Probleme mit Trickstuff Scheibe und Adapter SRAM Code

Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
417
Ort
Schweiz
Die Bilder und Aussagen sind widersprüchlich. Das Bild vom Hinterbau zeigt, dass Bremssattel zu hoch sitzt, sich also ein Grat an den Belägen bilden könnte.
Im Text mutmaßt der TE aber, die "Adapter wären zu klein". Das würde ja bedeuten, dass der Bremssattel zu tief sitzt, wodurch sich eben kein Grat bilden könnte.
Der Adapter am VR ist ein Formula. Keine Ahnung, wie hoch oder niedrig der baut.
Ob der Scheibendurchmesser schuld ist, lässt sich ja leicht messen: Entweder ausrechend großen Messchieber oder Lineal benutzen.
Ich glaube nicht, dass die Scheiben falsch sind. Nach meiner Messung ist unsere 203 HD exakt 203,05 mm groß und unsere 223er ist 222,95 groß. Das begründet also keinen spürbaren, signifikanten Überstand.
Nein, der TE mutmasst, dass entweder die Scheiben zu klein sind oder die Bremssättel nicht das richtige Mass haben. Ausserdem wurden wie gesagt auch Trickstuff Adapter verbaut, vorher mit der 203er Scheibe. Ausserdem wurde gesagt, dass die +20 bzw. +40 Adapter zu klein sind, dass es sich also nicht um eine 183er Aufnahme an Rahmen oder Gabel handeln kann...
Einfach nur um das kurz klar zu stellen, sehe da keine widersprüchliche Aussage ?
 
Dabei seit
28. Juni 2004
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bayern Süd
Bitte zurückschicken. Wir prüfen sie und wenn sie wirklich eiert, bekommst du eine neue.
Danke für das Angebot.
Hab sie montiert => deutlicher Schlag (auf ca 40% des Scheibenumfangs), dann mit den Fingern (ja Handschuhe ;- ) etwas korrigiert, dann um den Block 10-15 Bremsungen in der Ebene von ca 20 auf Schritttempo => Wieder gleich viel Schlag..

2 Fragen:
1. Gekauft bei Bike Components, also an die zurück? Oder direkt zu euch?
2. Wieviel Unrunder Lauf ist denn im Toleranzbereich für euch? Also Ausschlag in mm!?

@Dshengis sorry for hijacking your fadne ;-)
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.785
2 Fragen:
1. Gekauft bei Bike Components, also an die zurück? Oder direkt zu euch?
2. Wieviel Unrunder Lauf ist denn im Toleranzbereich für euch? Also Ausschlag in mm!?
Am besten zu uns. Aber das ist jetzt natürlich blöd. Die Scheiben waren schon auf einer (geraden?/krummen?) Nabe montiert, und an ihnen wurde herumgebogen. So lässt sich natürlich nicht mehr feststellen, ob sie im Neuzustand gerade oder krumm waren.

Unrund = mehr als 0,2 mm Seitenschlag pro Seite. Weniger als 0,2 lässt sich easy herausbiegen.
 
Dabei seit
28. Juni 2004
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bayern Süd
Am besten zu uns. Aber das ist jetzt natürlich blöd. Die Scheiben waren schon auf einer (geraden?/krummen?) Nabe montiert, und an ihnen wurde herumgebogen. So lässt sich natürlich nicht mehr feststellen, ob sie im Neuzustand gerade oder krumm waren.

Unrund = mehr als 0,2 mm Seitenschlag pro Seite. Weniger als 0,2 lässt sich easy herausbiegen.

Ich weiß, schon montiert und rumgepfuscht ;-)
die 203er UL war auf einem nagelneuen, ungefahrenen DT SWISS EXC 1200 Spline VR montiert => starker Seitenschlag
=> hab sie auf meinen aktuellen Reynolds TR309 montiert => gleiches Bild...
Meine SRAM Centerline 200mm hat auch einen kleinen Schlag, aber nicht über 40% des Umfangs und viel Weniger im Ausschlag => ich gehe nicht davon aus, dass meine Nabe(n) die Scheibe verhunzt haben..

Die 180er ist ungefahren und unmontiert und wackelt aufm Ceranfeld...
Aber jetzt einfach so zurückschicken (180er?) Wenn ich sie (ohne Drücken) Schleiffrei bekomme dann ist doch gut...

