Problem Steuerlager Demontage

Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
373
Ort
Hannover
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor folgendem Problem:

Ich wollte "eigentlich nur kurz" meine Steuerlager bei meinem Dvision Steuersatz austauschen. Ist ja auch nicht weiter schwer, denn die liegen ja nur in den Schalen. Jedoch saß das untere Lager extrem fest in der Lagerschale (wahrscheinlich durch Dreck, Belastung und Korrosion). Daraufhin habe ich versucht, es vorsichtig von oben auszuschlagen. Jedoch ist trotz Vorsicht das Lager in seine Einzelteile zerfallen und nun sitzt nurnoch die äußere Schale des Kugellagers in der Lagerschale. Und ich bin ratlos, wie ich die ohne die Lagerschale zu beschädigen rausbekommen soll.

20151019_194502.jpg


Ich habe schon versucht, das übrige Teil mit einem flachen Schraubenzieher vorsichtig raus zu hebeln. Jedoch sitzt es so fest drin und man hat keine gute Möglichkeit den Schraubenzieher anzusetzen.

Wie würdet ihr das machen? Bin über jeden Tipp dankbar...

Danke im Voraus!
Sorry, falls so ein Thema schon existiert, aber ich habe nichts passendes gefunden.

MfG
 

Anhänge

  • 20151019_194437.jpg
    20151019_194437.jpg
    110,1 KB · Aufrufe: 231
  • 20151019_194446.jpg
    20151019_194446.jpg
    96 KB · Aufrufe: 264
  • 20151019_194502.jpg
    20151019_194502.jpg
    111,8 KB · Aufrufe: 1.735
  • 20151019_194525.jpg
    20151019_194525.jpg
    142 KB · Aufrufe: 171

Thiel

ja!
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
518
Ort
5xxxx
WD40 über Nacht einweichen lassen. Heiß machen, probieren, abkühlen lassen, probieren, usw.

Zur Not die Lagerschale entfernen, damit man besser dran kommt.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
373
Ort
Hannover
ok. leider habe ich ad hoc keinen Heißluftföhn zu Verfügung. ein herkömmlicher Föhn wird da wohl nicht reichen :D
Mal schauen wie ich das mache.

WD 40 habe ich natürlich schon benutzt.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.543
Ort
Allgäu
Entweder mit einem Dremel den Lagerring durchtrennen oder mit einem Dremel zwei gegenüberliegende Kerben in die Schale machen damit du den Lagerring mit einem Durchschlag oder Schlitzschraubendreher herausklopfen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
923
Radl auf den Kopf, WD40 rein und dann mit einem Werkzeug was du aufspreitzen kannst in die Kugelbahn drücken und so lospopeln. Alternativ auch einfach mit einem stabilen Haken/Schlitz-Schraubendreher an der Laufbahn rumwerkeln oder mit dem Dremel die Laufbahn aufschneiden.

Wenn ich mir die Kosten von Ersatzlagern z.B. bei CC für den 40er anschaue, dann würde ich sofort ein neues Unterteil samt Schale kaufen, liegt vielleicht bei 10€ Mehrpreis.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
373
Ort
Hannover
danke für die ganzen antworten.

ich werde jetzt mal schauen ob ich mit einem der tipps das teil rausbekommen. muss ja irgendwie möglich sein ohne die schale zu beschädigen.

Mir wurde in einer fahrradwerkstatt mal geraten die lagerschalen immer drinzulassen, da ein häufiges aus und einpressen nicht förderlich für den rahmen sei. könnt ihr das bestätigen?
 

dunkelfalke

Schraubär
Dabei seit
19. August 2011
Punkte Reaktionen
73
Ort
Hochtaunus
Von oben mit einem alten Lenker in den Kugellager einhacken und raushämmern.
Geht genauso mit den Lagerschalen, daher musst du aufpassen wo der Lenker ansetzt.
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.410
Ich wollte "eigentlich nur kurz" meine Steuerlager bei meinem Dvision Steuersatz austauschen. Ist ja auch nicht weiter schwer, denn die liegen ja nur in den Schalen. Jedoch saß das untere Lager extrem fest in der Lagerschale (wahrscheinlich durch Dreck, Belastung und Korrosion).
Bei dem Lager ist die eingepresste Lagerschale Teil des Kugellagers.
Du hast den Sicherungsring, mit dem der Käfig plus Kugel im Lager gehalten werden nicht entfernt. Das ist der dünne Plastikring, der jetzt so gewellt ist.

Wenn du einen neuen Steuersatz verbauen willst, musst du den eingepressten Lagerring jedenfalls noch entfernen und durch den neuen ersetzen. Bei der Demontage hilft kein WD40 oä.. Bei den ZS Steuersatz sitzen die Lager immer so fest im Rahmen (Presspassung).
 
Zuletzt bearbeitet:

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte Reaktionen
176
Ort
Deutschland
prince, wo siehst du da einen Sicherungsring? Wäre der erste Steuersatz den ich sehe, der da einen Sicherungsring hätte. Da die Lager eh unter Druck stehen wäre ein Sicherungsring auch über wie ein Kropf.

