RS Super Deluxe R/RC3 Erfahrun

Dabei seit
22. August 2002
Punkte für Reaktionen
154
Weiß zufällig jemand ob die alte RockShox Judy Butter das gleiche ist wie die Sram Butter und auch als Dämpfer Fett verwendet werden kann?
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
663
Standort
Heppenheim
Weshalb soll das nicht funktionieren? Judy Butter ist ein gutes Federgabelfett. Das kann man auch für den Dämpfer nehmen.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
294
Standort
Esslingen
Hat Jemand Erfahrung mit dem MST-Tuning?
mir ginge es vor allem um schnellere Federwegsrückgewinnung.
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Durch das Tuning wird der Verstellbereich um ein paar Klicks Richtung schnell verlagert. Außerdem bekommt der Dämpfer ein neues Midvalve mit optimierten Ports, in Verbindung mit einem Shimstack der auf dein Gewicht und Hinterbau angepasst ist, hast du eine wesentliche bessere Zurückgewinnung des Federweg.
Gerne kannst du mich auch per E-Mail anschreiben, dann können wir das Thema noch vertiefen.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
294
Standort
Esslingen
Durch das Tuning wird der Verstellbereich um ein paar Klicks Richtung schnell verlagert. Außerdem bekommt der Dämpfer ein neues Midvalve mit optimierten Ports, in Verbindung mit einem Shimstack der auf dein Gewicht und Hinterbau angepasst ist, hast du eine wesentliche bessere Zurückgewinnung des Federweg.
Gerne kannst du mich auch per E-Mail anschreiben, dann können wir das Thema noch vertiefen.
Danke. Habe gerade Geld fürs Hobby über und schicke den Dämpfer nächste Woche zu Fahrrad Fahrwerk.
Bin gespannt..
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
294
Standort
Esslingen
Durch das Tuning wird der Verstellbereich um ein paar Klicks Richtung schnell verlagert. Außerdem bekommt der Dämpfer ein neues Midvalve mit optimierten Ports, in Verbindung mit einem Shimstack der auf dein Gewicht und Hinterbau angepasst ist, hast du eine wesentliche bessere Zurückgewinnung des Federweg.
Gerne kannst du mich auch per E-Mail anschreiben, dann können wir das Thema noch vertiefen.
Noch eine Frage, die vielleicht auch von allgemeinem Interesse ist:
Ich fahre den Dämpfer mit dem Tune M/L in einem Last Coal, das ja eine sehr hohe Endprogression hat. Passt das zu Deinem Standard Tuning? DIe Abstimmung berücksichtigt ja nur das Köpergewicht, oder?
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.067
Standort
Köwi
Durch das Tuning wird der Verstellbereich um ein paar Klicks Richtung schnell verlagert. Außerdem bekommt der Dämpfer ein neues Midvalve mit optimierten Ports, in Verbindung mit einem Shimstack der auf dein Gewicht und Hinterbau angepasst ist, hast du eine wesentliche bessere Zurückgewinnung des Federweg.
Gerne kannst du mich auch per E-Mail anschreiben, dann können wir das Thema noch vertiefen.
Hi,
ich fahre ein 2018er Devinci Spartan mit Split Pivot, dessen Hinterbau/Anlenkung auf 34-36er Kettenblatt designed würde mit nur 28Z weil 11-fach Antrieb.
Lässt sich da mit dem MST-Tuning etwas machen, das der Dämpfer sich antriebsneutraler verhält oder geht das nur über ein größeres Kettenblatt?
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Noch eine Frage, die vielleicht auch von allgemeinem Interesse ist:
Ich fahre den Dämpfer mit dem Tune M/L in einem Last Coal, das ja eine sehr hohe Endprogression hat. Passt das zu Deinem Standard Tuning? DIe Abstimmung berücksichtigt ja nur das Köpergewicht, oder?
Das Tuning berücksichtigt Körpergewicht und Hinterbaukennlinie.
 

Dr.Hossa

Radfreund
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
172
Standort
Bucklige Welt (echt, die Gegend heißt so!)
Servus an alle.

Mich beschäftigt schon lange, für ein anstehendes Rahmenbauprojekt, die Frage, ob es möglich ist mit einem RS Super Deluxe
in 230mm EBL, den es ja mit drei Hüben gibt (55/60/65mm) durch interne Umbauten (traveln) den jeweils gewünschten Hub zu realisieren.
Damit währe der Einsatzbereich dieses Rades, bei etsprechender Vorbereitung der Kinematik, deutlich grösser was cool wär.

