Rock Shox Gabelservice - Wann Dichtungen wechseln? (Revelation RL Solo Air)

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
362
Ort
am Zürichsee
Du weisst aber schon, dass wenn die Gabel richtig arbeiten soll, der Negativfederweg auch nötig ist. Für das Ansprechverhalten ja sowieso. Wenn der Druckausgleich zwischen Positiv und Negativ Luftkammer (bei SoloAir passiert das ja automatisch) stattfindet ziehen sich Casting und Standrohre zwangsläufig automatisch etwas zusammen. Die Frage ist nur wie viel ist normal.
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
30
Danke, ja, das habe ich gelesen. Nachdem ich gepostet habe, hab ich auch mal den Pike-Infothread durchgelesen. Dort steht ja, 2-3% wäre normal. Bei mir ist es aber bei ca. 5. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das am Anfang noch nicht war. Aber vor dem Gabelservice ists mir schon aufgefallen...

Und soweit ich nich jetzt erinne, kann ich die Gabel auch nicht von Hand auseinanderziehen. In anderen threads habe ich gelesen, dass man das bei diesem Problem normal könnte... Weiß nich, ob das jetzt relevant ist.

Gesendet von meinem HTC 802w mit Tapatalk
 

bastitone

Wer schlecht fährt kann länger Schrauben
Dabei seit
1. September 2014
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bad Dürkheim
Luft ablassen und die tauchrohre nach unten drücken mit der andern Hand Lenker nach oben ziehen. Sollte ein zischen, leise, zu hören sein. Wäre noch ein Tipp
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
30
Hallo, ich wollt mich jetzt nochmal wegen meiner Gabel melden. Die Gabel kommt immer noch nicht so ganz raus, sie steht unbelastet etwas unterhalb der 5%-Markierung. Wenn ich von der Oberkante Staubabstreifer das Standrohr messe, komme ich auf ca. 125-127mm bei einer 130er Gabel (Revelation RL Solo Air).

Ich habe mal bei einer Reba Solo Air nachgemessen, da sind es ca. 101mm bei einer 100er Gabel. Eine Revelation habe ich auch angeschaut, die weiter rauskommt.

Wie ist das bei euch so bei der Solo Air Gabel? Wieviel mm kommen die Tauchrohre raus?


Ich bin mir sehr sicher, dass bei den Innereien der Gabel alles entsprechend der Anleitung zusammengebaut ist und, dass der Luftausgleich auch nicht durch Fett blockiert ist (zum Testen habe ich es auch mal ganz ohne Fett probiert). Wenns nicht dooch aus irgend einem Grund normal ist, muss ich sie wohl einschicken, solange noch Garantie ist...

Danke!
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.893
Ort
Allgäu
Was willst du denn reklamieren, dass die 130mm Gabel nur 125mm hat? Würde mir da keinen Kopf machen und einfach fahren!
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
Jetzt habe ich oben selbst den Tipp fürs Luft-Ablassen bei fehlendem Federweg gepostet und musste feststellen, dass es bei mir gar nichts bringt - brauche also wohl doch nochmal Hilfe...

Also, wenn ich über das untere Ventil die Luft rauslasse fährt die Gabel ganz aus. Aber wenn ich sie dann 1, 2 Mal wieder komprimiere fehlt wieder etwas Federweg. Die Rohre schauen dann nur bis ca. zur 5%-Markierung raus. Wenn ich dann wieder Luft unten am Ventil ablasse geht das Spiel von vorne los.

Ich hab das ein paar mal durchgemacht. Hab dann auch die Luft ganz raus, die Gabel zusammen gedrückt, auseinander gezogen, bis zum Maximalluftdruck aufgepumpt etc., was ich alles so im Internet gelesen habe. Hat nichts gebracht, ich erhalte nicht dauerhaft meinen Federweg.

Ich habe noch einen Tipp gelesen, den ich probiere, wenn ich wieder beim Radl bin: Etwas Öl in die Luftkammer geben und hoffen, dass dadurch der Luftdurchlass frei wird.

