Schaltwerk mit langem Käfig mit kleiner Kassette kombinieren?

Dabei seit
17. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
hi bikescheich
hat der Umbau geklappt?
bin gespannt details zu lesen.
möchte mir ein gravel aufzubauen mit RD-RX817 mit 11-40er Kassette und einer GRX Kurbel 48-31 zu fahren.

mein Heimweg hat eine 19%-Steigung - und die ist mir als Oldie mit 55 lenzen mit der Ultegra Kompakt langsam etwas heavy
 

bikerscheich

albtraufheizer
Dabei seit
28. Juli 2006
Punkte Reaktionen
9
Ort
Köln
Hi @tihi, der Umbau hat geklappt 👍
Allerdings nicht so, wie geplant.
Insofern gut, dass Du fragst.

möchte mir ein gravel aufzubauen mit RD-RX817 mit 11-40er Kassette und einer GRX Kurbel 48-31 zu fahren.

Genau das war ja mein Plan.
Und um eine große Kassette fahren zu können (11-40, oder gar 11-42, weiß ich jetzt gar nicht mehr) sowie gleichzeitig eine 11-36er auf einem zweiten Laufradsatz, wollte ich dann einen längeren Käfig an das Schaltwerk montieren, um die Gesamtkapazität zu erhöhen.

Wegen Corona, Job, Kind usw. hab ich jedenfalls das Rad zum Umbau zum Händler meines Vertrauens gebracht. Wirklich gute Schrauber sind das, denen vertraue ich blind.

Jedenfalls klappte das am Ende mit dem 817er-Schaltwerk nicht. Trotz vieler Versuche ließ sich die Schaltung nicht vernünftig einstellen. Der Teufel weiß weshalb, auch Anrufe bei Shimano durch die Jungs vom Bikeshop und abseits der offiziellen Kanäle brachten kein Licht ins Dunkel.

Ende vom Lied: 817er Schaltwerk wieder verkauft, 815er geholt, das mit dem längeren Käfig der Shimano XT RD-M8000 ausgestattet (hier und hier), und nun läuft es.

Ob ich das selber hingekriegt hätte?
Wohl eher nicht.
Ich bin nun allerdings auch nicht der geborene Schrauber, und meine Berührungsängste beim Modifizieren eines 250€-Schaltwerks waren dann am Ende zu groß 😄
 
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
5
Hi @bikerscheich,

ich muss einmal kurz nachfragen zu deinem 815er-Umbau: wieso hast du beim 815er-Schaltwerk das Kettenblech verlängert? Ein Problem mit der Kapazität hat das Schaltwerk doch angeblich nicht (liegt noch neu im Keller). Beim 817er hätte ich verstanden.

Danke für eine kurze Antwort. Viele Grüße
 
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
5
Guten Morgen,

ich bin gerade noch auf den folgenden englischen Blog gestoßen, in dem in einem Test beide Schaltwerke 815 / 817 mit unterschiedlichem Setup (11-30 und 11-40) getestet werden.

Spoiler: 817 mit SGS-Leitblech funktioniert wohl.
 

bikerscheich

albtraufheizer
Dabei seit
28. Juli 2006
Punkte Reaktionen
9
Ort
Köln
Hi @bikerscheich,

ich muss einmal kurz nachfragen zu deinem 815er-Umbau: wieso hast du beim 815er-Schaltwerk das Kettenblech verlängert? Ein Problem mit der Kapazität hat das Schaltwerk doch angeblich nicht (liegt noch neu im Keller). Beim 817er hätte ich verstanden.

Danke für eine kurze Antwort. Viele Grüße
Hi @herr-nilsson,
ich hatte glaub mal geschrieben, dass ich das Rad im Endeffekt vom Fachhändler hab aufbauen lassen. Durch den längeren Käfig gewinnt das Schaltwerk natürlich an Kapazität, da der lange Käfig den Unterschied zwischen minimaler (klein-klein) und maximaler (groß-groß) Kettenspannung besser ausgleichen kann als ein kurzer Käfig.
Ich hab auch mal irgendwo ein Video gesehen, in dem ein Australier (oder Engländer, aber ich glaub es war ein Australier) das Setup mit 11-40er-Kassette mit dem nicht gemoddeten 815er-Schaltwerk probiert. Geht wohl, ist aber am Limit. (Schau mal in einem meiner älteren Beiträge in diesem Thread, ich müsste das Video irgendwo verlinkt haben).

Bei mir ist nun das 815er-Schaltwerk mit langem Käfig verbaut.
Im Ergebnis läuft meine Schaltung jetzt im 2x11-Setup sowohl mit 11-36er als auch mit 11-40er-Kassette. Das war mein Ziel, da ich einen LRS für gröberes Geläuf mit 11-40er-Kassette fahren, und einen für schnellere Touren mit der 11-36er-Kassette.
Mit einer kleineren Kassette habe ich es noch nicht probiert, aber der große Unterschied von 10 Zähnen zwischen einer 11-40er und einer 11-30er resultiert ja fast zwangsläufig in einem Kompromiss, was die Schaltqualität angeht.
 
Oben