Gruß, Thom.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
294
Standort
Esslingen
Ich möchte nochmal Rückmeldung zu den Erfahrungen mit dem MST getunten Super deluxe RCT geben:

ich wiege 75 kg, das Rad ist ein Last Coal. Einsatz ist sehr breit, von bikepark incl. DH Strecken über hometrails zu Stolperbiken am Albtrauf oder in den Alpen. Ich bin nicht der Super ballerer und trailshrederer, aber auch nicht gerade langsam und nehme gerne auch die holprigen Linien.
Neben einer leicht zähen Druckstufe ging es mir in erster Linie um die Anpassung der Zugstufe. Im Original hatte ich immer den Eindruck, dass der Federweg nicht schnell genug zurück gekommen ist. Zwischendurch gab es bei schnellen Schalgfolgen immer einen Schlag, der sehr stark durchgreicht wurde. Wenn ich die Zugstufe noch weiter aufgemacht hatte, wurde das Heck unruhig.

Mit dem tuning empfinde ich das als wesentlich besser. Der Dämpfer ist schon feinfühlig, hat trotzdem noch ausreichend gegenhalt bei Sprüngen und Anliegern und ist recht schnell, ohne dass es im ruppigen Gelände die Füße vom Pedal rüttelt. Als Referenz habe ich u. a. eine verfallene Natursteintreppe mit ganz unschönen Rhythmus, hier liegt das rad wesentlich ruhiger.
für mein empfinden hat der Dämpfer auch nicht weniger diesen ominösen pop, von dem alle immer reden.

Was mich ein wenig beunruhigt hat, ist, dass ich den rebound jetzt (fast) ganz schließen muß, selbst bei Minusgraden.
Mario hat dazu gemeint, dass das verwendete Öl sehr temperaturstabil sei, im Notfall könne der Verstellbereich aber auch angepasst werden.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden und empfinde den Preis auch als angemessen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.929
Ich möchte nochmal Rückmeldung zu den Erfahrungen mit dem MST getunten Super deluxe RCT geben:

ich wiege 75 kg, das Rad ist ein Last Coal. Einsatz ist sehr breit, von bikepark incl. DH Strecken über hometrails zu Stolperbiken am Albtrauf oder in den Alpen. Ich bin nicht der Super ballerer und trailshrederer, aber auch nicht gerade langsam und nehme gerne auch die holprigen Linien.
Neben einer leicht zähen Druckstufe ging es mir in erster Linie um die Anpassung der Zugstufe. Im Original hatte ich immer den Eindruck, dass der Federweg nicht schnell genug zurück gekommen ist. Zwischendurch gab es bei schnellen Schalgfolgen immer einen Schlag, der sehr stark durchgreicht wurde. Wenn ich die Zugstufe noch weiter aufgemacht hatte, wurde das Heck unruhig.

Mit dem tuning empfinde ich das als wesentlich besser. Der Dämpfer ist schon feinfühlig, hat trotzdem noch ausreichend gegenhalt bei Sprüngen und Anliegern und ist recht schnell, ohne dass es im ruppigen Gelände die Füße vom Pedal rüttelt. Als Referenz habe ich u. a. eine verfallene Natursteintreppe mit ganz unschönen Rhythmus, hier liegt das rad wesentlich ruhiger.
für mein empfinden hat der Dämpfer auch nicht weniger diesen ominösen pop, von dem alle immer reden.

Was mich ein wenig beunruhigt hat, ist, dass ich den rebound jetzt (fast) ganz schließen muß, selbst bei Minusgraden.
Mario hat dazu gemeint, dass das verwendete Öl sehr temperaturstabil sei, im Notfall könne der Verstellbereich aber auch angepasst werden.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden und empfinde den Preis auch als angemessen.
Dass man die Zugstufe bei angepassten Dämpfern weit zudrehen muss ist grundsätzlich nicht verkehrt, in meinen Augen sogar ein Zeichen für ein passendes Tuning.