ERGO:
203mm, ärgerlich, aber das mit "montiert und rumgepfuscht verstehe ich" => ich versuchs zu richten
180mm, scheint wenig Schlag zu sein (aufm Ceranfeld).. werde versuchen zu montieren

Habe 2 HD fürn anderen LRS bestellt, wenn die aufm Herd kippeln dann komm ich auf Dich / euch zurück ;-)
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
417
Ort
Schweiz
Falls es noch jemanden interessiert, ich fahre jetzt die Dächle Scheiben mit +20 Adapter und ca. 1mm Unterlagscheibe und habe keine Probleme mehr. Der ganze Belag liegt auf und bildet keine Phase mehr. Die 223er Scheiben passen mit dem +43 Adapter von Formula...
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.519
Hier noch ein paar Bilder dazu...

Ergänzend - was du kontrollieren musst ist, wieviel Platz zwischen Scheibe und der Oberkante des Scheibenschlitzes im Sattel ist, obere und untere Seite. Dann weißt du, dass der Adapter optimal ist. Wenn dort mehr Platz als ein paar Zehntel sind, kann man optimieren.
Oftmals einfach mit Adaptern von anderen Marken. Im Normalfall sollte man den Adapter des Bremssattel-Hersteller fahren, weil der normalerweise wissen sollte, wie der Sattel sitzen muss.
Bei mir was es jetzt allerdings so, dass bei Wechsel von UL auf HD etwas mehr Reibring frei bleibt und ich gesehen habe(vorher nicht drauf geachtet), dass der CNC Adapter 23mm nicht optimal für den C41 funktioniert.
Da war der Spalt zur Oberkante deutlich. Witzigerweise mit nem Shimano 23mm deutlich besser. Jetzt nur noch nen paar Zehntel.
Unterlegscheiben finde ich keine schöne Lösung, da sie seitlich für einen schlechten Winkel sorgen KÖNNEN.
 
Dabei seit
9. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Sorry, ich muss den Beitrag nochmal rauskramen.

Hab neulich meine Trickstuff Dächle 203 ausbauen müssen und dabei ist mir aufgefallen wie die aussehen
(mal davon abgesehen, dass sie scheinbar unschön behandelt wurden).
Man sieht deutlich, dass der innere Teil der Scheibe (so ca. 1,8mm laut Messschieber) nicht genutzt wurde, da dort keinerlei Abnutzung zu sehen ist.

Jetzt die Frage:
Ist das der normale Bereich, der genutzt werden soll, oder SOLLTE die Abnutzung auch weiter innen sein?
Ich frage, weil ich immer davon ausgegangen bin, dass ich den richtigen Adapter benutze, ich aber jetzt das Gefühl habe ein PM+23 ist für die Dächle 203 nicht das Richtige!?

Zur Info: Ich fahre eine FOX 36 (PM180), SRAM Code RSC mit Shimano F203 Adapter und original Trickstuff Beläge.
 

Anhänge

  • photo_2020-10-29_13-09-40.jpg
    photo_2020-10-29_13-09-40.jpg
    65,8 KB · Aufrufe: 41
  • photo_2020-10-29_13-09-48.jpg
    photo_2020-10-29_13-09-48.jpg
    67 KB · Aufrufe: 75
Dabei seit
9. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Der Reibring hat 15,5mm und der Reibkuchen Deiner Bremse 14,0mm ... da bleibt zwangsläufig etwas frei auf der Scheibe ☝️ 😉

Schade nur, dass die Bremsbeläge oben über die Scheibe - bzw. konkreter: über die "Dächle- Phase" hinausstehen und sich mit der Zeit ein Grad auf ihnen bildet...
Wäre es nicht sinnvoller die Beläge würden vollständig auf der geraden Fläche der Scheibe aufliegen?
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.132
Schade nur, dass die Bremsbeläge oben über die Scheibe - bzw. konkreter: über die "Dächle- Phase" hinausstehen und sich mit der Zeit ein Grad auf ihnen bildet...
Wäre es nicht sinnvoller die Beläge würden vollständig auf der geraden Fläche der Scheibe aufliegen?
SRAM Bremse, Shimano Adapter, Trickstuff Scheiben...
Allein die Adapter unterscheiden sich teilweise deutlich.
Dazu die Toleranzen.

Von welchen Größen reden wir denn hier? Wie weit steht der Belag über die Scheibe? Foto vom Grat der Beläge?

Wenns dich stört würde ich mal andere Adapter testen. Ein paar Abmessungen findest Du sicher auch hier im Forum.
 
Oben