monatelang mit Teilesuche, Instandsetzung und Montage und dann kommt irgendein Wi**ser und meint es einfach wegnehmen zu können. Was will man machen? Die Zeit wo ich denke "wenn ich den erwische ..." flaut schnell ab und weicht einer gewissen Parnoia und Resignation.
Manchmal fährt an mir ein Lullie vorbei und ich weiß genau: DAS Rad ist gestohlen.Bei diesem Gedanken endet es meist schon. Dann schau' ich hier in den "gestohlene..." Thread und finde trotzdem nix handfestes.
Als mein Kona gestohlen wurde, habe ich ein paar Tage später zwei -im Nachhinein- seltsame Gestalten im Hof gesehen und auch noch freundlich gegrüßt. Jetzt weiß ich, dass die vermutlich die Schuldigen waren. Dreckspack!
 
Dabei seit
8. August 2012
Punkte für Reaktionen
1
Das Thema Diebstahl beschäftigt uns auch schon ne weile. Magdeburg halt, hochburg der einbrecher seit kurzem... gibt aber auch nur "spurlos einbrüche" hier, d.h. die netten fachkräfte für besitzübergang haben schlüssel zu den wohnblöcken, kellerräumen usw. und bedienen sich dann brav.
Behalte deine rechtlastigen Sprüche für Dich allein, hier im Forum ist kein Platz für den Scheiß oder geht auf die AfD-Seite °!°
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
911
Standort
Hannover
Behalte deine rechtlastigen Sprüche für Dich allein, hier im Forum ist kein Platz für den Scheiß oder geht auf die AfD-Seite °!°
da interpretierst du jetzt aber ne menge hinein.. ich bin auch immer hellhörig bei stammtischgebrabbel.. würde hier aber das "fachkräfte" nicht auf den fachkräftemangel sondern ausschließlich im kontext der "fachkräfte für besitzübergang" sehen...
und damit als rein humoristische umschreibung für "diebe"
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Komm nicht nach Bayern mit den Assoziationen. Hinter jedem Wort einen kleinen Höcke suchen.
Hier ist vielerorts was du Nazisprech nennen würdest normale Umgangssprache ohne dass Personen angreifen wollen und sich Personen angegriffen fühlen.
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
2.506
Standort
bei den Wölfen, CB
:spinner: irgentwann wird es aber auch mal lächerlich ..
muss man jetzt noch seine genaue Wortwahl überlegen, weill Vollhonks das verstehen wollen, obgleich es an den Haaren herbeigezogen ist?!

das ganze gleicht ja schon der Hexenverfolgung
:spinner:
 

freigeist

Valar Morghulis
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
2.506
Standort
bei den Wölfen, CB
nun übertreibe mal nicht..

Jemanden eine Politischen Gesinnung zu unterstellen, weil einem irgentwelche Worte nicht passen.. also ehrlich, derjenige welche kann sich auch mal ne Beleidigung anhören... oder können die das nicht verkraften?! :rolleyes:

Mir auch egal. Ein Thread weniger, in dem ich nicht weiter lesen werde.
 
Dabei seit
8. August 2012
Punkte für Reaktionen
1
Komm nicht nach Bayern mit den Assoziationen. Hinter jedem Wort einen kleinen Höcke suchen.
Hier ist vielerorts was du Nazisprech nennen würdest normale Umgangssprache ohne dass Personen angreifen wollen und sich Personen angegriffen fühlen.
Von wegen. Wie kommt's, daß gerade die Leute, die ich kenne solche Wörter nicht benutzen, so was kommt nicht von ungefähr.
Wenn du jedoch meinst, daß solche Wortwahl normal ist, dann solltest du dich ruhig dazu zählen.

:spinner: irgentwann wird es aber auch mal lächerlich ..
muss man jetzt noch seine genaue Wortwahl überlegen, weill Vollhonks das verstehen wollen, obgleich es an den Haaren herbeigezogen ist?!

das ganze gleicht ja schon der Hexenverfolgung
:spinner:
Ach wirklich ? So lächerlich, sodaß seit 2 Jahren Clowns in Dresden herum marschieren ?
 

Anto

nordisch by nature
Forum-Team
Dabei seit
6. September 2007
Punkte für Reaktionen
1.113
Standort
Berlin SÜDWEST
Hier geht es um Fahrraddiebstahl etc. Wenn ihr anderweitig Gesprächsbedarf habt, dann nutzt dafür bitte den Offtopic Bereich. Danke!
 
Dabei seit
5. August 2015
Punkte für Reaktionen
31
Hey,
habe neulich leider den Fehler gemacht und mein Tourenrad am Bahnhof direkt neben dem Haupteingang stehen gelassen... Bügelschloss sei Dank ist das Fahrrad noch da...

Es fehlten leider Sattel/Stütze und eine fest montierte Yinding Lampe (also kabelbinder und angeschraubt an eigener Halterung) nebenbei wurde noch versucht das Vorderrad auszubauen und das Schloss zu knacken mit Picking. Spuren sind dran.

Ich habe jetzt nach den Teilen bei Ebay und Ebaykleinanzeigen im Umkreis gesucht. Habt ihr noch weitere Ideen, wo das Zeug verkauft werden könnte? Glaube nicht, dass sich was ändert, aber vllt hat man ja Glück und die Diebe sind selten dämlich:)
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
911
Standort
Hannover
Die Chance hier etwas zu finden ist sehr gering..
und das Problem hier die Eigentumsrechte nachzuweisen, wenn man dann die Sachen bzw. den Schuldigen gefunden hat, ist genauso schwer wie die Tat ansich nachzuweisen.. Aussage gegen Aussage.
Muss dann jeder für sich entscheiden, ob der Aufwand das ganze Wert ist.

Aber um deine Fragen direkt zu beantworten.. Suchanzeige bei den Kleinanzeigen schalten.. hier im Bikemarkt schauen.. Flohmärkte abgrasen.. im Bekanntenkreis fragen, ob jemand x und y besorgen kann bzw. ob man jemanden kennt, der sowas verkauft.. und dabei nur das eigene interesse bekunden und nix vom diebstahl erwähnen.. und nicht genau die liste der gestohlenen Sachen angeben.. sondern schon etwas cleverer sein =)
 
Dabei seit
5. August 2015
Punkte für Reaktionen
31
Hey,
an Flohmärkte und Suchanzeige habe ich noch nicht gedacht! Vielen Dank! Will jetzt auch keinen Riesenaufwand deswegen treiben, aber vllt sind die Diebe doch sehr beschränkt und man stolpert ausversehen drüber. Hier im Bikemarkte wäre natürlich schon...o_O Was man daraus macht wenn man etwas findet, damit kann ich mich dann auch noch auseinandersetzen
 
Dabei seit
9. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Wasserburg
Hey, ist es letztendlich nicht vollkommen irrelevant, wo das Bike (in Teilen oder ganz) abgeblieben ist? Nicht falsch verstehen, mich interessiert schon wo unsere Bikes (heute morgen waren sie weg! Aus dem privaten Garten hinter'm Haus gezockt!) jetzt sind, aber a) interessiert sich die Polizei in den meisten Fällen eh nicht dafür und b) sind die Chancen auf Komplettersatz (trotz Versicherung, Zeitwert halt) eh gering. Es ist zum ... !
 
Oben