Falls das nicht klappt, gibt es noch andere Lösungsmöglichkeiten? Kann es sein, dass die Dichtungen doch kaputt sind?
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
30
Was willst du denn reklamieren, dass die 130mm Gabel nur 125mm hat? Würde mir da keinen Kopf machen und einfach fahren!

Die paar Millimeter werden nicht entscheidend sein. Aber wegen dem Vergleich zu den anderen Gabeln denke ich halt schon, dass wohl etwas nicht stimmt.

Dann macht es ja Sinn, vielleicht jetzt noch den letzten Monat Garantiezeit zu nutzen, den ich noch habe... Nicht dass das dann später zu weiteren Problemen führt...
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
30
Achso, das habe ich vergessen zu sagen, ich habe alles probiert, was ich im Internet so an Tipps finden konnte und hab dann auch neue Dichtungen rein.

Die Gabel ist schon nicht ganz draußen, wenn ich sie zusammenbaue und dabei den Air Shaft voll ausgefahren habe (zur Sicherheit vor dem Aufschieben der Standrohre aufgepumpt).

Erst wenn ich die Negativluft dann sofort nach dem Zusammenbauen ablasse, fährt die Gabel aus. Sie fährt also nur ganz aus, wenn die positive Luft die Gummiteile im Air Shaft zusammendrückt, denke ich.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
um wie viel mm reden wir? je nach toleranzen hat die gabel +/- 5mm von der angegebenen bauhöhe. steht auch so in den tech specs von RS. und die bauhöhe beeinflusst dann eben das einzig variable maß. den federweg. solange es sich um 5mm handelt würde ich keine welle machen
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
30
Aufpassen, sonst kommt RS und fordert den 1mm von der Reba zurück!
Ich säge einfach einen Milimeter raus und schicks ihnen zurück, bevor sie was merken :aetsch:

um wie viel mm reden wir? je nach toleranzen hat die gabel +/- 5mm von der angegebenen bauhöhe. steht auch so in den tech specs von RS. und die bauhöhe beeinflusst dann eben das einzig variable maß. den federweg. solange es sich um 5mm handelt würde ich keine welle machen

Ich hatte das Problem (oder auch Nicht-Problem) letztens auch Bike-Discount geschildert. Von da hat mich dann einer angerufen, der nicht sagen konnte, obs ein Fehler ist oder nicht, aber gemeint hat, ich soll es, solange ich noch Garantie habe, mal einschicken, weil es ein klarer Garantiefall wäre (wenn es ein Fehler ist). Dann hab ich auch mal kurz bei dieser Sram Dealer Hotline angerufen. Die haben gemeint, wie @sharky, dass es es gut sein kann, dass alles OK ist, aber dass sie es sich gerne mal anschauen, wenn ichs einschicke.

Das hab ich jetzt mal gemacht. Heute ist die Gabel dann unbearbeitet (und ohne meine Remote) zurückgekommen. Begründung: Die Gabel war mehrmals offen, ich habe sie einmal ohne Fett zusammengebaut, deshalb keine Garantie mehr. Für die Behebung des "bemängelten Ansprechverhaltens" (was ich nie bemängelt habe) hätten sie € 100 für einen Service haben wollen. Sehr interessant das alles. Passt irgendwie nicht so ganz mit den Sram Garantiebedinungen zusammen und außerdem habe ich ja extra alles vorher zusammengeschrieben, dass sie die Garantie prüfen, sonst hätte ichs ja gar nicht einschicken brauchen.

Eigentlich sollte mit der Gabel auch noch eine genauere Fehlerbeschreibung von Sram mitkommen. Aber die ist wohl da verloren gegangen, wo auch meine Remote ist :(

@sharky Wo kann ich denn das mit den Toleranzen nachlesen? Ich weiß, du kennst dich super aus, aber irgendwie verwundert es mich doch, dass die Dinger in der Länge so viel Toleranz haben können, während sie vom Durchmesser her ja sehr exakt sein müssen... Was mich aber noch mehr verwundert: Wenn es an den Toleranzen liegt, hätte es ja schon ab Anfang an so sein müssen, was mir - so kritisch, wie ich alles teure Neue anschaue - hätte auffallen müssen.
 