@YZ-Rider: meistens ist der Lagersitz bei solchen Problemfällen so stark vermackt wenn der Lagerring draussen ist, dass man da eh kein neues Lager mehr einpressen will.
Nimm einen Cane Creek. Die sind gut verarbeitet und die Lager werden nicht in den Schalen verpresst. Wenn da wieder ein Lager hin ist, dann kannst du es problemlos ersetzten. Solange man nicht die Vorschlaghammer-Methode verwendet übersteht ein Rahmen schon ein paar Steuerlager.
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.410
prince, wo siehst du da einen Sicherungsring?
Man sieht ihn auf dem ersten Bild
Ich hab zufällig auch so einen Steuersatz und hab ihn auch schon zerlegt.
Der Sicherungsring ist ein Plastikring ca 3-4mm breit und 1mm dick. Er wird in eine Nut in der Lagerschale eingelegt und verhindert dann, dass der Lagerkäfig mit den Kugeln aus der Lagerschale rausfallen kann und erleichtert somit Gabel -demontage und -montage, hat sonst keine andere Funktion.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
373
Ort
Hannover
um das ganze mal aufzukären: Auf dem großen Bild sieht man lediglich noch den äußeren Rest des alten Kugellagers der fest sitzt und beim ausschlagen leider nicht mit rausgekommen ist. also kein sicherungsring etc...

Klar, einen komplett neue lagerschale plus lager würde helfen, jedoch habe ich schon passende lager hier und das einzige was mich von dem einbau abhält ist dieser bescheidene festsitzende metallring:mad:

habe außerdem auch kein passendes einpresswerkzeug oder bekäme man eine neue Lagerschale auch genauso gut mit etwas vorsicht und gefühl mit der guten alten brett-hammer-methode reingepresst?
 
Dabei seit
13. Mai 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Düsseldorf
Hallo,

hatte vor ein paar Wochen genau das gleiche Problem. Wollte nur kurz das Lager heraus nehmen und säubern/fetten. Boing und ich hatte die Hälfte vom Lager in der Hand. Der Rest hing noch bombenfest drin... Ich konnte mir helfen, indem ich von oben durch das Steuerrohr mit einem großen Schlitzschraubendreher und Hammer vorsichtig die Reste vom Lager rausgeschlagen habe. Hat allerdings eine gefühlte Ewigkeit gedauert und viel Nerven gekostet...
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
373
Ort
Hannover
das doofe ist, dass ich leider bei dem festsitzenden teil nicht mehr mit dem schraubenzieher ansetzen kann.

ich werde mich morgen nochmal mit den ganzen tipps an dem guten stück versuchen...

sollte ich dann doch die untere komplette lagerschale tauschen, z.b. gegen eine cane creek, kann ich dann meinen jetztigen gabelkonus weiterverwenden oder brauche ich dann auch einen passenden von cane creek?
 
Dabei seit
30. Juli 2006
Punkte Reaktionen
291
Hi,
also, die Lager von CC sind gut und Haltbar.
Bei der Unteren Schale ist in der Regel ein passender neuer konus bei.
um den richtigen zu finden brauchst su den Durchmesser am Steuerohr, die Alte schale muss also auf alle fälle erst mal raus.
Dann muss die Neue wieder rein, im idealfall mit passendem Werkzeug und Fett.
und der Neue Gabelkonus muss drauf.
Wenn es nur die Variante mit Externer Lagerschale gibt, wird auch die Aufbauhöhe mehr, das heist, dass bei z.b. 10mm mehr einbauhöhe mit 10mm Spacer am Vorbau weg müssen.
Sollte der Vorbau in der jetzigen KOnfiguration betreits direkt auf den Deckel des Steuersatzes liegen, wird der Schaft zu kurz sein.
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
923
um das ganze mal aufzukären: Auf dem großen Bild sieht man lediglich noch den äußeren Rest des alten Kugellagers der fest sitzt und beim ausschlagen leider nicht mit rausgekommen ist. also kein sicherungsring etc...

Klar, einen komplett neue lagerschale plus lager würde helfen, jedoch habe ich schon passende lager hier und das einzige was mich von dem einbau abhält ist dieser bescheidene festsitzende metallring:mad:

habe außerdem auch kein passendes einpresswerkzeug oder bekäme man eine neue Lagerschale auch genauso gut mit etwas vorsicht und gefühl mit der guten alten brett-hammer-methode reingepresst?
Gewindestange, Muttern und große Unterlegscheiben aus dem Baumarkt zum Einpressen. Bei den CC-Unterteilen liegt der Gabelkonus bei.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte Reaktionen
373
Ort
Hannover
guten morgen,

dann werde ich, falls ich das teil heute nicht rausbekomme, folgenden steuersatz bestellen:
http://www.bike24.de/p160994.html
der sollte sich von der einbauhöhe kaum etwas zum alten nehmen.
da wird dann also ein passender konus beiliegen?
kann ich meine jetztigen neuen steuerlager auch später in der cane creek lagerschale nutzen?
sind ja herkömmliche Industrielager, die von den maßen und der form genormt sein dürften. sollte also passen oder?
 
Oben Unten