Rekordjagd auf dem White Rim Trail: 160 Kilometer Vollgas

Rekordjagd auf dem White Rim Trail: 160 Kilometer Vollgas

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy9CaWxkc2NoaXJtZm90by0yMDIxLTAzLTE1LXVtLTE1LjIxLjIzLTIuanBn.jpg
Der White Rim Trail in Moab ist eine berühmte 100-Meilen-Schleife (rund 160 km) im Canyonlands National Park. Einst hatte der schnelle US-XC-Racer Keegan Swenson den Rekord, die „fastest known time“ auf der Runde mit rund 6 Stunden inne, verlor diesen aber. Jetzt geht's an die Revanche!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Rekordjagd auf dem White Rim Trail: 160 Kilometer Vollgas
 

Steve Style

Anticop
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
750
Ort
Eastside
Normalerweise interessieren mich derlei Rekordjagden wenig bis gar nicht, aber der Typ hat Passion und kommt ausgesprochen sympathisch rüber.

Dann sei ihm auch der Rekord gegönnt... :bier:
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.376
Ort
Augusta Vindelicorum
Meine längste soll erst dieses Jahr kommen, Stoneman Miriquidi Gold in der C-Edition. Werden dann 162km (also ein Century :D) und 4400HM. Bisher war das ganze halt über zwei Tage im alten Jahr. Ansonsten fahre ich meist nur Tagestouren.

Den White Rim Trail würde ich auch gerne fahren, schnelle XC-Feile und los :D
Kann das Video gerade nicht schauen, wieviele HM sind denn das?
 

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
593
Ort
Dornbirn
Meine längste kommt erst noch dieses Jahr, Nationalparkmarathon in der Schweiz 141km, ca 3900hm. Ich werde definitiv viel länger als Keegan haben. Wenn ich es überhaupt schaffe.
Das schaffst Du! ;)

Ich alter Sack schaffe das seit 10 Jahren... schon mit dem 26er Scale unter 8 Stunden, damals waren´s wegen einem richtig unguten Gegenanstieg von Ftan runter auf Scuol ganz zum Schluss (arrghhh) noch über 4.000 hm, knapper 19er Schnitt.
Die Weltelite (Huber, Geismayr, Lakata etc) drücken´s in knapp fünfeinhalb... schnelle Mädels gut sechseinhalb...
 

HaiRaider66

Hardtail seit '76 ;-)
Dabei seit
11. November 2017
Punkte Reaktionen
2.245
Ort
Lohmar
126 km aber viel am Rhein entlang daher nur 700 hm mit dem MTB, 137 km mit dem Gravel da waren es 800 hm. Fahre gerne so lange Tagestouren, aber nicht auf Zeit und mehr hm gehen dann immer auf die Zeit und somit weniger km. Und mehr als knapp unter 2000 hm habe ich hier im Bergischen in einer Tagesrunde auch noch nicht hinter mir. Sportlich und mental ist die Leistung in der Wüste nicht zu unterschätzen, zu mal man "nur" gegen die Zeit fährt und Wind wird da in der Moab wirklich ein Thema sein.
 
Dabei seit
6. April 2016
Punkte Reaktionen
127
Ort
Steiermark
Warum werden jetzt deswegen irgendwelche "Heldenleistungen" gepostet. :D
Weil radlfahren nur mehr mit Kashima auf einem 14k Bike samt Welt - (oder eben pers.) Rekord Spaß machen darf. Wehe du setzt dich auf deinen Hobel der Dir Spaß macht und genießt die Zeit - das darf nicht sein. Deswegen werden Bikes um 3500€ ja auch unter "Budgetbikes" vorgestellt....
 
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
63
Also mit einer Wasseflasche hier durchzukommen finde ich eher unrelalistisch. Daher würde ich eher dies als Referenz nehmen:
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
361
Bike der Woche
Bike der Woche
Unfahrbar ohne Gravelbike! Der ist ja total naiv!
MTBs sind zu langsam, kommen nicht so weit und auch nicht so hoch wie ein Gravelbike!
 
Oben