maxracingshox

Es gipt keine Kartoffeln mer!
Dabei seit
7. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.343
Ort
Ebbelwoi
Meine Totem coil hat auch nur netto ca. 170 mm Federweg.
Mach Dir keinen Kopf... (obwohl es mich auch ein wenig ankratzt) ;)
 
Dabei seit
19. Juni 2014
Punkte Reaktionen
30
Meine Totem coil hat auch nur netto ca. 170 mm Federweg.
Mach Dir keinen Kopf... (obwohl es mich auch ein wenig ankratzt) ;)
Dann fehlt dir ja noch mehr, da bin ich ja beruhigt ;)

Aber eigentlich isses so ja fast schlimmer, wenn es doch kein Fehler ist, sondern normal. Dann hätten die mir 100€ für nix abgeknüpft...gut, dass ich nicht Ja gesagt hab :) Wobei das Ergebnis mich schon interessiert hätte.




Hab übrigens ne Theorie, wie es sein könnte, dass es a) kein Fehler ist und b) trotzdem am Anfang nicht so ersichtlich war: Wenn der Ausgleichsport am Anfang durch das viele Fett verstopft war, wäre es möglich, dass die Gabel weit genug rausgedrück war, sodass mir nicht aufgefallen wäre, dass die Gabel eigentlich nicht komplett 130mm rauskommt. Dann könnte sich im Lauf der Zeit das Fett da gelöst haben und sie kommt nur noch 127mm raus. (Ich trau mir schon zu, dass ich das dadurch entstehende schlechtere Ansprechverhalten am Anfang nicht gemerkt hätte...)
 

maxracingshox

Es gipt keine Kartoffeln mer!
Dabei seit
7. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1.343
Ort
Ebbelwoi
Was das mit den Toleranzen bei Federgabeln soll ist mir auch schleierhaft. Bis auf das Casting sind alle Teile gefräst/ gedreht mit hundertstel Toleranz und dann hat eine Gabel einfach mal 5-10 mm weniger als angegeben?
Ein Schelm, wer böses dabei denkt ;)
 
Dabei seit
1. Juli 2015
Punkte Reaktionen
34
meine hatte vor dem kleinen service 150 und jetzt 155mm HUB :D. ist das denn jetzt ein garantiefall oder soll ich einfach mit etwas mehr SAG fahren? :bier:
 
Dabei seit
22. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Hi ich beschäftige mich grad mit dem Service meiner 2014er Revelation SA Gabel und habe ein Frage zur Menge des Öl's. Kommt in beide Rohre jeweils 5ml von dem 15WT Gabelöl ? Ich werd aus dem Datenblatt nicht ganz schlau und wäre über einen Tipp sehr dankbar :)
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.171
Ort
ausgewandert
pro tipp: nimm 10ml. und: was ist denn daran so schwer?

Oilchart.JPG
 

Anhänge

  • Oilchart.JPG
    Oilchart.JPG
    149,1 KB · Aufrufe: 137
Dabei seit
18. Juli 2009
Punkte Reaktionen
1
Hey, habe ne ähnliche Frage, evtl könnt ihr helfen. Habe mir gebrauchte Standrohre für meine lyrik 26" gekauft. Die darin verbauten staubabstreifer sehen intakt aus, sind aber etwas hart im vgl zu meinen alten ( 1jahr alt) relativ hart und nicht mehr so geschmeidig. Sollte ich die tauschen, oder ist das egal? Hab irgendwie keine Lust die rauszupopeln und dabei was zu beschädigen.

Muss vielleicht dazu sagen, dass die Gabel nicht 100% geschmeidig einfedert, sondern etwas stufenartig (war nach neuer Schmierung allerdings weitestgehend behoben, mal sehen wie lange) . Könnte das an einem alten, nicht mehr geschmeidige Abstreifer liegen?

Und noch eine letzte Frage. Wie erkennt man ob die negativkammer korrekt arbeitet? ZB ob da Öl rein gedrückt wurde. Habe mal gehört das kann passieren wenn zu viel Öl in den lower legs ist. Ich hab ca 10 ml verwendet.
 
Oben