Grund dafür ist einfach dass mit der LSR auch die Druckstufe(n) mit beeinflusst wird.
Schließlich die die LSR eine simple Nadel die in beide Richtungen Öl durchlässt.
Ist sie fast zu wird das Öl durch die geregelten Shim- Ventile geschickt, das macht mehr Sinn weil man die wirklich anpassen kann.
Ist die LSR weit auf bleibt nicht viel Öl für die Shimgeschichten, also eher Kacke.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
294
Standort
Esslingen
Dass man die Zugstufe bei angepassten Dämpfern weit zudrehen muss ist grundsätzlich nicht verkehrt, in meinen Augen sogar ein Zeichen für ein passendes Tuning.

Grund dafür ist einfach dass mit der LSR auch die Druckstufe(n) mit beeinflusst wird.
Schließlich die die LSR eine simple Nadel die in beide Richtungen Öl durchlässt.
Ist sie fast zu wird das Öl durch die geregelten Shim- Ventile geschickt, das macht mehr Sinn weil man die wirklich anpassen kann.
Ist die LSR weit auf bleibt nicht viel Öl für die Shimgeschichten, also eher Kacke.
im Grundsatz passt das ja gerade auch. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob auf Strecken wie bad wildbad das heck noch etwas langsamer sein könnte. Wenn es auch bei plus 30 grad noch passt ist alles gut.
im Sommer werde ich es wissen :)
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.929
im Grundsatz passt das ja gerade auch. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob auf Strecken wie bad wildbad das heck noch etwas langsamer sein könnte. Wenn es auch bei plus 30 grad noch passt ist alles gut.
im Sommer werde ich es wissen :)
Auch das dünner Öl gehört zu einem guten Tuning.
Einfach weil dünnes Öl viel viel weniger temperaturanfällig ist als ein dückflüssiges.
Genau deine Sorgen hatte ich auch nachdem mein Dämpfer damals von Push zurück kam.
Hat aber alles gepasst.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.269
Standort
ausgewandert
Auch das dünner Öl gehört zu einem guten Tuning.
Einfach weil dünnes Öl viel viel weniger temperaturanfällig ist als ein dückflüssiges.
Genau deine Sorgen hatte ich auch nachdem mein Dämpfer damals von Push zurück kam.
Hat aber alles gepasst.
grundsätzlich würde ich das so nicht unterschreiben. wenn ein schwerer fahrer sehr dünnes öl nimmt, hat er probleme mit der dämpfung
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.929
grundsätzlich würde ich das so nicht unterschreiben. wenn ein schwerer fahrer sehr dünnes öl nimmt, hat er probleme mit der dämpfung
Es hat dich ja auch keiner um deine Unterschrift gebeten.

Ein seriöser Tuner passt das Shimpaket auf das Fahrergewicht an und verwendent dünnes Öl.
Wenn der Kunde dann doch mal mehr Dämpfung braucht werden die Shims angepasst, nicht das Öl.

Öltuning ist eine Notlösung/ Forumsgefummel, aber mehr nicht.
 
Dabei seit
28. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
116
Standort
GG
I already have Rock Shox 0W-30 for the lowers of my Lyrik so I was thinking to use it also in Super Deluxe aircan (because they recomend 2 ml of 15W50 per service and I can only buy 1L).

Best regards,
Andraž
...Maxum4 Extra SAE 15W50 ist ein 100 % synthetisches 4-Takt-Öl...
Hier kann ich doch aber auch jedes andere synthetisches 15W50 nehmen, oder?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.929
...Maxum4 Extra SAE 15W50 ist ein 100 % synthetisches 4-Takt-Öl...
Hier kann ich doch aber auch jedes andere synthetisches 15W50 nehmen, oder?
Du kannst alles nehmen was dein Auto gerade frisst.
Ob es synthetisch oder nicht ist spielt nur im Forum eine Rolle, im echten Leben nicht.

Empfehlung ist FOX Gold, eine Art klebriges Bettbahnöl- seitdem es das gibt schütte ich es überall rein, auch in die Luftkammern.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
354
Gibt es inzwischen weiter Erfahrungsbereichte zum Super Deluxe Air und dem MST Tuning?

Mein Super Deluxe R ist eher mäßig von der Performance. Für mein empfinden ist er über schnelle Schläge entweder zu hart in der Druckstufe abgestimmt, oder die Zugstufe ist zu langsam.

Ich stelle mir nur die Frage von 170€ in den "R" Dämpfer sinnvoll investiert sind, oder ob ich gleich zum Float X2 gehe - da hätte ich alle Einstellfreiheiten.
 
Oben