P1ke 454 U-Turn oder Argyle 318

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
6. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Altenwörth (Aut/NÖ)
Hi!

Bin am überlegen mir ne neue gabel zu leisten...
Ich fahr zur zeit mit meiner DJ1 von 04 dirt und street, die ist aber relativ schwer.

Ich weiß aber noch nicht ob ne Argyle 318 oder die 454er P1ke mit U-Turn.

Hab ich am günstigsten bei www.nord-bike.com gesehen...

Vom preislichen sind "nur" 50 euro um und vom gewicht her sind ca 300g mehr an der argyle, optische bewertungen sind schnuppe.
Habt ihr erfahrungen mit den gabeln?
Von wegen einstellen, steifigkeit, haltbarkeit, schwächen, stärken,...

Aus anderen beiträgen hab ich nicht wirklich was rauslesen können...
Die marzocchis sind mir zu schwer...

Danke schon mal!

Mfg stevo
 

tfocus

MauvaiseLangue
Dabei seit
27. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
aachen
Wenn ich davonausgehe dass du street/dirt fährst....: KEine von beiden.....Pike ist einfach nicht für sowas gemacht und die argyle scheint eine sehr unstabile brücke zu haben.
 
Dabei seit
5. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
0
also wenns eine von den beidne sein soll die argyl, weil die ist für den bereich gemacht die pike is ja eigentlcih ne all mountain gabel
also cih würd die argyl nehmen hab cih mir nämlich au schon überlegt
 

LimpMatz

ist immer am fressen
Dabei seit
18. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Freising
ja scho ne argyle, die pike geht auch, die 454 hat allerdings einen aluschaft.

Das mit der unstabilen brücke bei der argyle wie auch der pike stimmt nicht, die hatten nur die ersten 2005er Pikes.
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.462
ganz klar beide!

-und closed-
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben